Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Ein dummer Farang

Erstellt von papa, 15.03.2005, 13:52 Uhr · 11 Antworten · 1.532 Aufrufe

  1. #1
    papa
    Avatar von papa

    Ein dummer Farang

    Der Engländer Mark Slingo, 23 hat einen gebrochenen Arm und mögliche innere Verletzungen erlitten, nachdem er von dem Balkon im dritten Stock eines Kondominiums in Jomtien gefallen ist. Die Polizei ging zum Raum, in dem Slingo wohnte und traf dort Worida Phupana an, die ihnen erklärte, daß sie zu der Zeit geschlafen hatte und nicht wissen konnte wie der Unfall geschah.
    Er ist allgemein bekannt , das thailändische Frauen schlafen, wenn Ausländer vom Kondominiumbalkon in Pattaya oder in Jomtien fallen.
    Der "Tote" sollte nach Bangkok zur Autopsie geschickt werden ,erwachte aber plötzlich wieder zum Leben.
    Daraufhin erklärten die Ermittler , es wäre definitiv Selbstmord gewesen ,wenn er von einem höheren Balkon gefallen wäre.
    Fazit : Nur die Höhe stimmte nicht. War halt ein dummer Farang.
    Papa

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von E.Phinarak

    Registriert seit
    24.03.2003
    Beiträge
    1.516

    Re: Ein dummer Farang

    Zitat Zitat von papa",p="224645
    Der "Tote" sollte nach Bangkok zur Autopsie geschickt werden ,erwachte aber plötzlich wieder zum Leben.
    Da hat er aber nochmal Glück gehabt. Es soll schon Fälle gegeben haben, da wurde schonmal nachgeholfen den Fall endgültig zu erledigen


    Zitat Zitat von papa",p="224645
    Daraufhin erklärten die Ermittler , es wäre definitiv Selbstmord gewesen ,wenn er von einem höheren Balkon gefallen wäre.
    Klingt logisch. Wenn ich Selbstmord begehen will, stürtze ich mich nicht gerade aus dem 3.Stock, sondern suche mir was "sichereres".


    Quelle ?

  4. #3
    Avatar von zero

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    629

    Re: Ein dummer Farang

    also, um Selbstmord zu begehen, muss man sich ja nicht von Balkon eines Condominiums stürzen.

    Der Tatbestand des Selbstmordversuchs ist ja schon dadurch gegeben, dass man in so einer Betonburg wohnt, denn wie die Erfahrung lehrt stürzen die irgendwann ohnedies in sich zusammen (nur halb soviel Zement verwendet, wie dem Bauherren verrechnet, bei der Stahlarmierung ein paar Stäbe "vergessen", fünf Stockwerke höher gebaut als erlaubt und dadurch die Statik gestört, usw.....) ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

  5. #4
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Ein dummer Farang

    TiT (This is Thailand) trift auf fast alles zu - aber nur auf fast alles - es gibt ja auch "dumme" betrunkene farangs - da soll es Leute geben die stuerzen sogar vom Buergersteig toedlich ab.... der Rest ist Sache der Polizei - zu den Akten..... Auf Samui fahren sich jaehrlich Scharen "dummer" Farangs tot oder zum Krueppel - immer ist Alkohol + ueberhoehtes Tempo + Dummheit im Spiel.... dafuer koennen nur die "dummen" Farangs selbst und kein Anderer etwas.

  6. #5
    Avatar von Thaiman

    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    2.168

    Re: Ein dummer Farang

    Zitat Zitat von Samuianer",p="225158
    TiT Auf Samui fahren sich jaehrlich Scharen "dummer" Farangs tot oder zum Krueppel - immer ist Alkohol + ueberhoehtes Tempo + Dummheit im Spiel.... dafuer koennen nur die "dummen" Farangs selbst und kein Anderer etwas.
    Dazu muss man aber nicht nach Samui gehen.
    Diese Idioten gibt es in Ihrem Heimatland ebenso. ;-D

  7. #6
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952

    Re: Ein dummer Farang

    Zitat Zitat von zero",p="224672
    denn wie die Erfahrung lehrt stürzen die irgendwann ohnedies in sich zusammen (nur halb soviel Zement verwendet, wie dem Bauherren verrechnet, bei der Stahlarmierung ein paar Stäbe "vergessen", fünf Stockwerke höher gebaut als erlaubt und dadurch die Statik gestört, usw.....) ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D
    Bist Du sicher, dass Du Erfahrung aus Thailand meinst - und nicht vielleicht ein anderes Land ?

    Micha

  8. #7
    Avatar von Thaiman

    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    2.168

    Re: Ein dummer Farang

    Zitat Zitat von Micha",p="225258
    Bist Du sicher, dass Du Erfahrung aus Thailand meinst - und nicht vielleicht ein anderes Land ?
    Micha
    Wohl ein bischen verwechselt mit Ägypten, kann ja mal passieren.

  9. #8
    Avatar von zero

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    629

    Re: Ein dummer Farang

    Zitat Zitat von Thaiman",p="225269
    Wohl ein bischen verwechselt mit Ägypten, kann ja mal passieren.
    nein, ich spreche durchaus von Thailand. Die Tante meiner Frau wohnte bis vor etwa 6 Jahren in einem Condominium (20 Stockwerke) in Thonburi, nahe dem Chao Phraya. Eines Tages gab es um die Mittagszeit ein eigenartiges Geräusch und ein Vibrieren, und die Bewohner verließen fluchtatig das Gebäude. 2 oder 3 schafften es nicht mehr bevor die Stützwände im 2. Stock nachgaben und der obere Teil komplett herunterkam, zwar (laut Tante) nicht so schön gleichmäßig wie ein paar Jahre später das WTC in New York, aber gestaubt hat es mindestens ebenso viel.

    Spätere Untersuchungen ergaben genau das, was ich zitiert habe:

    1. Weniger Zement verwendet als im Bauauftrag (verrechnet wurde aber sehr wohl die Sollmenge)

    2. Nur halb soviel Stahlstäbe in den Armierungen verwendet als vom Statiker berechnet (natürlich wurde auch hier die Sollmenge verrechnet)

    3. Das Gebäude hätte laut Plan (und Statikberechnung) nur 15 Stockwerke haben dürfen.

    Da das Haus nur von Thais bewohnt war, stand auch kaum etwas in der Zeitung. Nur wenn Hotels einstürzen (gab es in den letzten Jahren ja auch), dann erfährt man auch im Ausland davon.

    Schuldige wurden nie "gefunden", das Geld der Tante ist weg, und dank der eigenartigen Rechtslage steht an dieser Stelle mittlerweile ein neues Condominium, und der Besitzer des Grundstücks hat die Wohnungen erneut verkauft. Der Tante wurde freundlicherweise angeboten, auch im Neubau eine Wohnung zu erwerben, zum Vorzugspreis, weil sie ja an dieser Stelle schon einmal eine Wohnung gehabt hat.

  10. #9
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Ein dummer Farang

    Ja, solche Bruchbuden gibt es leider immer noch vereinzelt in Thailand. Der bisher bekannteste Fall war der Kollaps des Royal Plaza Hotels in Korat, 1993, bei dem 137 Menschen umkamen. Zum Glück sind solche Fälle die Ausnahme. Die große Mehrheit der Gebäude, vor allem die neueren Datums, sind heute nach gesunden ingenieurmäßigen Standards gebaut. Der Beitrag von "zero" darf daher nicht so interpretiert werden, dass solche Fälle an der Tagesordnung sind.

    Ein Gebäude statisch stabil zu erbauen ist nicht teuer. Zement und Eisen sind nicht gerade die kostspieligsten Baumaterialien, denn Installationen und Innenausbauten verursachen gleich ein Mehrfaches der Kosten der Hülle. Mit anderen Worten: an den statischen Elementen zu sparen lohnt sich keinesfalls, vor allen Dingen nicht wenn man den Ärger mit der Bauaufsichtsbehörde bedenkt.

    Das Problem mit korrupten Beamten in der Behörde ist natürlich nicht wegzuleugnen. Vorschriften werden nicht immer richtig angewandt. Gegen entsprechende Zuwendungen, werden zum Beispiel Gebäude genehmigt, die nicht mit dem Flächennutzungsplan übereinstimmen, die lokale Auflagen (z.B. Höhenbegrenzungen) verletzen, die unsachgemäße Installationen besitzen, und so weiter. Da es Flächennutzungspläne noch nicht sehr lange gibt in Thailand, und die Bauaufsicht mehr oder weniger dem Developer obliegt, gibt es viele Grauzonen. Zum Glück hat sich die Situation -zumindest in Bangkok- jedoch innerhalb der letzten zehn Jahre sehr verbessert.

    Was die Rechtslage angeht, hat "zero" leider Recht. Pfusch am Bau ist in Thailand sehr schwierig einzuklagen. Als Käufer eines Hauses oder eines Condominiums kauft man die Liegenschaft "as is", und wenn später Risse in der Wand und undichte Leitungen auftreten, dann ist das das Problem des Käufers. Wenn man allerdings Betrug oder Fahrlässigkeit nachweisen kann, dann hat eine gerichtliche Klage gute Aussichten, aber es ist in den meisten Fällen schwierig klare Indizien zu beschaffen, und selbst wenn man diese hat, dauert so ein Verfahren einige Jahre.

    Viele betrogene Konsumenten gehen daher heute andere Wege und wenden sich an die Medien. Dies hat vor kurzem mit dem "Honda Smashing" Vorfall sogar international Furore gemacht. Eine Frau hatte ihren Neuwagen vor laufenden Kameras mit einem Vorschlaghammer zertrümmert, da sie nach dem Kauf feststellte das viele Teile des angeblich neuen Automobils nicht funktionierten. Sie ist inzwischen von der Firma entschädigt worden. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von Fernsehsendungen (z.B. www.sorayut.net) und Zeitungskolumnen, die sich mit dieser Art von Problemen beschäftigen. Damit zeichnet sich eine ganz neue Art von thai-eigenem Konsumentenschutz ab, die sicherlich sehr effektiv ist, jedenfalls so lange noch keine verbesserte Gesetzgebung existiert.

    X-Pat

  11. #10
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952

    Re: Ein dummer Farang

    Hatte, wie schon einmal an anderer Stelle, in einem anderen Zusammenhang berichtet, im Sommer 1995 ein ziemlich heftiges Erdbeben in CNX erlebt.

    Wohnte damals im siebten OG des Diamond-Hotels am Ping-River - im alten Flügel.

    War u. a. sehr erstaunt darüber, wie ein so großes statisches Gebilde, so eine Dynamik entwickeln kann, ohne Schaden zu nehmen. Das Gebäude steht immer noch.

    Micha

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Farang tötet Farang
    Von Bajok Tower im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 07.09.11, 16:53
  2. pla ra: farang...
    Von Kali im Forum Essen & Musik
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 07.08.08, 14:29
  3. -Mia Farang-
    Von Nokgeo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.04, 17:19
  4. Farang mai ruu
    Von Stefan im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.03.03, 22:23