Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 109

Eine andere Meinung zu Thaksin und der jetzigen Situation

Erstellt von Netandy, 25.11.2008, 12:26 Uhr · 108 Antworten · 3.494 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Eine andere Meinung zu Thaksin und der jetzigen Situatio

    Hallo @franki, Wahlen und Demokratie und dann noch der Vergleich zu Italien???
    Thailand ist nicht Europa.
    Durch das Könighaus ist eine stark ausgeprägte vertikale Struktur in allen Bereichen zu erkennen.

    Ich habe Beifall geklatscht als ich die erste Veranstaltung der PAD angeschaut habe. Da haben einfache Leute den Mund aufgemacht - aber nicht nur belobigende, unterwürfige Bemerkungen gemacht. Kritikfähigkeit will gelernt sein, aber wichtig ist sie.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.436

    Re: Eine andere Meinung zu Thaksin und der jetzigen Situatio

    Thailand ist nicht Europa.
    Das mag sein, aber die Ergebnisse von demokratischen Wahlen müssen akzeptiert werden, ob sie mir gefallen oder nicht. Ich soll und darf eine Regierung kritisieren, aber nicht mit Gewalt und Blockaden!

    Gruß von Franki.

  4. #13
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Eine andere Meinung zu Thaksin und der jetzigen Situatio

    Zitat Zitat von Samuianer",p="659001
    ...Nachteile hatte der thailaendische Staat, sonst waere NICHT geputsch worden,...Die Thaksinonmics haben sich ausschliesslich fuer ihn, dem Shin Clan und seinen Schildtraegern,
    gut gerechnet, die Rechnung darf das thailanedische Volk tragen!...
    moin,

    um sein vermögen(bereicherung) zu retten hat er bewusst ins ausland verkauft.
    um den vergleich brd - thailand heranzuziehen, er hat ein telekom konzern von nationalem interesse verhökert.
    gibt kreise die bezeichnen solch ein materialistisches vorgehen, das eines volksverbrechers.

    per saldo hat er net gegeben sondern, sich in erster linie persönlich bereichert.
    die forderung nach entschädigung + rehabilitierung iss ein schlag ins gesicht der arbeitenden bevölkerung.


  5. #14
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: Eine andere Meinung zu Thaksin und der jetzigen Situatio

    franki,

    ich verstehe deine Bedenken, aber das hier ist und war noch nie ein stabile, funktionierende Demokratie - dieses Privileg bleibt den westlichen Staaten überlassen.
    Der geliftete Haar-Implantat-Träger südlich der Alpen ist demokratisch tragbar, da die Italiener ein demokratisch erwachsenes Volk sind (mit einem "Mafia-Staat-im-Staat".

    Zur Erinnerung (mag unpassender Vergleich sein):
    ...... kam auf parlamentarischem Wege an die Macht.

  6. #15
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Eine andere Meinung zu Thaksin und der jetzigen Situatio

    Was ich besonders dreist finde (ausser ich habe das
    jetzt wirklich falsch verstanden), ist, dass Thaksin,
    um stimmen zu kaufen, nicht einmal sein privates
    Vermögen benutzt hat, sondern sogar öffentliche Gelder...
    nicht nur das, er wollte seinerzeit auch den engl. Fussballklub aus öffentlichen Geldern kaufen, natürlich auf seinen Namen.

    Fakt ist nun mal, dass Thaksin bisher der korrupteste Politiker der thail. Geschichte ist.
    Ich verstehe die deutschen Expaten nicht, die solche korrupten Politiker unterstützen.

  7. #16
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Eine andere Meinung zu Thaksin und der jetzigen Situatio

    Hallo,
    ich glaube auch nicht, dass Thaksin oder wer auch immer ein oder das Problem darstellt.
    Jahrhunderte lang gewachsenen Strukturen, die so etwas wie eine Demokratie nach westlichen Vorbild sehr schwer oder gar nicht zulassen, muessen hier beruecksichtigt werden.

    Die Vorgehensweise zur Erringung der Macht hat oft demokratischen Anstrich - was aber fuer viele und immer mehr Staaten ebenfalls gilt.
    Da teilen sich die Meinungen ueber Deutschland ja schon in diesem Forum, wie erst soll dies eingermassen objektiv fuer Staaten anderer Kulturkreise definiert werden koennen?

    In wikipedia ist eigentlich ein wesentlicher Faktor sehr sauber formuliert:

    .....Als sicher wird angesehen, dass Demokratie allein keinen Zustand der Freiheit und Sicherheit herstellen kann, weil das Misstrauen aller gegen aller durch die formalen Bestimmungen von Wahl, Regierungsbildung, etc. allein nicht beseitigt werden kann. Nur das Vertrauen in die Institutionen kann gegenseitiges Misstrauen abbauen und allseitiges Vertrauen wachsen lassen. Und Vertrauen ohne Kontrolle ist erfahrungsgemäß nicht von Bestand.
    Rechtsstaatlichkeit schafft Institutionen und Verfahren, die ihrerseits Vertrauen bilden und Macht an Recht binden.


    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Demokratie

    Die Rechtsstaatlichkeit in Thailand entspricht vielleicht nicht ganz unseren Vorstellungen, aber sind wir ehrlich: vertrauen wir denn unseren Institutionen, unseren Politikern?
    Trotz etwas laengerer Erfahrung (und eventuellen oder tatsaechlichen) Wohltaten der demokratischen Staatsform?

    An dieser Stelle dann mehr von anderen Laendern zu erwarten bzw. zu fordern, hielte(!) ich dann schon fuer etwas anmassend.

    Ansonsten finde ich die Fragestellung des Threadstarters berechtigt und gut.
    Und: die verschiedenen Sichtweisen sind sehr interessant.
    Auch wenn sie mir immer wieder (nur) vermitteln, dass ich mir einfach kein abschliessendes Bild ueber Thailand bilden kann.

    Gruss,
    Strike

  8. #17
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Eine andere Meinung zu Thaksin und der jetzigen Situatio

    Zitat Zitat von Netandy",p="658978
    Doch ausser dem angeblichen Wahlbetrug, was wurde Thaksin überhaupt sonst noch konkret vorgeworfen?
    Wahlbetrug und Korruption sind ja nichts Neues in Thailand, jedoch hat die Thaksin Administration in diesen Disziplinen Dimensionen erreicht, die selbst in der Banharn Regierung 1995 nicht erreicht wurden. Als schwerwiegender sehe ich jedoch folgendes:

    - Thaksin ist persönlich für den Zusammenbruch der südlichen Provinzen verantwortlich. Ich hatte das in einem vergangenen Beitrag schon einmal erklärt. Die Umbesetzungen in der Administration der südlichen Provinzen und die Entziehung von Mitteln aus den dort stationierten Militärs geschrieben hatte den Kollaps als unmittelbare Folge.

    - Thaksin ist persönlich für den Drogenkrieg verantwortlich, bei dem mehr als 3000 Menschen umkamen.

    - Thaksin hat während seiner Amtszeit oft Beschlüsse per Dekret am Parlament vorbei geführt, und damit demokratische Mechanismen ausser Kraft gesetzt, um seine Ziele schneller zu verwirklichen. Kritiker und Presse wurden dabei systematisch eingeschüchtert und unterminiert. Soviel zum "champion of democracy".

    - Thaksin ist persönlich für die Spaltung des Landes in zwei Fronten verantwortlich, die mittlerweile zu bürgerkriegs-ähnlichen Verhältnissen führt.

    Ich denke, dies sind genug Gründe Thaksin nicht zu mögen. Über Thaksin als Mensch kann man geteilter Meinung sein, daher lasse ich das einmal außen vor. Als Politiker hat er jedoch mehr Unheil und Schaden verursacht als er jemals in diesem Leben wieder auszugleichen in der Lage wäre. Man muss an den sprichwörtlichen Elefanten im Porzellanladen denken.

    Cheers, X-Pat

  9. #18
    Avatar von Monton

    Registriert seit
    14.09.2002
    Beiträge
    439

    Re: Eine andere Meinung zu Thaksin und der jetzigen Situatio

    [quote="Bukeo",p="659074"]
    Fakt ist nun mal, dass Thaksin bisher der korrupteste Politiker der thail. Geschichte ist.
    Ich verstehe die deutschen Expaten nicht, die solche korrupten Politiker unterstützen.
    Diesen Artikel dazu in der TAZ finde ich ziemlich zutreffend:
    http://www.taz.de/1/debatte/kommenta...gerechtigkeit/
    Doch ich verstehe auch die deutschen Expaten nicht die die PAD unterstützen.

  10. #19
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Eine andere Meinung zu Thaksin und der jetzigen Situatio

    Doch ich verstehe auch die deutschen Expaten nicht die die PAD unterstützen.
    mangels Alternative.
    Unter Surayut war es zumindest stabil.

  11. #20
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Eine andere Meinung zu Thaksin und der jetzigen Situatio

    Das Thema Stimmenkauf habe ich hautnah erlebt. Da gehen kleine Grueppchen von Haus zu Haus und bieten Bares fuer das Kreuz an der richtigen Stelle. Nachhalten kann das aber keine Sau, die Stimmenabgabe ist geheim. So koennte man doch sagen:" Die Thais sind wenigstens ehrlich"

    Das es auf dem Weg zu einer stabilen Demokratie, die von fast allen Menschen getragen wird, etwas "rumpelt" sollten doch wir Deutschen gut verstehen.

    Gruss Volker

Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. AI, AHRC und andere zur Situation in TH
    Von Bukeo im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 25.06.11, 05:28
  2. Wieso darf der Eine und der Andere nicht?
    Von Page im Forum Forum-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.09, 17:37
  3. Samui life eine andere cam
    Von siajai im Forum Essen & Musik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.01.08, 18:02
  4. Mal eine andere Möglichkeit für Phuket
    Von aktiv50 im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.06, 09:15
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.04.02, 05:15