Ergebnis 1 bis 1 von 1

Einige haben Ihre Angehörigen seit Jahren nicht gesehen...

Erstellt von Kali, 23.08.2003, 01:51 Uhr · 0 Antworten · 753 Aufrufe

  1. #1
    Kali
    Avatar von Kali

    Einige haben Ihre Angehörigen seit Jahren nicht gesehen...

    ...aus Bangkok Post 23.08.2003

    Besucher für verlassene Insassen

    Einige haben Familien nicht für Jahre gesehen
    Anucha Charoenpo
    Saibuathong Ngernkrathok, 68, lebenslänglich, hat seine Frau bzw. seine vier Kinder nicht einmal in der Zeit gesehen, in der er im Gefängnis sitzt (11 Jahre).
    Fast 1.300 Insassen der 6.907 Klong Prem am zentralen Gefängnis haben keinen gesehen, seit sie gefangengesetzt wurden. Dies bedeutet eine Zunahme des Elends und eine Gefährdung der Gesundheit.
    Gestern erlaubte das Gefängnis Aussenstehenden denen einen Besuch gestetten, die von ihren Familien verlassen wurden.
    Saibuathong, ein Einwohner von Nakhon Ratchasima, wurde die Gelegenheit gestern zum Gespräch zu den Außenstehenden und zu den Repräsentanten von Privatunternehmen gegeben, die ihnen moralische Unterstützung und Verbrauchsgüter gaben. `` ich bin sehr glücklich, dass es einige Leute gibt, die sich für mich interessieren,“ sagte Saibuathong ...

    Er vermisst seine Frau und seine Kinder und möchte sie noch einmal sehen, bevor er stirbt.
    `` ich schreie, jedesmal ,wenn ich Verwandte sehe, die andere Insassen zu besuchen, ´´ sagte er..

    Kamthorn Thongmuk, 74, ein Bangkok Mann, der für das Fälschen von von Grundbesitzrechtbriefen gefangengesetzt wird, hat seine Kinder 8 Jahre nicht gesehen.

    “Ich wünsche mir, dass sie mich besuchen, damit ich sie kennen lerne, bevor ich sterbe.“

    `` Ich habe versucht, die Insassen nicht zu beachten, die von ihren Verwandten besucht wurden, ich möchte nicht traurig sein, aber ich bin es, ´´ sagtes Kamthorn ,“es ist sehr schweirig, dass ich seit 19 Jahren hier bin
    ....chai SAE-LIM, 49, ein Bangkok Mann, der bereits vier Jahre für Mord gesessen hat, sagte, er müßte sich bei dem Gefängnis bedanken, dass es ihm die Möglichkeit gegeben hätte, Freunde zu sehen.
    `` Besucher, die ihre kostbare Zeit für uns teilen, verstehen unsere Situation gut. Sie sind sehr freundlich, ´´sagtes ....chai. Er hat noch sechs Jahre abzusitzen.

    Niwat Laosuwannawat, ......und einer der Besucher, die am Projekt teilnahmen, sagten, sie sympathisieren mit den Gefangenen, die nie eine Möglichkeit hätten, Besuch zu empfangen.
    `` ich wünsche ihnen, dass ihr Elend vergessen. Ich möchte ihnen die moralische Unterstützung und das Glück geben, die sie nicht von ihren Familien erhalten, ´´

    Prayat Jingjit, der Gefängniskommandant, sagte, daß es das Ziel war, den Gefangenen ein wenig Wärme zu vermitteln, die nie jedermann sehen. Herr Prayat meinte weiter, dass viele Gefangenen darunter leiden würden, dass sie so wenig Aufmerksamkeit von ihren Familien erhalten würden.

    Viele notwendigen Dinge fehlten, wie Seife, Shampoo und Zahnpasta und mußten geborgt werden.

    ...frei und notdürftig übersetzt nach Kali

  2.  
    Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Nach etlichen Jahren wieder mal in D - einige Eindrücke
    Von lucky2103 im Forum Literarisches
    Antworten: 318
    Letzter Beitrag: 08.11.11, 07:35
  2. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 20.09.10, 12:35
  3. seit 17 Jahren nach Thailand
    Von Korat993 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 19.12.09, 23:20
  4. Visum für Ehefrau (seit 4 Jahren verheiratet)
    Von Acky im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.01.09, 13:44
  5. Auch andere Sprachen haben ihre Tücken...
    Von Kali im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.09.04, 16:31