Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 79

Effekthascherei der Medien

Erstellt von megabonsai, 28.12.2004, 10:06 Uhr · 78 Antworten · 4.305 Aufrufe

  1. #31
    bluebull
    Avatar von bluebull

    Re: Effekthascherei der Medien

    @sualek
    sehr harte worte, aber ich stimme dir in jedem satz zu!


    was ich noch zu den touris die "ja alles verloren haben und jetzt ewig brauchen bis sie ihre existenz in de wieder aufgebaut haben" noch sagen wollte:

    1. ich finde es mehr wie beschämend und ein armutszeugnis von diesen das sie abhauen anstatt sich hinzustellen und helfen!
    2. keine 2km vom unglücksort entfernt gibts mit sicherheit noch funktionierende ATM-Maschinen und ich denke jeder weis das es wohl billiger ist sich seine klamotten hier neu zu kaufen wie in de.
    3. mir wurde gestern von einem thailändischen resieführer mitgeteilt, das touristen in phuket die alles verloren haben sich an die umliegenden noch intakten einkaufszentren wenden sollen! Dort werden ihnen KOSTENLOS direkt vom einkaufzentrum neue Kleider gegeben. dies ist (laut diesem thailändischen reiseführer) wohl eine anordnung direkt vom könig an die einkaufzentren..

    soviel zum thema ichhab ja nichts mehr und muss deswegen jetzt heim..

    in phuket sind um diese zeit (hochsaison) wahrscheinlich genauso viele touristen wie einheimisch (die wirklich alles verloren haben).. wenn nicht sogar mehr touristen.. wenn nur jeder tourist auch nur einem einzigen thai dort helfen würde.. egal auf welche weise.. (und wenns nur ist den eigenen laden auszuräumen und zu putzen, was doch denk ich jeder hirni kann..) wäre dann nicht jedem ein sehr großes stück geholfen ?
    aber nein.. da kommt dann wieder der standartmäßige deutsche egoismuss raus wie: ICH will jetzt weg.. weil urlaub iss ja sprichwörtlich ins wasser gefallen und hier iss jetzt eh scheise.. lass doch die anderen machen..

    zum kotzen find ich das!
    sollten meine (dafür schäm ich mich) "mit-landsmänner" da unten mal drüber nachdenken..

    so far..

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    amnesius
    Avatar von amnesius

    Re: Effekthascherei der Medien

    Das die Leute jetzt einfach nur nach Hause wollen ist durchaus verständlich.

    Wer so eine Katastrophe überlebt hat und das erlebt und gesehen hat was die Leute vor Ort erlebt und gesehen haben, der steht meist unter Schock.

    Ein Schockzustand kann sich auf viele Art und Weise äußern. Verwirrtheit, Apathie, intensives beschäftigen mit belanglosen Dingen... (Das Erlebte mit aller Gewalt verdrängen)
    Selbst wenn diese Leute dableiben würden wären sie in ihrem Zustand z.T. keine grosse Hilfe.

    Einfach nur auf die Leute zu schimpfen die jetzt das Erlebte verarbeiten müssen, das will mir nicht in den Kopf, denkt dochmal drüber nach was diese Leute teilweise erlebt haben.

    Wart Ihr dabei? Wisst ihr wie ihr reagieren würdet, wenn ihr eine solche Katastrophe überlebt hättet? Wie würdet ihr wirklich bleiben?

    Vom heimischen Sofa aus sagt sich sowas leicht.

    -Stefan

  4. #33
    bluebull
    Avatar von bluebull

    Re: Effekthascherei der Medien

    100% klare antwort: JA! ich würde bleiben..

    es gibt momente im leben in denen man sich zusammen reisen muss.. auch wenn vielleicht sogar selbst angehörige verloren hat. ich weis, das klingt jetzt leicht dahergesagt.. aber die einheimischen vor ort teilen zu 100% das gleiche schicksal von jedem tourist.. auch sie haben alles verloren.. auch sie haben angehörige verloren.. es geht darum in der not zusammen zu halten, noch dazu wenn man sich in der gelichen situation befindet. wenn dort jeder nur an sich denken würde, meinst du nicht das dann alles nur noch viel schlimmer werden würde ? kein elnzelner mensch kann das alles wieder aufbauen was dort verloren ging, aber die breite masse kann es.. wenn jeder mit anpackt!

    nicht nur das.. auch denke ich das es einem selbst sogar gut tut, wenn man sich unter menschen befindet die das gleiche schicksal erlitten habe.. ich denke das so etwas einem sogar dann helfen kann das ganze besser zu verarbeiten, eben weil man dann merkt, das man nicht allein ist.

  5. #34
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Effekthascherei der Medien

    Zitat Zitat von bluebull",p="201277
    .. aber die einheimischen vor ort teilen zu 100% das gleiche schicksal von jedem tourist..
    Wenn Du den Verlust von Angehörigen, Verletzungen, den Verlust von Pässen und Geld meinst - ja.

    Die Touristen fahren allerdings nachhause, schon am Flugplatz ihres Heimatlandes von Psychologen betreut.

    Die Einheimischen räumen erst einmal auf, wissen mitunter nicht, wo sie schlafen bzw. das nächste Essen herbekommen sollen, ganz zu schweigen davon, dass sie dies ohne jedwede psychologische Betreuung machen.

    Die Effekthascherei der Medien ist bekanntermassen eine Einschaltquoten- bzw. Auflagenfrage.
    Mir gefällt sie auch nicht, habe allerdings die Wahl, wo ich mir meine Informationen hole.

  6. #35
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Effekthascherei der Medien

    Erstaunlich wieviel in diesen Thread auf dem post-weihnachtlichem Sofa so gekotzt wird. Mein Beileid bei so viel Magenproblemen. ;-D

    Was die Arbeit der deutschen Journaille angeht, so bin ich der Meinung, daß Einschaltquoten kein schlechtes Mittel sind um die dem Menschen innewohnende Faulheit und Bequemlichkeit zu überwinden. Ohne Geld gibts nunmal nix - auch keine Infos. Die geheuchelte Empörung über das Zusammentragen aller Facetten der Katastrofe ist für mich das eigentliche Ärgernis.

    Wie mehrfach gesagt wurde, keiner muß das sehen, lesen oder hören, wer solche Berichte nicht verträgt oder ablehnt. Wichtig ist, daß dem Informationbedürfnis Rechnung getragen wird. Der Verweis auf die Verbindung zu deutschen Opfern einerseits bei der Frequenz der Berichterstattung widerspricht der Empörung bei der Befragung in Deutschland lebender Thais andererseits. Beides ist doch nur Ausdruck des Bemühens dem Nachrichtenempfänger die News in einen Kontext zu setzen.

    Berichte über eine Hungersnot in einer afrikanischen Wüstenprovinz bleiben für die meisten Rezepienten abstrakt, man kann sich nichts darunter vorstellen, wer hatte denn schon mal länger als ein paar Stunden Hunger? Da bleibts bei der knappen Info mit ein paar möglichst drastischen Bildern um die Aufmerksamkeit überhaupt zu erreichen.

    Sind Deutsche betroffen, dann ist das Interesse schon größer, weil der Konsument zwischen Flensburg und der Zugspitze sich in einen Pauschaltouristen hineindenken kann. Diese Nachricht adressiert sich automatisch an die breite Masse. Wie aber kann man den deutschen Sofakartoffeln nun das Leid der Einheimischen näherbringen, richtig man versucht Stimmen von hierlebenden Thais oder Tamilen zu bekommen und damit Verständnis für die Lage ihrer Landsleute zu erreichen. Ist das denn wirklich verwerflich? Ich glaube hier haben einfach nur einige zu viel Zeit, daß sie sich so an den Medien hochziehen müssen.

    Sicher sind auch unter Journalisten taklose Zeitgenossen, aber sie haben nunmal einen öffentlichen Auftrag und nicht alle Themen sind angenehm aber immer hat die Öffentlichkeit ein Recht darauf zu erfahren was sich abspielt. Wer allerdings bei abwehrender Handwegung trotzdem mit der Kamera voll draufhält verletzt die schutzbedürftige Privatssphäre und verstößt damit gegen die Ethik des Journalismusses. Aber die Frage nach einem Interview an sich sehe ich als völlig legitim an, solange man ein Nein auch als solches akzeptiert.

    Es gibt also einige Aspekte der Berichterstattung die man bedenken sollte, bevor man hier verbal ins Forum kotzt. Der wichtigste Aspekt ist aber wohl, das Massenmedien eben Nachrichten selektieren, bei denen ein Interesse bei der Masse vorhanden ist. Bei der menge der nachrichten ist das auch nicht anders möglich. Für uns Thailandinteressierte wird in den deutschen Medien in 14 Tagen kaum noch Rechnung getragen werden, da wir nicht die Masse sind. Wir greifen dann wieder auf unsere bewährten Medien zurück. Also alles ganz normal.
    Jinjok

  7. #36
    Avatar von Dana_DeLuxe

    Registriert seit
    23.05.2003
    Beiträge
    740

    Re: Effekthascherei der Medien

    @Jinjok:

    Danke für diese wohlüberlegte Darlegung, ich schließe mich Deiner Meinung an.

    LG,

    Dana

  8. #37
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: Effekthascherei der Medien

    Ich auch @Jinjok

    Ich finde dieses thema gehoert nicht unter thailandnews

  9. #38
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Effekthascherei der Medien

    Hoffe, dass die geschätzten Todeszahlen nicht zutreffen. Ich Hoffe!!!!!??!!
    nein, sie treffen auch nicht zu - sie sind leider vermutlich doppelt so hoch, als man momentan angibt - LEIDER :-(

    Es sind komplette Dörfer weggespült worden, wo keiner mehr berichten kann, wieviele Leute dort gewohnt haben.
    Ganze Inseln sind überflutet, auch hier wird man so schnell noch keine Zahlen bekommen.
    Die WHO geht bereits von vorsichtig geschätzten 150.000 Toten aus, sofern nicht noch eine Seuche (Dengue,Malaria usw.) nochmals tausende Menschen tötet.

  10. #39
    Avatar von megabonsai

    Registriert seit
    01.09.2003
    Beiträge
    48

    Re: Effekthascherei der Medien

    Waren letztes Jahr noch am Bang Niang Beach bei Günter im Steirer Eck. Ein bekanntes Ehepaar war jetzt unten und haben noch keine Nachricht von ihnen.

    Aber die Hoffnung stirbt zuletzt!

  11. #40
    Avatar von megabonsai

    Registriert seit
    01.09.2003
    Beiträge
    48

    Re: Effekthascherei der Medien

    Sorry,

    wollte noch alle Grüßen die in Thailand Urlaub machen oder dort bereits leben.

    Viele Grüße an Alle die uns kennen. Leider hats ja heuer nicht geklappt.

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die thail. Medien und die Wirklichkeit
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 147
    Letzter Beitrag: 04.04.12, 07:46
  2. Wie Medien Thailand in Dreck ziehen
    Von Bajok Tower im Forum Treffpunkt
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 05.10.11, 00:29
  3. Fälschungen in thail. Medien
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 23.12.09, 10:08
  4. Regierung versucht die Medien zu beeinflussen
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.02.03, 19:12