Seite 42 von 84 ErsteErste ... 32404142434452 ... LetzteLetzte
Ergebnis 411 bis 420 von 837

Diskussion --> Thailand - Flut 2011

Erstellt von antibes, 06.10.2011, 12:08 Uhr · 836 Antworten · 48.756 Aufrufe

  1. #411
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Ich gucke auf die Uhr, es ist 21:17 h in bkk...und ich weiß, dass.......
    Du gucke auf die Uhr? Interessant. Ich schaue hoechstens auf die Uhr.

    XXXXXXX

    Bitte persoenliche Dinge via PN.
    Danke.

    Gruss,
    Strike

  2.  
    Anzeige
  3. #412
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Talking

    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Viele der freiwilligen Helfer sind nicht damit einverstanden das ihre Spenden auf LKW's gepackt werden die Transparente von Thaki und Co. "schmuecken".

    Da werden hunderte von gespendeten Booten auf Halde gelegt und den Leuten steht das Wasser bis zum Hals. Andere muessen viel Geld berappen um in ein Boot zu gelangen.
    Du kennst dich ja aus im Katschutz bin begeistert

    Hm ich war mal 8 Jahre beim Katschutz, ist zwar schon 20 Jahre her, kann mir aber nicht so recht vorstellen, dass das Heute viel anders ist.

    alles was von Fremden zugestellt wird, dass wird erst zwischengelagert, geprüft und dann verteilt.

    Stell dir nur mal vor, die Regierung verteilt irgendwelches Jahre lang überlagertes Zeug oder Dinge mir argen Produktmängeln. (Entsorgung ist teuer ...)

    So etwas hatte man unter Abhisit mal hinbekommen, falls du dich erinnerst. Da hatte man aber der lieben Korruption geschuldet überlagertes Zeug verteilt, das war glaube ich auch bei irgend einem Hochwasser im Süden.

    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Die duemmliche Weigerung der Regierung den Sitz von "FROG" fruezeitig zu verlagern zeigt doch wie es um das Kriesen-Management bestellt ist...
    ob die gute Informationsinfrastruktur es aufwiegt, dass die da im Wasser waten sollten? weiss ich nicht, aber zumindest war es mit der guten Informationsinfrastruktur vorbei, als der Strom weg war. etwas ähnlich gutes zu finden, dass wird bestimmt nicht einfach.

  4. #413
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Die Aktien von Pruksa Real Estate plc sind übrigens seit 1.9. von 19 Baht auf 10 gefallen. Die noch nicht verkauften Projekte in den überschwemmten Geiebeten dürften jetzt wohl deutlich schwerer zu verkaufen sein.

  5. #414
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von J-M-F Beitrag anzeigen
    Du kennst dich ja aus im Katschutz bin begeistert

    Wenn du es schreibst, wird's so sein .


    BTW: Die Hilfsgueter sind nach dem bekanntwerden des VDO's hurtig in's National Stadion verfrachtet worden.






    Die Leute haben jetzt Hunger und Durst !



  6. #415
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Es ist verständlich wenn gespendete Hilfsgüter geprüft, sortiert und zwischengelagert werden. Das ist notwendig. Es ist aber unverständlich, dass gespendetet Hilfsgüter mit dem Namen/Emblem der Pheu Thai Partei oder mit den Namen von einzelnen Abgeordneten versehen werden, um damit Werbung zu machen. Das erweckt den Anschein, dass die Pheu Thai Partei mit allen Mittel Kapital aus der Krise schlagen will.

    Das Haus meiner Schwägerin in Thawee Wattana steht fast bis zum 2. Stock unter Wasser. Sie hat letzte Woche evakuiert. Das Krisenmanagement in der gesamten Gegend dort wird von PTP Rothemden organisiert. Laut meiner Schwägerin, schreiben die feste Preise für Evakuierung und Rettungsdienste vor. Auto aus den überfluteten Gebieten abschleppen kostet z.B. 3000 THB. Selbsthilfe und zivile Unterstützung wird von den Rothemden unterbunden.

    Cheers, X-Pat

  7. #416
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Die Kopflosigkeit der Regierung ist kaum zu ueberbieten.

    Warum wird kein NOTSTAND verhaengt, bei dem das Militaer fuer "Ordnung" sorgt ?

    Nachfolgend moechte ich den gesamten Artikel aus einstellen.

    Wenn die Herren Moderatoren das nicht wollen, dann bitte abaendern.


    Klong Sam Wa mob destroys embankment

    BANGKOK, 31 October 2011 (NNT) – Klong Sam Wa residents, who had blocked both sides of Nimit Mai Road and inssited on opening up the sluice gate for another 1 metre wide, finally destroyed the embankment after the negotiation proved unsuccessful. Min Buri district has seen much overflows, as a result.

    Yesterday, at 10 pm a group of about 300 protesters who are local residents in Khlong Sam Wa district eventually broke through the guarding line of police officers after they had blocked both inbound and outbound Nimit Mai roads since around noon, forcing the responsible officials to open the sluice gate at Klong Sam Wa more wider, from 75 cm to 1 metre wide. Having successfully intruding inside, the protesters used hoes, spades and axes to smash the Khlong Sam Wa sluice gate, cracking the cement walkway as well. Moreover, they pulled down the sandbag floodwall, letting more overflows into Min Buri district.

    However, Pol. Maj. Gen. Winai Tongsong, Acting Commissionser of the Metropolitan Police Bureau, went to negotiate with the protesters himself while Metropolitan Police Commander 3 called the Director of Department of Drainage and Sewerage to be informed that if the sluice gate is opened wider than this, the lower area which is the business and densely populated district will be affected.

  8. #417
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    1/3 Thailands steht seit Monaten unter Wasser, in Bangkok gilt es, 12 Millionen Menschen + X mit dem Notwendigsten zu versorgen,
    dank zentalistischer Struktur haengt fast das ganze Land am Tropf von Bangkok.
    Und ihr kocht euer politisches Sueppchen. Peinlicher geht es kaum im Forum der Freunde Thailands.

  9. #418
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Warum wird kein NOTSTAND verhaengt, bei dem das Militaer fuer "Ordnung" sorgt ?
    Weil solche, wie die geschilderte Situation, nicht Sache des Millitaers ist, sondern der Polizei.

    Wuerde in Deutschland oder einem anderen "Premium"land der Notstand verhaengt und das Zepter an das Millitaer uebergeben werden? Bedingt durch die Geschichte vertrauen die wenigsten Thailaender dem Millitaer. Somit waere es politisch gesehen ein absolut falscher Zug, wenn eine Regierung das Zepter einfach so aus der Hand gibt. Erwaehnte ja schon, an anderer Stelle Scheiss Politik. Kann persoenlich sehr gut nach vollziehen, dass zur heutigen Zeit moeglichst eine Notstandsituation vermieden werden soll. In einem Rechtsstaat ist fuer die Herstellung und Wahrung des Landesfriedens die Polizei und nicht das Millitaer zustaendig. Die letzte Notstandsituation ist doch noch nicht so lange her und nun, an den Aktionen des Millitaers wird ja immer noch von manchen verdaut.

    Im Prinzip kann Thailand als autonomes Land zwar voellig piepegal sein, was andere Laender so denken und meinen, so wie es z. B. China oder die USA auch tuen, Deutschland natuerlich die Ausnahme, das will von ALLEN geliebt werden, aber nun ja, da kommt dann wieder Politik in's Spiel. Ab und zu muss mal schon auf Diplomatie machen, denn sonst gehen uns ja die auslaendischen Inverstoren aus. Also lassen wir die Soldiers doch lieber in den Kasernen und ziehen sie lediglich zu unterstuetzenden Hilfsmassnahmen heran. So, wie dies in einem westlichen Rechtsstaat auch Usus ist. Sehr schnell wird man sonst zum gebrannten Kind. Extern wie auch intern.

    Vermeintliche Logik basierend auf vermeintlichem klaren Verstand sind in der Realitaet nicht gefragt, denn der zivilisierte Mensche lehnt ja den Sozialdarwinismus und die Naturgesetze vehemment als zu unmenschlich ab. Somit wird dann das Dasein zu einem Schachspiel. Strategien und nicht burschikose Hemdsaemligkeit sind gefragt sondern wer ist der sympathischste Rattenfaenger, aeh Schauspieler. Politische Korrektheit wird zur Religion und dieses umso mehr, wie sich der Mensch weiter evolutioniert.

    Will Thailand sich diesen Gegebenheiten anpassen, dann wird wohl das Millitaer in der Zukunft eine weitaus untergeordnete Rolle als in der Vergangenheit spielen. In der Welt Anerkennung zu finden kommt nicht ohne Preis und manchmal sind die Opfer sogar noch gravierender bis hin zur Selbstgeisselung. Saemtliche Autonomitaet wird in der Gruppentherapie und im Gruppenzwang geopfert. Deja-vu, deja-vu... liebe deutsche Forenmitglieder.

  10. #419
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Peinlicher geht es kaum im Forum der Freunde Thailands.
    Viel peinlicher ist das was in Bangkok wirklich passiert.

    Ein Großteil der Humanressourcen ist damit beschäftigt sich gegenseitig die Schuld zuzuweisen und über die Fehler von anderen zu resümieren. Nur ein kleiner Prozentsatz leistet wirkliche Hilfe. Zugegeben, Krisenmanagement war noch nie Thailand's Stärke, wie man von der Tsunamikatastrophe 2004 bis zur Flughafenbesetzung 2007 weiß. Konkret wird jetzt zum Beispiel in Thawee Wattana mehr Personal dazu eingesetzt, zivile Selbsthilfe zu unterbinden, als tatsächliche Hilfe zu leisten, und dieser Stadtteil hat Hilfe wirklich nötig. Während die Administration ihre Inkompetenz durch widersprüchliche Verlautbarungen, schlechte Entscheidungen, und ungeeignete Personalbesetzungen offenbart, sind es immer Gruppen von kleinen Leuten auf der Straße, die wirkliche Hilfe leisten. Mir graut es bereits jetzt vor den nächsten Wochen wenn es mit den Seuchenerkrankungen losgeht.

    Cheers, X-Pat

  11. #420
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Weil solche, wie die geschilderte Situation, nicht Sache des Millitaers ist, sondern der Polizei.
    Nein, die Hilfe bei Katastrophenlagen kann natürlich auch durch das Militär organisiert und durchgeführt werden, inklusive Schutz und Sicherheitsaufgaben. Allerdings müssen die sich an das Gesetz halten, d.h. Dienst nach Vorschrift machen. Beim Notstand ist das anders. Ich bin eigentlich auch gegen eine Ausrufung des Notstands. Jedoch muss man sehen, dass die Polzei sich bisher weitgehend als tatenlos und unfähig erwiesen hat (surprise, surprise). Der Polizei gelingt es ja noch nicht einmal die Mobs daran zu hindern, die Dämme einzureißen. Da kann man den Ruf nach Notstand schon verstehen. Ich vermute auch, dass es jetzt eine ganze Menge Plünderungen gibt, die die Polizei ebenfalls nicht verhindern kann. Allerdings wird bisher davon nicht berichtet und wie schlimm es war wird man wohl erst erfahren, wenn die Leute wieder in ihre überfluteten Häuser zurückkehren.

    Cheers, X-Pat

Seite 42 von 84 ErsteErste ... 32404142434452 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Info --> Thailand - Flut 2011
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 493
    Letzter Beitrag: 25.03.12, 15:58
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.10.11, 23:34
  3. flut in thailand
    Von Lille im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.05.07, 15:53
  4. Thailand: Leben nach der Flut, 13.01.05, 22.45 BR3
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.01.05, 17:34
  5. Flut in Thailand.
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.09.02, 10:22