Seite 64 von 230 ErsteErste ... 1454626364656674114164 ... LetzteLetzte
Ergebnis 631 bis 640 von 2291

DISKUSSION: aktuelle Situation in Thailand

Erstellt von phimax, 16.05.2010, 15:23 Uhr · 2.290 Antworten · 58.855 Aufrufe

  1. #631
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: DISKUSSION: aktuelle Situation in Thailand

    Zitat Zitat von voicestream",p="859025

    Bukeo, kennst Du die alle persoenlich? Was machst Du eigentlich wenn alles zu ende ist? Dann wird dir bestimmt langweilig, so ohne Hobbys.
    nein, es gibt eine Bilderserie, da war der Mann beim Firecracker-Schiessen zu sehen, danach wurde er blutend von seinen Kollegen weggebracht, entweder von einer M16-Kugel getroffen oder von einem Sniper.

    Thaivisa.com-Updates sind recht informativ.
    Schlagzeilen, dazu gleich die richtigen Links oder Videos/Bilder.

    Wenn es vorbei ist, gibt es vermutlich mehr zu diskutieren als momentan.

  2.  
    Anzeige
  3. #632
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: DISKUSSION: aktuelle Situation in Thailand

    Auf Hinweis lese ich nun folgende Uebersetzung eines Berichtes des Guardian im TIP.
    Ist die Uebersetzung falsch oder Mr Abhisit - wie hier schon oft vermutet - doch nicht der Saubermann?
    Ist doch nicht alles so einfach?

    So, nachdem schon mindestens zwei Leute den Guardian-Artikel unbedingt übersetzt haben wollten, da ist er:

    Die Führer Thailands planten dieses gewaltsame Vorgehen
    von Pokpong Lawansiri

    Der thailändische Premierminister wußte genau, daß die Rothemden sein “Friedensangebot” zurückweisen würden. Es war nur eine List, um die neuen Brutalitäten zu rechtfertigen.

    Die guten alten Tage von Premierminister Abhisit Vejjajiva, einem gerissenen, in Oxford ausgebildeten Politiker, der oft als „Herr Saubermann“ und „Herr Höflich“ angesehen wird, sind vorüber.

    Der thailändische Premierminister hat gegen die regierungsfeindliche UDD das blutigste gewaltsame Vorgehen angeordnet, das Thailand in den letzten 50 Jahren erlebt hat. Die Rothemden, wie die UDD landläufig bezeichnet wird, haben sich seit März in einem Bangkoker Geschäftsviertel eingenistet.

    Die „Operation Ratchaprasong“, die am 14. Mai begann, hat bisher mindestens 36 Demonstranten das Leben gekostet. Die Regierung bezeichnet die Demonstranten, die mit Steinschleudern, Pflastersteinen und Molotowcocktails gegen Soldaten mit M-16- und Scharfschützen-Gewehren kämpfen, als „Terroristen“. Das gewaltsame Vorgehen hat bislang mehr als 100 Verletzte, darunter auch Journalisten und Touristen, gefordert.

    Vor diesem Einsatz gingen politische Beobachter davon aus, daß sich die Lage entspannen und schließlich in einen politischen Kompromiß münden würde. Die Regierung bot an, das Parlament im September aufzulösen und für den 14. November Neuwahlen anzusetzen. Das Angebot schien ideal, vor allem, da ja die Rothemden zuvor immer von der Regierung gefordert hatten, das Parlament binnen 30 Tagen aufzulösen.

    Innerhalb gerade mal einer Woche zog jedoch die Regierung dieses Angebot wieder zurück und ging die Sache wesentlich militanter an. Sie verhängte den Ausnahmezustand über Bangkok und 22 Provinzen im Norden und Nordosten, die als Hochburgen der Rothemden bekannt sind, und haben Scharfschützen positioniert, um „die Demonstration ein für alle mal zu beenden“.

    Warum hat die thailändische Regierung ihre Position der Kompromißbereitschaft so schnell wieder geändert zu einer viel aggressiveren Vorgehensweise, die der ihres Nachbarn, der birmanischen Militär-Junta, gleicht?

    Das Angebot der Regierung war als Zeichen der Stärke gedacht. Es war ein strategischer Schritt im Vorfeld, um ein von langer Hand vorbereitetes Massaker zu rechtfertigen. Die Regierung wusste von Anfang an ganz genau, daß es abgelehnt werden würde. Der angebotene Deal war von einer Art, daß die Führer und Anhänger der Rothemden ihn nie akzeptieren konnten. Und das wussten sie.

    Das „Friedensangebot” hätte bedeutet, Neuwahlen im Austausch dafür, daß die Rothemden-Führer sich Anklagen nach dem Gesetz gegen Terrorismus stellen müssen für ihre „Rolle“ in der Militäraktion vom 10. April, bei der 21 Demonstranten und fünf Soldaten starben. Abhisit und der Stellvertretende Premierminister Suthep Thaugsuban wären dagegen frei und ungestraft davongekommen. Der Vorwurf des Terrorismus ist so schwerwiegend, daß diejenigen, die dergestalt beschuldigt werden, keine Kaution stellen können.

    Als Folge richteten die Rothemden weitere Forderungen an die Regierung. Sie erklkärten sich nur unter der Bedingung bereit, sich zu stellen und ihre Anhänger nach Hause zu schicken, wenn die Regierungsspitze, insbesondere der Stellvertretende Premierminister, wegen der Ermordung von Demonstranten angeklagt würde.

    Dr. Kengkij Kitrianglarp von der Fakultät für Sozialwissenschaften der Kasetsart-Universität sagte: „Die Ermordung von Generalmajor Khattiya Sawasdipol (auch als Seh Daeng bekannt) ist das letzte Mosaikstück für ein umfassendes, gewaltsames Vorgehen, denn es herrscht die weitverbreitete Ansicht, daß in den Augen der Regierung ein gewaltsames Vorgehen einfacher sei ohne Seh Daeng, der als der Sicherheits-Stratege der Rothemden angesehen wird.“

    Dies zeigt, daß im tiefsten Inneren die Regierung wusste, daß der Deal nicht weit kommen würde. Es war lediglich eine List, um das geplante, gewaltsame Vorgehen zu rechtfertigen, indem man argumentierte, diese „Terroristen“ würden einen Bürgerkrieg anzetteln wollen, indem sie das Angebot ablehnten. Die Demokratische Partei, die die Mehrheit in der Regierung stellt, weiß, daß sie im Falle von Neuwahlen nur minimale Chancen hat, wieder an die Macht zu kommen.

    Die mit den Rothemden verbündete (inzwischen aufgelöste) Volksmacht-Partei hat bei den letzten Wahlen einen erdrutschartigen Sieg errungen. Erst nachdem die Volksmacht-Partei durch eine Gerichtsentscheidung aufgelöst worden war, konnte die vom Militär unterstützte Demokratische Partei an die Macht kommen.

    Hier endet nun die Geschichte vom doch nicht so gerissenen Saubermann. Abhisit intrigiert und weiß genau, wohin sein Plan führen wird. Er ist offensichtlich, daß er diesen nun durchziehen wird, ohne sich dabei um die Dutzenden von Toten zu scheren. All das nur, damit er weiter Regierungschef in Thailand bleiben kann.

    Quelle: http://www.guardian.co.uk/commentisf...ailand-protest

  4. #633
    Avatar von voicestream

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    436

    Re: DISKUSSION: aktuelle Situation in Thailand

    Zitat Zitat von Bukeo",p="859035
    Thaivisa.com-Updates sind recht informativ.
    Schlagzeilen, dazu gleich die richtigen Links oder Videos/Bilder.
    .
    Nein Danke Ich bin noch kein Rentner.

  5. #634
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: DISKUSSION: aktuelle Situation in Thailand

    Zitat Zitat von strike",p="859038
    Auf Hinweis lese ich nun folgende Uebersetzung eines Berichtes des Guardian im TIP.
    Ist die Uebersetzung falsch oder Mr Abhisit - wie hier schon oft vermutet - doch nicht der Saubermann?
    Ist doch nicht alles so einfach?
    ...

    Quelle: http://www.guardian.co.uk/commentisf...ailand-protest
    wusste nicht, dass dort auch Deutsche Übersetzungen stehen? Du verlinkts eine unauthorisierte Übersetzung?

  6. #635
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: DISKUSSION: aktuelle Situation in Thailand

    Entspricht die Übersetzung nicht die Richtigkeit der angegebenen Quelle?

  7. #636
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: DISKUSSION: aktuelle Situation in Thailand

    Zitat Zitat von Silom",p="859047
    Entspricht die Übersetzung nicht die Richtigkeit der angegebenen Quelle?
    was hat dies mit dem juristischen Problem einer falschen Zitats zu tun?

  8. #637
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: DISKUSSION: aktuelle Situation in Thailand

    Zitat Zitat von strike",p="859038
    Auf Hinweis lese ich nun folgende Uebersetzung eines Berichtes des Guardian im TIP.
    Ist die Uebersetzung falsch oder Mr Abhisit - wie hier schon oft vermutet - doch nicht der Saubermann?
    Ist doch nicht alles so einfach?
    vergleichbar mit ST :-)

    Kann so auch nicht stimmen, was hätte Abhisit gemacht, wenn die die RoadMap - die ja sogar vom Ausland und waanjai2 als korrekt befunden wurde - angenommen hätten.
    Ein Teil der Rothemden-Führung wollte ja annehmen, das Stop kam von Saeh Daeng, das konnte Abhisit unmöglich voraussehen, das es durch diese Road Map zu einer Übernahem der Führung durch Saeh Daeng kommen könnte.
    Aber ev. hat ja Thaksin Anteile am Guardian, schreibt meist sehr Thaksin-freundlich.

    Möglich das du Ärger mit Roy bekommst, wenn du seine übersetzten Artikel einfach hier rein kopierst :-)

    Hab ich das schon gepostet?

    http://www.bangkokpost.com/news/loca...e-from-thaksin

  9. #638
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: DISKUSSION: aktuelle Situation in Thailand

    Welches Problem siehst Du (Ausser Deiner Dauerfehde mit @Strike)?

  10. #639
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: DISKUSSION: aktuelle Situation in Thailand

    Zitat Zitat von Silom",p="859053
    Welches Problem siehst Du (Ausser Deiner Dauerfehde mit @Strike)?
    schau mal nach bei wem Strike so seinen Überdruck ablässt

  11. #640
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: DISKUSSION: aktuelle Situation in Thailand

    Zitat Zitat von Silom",p="859053
    Welches Problem siehst Du (Ausser Deiner Dauerfehde mit @Strike)?
    ich habe keine Fehde mit Strike - ich mag ihn
    seine Beiträge sind so schön kurz.

Ähnliche Themen

  1. aktuelle Situation in Thailand
    Von phimax im Forum Treffpunkt
    Antworten: 375
    Letzter Beitrag: 01.11.10, 13:47
  2. geteilt: Aktuelle Situation in Thailand
    Von Kurt im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.12.08, 23:38
  3. Aktuelle Situation in Thailand
    Von phimax im Forum Treffpunkt
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.12.08, 18:20