Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39

die Prozente des Generals Anupong

Erstellt von thurien, 04.03.2009, 14:49 Uhr · 38 Antworten · 1.477 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: die Prozente des Generals Anupong

    Ganz überraschend hat ein thail. Journalist einmal eine Frage gestellt:
    MODERATOR: A question from a member of the Thai press, please.
    QUESTION: (Via interpreter) A member of the Thai press has just asked, following your visit here to Thailand, there’s been a press report from Washington Post regarding the treatment of suspected terrorists by the CIA, and the presence of secret prisons in Thailand. And what would be your view on this and whether there has been an investigation of this matter?

    Hillary hat mit einer klassisch nichtssagenden Antwort reagiert:
    SECRETARY CLINTON: Well, I do not comment on intelligence matters for obvious reasons. But I want to underscore the importance of my visit today to emphasize the very broad and deep relationship that we have with Thailand. It has been a very positive one, I think for both the Thai people and the American people. And I would only note that President Obama has made it very clear that his Administration and our country are committed to fulfilling the values and founding principles and high standards that the United States has consistently stood for.

    Nun sind sie alle zufrieden. Die Regierung, die sich so aufgeregt hatte und die thail. Journalisten, die genau das als Antwort bekommen haben, was sie für ihre lahmen Fragen verdienen. :-)

    http://www.state.gov/secretary/rm/2009a/july/126271.htm

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: die Prozente des Generals Anupong

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="753463

    Nun sind sie alle zufrieden. Die Regierung, die sich so aufgeregt hatte und die thail. Journalisten, die genau das als Antwort bekommen haben, was sie für ihre lahmen Fragen verdienen. :-)

    http://www.state.gov/secretary/rm/2009a/july/126271.htm
    ich bezweifle, das Hillary eine aufklärende Antwort hätte geben können. Da tw. unter Bush nicht mal der Kongress über die Geheimdienst Gefängnisse informiert worden ist - wie sollte dann Hillary darüber Bescheid wissen.
    Diese Fragen wären besser an Bush und Thaksin gestellt worden.

  4. #23
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: die Prozente des Generals Anupong

    Zitat Zitat von Bukeo",p="753471
    ich bezweifle, das Hillary eine aufklärende Antwort hätte geben können. Da tw. unter Bush nicht mal der Kongress über die Geheimdienst Gefängnisse informiert worden ist - wie sollte dann Hillary darüber Bescheid wissen.
    Ganz langsam aber zumindest allmählich kommen wir wohl den Realitäten näher. Es gibt strukturell bedingte Unwissenheit bei Politikern. Evtl. sogar vorab gewünschte: Bitte mich nicht informieren über xyz.

    Klar, dann kommt noch das Politik-Verständnis vom kleinen Max und der großen Politik hinzu. Der Top Mann, der hat alles gewußt. Der hat sich dann auch die Zeit genommen irgendwo lokal den Leuten den Weg zu zeigen: Wie man die Amerikaner ungescheckt in UTapao einfliegen lassen müsse, irgendwelche Begleitpersonen zu ignorieren. War zwar ne Heidenarbeit, all die Verantwortlichen der Flugkontrolle und des Bodenpersonals einzunorden, aber was tut man nicht alles als Regierungschef.

    Sind die gleichen Theorien wie die über die Schuld von Thaksin am Tod von schuldigen und unschuldigen Drogendealern. Bei so Leuten wußte übrigens auch der Adolf über alles Bescheid, was irgendwo im Osten in den KZs ablief. Schließlich hat der ja auch immer die Listen absegnen müssen?

    Man befrage doch einmal die Leute aus dem middle management des Militärs, was die eigentlich machten, wenn die amerikanischen Piloten irgendwelche Begleiter hatten.

  5. #24
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: die Prozente des Generals Anupong

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="753591

    Sind die gleichen Theorien wie die über die Schuld von Thaksin am Tod von schuldigen und unschuldigen Drogendealern.
    ein PM ist immer schuldig, wenn unter seiner Regierung tausende Unschuldige getötet werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob er tatsächlich direkt davon gewusst hat, oder nur einfach nicht fähig war, den Laden zu führen.
    Ein Rücktritt wäre in D das mindeste.

    Bei so Leuten wußte übrigens auch der Adolf über alles Bescheid, was irgendwo im Osten in den KZs ablief. Schließlich hat der ja auch immer die Listen absegnen müssen?
    oder Saddam - trotzdem wurde er gehängt :-)

    Man befrage doch einmal die Leute aus dem middle management des Militärs, was die eigentlich machten, wenn die amerikanischen Piloten irgendwelche Begleiter hatten.
    ich denke nicht, das hierzu das mittlere Management eingeweiht war - sicherlich nicht mal sehr viele vom Top-Management.
    Eher Top-Leute vom Geheimdienst, die sowieso der Geheimhaltungspflicht unterliegen.

    Daher schliesse ich auch nicht aus, das Anupong zu dieser Zeit wirklich nichts gewusst hat.

    Andere Medien berichten, es war ein US-Gefängnis in TH geplant, nachdem dies aber bekannt wurde, hat die Regierung unter Thaksin es wohl gestoppt.

  6. #25
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: die Prozente des Generals Anupong

    Zitat Zitat von Bukeo",p="753599
    ein PM ist immer schuldig, wenn unter seiner Regierung tausende Unschuldige getötet werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob er tatsächlich direkt davon gewusst hat, oder nur einfach nicht fähig war, den Laden zu führen. Ein Rücktritt wäre in D das mindeste.
    Du mußt hier unterscheiden zwischen "politischer Verantwortung" und "strafrechtlicher Schuld". Weil da ein himmelweiter Unterschied zwischen ist, gibt es wohl keine entsprechenden Klageschriften gegen Thaksin und gab es auch nie.

    Wer will denn etwa behaupten, die Vorfälle mit den Rohingyas wären während der Amtszeit von Abhisit passiert. Gibt es den angeforderten Untersuchungsbericht des Militärs inzwischen?

  7. #26
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: die Prozente des Generals Anupong

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="753613
    Du mußt hier unterscheiden zwischen "politischer Verantwortung" und "strafrechtlicher Schuld". Weil da ein himmelweiter Unterschied zwischen ist, gibt es wohl keine entsprechenden Klageschriften gegen Thaksin und gab es auch nie.
    richtig, das war nur ein Beispiel.
    Thaksin hat den Befehl dazu gegeben und das ist eben bereits strafrechtlich relevant.
    Sogar die ST-Webseite schreibt in einem Artikel, Thaksin hat von den Tötungen gewusst, nur er wäre davon überrascht worden. Nur warum hat er es denn nicht gestoppt. Erst als ein Junge erschossen wurde - und die Bevölkerung langsam anfing sich aufzuregen - erst da stoppte er den Drogenkrieg.
    Das die Polizei hier nicht gegen sich ermittelt, heisst noch lange nicht, das er unschuldig ist.

    Wer will denn etwa behaupten, die Vorfälle mit den Rohingyas wären während der Amtszeit von Abhisit passiert. Gibt es den angeforderten Untersuchungsbericht des Militärs inzwischen?
    nur wo sind hier die Toten - es wurde angenommen, das die Boote mit den Flüchtlingen untergegangen sind - ansonsten gibt es hierzu rein gar nichts - keine Leichen, keine Boote usw.
    Bei dem Drogenkrieg gab es 1000e Leichen, leider ohne Kugeln.

    Wenn du glaubst, das Thaksin hier völlig unschuldig in dieser Sache ist, weil es kein Urteil gibt - dann müsstest du diese Einstellung aber auch auf Abhisit anwenden.
    Auch gegen ihn gibt es kein Urteil - nicht mal eine Anklage von AI, UN oder EU (diese hat seinerzeit schon über Sanktionen nachgedacht, sollte der Drogenkrieg nicht beendet werden)

    Mal sehen, ob Abhisit irgendwann mal in diese Lage kommt.

  8. #27
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: die Prozente des Generals Anupong

    Zitat Zitat von Bukeo",p="753619
    nur wo sind hier die Toten - es wurde angenommen, das die Boote mit den Flüchtlingen untergegangen sind
    selbst wenn es nicht funktioniert, ist es schlicht und ergreifend versuchter mord

    Zitat Zitat von Bukeo",p="753619
    Mal sehen, ob Abhisit irgendwann mal in diese Lage kommt.
    war er schon mit den roingas, die anklage mal abwarten ..

  9. #28
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.670

    Re: die Prozente des Generals Anupong

    Das ist wie wenn man versucht einem Blinden die Farben zu erklären, einfach nutzlos.

  10. #29
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: die Prozente des Generals Anupong

    Zitat Zitat von J-M-F",p="753749

    selbst wenn es nicht funktioniert, ist es schlicht und ergreifend versuchter mord
    dann betrifft es Italien auch, die haben seinerzeit ebenso Flüchtlingen die Einfahrt ins ital. Hoheitsgebiet verweigert, obwohl die Zustände auf den Booten katastrophal waren.


    war er schon mit den roingas, die anklage mal abwarten ..
    ja, wenn er denn den Befehl dazu gegeben bzw. davon gewusst hat.
    Beides wird ihm nicht mal von der UN oder AI vorgeworfen.
    Thaksin hat die Vorwürfe hinsichtlich der Ermordung der Mulsime mit der Bemerkung: die UN ist nicht mein Vater -
    ignoriert. D.h. Thaksin hatte davon Kenntnis, sonst hätte er genauso handeln müssen wie Abhisit - eben der UN Unterstützung bei der Aufklärung anbieten.

  11. #30
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: die Prozente des Generals Anupong

    Zitat Zitat von Bukeo",p="753619
    nur wo sind hier die Toten - es wurde angenommen, das die Boote mit den Flüchtlingen untergegangen sind - ansonsten gibt es hierzu rein gar nichts - keine Leichen, keine Boote usw.
    Bei dem Drogenkrieg gab es 1000e Leichen, leider ohne Kugeln.
    Vielleicht gab es bei dem Drogenkrieg keine Haie in den Wäldern Sind ja da in der Regel seltener anzutreffen.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte