Seite 78 von 84 ErsteErste ... 28687677787980 ... LetzteLetzte
Ergebnis 771 bis 780 von 837

Diskussion --> Thailand - Flut 2011

Erstellt von antibes, 06.10.2011, 12:08 Uhr · 836 Antworten · 48.732 Aufrufe

  1. #771
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Nö, nur der Beweis, dass in Bangkok der smartere und edlere Teil der thailändischen Gesellschaft lebt.
    Klingt irgendwie schon wieder nach enttaeuschter Liebe.

  2.  
    Anzeige
  3. #772
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Das arme, aber ehrliche Proletariat. Nicht anders als dies in D war. Die Kriegsgewinnler gehörten regelmäßig ganz anderen Klassen an.

  4. #773
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    Willst du jetzt ernsthaft behaupten, dass die Oberschicht plötzlich anfängt sich als Bootstaxi zu betätigen?

  5. #774
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Die "Oberschicht" war nie und nirgendwo bemüht, Geld mit der einfachen Bevölkerung zu machen. Da hast Du irgendwie im Geschichtsunterricht gefehlt.

  6. #775
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    Dann ist deine Bemerkung zu den "Kriegsgewinnlern" im Zusammenhang mit überhöhten Boottaxipreisen aber unverständlich. Oder könnte es sein, dass du deine eigenen Argumente durcheinander bekommst?

  7. #776
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Das ist der von so vielen gepriesene Zusammenhalt in Thaifamilien und in der Thaigesellschaft?
    Wo steht denn, dass es Thais waren? Vielleicht versuchen hier Farangs, den inneren Frieden in Thailand aus Frust zu stören oder arme Thais in ihrer Not auszurauben...
    Es ist immer leicht, Einzelfälle herauszusuchen und damit ein ganzes Volk zu verunglimpfen. Wer Augen hat, sieht derzeit eine 99%-Solidarität unter den Thais. Was machen da schon 1% Pappnasen aus, die durch westliche Unsitten negativ beeinflusst werden? Ich verspüre daher eher einen gewissen Neid, dass so mancher Farang spürt, das in seiner Gesellschaft der soziale Zusammenhalt "dank" der staatlich verordneten Zwangs-Solidarität bei weitem nicht mehr so gegeben ist wie in Thailand. Die Flut hat mal wieder deutlich gemacht, wo ein Leben noch lebenswert ist, zumindest für mich. Dafür an dieser Stelle ein Dank, liebe Thais.

  8. #777
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    ja, er hat ja die Anti-Korruptionsbehörde aufgebaut. Das war das erste, was Thaksin dann wieder abgebaut bzw. mit seinen Vertrauensleuten besetzt hat, nachdem ihm diese auf die Finger schauen wollten. Chuan hatte zwar auch mit Korruption in seiner Regierung zu kämpfen, er selbst galt aber als nicht korrupt.
    Raluek Leekpai Scandal

    In 1987, when Chuan was Parliament Speaker, his younger brother Raluek Leekpai (ระลึก หลีกภัย) was charged with embezzling 231.8 million THB (approx. 9 million USD in 1987) from Thai Farmers Bank.[3] Raluek had been an executive at TFB. Responding to accusations in Parliament, Chuan publicly defended the innocence of his brother. Raluek fled the country, and only returned to Thailand in 2004 after the statute of limitations expired on his crime and he couldn't be prosecuted. He had been on the run as a fugitive in Taiwan. Raluek has said he might enter politics in order to restore his reputation, although he said he wanted to live a quiet life in his Trang hometown.[4


    Corruption

    Although generally regarded as relatively clean and honest when compared to other Thai administrations, Chuan's government found itself plagued with corruption scandals and rumors. Key cases of corruption included:

    • Rakkiat Sukhthana, Health Minister, was charged with taking a five million THB (125,000 USD) bribe from a drug firm and forcing state hospitals to buy medicine at exorbitant prices. After being found guilty, he jumped bail and went into hiding.
    • Suthep Thaugsuban, Minister of Transport and Communications, whose brokering of illegal land deals caused the fall of the Chuan 1 government, was linked to abuse of funds in setting up a co-operative in his southern province of Surat Thani.[12]
    • The "edible fence" seed scandal, in which massive overpricing of seeds distributed to rural areas happened. The Deputy Minister of Agriculture was forced to resign.[13]
    • The Salween logging scandal, where up to 20,000 logs were felled illegally in the Salween forest in Mae Hong Son. Some of them turned up in the compound of the Democrat party’s office in Phichit province.[13]
    • Sanan Kajornprasart, Interior Minister, as well as 8 other cabinet ministers were found to have understated their declared assets. Sanan was later barred by the Constitution Court from politics for 5 years.[14]
    • Chuan himself was found by the National Counter-Corruption Commission to have undeclared shareholdings in a rural cooperative.

    Quelle: Chuan Leekpai - Wikipedia, the free encyclopedia



    Ups. Na, die rosarote Brille aus dem Hause Leekpai auf?

  9. #778
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    ...Vielleicht versuchen hier Farangs, den inneren Frieden in Thailand aus Frust zu stören oder arme Thais in ihrer Not auszurauben...
    ...Wer Augen hat, sieht derzeit eine 99%-Solidarität unter den Thais. Was machen da schon 1% Pappnasen aus, die durch westliche Unsitten negativ beeinflusst werden? Ich verspüre daher eher einen gewissen Neid, dass so mancher Farang spürt, das in seiner Gesellschaft der soziale Zusammenhalt "dank" der staatlich verordneten Zwangs-Solidarität bei weitem nicht mehr so gegeben ist wie in Thailand. Die Flut hat mal wieder deutlich gemacht, wo ein Leben noch lebenswert ist, zumindest für mich. Dafür an dieser Stelle ein Dank, liebe Thais.
    Du hast den "Satire an" - Hinweis vergessen.
    Und wenn ich mir die von der Regierung auf allen TV-Sendern gesendeten "Werbe"- Clips mit tragender Musik unterlegt und die hastig im Studio aufgenommenen Hochwasser-Songs ansehe und anhöre, würde ich eher hier in TH von staatlich verordneter Solidarität sprechen.

    Wir hatten vor ein paar Tagen Dorfversammlung.
    Da gab es viele, die sagten, dass der Bankokianer jeder für sich ein Egoist ist und sich die Leute deshalb zu wenig gegenseitig helfen.

  10. #779
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Du hast den "Satire an" - Hinweis vergessen.
    Und wenn ich mir die von der Regierung auf allen TV-Sendern gesendeten "Werbe"- Clips mit tragender Musik unterlegt und die hastig im Studio aufgenommenen Hochwasser-Songs ansehe und anhöre, würde ich eher hier in TH von staatlich verordneter Solidarität sprechen.
    Das ist ja nun nichts neues. Im deutschen TV liefen nach 9/11 auch ständig mit Enya-Musik unterlegte Clips. Ist ja auch eine schöne Gelegenheit, um zwischen den zahlreichen Info-Wortbeiträgen auch mal Situatione gefühlsmässig aufzunehmen.
    Ich empfehle jedem mal, sich die Situation in den betroffenen Gebieten selbst anzuschauen. Ich bin in den letzten Wochen ständig rumgefahren, um mir in erster Linie ein reales eigenständiges Bild von der Wassersituation zu machen, damit ich mich nicht auf Regierungen, in- und ausländischen "Experten" oder Farang-Gelaber in Foren (wobei ja nicht alles falsch war) verlassen muss. Nur so konnte ich abschätzen, ob Gefahr für Haus und Familie besteht. Und dabei sind mir überall positive Dinge aufgefallen - soziales Verhalten als auch kluge spontane Ideen. Wenn wir in unsere Umgebung in letzte Zeit zu Fuß unterwegs waren, wurden wir oftmals von Autofahrern angesprochen, ob sie uns durch die überfluteten Strassen mitnehmen könnten. Nur ein Beispiel.

    Vor allem ist mir aufgefallen, wie sehr Tiere hier in Thailand als gleichberechtigt wahrgenommen werden. Überall wurden Hunde, Katzen etc. liebevoll auf trockene Flächen gesetzt und mit Nahrung versorgt. Dieses in westlichen Ländern häufig empfundene "Erst die Menschen, dann die Tiere" ist hier zumindest weniger deutlich erkennbar. Und das erfreut mein Herz. Wenn es anders wäre, wäre ich ja auch schon längst mit meiner Familie auf einer Südseeinsel, in Swasiland, Griechenland oder so.
    Also nichts mit Satire. Aber evtl. eine Sache des eigenen Blickwinkels oder auch der eigenen Priorität.

  11. #780
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Vor allem ist mir aufgefallen, wie sehr Tiere hier in Thailand als gleichberechtigt wahrgenommen werden.
    Du solltest dringend mal an Deiner Wahrnehmungsstoerung arbeiten.

    Oder das Ganze als Satire kenntlich machen.

Seite 78 von 84 ErsteErste ... 28687677787980 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Info --> Thailand - Flut 2011
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 493
    Letzter Beitrag: 25.03.12, 15:58
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.10.11, 23:34
  3. flut in thailand
    Von Lille im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.05.07, 15:53
  4. Thailand: Leben nach der Flut, 13.01.05, 22.45 BR3
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.01.05, 17:34
  5. Flut in Thailand.
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.09.02, 10:22