Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 94

Don*t THAI To Me!

Erstellt von berti, 24.11.2013, 01:24 Uhr · 93 Antworten · 9.245 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    na siehst Du Lucky geht doch, nennen sich sicherlich auch gläubig und Buddhisten und viele Mönche sind auch darunter, von daher sind
    Mönchsgewänder und Sprüche für mich zunächst mal nichts weiter als Sand in den Augen.
    Du läßt aber ausser Acht (oder weißt nicht), dass sich fast jeder "gläubig" nennen darf - aber es deshalb noch lange nicht wirklich ist.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Du läßt aber ausser Acht (oder weißt nicht), dass sich fast jeder "gläubig" nennen darf - aber es deshalb noch lange nicht wirklich ist.
    meine Rede, deswegen verbinde ich auch echten Glauben mit wirklicher Arbeit für Bedürftige und nicht mit dem Einsammeln von Spenden und das ganze dann Tamboon zu nennen.

    um präziser zu werden, wer auf Almosen/Spenden setzt statt sich selbst zu ernähren kann nicht oder nur schwer den Mund aufmachen und glaubwürdig sein.

    Ne Priesterkaste die für sich in Anspruch nimmt nicht zu arbeiten und statt dessen zu meditieren und allmorgendlich Spenden und Nahrung einsammelt lebt als Schmarotzer, ne Symbiose wird erst künstlich
    herbeiargumentiert.

  4. #73
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Du hast hier wieder zwei Sachen zusammengeworfen.

    Es ist ein Unterschied, ob ich Gläubige zum "Tam Bun" anrege, weil ich den Reichtum des Tempels oder meinen eigenen mehren will, oder ob ich allmorgendlich Almosen empfange, um davon zu leben.

    Denk mal nach, wie demütig es ist, zu essen, was was berkommt und nicht, was man will.

    Und dann sind da noch die Tempel, die Geschirr, Kochtöpfe u.ä. Utensilien kostenlos für Hochzeiten, Totenfeiern, etc. verleihen...es kommt auch was zurück, mein Lieber.

  5. #74
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Du hast hier wieder zwei Sachen zusammengeworfen.

    Es ist ein Unterschied, ob ich Gläubige zum "Tam Bun" anrege, weil ich den Reichtum des Tempels oder meinen eigenen mehren will, oder ob ich allmorgendlich Almosen empfange, um davon zu leben.

    Denk mal nach, wie demütig es ist, zu essen, was was berkommt und nicht, was man will.

    Und dann sind da noch die Tempel, die Geschirr, Kochtöpfe u.ä. Utensilien kostenlos für Hochzeiten, Totenfeiern, etc. verleihen...es kommt auch was zurück, mein Lieber.
    ich will das nicht ausarten lassen Lucky, aber Du kannst mir glauben das ich darüber höchst effizient und nachdrücklich nachgedacht habe.

    Grundsatz für mich ist, wer sein Leben dem Glauben, der inneren Einkehr, der Erleuchtung usw widmet der kann das gerne tun, aber er sollte auch für sein eigenes Leben sorgen können, oder meinetwegen fasten sich erleuchten und sterben.

    Denn bei all den Spendengeschichten kommt es zwangsläufig zu Abhängigkeiten die dem eigentlichen Ziel der Erleuchtung nicht dienlich sind, Arbeit ist dem ganzen ja nicht etwa abträglich.

    Genauso denke ich übrigens auch über 5ex, wer freiwillig als Priester drauf verzichtet ist gebongt, Pflicht darf das nicht sein.

    Eigenständiges Denken und Handeln setzt Unabhängigkeit voraus.

    Was spricht aus Deiner Sicht dagegen das Mönche für Ihr Leben/Essen arbeiten?

  6. #75
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Was spricht aus Deiner Sicht dagegen das Mönche für Ihr Leben/Essen arbeiten?
    Das ist in der Tat ein Punkt, über den man nachdenken sollte.
    In meiner Zeit in CEI traf ich mal einen älteren Wandermönch - wir unterhielten uns.

    Dabei hat er die Mönche im Wat als "Stallhühner" und die Mönche, die ständig unterwegs sind, als "Wald- und Wiesenhühner" bezeichnet...das trifft es relativ genau.

    Aber es gibt auch die วัดป่า (Waldtempel). Dort haben die Mönche wirklich Gemüsebeete hinterm Tempel und essen ansonsten vegetarisch.

  7. #76
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Das ist in der Tat ein Punkt, über den man nachdenken sollte.
    In meiner Zeit in CEI traf ich mal einen älteren Wandermönch - wir unterhielten uns.

    Dabei hat er die Mönche im Wat als "Stallhühner" und die Mönche, die ständig unterwegs sind, als "Wald- und Wiesenhühner" bezeichnet...das trifft es relativ genau.

    Aber es gibt auch die วัดป่า (Waldtempel). Dort haben die Mönche wirklich Gemüsebeete hinterm Tempel und essen ansonsten vegetarisch.
    ich nehme an Du wärest nicht einverstanden gewesen wenn ich zu thailändischen Mönchen Wald. u. Wiesenhühner gesagt hätte, klar ist mir das es auch in Thailand Mönche gibt die versuchen die Lehre zu leben, der alltägliche Buddhismus ist aber für mich genausowenig ernst zu nehmen wie hier der Katholizismus oder sonstwas.

    Ne gelbe Robe und ein paar Räucherstäbchen + ein paar Pali Verse beeindrucken mich absolut ganz und garnicht. Da gehört schon mehr zu.

  8. #77
    Avatar von Massi

    Registriert seit
    19.08.2011
    Beiträge
    1.248
    Hat jemand Ahnung wie die Doku heißt in der es um diesen Mönch im nördlichen Bergland geht der denn Weisen Kids Muay Thai beibringt .

    Kann mich nicht mehr an denn seinen Namen erinnern ....... irgend was mit bah

  9. #78
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833
    das bedenkliche an dem Vorfall in Phuket ist,
    dass der DSI seine Aufräumarbeiten in Phuket nicht durchziehen kann,
    und man die Info Büros des DSI auf Phuket nur noch pro forma laufen lässt.

    Offensichtlich haben die Verantwortlichen in Bkk kapituliert,
    weil die Taxi-Mafia sich mächtiger Unterstützung sicher sein kann,
    und man will offensichtlich die high season mit schlechter PR abwürgen.

    Ev. steckt auch ein Masterplan dahinter,
    Kriminalität in Touristengebieten zu dulden,
    um die Immobilienspekulation abzukühlen,
    denn die ortsansässige Bevölkerung kann sich schon lange die Preise nicht mehr leisten,
    und der einzige Weg scheint es zu sein, Thailand als Urlaubsland zu demontieren,
    damit weniger Schwarzgeld aus dem Ausland für Immobilienkäufe ins Land kommt.

    Ausserdem scheint die Gruppierung der Ausländer, die Luxushotels in Thailand mehr oder weniger direkt besitzen,
    über keine gute Lobby zu verfügen.

    Also scheint der Weg zu sein, auf dem Tourismussektor erstmal eine Abkühlung zu produzieren.

  10. #79
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Denk mal nach, wie demütig es ist, zu essen, was was berkommt und nicht, was man will.

    Und dann sind da noch die Tempel, die Geschirr, Kochtöpfe u.ä. Utensilien kostenlos für Hochzeiten, Totenfeiern, etc. verleihen...es kommt auch was zurück, mein Lieber.
    - Das Essen, was man bekommt, ist oft besser als das, was die Spender selbst essen - VON WEGEN DEMÜTIG !
    - Wer hat denn die Utensilien bezahlt , die die Tempel (angeblich) kostenlos verleihen ?


    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    ...echten Glauben mit wirklicher Arbeit für Bedürftige...

    um präziser zu werden, wer auf Almosen/Spenden setzt statt sich selbst zu ernähren kann nicht oder nur schwer den Mund aufmachen und glaubwürdig sein.

    Ne Priesterkaste die für sich in Anspruch nimmt nicht zu arbeiten ... lebt als Schmarotzer, ne Symbiose wird erst künstlich
    herbeiargumentiert.
    Klartext, wie ich ihn liebe!

  11. #80
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Was spricht aus Deiner Sicht dagegen das Mönche für Ihr Leben/Essen arbeiten?
    Wobei man unter "Arbeiten" auch das Pflegen und Unterhalten des von anderen bezahlten Tempels verstehen könnte - wie oft sieht man verwahrloste Tempel, Abfall, ungepflegte Grünanlegen etc.etc.!? Und die Herren Mönche oder sehr oft auch viele Kindermönche sitzen rum und dösen vor sich hin..

Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.10.13, 13:51
  2. Thai-Chinesen, Thai-Laoten, Thai-Khmer und andere ....
    Von Chak im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 01.07.13, 23:09
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.03.13, 17:10
  4. Party-hopping season begins with Bhum Jai Thai-Pheu Thai deal
    Von Bukeo im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.11, 14:15