Seite 52 von 84 ErsteErste ... 242505152535462 ... LetzteLetzte
Ergebnis 511 bis 520 von 837

Diskussion --> Thailand - Flut 2011

Erstellt von antibes, 06.10.2011, 12:08 Uhr · 836 Antworten · 48.701 Aufrufe

  1. #511
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Exclamation Geht doch längst nicht mehr darum, wie hoch die Schäden bereits sind...

    ...und noch viel weniger darum, bevorzugte Gebiete zu schützen.
    Wenn keine grossräumige Fläche freigehalten werden kann, von wo aus effektiv viel Hilfe und Versorgung organisiert werden kann und Thailand auch die Kommunkation in die Welt aufrechtzuerhalten imstande ist, wird die Katastrophe definitiv zum absoluten Desaster.
    Nachvollziehbar die Reaktionen betroffener Randgebiete und Stadtteilen.
    Gibt effektiv nur eine Lösung, das Zentrum um jeden Preis schützen und den Betroffen möglichst viel Hilfe zukommen zu lassen. Wer das nicht versteht und nicht nachvollziehen kann, soll nun unverzüglich Logistikvorschläge präsentieren, wie und auf welche Weise und von wo aus die ganzen und notwendigen Versorgungen unzähliger Krisengebiete zu bewältigen sein könnten.
    Ist im Moment doch hirnverbrannt, mit Zahlen umherzuschmeissen, wo erste Hilfe immer raschmöglichst geleistet werden soll. Und diese ist grossflächig zur Zeit nur von Bangkok aus garantiert. Nicht schön für die Betroffenen, im Minimum noch 2 Wochen im Elend leben zu müssen - ist klar. Gibt man der Unvernunft jedoch nach und durchflutet der Gerechtigkeist-Willen nun auch noch intakte Infrastrukturen, werden die mit Bestimmtheit einige Wochen mehr im Elend hocken und auf Notversorgungen können die dann Warten.
    Und nochmals deutlich - das Militär arbeitet an allen Ecken und Fronten.
    Das Fass ist längst übergelaufen - geht jetzt nur noch um extreme Schadensbekämpfung und raschmöglichste Hilfen - alles andere ist einfach zur Zeit nur noch Blablabla...
    Thailand hat es im Moment noch im Griff - kann Hilfe sehr wohl gebrauchen - muss halt jetzt unpopuläre Entscheidungen durchziehen - Gereichtigkeiten gibt es zur Zeit keine mehr. Es werden ja nicht die Bangkoker verschont (denen wäre das teilweise sogar egal), es werden überlebensnotwendige Strukturen erhalten.

    Pit - verzweifelnd an fehlendem Verständnis realistischer Zustände...

  2.  
    Anzeige
  3. #512
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    "Denn sie wissen nicht was sie tun"

    Keine Macht dem MOB, egal welche "Farbe" er traegt !




    Whole city at risk of flooding after opening of key sluice gate - The Nation


    The Nation November 2, 2011 1:08 am



    The government's snap decision under public pressure to raise a critical sluice gate in eastern Bangkok to one metre could expose the whole city to flooding.

    "Such a fast drainage rate will make the Bangkok Metropolitan Administration's [BMA] calculation that 19 districts in the capital will be safe completely inaccurate. They will be all inundated as a result," Deputy Governor Theerachon Manomaiphiboon said yesterday.

    If the gate stays open at that height, the Bangkok districts immediately at risk of flooding are Bang Kapi, Saphan Soong and Bueng Kum, all next to Klong Sam Wa district where the watergate in dispute is located, he said.

    "The excess flood water being drained through Sam Wa Canal's gate will travel to Saen Saeb Canal, which will overflow in all 50 Bangkok districts through underground links and sewer networks," he said.

    The government should declare a state of emergency so it can fully implement crowd control measures at key watergates and pumping stations to prevent angry mobs from forcefully stopping their operations, he added.

    In response to the scuffle at the Sam Wa gate between officials and residents, the government yesterday set up a tripartite committee dealing with flood management to cope with individual leaks and conflicts over drainage rates.

    The two other parties are the BMA and the Royal Irrigation Department, Deputy Governor Phornthep Techapaiboon said.

    The committee, to be chaired by Pheu Thai Party secretary-general Jaruphong Ruengsuwan, has a panel to communicate with the local communities and explain how other areas not yet affected will be put at greater risk of flooding.

    The BMA, which operates the Sam Wa gate, has reportedly been unwilling to comply with the government. It insists that 70 centimetres is technically an appropriate level, but it agreed to open the gate to 1 metre after pressure from angry residents over the weekend.

    The new committee was studying whether the 1-metre height of the gate would send excess flood water into two large industrial estates in Bang Chan and Lat Krabang. This is what Bangkok Governor Sukhumbhand Paribatra publicly claimed was the reason the Sam Wa gate should not be opened more than 70cm.

    The residents are not yet fully happy with the gate's height and still gather occasionally at the site to make sure it is not lowered.

    BMA officials are trying to repair both shoulders of the gate, which had been damaged by the mob on Monday night, letting through torrents of flood water.

  4. #513
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Nachtrag:

    @Pitmacli

    Da muss ich dir zustimmen, so sehe ich das auch.


    Es werden ja nicht die Bangkoker verschont (denen wäre das teilweise sogar egal), es werden überlebensnotwendige Strukturen erhalten.

    Was die REGIERUNG macht oder auch nicht konnten man an den abgesoffenen Industrie-Gebieten noerdlich von BKK verfolgen.

    Die REGIERUNG bekommt es nicht geregelt einen Schulterschluss zwischen den Parteien und dem Militaer herbei zu fuehren.

    An Unfaehigkeit ist diese Regierung kaum zu ueberbieten.

  5. #514
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von qwei Beitrag anzeigen
    Was sind denn MOB's ?
    als Mob bezeichnet man eine aufgewiegelte Volksmenge.

    Seh das auch so - entscheiden sollte die Regierung, in diesem Fall Yingluck. Nur die tut halt nichts - also entscheidet momentan der Gouverneur - zumindest für Bangkok. Find ich auch nicht ganz in Ordnung. Aber das Chaos ist schon da - wird sich nicht mehr unter Kontrolle bringen lassen.

    Wo sind eigentlich Chalerm usw - von denen hört man ja gar nichts mehr. Werkelt jetzt Yingluck alleine durch die Gegend - naja, dann wundert mich nichts mehr.

    Was mich auch interessiert - wo sind eigentlich die Milliarden Hilfsgelder hin, scheinbar hat noch keiner einen Baht erhalten, obwohl das Geld schon genehmigt ist.
    Ich hoffe, das sie es nicht irrtümlich nach Dubai überwiesen haben - Fehler können ja passieren, aber dafür dürften die Betroffenen wohl kein Verständnis aufbringen.

  6. #515
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Ich entsinne da noch einen Bericht im TV, wo Yingluck dem Gouverneur Hilfe angeboten hat.
    Dies hat er ziemlich barsch mit dem Hinweis auf 1,5 Millionen Sandsaecke abgelehnt.

    Und noch etwas: Das Steueraufkommen in Bangkok kommt doch wohl von den Tramaicos
    bis hin zu den Banken und Grossunternehmen. Meines Wissens zahlen Thais, die weniger
    als ein Million im Jahr verdienen keine Einkommenssteuer.
    Damit wird die Interessenlage des Gouvereurs doch klar. Wenn man das dann noch in der
    Oeffentlichkeit so darstellen kann, dass Yingluck schlecht aussieht, ist doch alles bestens.

    Oh Wunder oh Wunder. Auch in Kummerland sind die Zustaendigkeiten zwischen Land und
    Bund klar geregelt. Und es gab Zeiten, in denen die Kommunikationseinrichtungen der
    verschiedenen Institutionen nicht kompartibel waren.

    Aber es ist natuerlich ueberschaubarer sich an den Gummistiefeln festzubeissen. Ich gestehe
    jedenfalls freimuetig nicht die noetige Kompetenz zu haben, eine Katastrophe diesen Ausmasses
    zu managen.

  7. #516
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.184

    Post

    Wie hoch wird eigendlich nach ersten Prognosen der enstandene und zu erwartende Schaden bei "vorrausgedachten" Verlauf beziffert?

  8. #517
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Meines Wissens zahlen Thais, die weniger
    als ein Million im Jahr verdienen keine Einkommenssteuer.
    Nein, so ein Steuerparadies ist Thailand dann nun auch wieder nicht. Der Steuerfreibetrag bei der persoenlichen Einkommenssteuer liegt bei THB 100.000 im Jahr. Dann geht es mit 5% los und weiter mit 10%, 20%, 30%, bis hin zu 37% fuer Einkommen, das ueber THB 4 Millionen im Jahr liegt.

    Hier mal ein Eindruck von moeglichem Einkommenssteueraufkommen: Thailand Taxes: Personal Income Tax Simulation Table | DoingBusinessThailand.com

    Moeglicherweise beziehst Du Dich aber auch auf Einkommen aus selbststaendiger Arbeit, also wenn z. B. ein Gewerbe betrieben wird. Da gibt es dann auch Moeglichkeiten dieses bis zu bestimmten Umsatzgrenzen (weiss jetzt nicht, ob dieses eine Million ist), dieses pauschal besteuern zu lassen. MWST-Pflicht in einem Unernehmen erwaechst auch erst dann, wenn dar Umsatz mehr als THB 1,8 Millionen betraegt.

    Unternehmensprofit ist bis zu THB 150.000 steuerfrei und dann wird mit 15% - 30% besteuert, abhaengig vom registrierten Kapital der Firma.

    Natuerlich gibt es eine Unzahl von Kleingewerbetreibende, wie Garkuechen, Schuhreparierer, Naeherinnen etc. etc., die in ihrem Leben noch nie eine Einkommenssteuererklaerung (PND 90 oder 91) abgegeben haben. Ist dieses aber einmal erfolgt, dann bekommt man das Formular jedes Jahr in's Haus geschickt. Deja-vu, deja-vu

  9. #518
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Ja, Richard. Selbststaendig. Seit 2 Jahren Steuer = 0
    War frueher sehr bequem, als fuer das one year extension noch das Familieneinkommen
    gewertet wurde. Sie hat halt 50.000/Monat angegeben. Scheint irgendeine Gesetzesaenderung
    gewesen zu sein. Von einem aufs naechste Jahr ploetzlich keine Steuer mehr.

  10. #519
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Pitmacli Beitrag anzeigen
    Haben nun in rot und gelb und braun enormes Farang-Expertenwissen zusammen, wie in etwa die thailändische Regierung.
    Wäre nun interessant - nicht unter dem Aspekt, man hätte usw. - sondern vom reellen und momentanten Zustand her betrachtet.
    Welche Massnahmen würden wir Experten jetzt vorschlagen???
    1. einen einzigen Krisenstab einrichten - nicht mehrere, wo jeder macht was er will.
    2. Experten ggf. vom Ausland holen, die ev. schon mal ähnliche Probleme hatten, ev. die US-Navy. Ein Teil der Regierung wollte deren Hilfe, andere haben abgelehnt.
    3. Soforthilfe für die am stärksten Betroffenen. Versprochen wurde sie, keine Ahnung wo die genehmigten Milliarden nun bunkern, hoffentlich noch in Thailand.
    4. Yingluck soll entweder das Kommando selbst übernehmen und zwar nur sie als alleine Verantwortliche - oder an einen fähigen Politiker abgeben. Hat ja Abhisit bei der Demo letztes Jahr auch gemacht. Da er keine Ahnung von militärischen Aktionen hat, wurde die CRES gegründet und die Verantwortung und Leitung an Anupong und Suthep abgegeben. Sollte auch jetzt in dieser Art möglich sein. Vor was hat man Angst?

    Es kann nicht sein, das Yingluck Statements abgibt, die in 5 min wieder ungültig sind. Der Mob bestimmt, sie nickt ab und der Gouverneur verhindert das wieder.

    Chaos über Chaos....

  11. #520
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen

    Moeglicherweise beziehst Du Dich aber auch auf Einkommen aus selbststaendiger Arbeit, also wenn z. B. ein Gewerbe betrieben wird. Da gibt es dann auch Moeglichkeiten dieses bis zu bestimmten Umsatzgrenzen (weiss jetzt nicht, ob dieses eine Million ist)
    wenn sich nichts geändert hat, dann liegt die Grenze bei 600.000 Baht.

Seite 52 von 84 ErsteErste ... 242505152535462 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Info --> Thailand - Flut 2011
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 493
    Letzter Beitrag: 25.03.12, 15:58
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.10.11, 23:34
  3. flut in thailand
    Von Lille im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.05.07, 15:53
  4. Thailand: Leben nach der Flut, 13.01.05, 22.45 BR3
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.01.05, 17:34
  5. Flut in Thailand.
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.09.02, 10:22