Seite 7 von 31 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 306

Die roten in BKK

Erstellt von messma2008, 24.02.2009, 19:49 Uhr · 305 Antworten · 9.064 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die roten in BKK

    Zitat Zitat von Bukeo",p="705637
    Wo bleibt also der Nachweis der "präsidialen Diktatur" als Zielvorstellung bei Thaksin oder seinen Kopien?[
    ausländische Medien berichteten seinerzeit über die Aussagen Thaksins:
    1. Demokratie ist nicht unser Ziel
    2. Die UN ist nicht mein Vater
    Was für eine schwache Antwort. Und vor allem wir hatten sie doch schon einmal, so hier:
    Zitat Zitat von Bukeo",p="691195
    das sagt ausgerechnet er - der seinerzeit erklärt hat - "Demokratie ist nicht mein Ziel" oder "die UN ist nicht mein Vater"!
    Und ich hatte Dir schon erklärt, wie der Satz zu verstehen sei:
    Zitat Zitat von waanjai_2",p="691212
    Was hat der Thaksin eigentlich wirklich gesagt?
    Dass Demokratie nicht sein Ziel wäre?
    oder hat er gesagt - wie ihn andere so oft zitieren -
    "that democracy is not an end in itself, but a means"?

    Bevor ich hier allerdings über die theoretisch so überaus gut vorstellbaren Mißverständnisse bei Teilen der hier versammelten Expats reflektiere - der Thaksin spricht ja ein grauenhaftes Deutsch nicht wahr? - frage ich deshalb ganz bescheiden nach nachprüfbaren Links.

    Für die von mir hier zitierte Sichtweise durch Thaksin kann ich das Interview nebest Frage und Antwort-Stunde beim Council on Foreign Relations in New York City einbringen:

    http://www.cfr.org/publication/11482...rvice_inc.html
    Beschreibt dies jetzt also in etwa das Speichervermögen Deines Kurzzeit-Gedächtnisses? Was wir vor 7 Wochen diskutiert haben, dafür müßtest Du dann halt einen VHS-Lehrgang besuchen?

    Oder darf man Dein erneutes Einwerfen einer von Dir nie verstandenen Aussage nun als Hinweis dafür aufnehmen, dass Du nun einen zitierfähigen Beleg für diese Behauptung irgendwo in peto hast?

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Die roten in BKK

    Was für eine schwache Antwort. Und vor allem wir hatten sie doch schon einmal, so hier:
    nein, finde ich nicht - schwierig eine passende Gegenantwort zu finden - daher natürlich diese Aussage von dir.

    [quote]Und ich hatte Dir schon erklärt, wie der Satz zu verstehen sei:
    Zitat Zitat von waanjai_2",p="691212
    Was hat der Thaksin eigentlich wirklich gesagt?
    Dass Demokratie nicht sein Ziel wäre?
    oder hat er gesagt - wie ihn andere so oft zitieren -
    "that democracy is not an end in itself, but a means"?
    ich denke nicht, das es dieser Satz war, den damals auch ausl. Presse so übersetzt hat wie ich.
    Dazu wiederhole ich nochmals, das nicht nur dieser Satz seine wahren Absichten deutlich machten, sondern auch sein Handeln. Soll ich wirklich nochmals all seine undemokratischen Handlungen aufzählen?

    Bevor ich hier allerdings über die theoretisch so überaus gut vorstellbaren Mißverständnisse bei Teilen der hier versammelten Expats reflektiere - der Thaksin spricht ja ein grauenhaftes Deutsch nicht wahr? - frage ich deshalb ganz bescheiden nach nachprüfbaren Links.
    wenn du so schlecht informiert bist, dann gib einfach in Google Drogenkrieg o.ä. ein und sieh dir mal AI-Berichte, UN-Berichte usw. durch.

    Oder darf man Dein erneutes Einwerfen einer von Dir nie verstandenen Aussage nun als Hinweis dafür aufnehmen, dass Du nun einen zitierfähigen Beleg für diese Behauptung irgendwo in peto hast?
    dann stelle ich die Frage andersrum, damit nicht mit zweierlei Mass gemessen wird.
    Wo gibt es einen Beleg dafür, das die DP korrupt sind, wo gibt es für die angebliche Spende von 280 Mill. einen Beleg dafür, wo z.B. für das Geheimkonto der Armee um die Roten zu bekämpfen, wo gibt es einen Beleg, das Anupong sich mit Newin oder Abhisit getroffen hat usw.

    Also wenn wir so diskutieren, dann ist die DP die demokratischste Partei aller Zeiten.
    Alle News - die du in deinem Rachefeldzug hier reingestellt hast - haben sich wohl mittlerweile aufgelöst.
    Auch die letzte Spendenaffäre - die noch gar nicht bewiesen ist, wird sich in Luft auflösen - da bin ich mir fast sicher.

    Also, wenn du in Zukunft TN oder BP-Artikel reinstellst, dann bitte auch die Beweise dazu - sowie du es von mir forderst.

  4. #63
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die roten in BKK

    Schau einfach 'mal in die threads rein und überprüfe die links. :-)

  5. #64
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Die roten in BKK

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="705698
    Schau einfach 'mal in die threads rein und überprüfe die links. :-)
    hab ich am Anfang gemacht. Du bevorzugst ja meist Links zur The Nation.
    Nur gab es dort keine Beweise, sondern nur Anschuldigungen der PT und der Rothemden.
    Sogar beim letzten Vorwurf über die 280. Mill. gab es schon wieder einen Rückzieher, die DP hätte das Geld nun doch nicht direkt erhalten.
    Diese neuen Infos stellst du aber nie rein - warum nicht?

  6. #65
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die roten in BKK

    Zitat Zitat von Bukeo",p="705707
    Diese neuen Infos stellst du aber nie rein - warum nicht?
    Schau noch mal nach: Da wird darüber berichtet, dass die Wahlkommission - auf Englisch: Election Commission - sich dieser Thematik annehmen wird und unabhängig ermitteln wird.
    Auf die Ergebnisse muß man nun warten. Oder willst Du in ein lfd. Verfahren eingreifen?

  7. #66
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die roten in BKK

    Zitat Zitat von Bukeo",p="705696

    "wo gibt es einen Beleg, das Anupong sich mit Newin oder Abhisit getroffen hat usw."
    Na gut, wenn Du Dich schon mit Deiner Ahnungslosigkeit und Hilflosigkeit in einer Diskussion über politische Fakten mitdiskutieren zu können, entblößen willst, dann gehe ich noch einmal gezielt auf die Belege ein.

    Ich verlange jedoch zukünftig von Dir, die gleiche Fundierung von Aussagen. Du eierst jetzt schon 2 Tage mit dem Versuch herum, irgendjemanden das Anstreben einer "präsidialen Diktatur" anzudichten. Fällst aber andauernd auf die Schnauze. Meinst Du, das fällt sonst keinem auf?

    Es gibt zwei unabhängig von einander erschienene Berichte über die Treffen von Anupong und Newin während der Phase der Regierungsbildung:
    Die relevanten Passagen bzgl. der Treffen habe ich nachträglich unterstrichen!

    Es ist bekannt, dass Abhisist diese Gespräche bei seinem ersten CNN-Interview noch abgestritten hat. Er selbst war auch nicht dabei.

    1. Der Bericht in der Nation vom 10. Dezember 2008:

    "Democrat govt a shotgun wedding?

    The shadow of the military hovers over moves to form a new government, which will see the Democrats team up with minor parties who agreed to swap sides "for the sake of the nation."
    A key leader of one of the former coalition parties said most parties had moved to the Democrat camp due to a request by a senior military figure, who was conveying a message from a man who could not be refuted.
    Besides, he said, all parties knew that if the Pheu Thai were to take over, anti-government protesters would take to the streets again.
    Another source said that if Pheu Thai did form the next government, the military would definitely have to stage a coup.

    For those interested in how the Democrats were able to enjoy this shift in support, here´s how it all began:

    On the evening of December 5, Democrat Party secretary-general Suthep Thaugsuban and MP Niphon Promphan met with key leaders of former coalition parties. The leaders included Sanan Kachornprasart and Somsak Prissanananthakul from the disbanded Chart Thai party, Pradit Pattaraprasit and Suwat Liptapanlop from the Ruam Jai Thai Chart Pattana Party, Pinij Jarusombat and Preecha Laohapongchana from the Puea Pandin Party, Newin Chidchob and the now defunct People Power Party´s Sora-at Klinprathum.

    In the initial stages of this meeting, the Democrats promised that the three parties and Newin´s faction would be given the same ministerial quota they had under the previous government.

    However, the decision-making had to be hastened when the ex-wife of fugitive former PM Thaksin Shinawatra, Pojaman Damapong, suddenly jetted in to Bangkok later that night.

    The Democrats called for a press conference at 5pm the very next day.

    But before they met the press, key Democrat leaders namely Suthep and Niphon, along with their supporters namely Pradit, Somsak, Suchat Tanchareon from Puea Pandin, Somsak Thepsuthin from the disbanded Matchima Thipataya, and some MPs from Newin´s group met Army Chief Gen Anupong Paochinda at his residence. The only parties not invited were Pheu Thai and Pracharaj.

    This meeting would have been secret if the politicians hadn´t got lost. So a soldier was sent to meet them at a PTT petrol station, then escort them on a motorbike to the Army chief´s house.

    Former army chief Gen Pravit Wongsuwan and army chief-of-staff Prayuth Chanocha were also at the meeting.

    A source said the politicians met Anupong to ask his advice about forming a Democrat-led coalition. The Army chief told them all parties should put the country first, because if the next coalition was the same as the previous one, Thailand would plunge even deeper into turmoil.

    The meeting lasted three hours. After that leaders of the Democrats and the four minor parties met the press - two hours late - at the Sukhothai Hotel, and declared their agreement to form the next government.
    "

    http://nationmultimedia.com/2008/12/...s_30090626.php

    2. Der Bericht in der Bangkok Post vom 11. Dezember 2008:

    Govt hopefuls rendezvous with Anupong ´the manager´

    Finally, the country can breathe a sigh of relief. Thailand has escaped a much-anticipated coup d´etat despite the presence of all necessary precursors for a putsch, ranging from a political crisis, clashes between Thais of different political beliefs, to bloodshed and the blockade at Suvarnabhumi and Don Mueang airports by protesters of the People´s Alliance for Democracy (PAD).

    The People Power party-led government even went so far as to declare a state of emergency. The then government seemed prepared to mobilise police to disperse protesters despite opposition from military leaders. The top brass´ opposition to such dispersal prompted some key members in the cabinet to recommend that then prime minister Somchai Wongsawat dismiss the army chief.

    Even so, the military leaders did not stage what was clearly anticipated: the conventional kind of coup d´etat.
    However, the roles some military leaders have played recently are viewed and criticised as probably a new form of intervention not unlike a coup.

    It´s true the military did not roll out the tanks and parade soldiers in the streets to oust the elected government. It was because they were aware that if they did so they would face a strong protest from the Thai people and the international community. They´d already learned it the hard way from the Sept 19 coup in 2006.

    As a result, some new tricks were tried. One of these saw the whole pack of armed forces chiefs appearing on television, pressuring the prime minister to resign. Their call for Mr Somchai´s resignation was dubbed an on-screen coup as it was seen as a form of putsch without weapons.

    Another attempt at a silent putsch allegedly took place when, at the height of the PAD´s airport siege, Gen Anupong Paojinda in his capacity as chairman of a joint-committee monitoring the political situation, suggested publicly that Mr Somchai dissolve parliament.

    Despite all the nudging, former PM Somchai did not pay heed to what Gen Anupong suggested.

    Eventually, it was the Constitution Court which eased the political tension by dissolving the ruling PPP as well as banning its executives from politics for five years.

    The verdict resulted in the termination of Mr Somchai´s premiership, a change of circumstances that led to the PAD leaders´ decision to lift their marathon protest.

    When the PPP clique was resurrected under the newly-founded Puea Thai party and tried to form a new government with its former coalition partners, Gen Anupong reportedly tried another trick.

    During this power vacuum the army chief was reported to have become the key man seeking an agreement from the former PPP´s coalition partners to switch their support to the opposition Democrat party and form the next coalition government.

    Amid intense lobbying by both Puea Thai and Democrat camps, many key members of the coalition parties and key factions within them were seen visiting Gen Anupong at his official residence in the compound of the First Infantry Regiment off Vibhavadi Rangsit Road, both in small and large groups.

    Among these special visitors were reportedly Newin Chidchob and Sora-at Klinprathum, two faction leaders in the now dissolved PPP. The two men were seen at Gen Anupong´s residence on Dec 4 along with Gen Prayuth Chan-ocha, the army´s chief-of-staff.

    Later, Pradit Phataraprasit, secretary-general of Ruam Jai Thai Chart Pattana party reportedly called on Gen Prayuth at his residence, also in the regiment compound.

    In the meantime, Democrat secretary-general Suthep Thaugsuban kept in touch with Gen Anupong by phone. Mr Suthep and Gen Anupong became acquaintances when the Council for National Security was in power.

    On Dec 6, shortly before the Democrat´s plan to form a new coalition government was announced, Mr Suthep reportedly led a group of key members of the Democrats´ prospective coalition partners to meet Gen Anupong at the residence of former army chief Gen Prawit Wongsuwan, who is well respected by Gen Anupong.

    Even though the meetings were supposed to be secret events, they ended up in the open because of the unusual manner of the visits.


    Suddenly, Gen Anupong was viewed by the media as the "coalition formation manager".

    Army spokesman Col Sansern Kaewkumnerd, however, denied Gen Anupong had any role in convincing the former coalition partners to defect from Puea Thai camp. He conceded, though, that some politicians had sought the army chief´s advice.

    One of Gen Anupong´s close aides said the general was not meddling in politics. He was simply doing what could be done to help restore peace in the country in his capacity as army chief.

    Whether or not Gen Anupong has had any direct or roundabout influence in the coalition formation attempts, his residence is likely to become a place for political consultations among people in power in the future. It probably surprised no one when the army chief had the wall surrounding his house rebuilt. It now stands two metres high and blocks proceedings inside his residence from prying eyes.

    Ever since he took office, Gen Anupong has repeatedly declared that he is a professional soldier who would not get involved in politics.

    But no matter whether politics has a way of finding him or whether he can´t seem to resist its pull, it now seems the army chief is right in the middle of it.

    Some people may say Gen Anupong´s role in the recent political development is tantamount to a coup in disguise; others including the army chief himself would deny this.

    Whatever the case, the result is that it seems certain now that both Gen Anupong and Gen Prayuth have pinned the future of their military careers with the next Democrat-led coaltiion government. "
    http://www.bangkokpost.com/111208_Ne...008_news18.php

    Wir können zukünftig gerne über Fakten des politischen Geschehens in Thailand diskutieren. Aber vorher bitte ich doch sehr darum, dass zunächst die Leute ihre Hausaufgaben erledigen.

  8. #67
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Die roten in BKK

    Schau noch mal nach: Da wird darüber berichtet, dass die Wahlkommission - auf Englisch: Election Commission - sich dieser Thematik annehmen wird und unabhängig ermitteln wird.
    Auf die Ergebnisse muß man nun warten. Oder willst Du in ein lfd. Verfahren eingreifen?
    ja, im letzten Fall.
    Aber wo sind die ganzen alten Fälle - es gab in den 100 Tagen bereits zig Vorwürfe - keinerlei Berichte mehr.

  9. #68
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Die roten in BKK

    Ich verlange jedoch zukünftig von Dir, die gleiche Fundierung von Aussagen. Du eierst jetzt schon 2 Tage mit dem Versuch herum, irgendjemanden das Anstreben einer "präsidialen Diktatur" anzudichten. Fällst aber andauernd auf die Schnauze. Meinst Du, das fällt sonst keinem auf?
    bist du wirklich so blind, oder lebst du gar nicht in TH.
    Ich brauch keine Beweise für seine angestrebte präsidiale Diktatur, weil er schon bereits so regiert hat, als sei er die Regierung in einer Person.
    Nur ein Diktator kann einen derart blutigen Drogenkrieg befehlen.

    Es gibt zwei unabhängig von einander erschienene Berichte über die Treffen von Anupong und Newin während der Phase der Regierungsbildung:
    Die relevanten Passagen bzgl. der Treffen habe ich nachträglich unterstrichen!
    dazu gibt es auch eine Erklärung Anupongs - das er nicht interveniert hätte.
    Gut, es gab Gespräche - aber den genauen Inhalt des Gespächs von Anupong bestätigt - gibt es m.E. nicht.
    Sind also dann nicht mehr als Gerüchte.

    Es ist bekannt, dass Abhisist diese Gespräche bei seinem ersten CNN-Interview noch abgestritten hat. Er selbst war auch nicht dabei.
    wenn er selbst nicht dabei war, kann er ja auch ein ev. Gespäch abstreiten, oder?
    Send mir einfach einen Link, wo auch der Inhalt des Gespächs aufgeführt wird - bitte aber nicht nur von den Rothemden zitiert, sondern schon auch von Anupong oder der Armee bestätigt - alles andere seh ich als Vermutung, nicht als Beweis an.


    Wir können zukünftig gerne über Fakten des politischen Geschehens in Thailand diskutieren. Aber vorher bitte ich doch sehr darum, dass zunächst die Leute ihre Hausaufgaben erledigen.
    du führst aber keine Fakten auf, sondern nur Vermutungen, Gerüchte usw.
    Ein Link auf eine Zeitung, die ev. gar nicht neutral berichtet, ist kein Beweis - oder?
    Das Thaksin sich wenig um eine demokratische Führung geschert hat, das ist Fakt und von der UN und der AI auch nachgewiesen worden.

  10. #69
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die roten in BKK

    Während auch am 3. Tag der roten Proteste gemäß dem internen Beschluß der Medien nichts Berichtenswertes passierte, gab es am Freitag eine geschlossen Sitzung im Oberhaus - also im Senat - zum Thema: Lese Majeste.

    Da hatte man den Abhsisit nämlich gefragt, wie er es mit der Religion hielte und so. Um die Sache für alle Beteiligten wichtiger zu machen, bat er um eine geschlossene Sitzung, die ihm auch sofort gewährt wurde. Nach gut einer Stunde Sitzung hinter geschlossenen Türen, mußten dann die Journalisten recherchieren, was denn nun dort abgelaufen sei. Was aber bekanntlich nicht deren Stärke ist. Was dazu führte, dass man nur weiß, was die Bangkok Post darüber schrieb:

    http://www.bangkokpost.com/breakingn...e-majeste-webs

    Nix Genaues - Weiß man nicht. Das waren früher die beliebtesten Abwimmel-Floskeln für Journalisten, die an harten Zahlen interessiert waren. Thail. Journalisten fragen eigentlich kaum nach. :-)

  11. #70
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014

    Re: Die roten in BKK

    Was man vor allem weiss ist, der gross angekuendigte rote (nach europaeischer Farbenlehre braune) Widerstand ist schon nach dem ersten halben Tag in sich zusammengebrochen.

Seite 7 von 31 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Psychologie des roten Protests
    Von x-pat im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 234
    Letzter Beitrag: 06.05.10, 16:10
  2. Die Roten Nachrichten sind da
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 04.11.09, 10:03
  3. Polizei oest Demonstration der Roten in CNX auf!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.07.09, 22:11
  4. Die roten Paprikas
    Von kraph phom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.03.05, 19:52