Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 109

Eine andere Meinung zu Thaksin und der jetzigen Situation

Erstellt von Netandy, 25.11.2008, 12:26 Uhr · 108 Antworten · 3.484 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von entrox

    Registriert seit
    16.11.2007
    Beiträge
    331

    Re: Eine andere Meinung zu Thaksin und der jetzigen Situatio

    Zitat Zitat von Extranjero",p="660277
    Samuianer hat hier erst kuerzlich geschrieben, dass das Hotel fuer Dezember quasi schon ausgebucht ist.
    Ich glaube auch nicht, dass da jetzt viele stornieren.

    Warum auch?
    stimmt.. wieso sollten Sie stornieren, nur weil die Flughäfen in BKK geschlossen sind...

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von

    Re: Eine andere Meinung zu Thaksin und der jetzigen Situatio

    Zitat Zitat von entrox",p="660285
    stimmt.. wieso sollten Sie stornieren, nur weil die Flughäfen in BKK geschlossen sind...
    Das kann ja kein Daeurzsutand sein.
    Allerspaetestens am 5. Dezember muss der Spuk vorbei sein.

  4. #93
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Eine andere Meinung zu Thaksin und der jetzigen Situatio

    Das kann ja kein Daeurzsutand sein.
    Allerspaetestens am 5. Dezember muss der Spuk vorbei sein.
    es dürfte heute nacht schon vorbei sein.
    Scheinbar bereitet das Militär und die Polizei bereits den Angriff vor.
    Da die Masse der PAD wohl meist aus Frauen besteht, dürfte die Räumung wohl machbar sein - denk ich mal.

  5. #94
    Mandybär
    Avatar von Mandybär

    Re: Eine andere Meinung zu Thaksin und der jetzigen Situatio

    hoffentlich bleiben beide Seiten besonnen

  6. #95
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Eine andere Meinung zu Thaksin und der jetzigen Situatio

    Zitat Zitat von Mandybär",p="660326
    hoffentlich bleiben beide Seiten besonnen
    Besonnenheit war allerdings bis jetzt keine der Kernkompetenzen - egal auf welcher Seite.
    Natuerlich hoffe ich auch auf ein vor allem friedliches Ende dieses unwirklichen Treibens, das mit demokratischem Verhalten - trotz des Wortes Demokratie im Namen - so gar nichts zu tun hat.

    Gruss,
    Strike

  7. #96
    Avatar von Pustebacke

    Registriert seit
    15.01.2002
    Beiträge
    3.277

    Re: Eine andere Meinung zu Thaksin und der jetzigen Situatio

    Zitat Zitat von strike",p="660371
    Natuerlich hoffe ich auch auf ein vor allem friedliches Ende dieses unwirklichen Treibens, das mit demokratischem Verhalten - trotz des Wortes Demokratie im Namen - so gar nichts zu tun hat.
    Das hoffen wir alle auch...

    Die nächsten 48 Stunden werden entscheiden sein...

    Mal abwarten und die Nachrichten verfolgen.

  8. #97
    Avatar von Netandy

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    192

    Re: Eine andere Meinung zu Thaksin und der jetzigen Situatio

    Hallo,

    Pustebacke schrieb am letzten Donnerstag (25.11) auf folgendes Posting von Member: strike

    Natuerlich hoffe ich auch auf ein vor allem friedliches Ende dieses unwirklichen Treibens, das mit demokratischem Verhalten - trotz des Wortes Demokratie im Namen - so gar nichts zu tun hat.

    Das hoffen wir alle auch...
    Die nächsten 48 Stunden werden entscheiden sein...
    Mal abwarten und die Nachrichten verfolge

    Nun, weit mehr als 48 Stunden sind inzwischen vergangen und es hat sich im Prinzip nichts wesentliches getan. Noch immer herscht eine Patt-Situation zwischen den Fronten der gewählten demokratischen Regierung Thailands und den dumpfen ausserparlamentarischen Krawallmachern die leider noch immer die 2 wichtigsten Flughäfen in ihrer Gewalt halten.

    Der finanzielle Schaden für das Land ist inzwischen riesengross, aber diese skrupellose Meute denkt leider noch immer nicht daran aufzugeben. Das einzig Gute daran ist, das dies vielleicht der letzte Akt des Aufbäumens solcher Art von antidemokratischen Kräften in Thailand sein wird.

    Den die nächsten Wahlen, werden wohl noch ein klareres Bild zeichenen, wer nach Ansicht der Mehrheit der Bevölkerung das Land zu regieren hat. Den bei Geld hört bekanntlich der Spass auf. Das ist in Thailand zum Glück (trotz des falschen Lächelns auf den Gesichtern) nicht anderst, als anderswo in der Welt.

    Selbst der unbedeutenste Bürger dieses Landes wird es am eigenen Leib (Geldbeutel) spüren was diese Leute ihm für die nächsten Monate und Jahre angetan haben, und was ein pflichtvergessenes "Nichthandeln" der staatlichen Institutionen (Millitär, Polizei) eben am Ende bedeutet. Zu verstehen was es für ihn selbst (finanziell) bewirkt wenn diese Institutionen sich der legalen Regierung nicht vollsändig unterstellen. Und er wird leider schmerzlich lernen wo die inneren Feinde Thailands (und auch seine eigenen) zu finden sind.

    Den die wirtschaftliche Lage wird in Thailand schlechter werden, eben wie fast überall auf der Welt.

    Die Aufgabe der rechtschaffenden Politiker der Regierung muss es zukünftig deshalb im demokratischen Spiel unbedingt sein, dies auch den einfacheren Bürgern von Thailand in den nun kommenden harten Zeiten immer vor Augen zu führen.

    GANZ EINFACH, WER DARAN SCHULD HAT, WER DAS EINGEBROCKT HAT!

    Eben bis es auch der Dümmste verstanden hat was gewalttätiger Widerstand gegen eine legitime demokratische Regierung "schlussendlich" bewirkt!

    Wie gesagt, schuld ist eben auch vor allem Polizei und Armee. Wenn eine Regierung den Ausnahmezustand erklärt, ein Versammlungsverbot für mehr als 5 Personen erlässt, so haben die Einsatzkräfte dieses "durchzusetzen"!

    Auch eine Armee(führung) hat zwar das verbriefte demokratische Recht ihre Meinung zu äussern und politisch tätig zu sein (Bürger in Uniform), sie hat aber nicht das Recht ihre erteilten Befehle zu hinterfragen, bzw. diese zu verweigern (Ausnahme Angriffskriege, Menschenrecht,...aber das ist selbst heikel da schwer abgrenzbar..).

    Eine Armee hat vor allem ihrer politischen Führung zu gehorchen. Dies ist auch in Deutschland nicht anderst, die Bundeswehr basiert wie man im Soldatenrecht nachlesen kann auf: Befehl und Gehorsam.

    Genauso ist es bei der Polizei! Der alte zuständige Polizeichef in Thailand nahm lieber seinen Hut als seine Befehle zu befolgen. Und auch der neue nimmt seine Aufgaben nicht wahr. Er setzt auf feige "Deskalation", die sich schon darin äussert, das seine Einsatzkräfte nun mit den Gewalttätern auf Streife gehen um die "Sicherheit" :-) des Airports zu gewährleisten. That`s Thailand... :-)

    Nun gut, er sieht wohl seine Hände gebunden solange die "schützende" Armee meint ihre Pranken auf das ganze Land zu legen. Diese ist leider auch in meinen Augen der Haupverursacher der Krise.

    Wie bisher alle letzten demokratisch gewählten PM`s von Thailand schmerzlich spüren mussten, und wie es auch der von diesen Kreisen geputschte Ex-PM Thaksin in seinem Interwiev sagte, hat eine Armee stets die Wünsche der Bürger zu wahren. In Thailand tut sie dies leider nicht!!

    Und die Wünsche der Bürger Thailands sind in einer Demokratie eben die der Mehrheit der Bürger. Also nicht die Pfründe einer angeblichen Elite zu schützen. Und wie Thaksin richtig sagte, wird die Armee eben auch von der Regierung, dem Staat, und somit den Bürgern aus Steuergeldern bezahlt. Und wer bezahlt befiehlt, das ist wohl überall auf der Welt so.

    Gut, in sehr entwickelten dempokratischen Staaten hat sich die Armee aus inneren Konflikten herauszuhalten. Dies ist z.B. auch in der Bundesrepublik so, wo das Grundgesetz (wohl aus Lehren der Vergangenheit) dies ganz klar regelt. Innere Unruhen, auserparlamentarische politische Gewalttäter, Terroristen sind ausschliesslich Sache der Polizei und des Grenzschutzes. Auch wenn einige verblendete Politiker das in Deutschland schon zu ändern versuchten.

    Doch auch wenn es nicht so ist (wie in Thailand), darf die Armee niemals einen Staat im Staate bilden. Dieses ist in Thailand leider eine Erblast die auf die historische Vergangenheit dieses Landes zurückzuführen ist.

    Wie bereits von mir geschrieben, war Thailand noch vor einigen Jahrzehnten im Prinzip ein Feudalstaat der sich lediglich einen anderen Anstrich gab. Hohe Positionen des Millitärs wurden ausschliesslich von den Abkömmlingen der entsprechend wenigen einflussreichen Familien ausgefüllt. Familien die auch immer eine grosse Nähe (besondere Liebe) zum König (Monarchie) hatten.

    Absolut kein guter Nährboden für Demokratie. Solange diese Strukturen nicht aufgebrochen werden, wird es jede gewählte heute moderne Demokratie in Thailand schwer haben, da die feudalistische Elite des Landes mit dieser Regierungsform (aus eigenem Machterhalt) im Prinzip nichts anzufangen weis. Und sie, wie es aussieht, auch die kapitalistischen globalen Spielregeln nicht vollständig versteht.

    Wie schon von mir geschrieben, Geld sehr subtil in Symphatie im Volk und Macht umzuwandeln, um das Land dann mit dieser Macht und den eigenen Ideen dann voranzubringen.

    Statt dessen setzten sie auf Gewalt, bzw. der finanziellen Unterstützung einer Gruppe von Gewalttätern. Dumpfe mittelalterliche Methoden einer alten Elite die es eben nur versteht mit ihrem Geld sich Krawallmacher (Söldner) einzukaufen, statt ihre monetären Mittel zur subtilen Meinungsbildung zu verwenden.

    Aber Gewalt und Einschüchterung sind eben die Massnahmen von "vorgestern". Diese Zeiten sind vorbei. Auch wenn sie wie in Thailand noch kurzfristig (vieleicht auch noch einige wenige Jahre) eventuell sporadische Erfolge (Unruhe) damit erzielen können. Auch bestochene Gerichte, die nun die Rechtmässigkeit der legalen Regierung anzweifeln sollen werden darin nichts ändern. Diese Clique samt den finanzstarken Hintermännern wird schlussendlich scheitern.

    Was ich persönlich sehr schade finde, ist die Rolle des Könighs in diesem für alle schlechten (und teuren) Spiel.

    Ich frage mich immer, welcher Gruppierung steht er wohl näher?

    Dummköpfe sagen, der König steht niemand näher, nur nah zum Volk, und mischt sich nicht in die kleinlichen Wirren der Politik ein. Aber dies würde dann ja bedeuten wenn die Demokratie gegen gewalttätige Rabauken kämpft wäre der König dann ja auch unentschieden? Kann ja so wohl nicht sein. Ist der König vielleicht gar kein absoluter Anhänger der Demokratie? Spekuliert (nicht kritisiert) darf ja wohl werden.

    Auch hier ist leider in meinen Augen in Thailand, (wie beim Millitär) all die Jahre eine Fehlentwicklung eingetreten. Der normale Thailänder betrachtet seinen König gar nicht als der Verfassung (und damit der Demokratie, da es eine ja demokratische Verfassung ist) unterstellt. Viele Thailänder wissen nicht das ihr König lediglich ein "konstitoneller Monarch" ist.

    Dies kann in Krisen gut und schlecht sein, da dadurch seine moralische Macht gestärkt ist. Ein klare Stellungnahme, jedoch auch ein Schweigen und Gewährenlassen, kann so ungeheuer viel bewirken. Den Schweigen kann auch Zustimmung ausdrücken.

    Ich wünsche mir, das es an seinem 81 Geburtstag ( 5. Dezember), wo er sich ja auch den Massen stets auf dem Balkon zeigt, zu einem klaren Bekenntnis kommt. Und das seine Gesundheit dies zulässt.

    Für mich wäre es das Schönste wenn es ein Bekenntnis zur Demokratie wäre, und er alle Gruppierungen (Millitär, Polizei), um die bedingungslose Unterstützung der demokratisch gewählten Regierung bitten würde. Er sollte zu bedenken geben, das er ja das repräsentierende Oberhaupt dieser Demokratie und damit Regierung ist, und jeder Angriff der Gewalttäter, nichts anderes ist, als ein Angriff gegen ihn selbst.

    Das wäre ein ungeheurer Achtungserfolg für Thailand in der Welt! Ich denke von der PAD würde nichts, aber auch gar nichts übrigbleiben und der Spuk wäre vorbei.

    Gruss an alle von

    Netandy

  9. #98
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Eine andere Meinung zu Thaksin und der jetzigen Situatio

    Ich denke von der PAD würde nichts, aber auch gar nichts übrigbleiben und der Spuk wäre vorbei.
    es geht nicht um die PAD, auch nicht um die UDD usw.
    Es geht lediglich darum, das Thaksin aufhören sollte - als gesuchter Verurteilter Thailand von aussen über seinen War Room zu regieren.
    Wenn er sich öffentlich zurückzieht, wäre die PAD in der Tat unnötig und Chamlong könnte seine tatsächliche Aufgabe als Mönch wieder fortsetzen.

  10. #99
    Avatar von Nero

    Registriert seit
    06.11.2008
    Beiträge
    113

    Re: Eine andere Meinung zu Thaksin und der jetzigen Situatio

    Hallo Netandy,

    du schreibst mir aus der Seele!
    Was diese gelben Übermenschen hier abziehen,
    ist eine absolute Farce!

    Gruß,
    Nero

  11. #100
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Eine andere Meinung zu Thaksin und der jetzigen Situatio

    Zitat Zitat von Bukeo",p="662117
    Ich denke von der PAD würde nichts, aber auch gar nichts übrigbleiben und der Spuk wäre vorbei.
    es geht nicht um die PAD, auch nicht um die UDD usw.
    Es geht lediglich darum, das Thaksin aufhören sollte - als gesuchter Verurteilter Thailand von aussen über seinen War Room zu regieren.
    Wenn er sich öffentlich zurückzieht, wäre die PAD in der Tat unnötig und Chamlong könnte seine tatsächliche Aufgabe als Mönch wieder fortsetzen.

    ALLE und ALLES waer dann ohne Grundlage und unnoetig!

    Wie hatt Prem nach dem 7.Oktober gesagt?

    "Ein einziger Mann haelt den 'Schluessel' fuer das Ende dieser Unruhen in den Haenden"

    un diesem Mann sein Ego ist so ueberdimensioniert das er eine ganze nation, 'seine so gliebte nation" den Bach runterschicken wuerde, ohne mit einer Wimper zu zucken!

    Wir sind gerade die Zeitzeugen von diesem Vorgang!

    Immmer mehr Kommentare internationaler Medien gehen in diese Richtung, sicher werden auch die Fueherer der einzelnen Fraktionen kritisiert, zu guter Letzt zeigen aber alle Finger auf diesen Mann, in seine Richtung!


    Macht er doch daraus z.B. in einem Artikel vom ArabianBusiness.com schon keinen Hehl mehr......

Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. AI, AHRC und andere zur Situation in TH
    Von Bukeo im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 25.06.11, 05:28
  2. Wieso darf der Eine und der Andere nicht?
    Von Page im Forum Forum-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.09, 17:37
  3. Samui life eine andere cam
    Von siajai im Forum Essen & Musik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.01.08, 18:02
  4. Mal eine andere Möglichkeit für Phuket
    Von aktiv50 im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.06, 09:15
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.04.02, 05:15