Ergebnis 1 bis 1 von 1

Die Museumsschwalbe

Erstellt von Rene, 09.10.2005, 23:50 Uhr · 0 Antworten · 257 Aufrufe

  1. #1
    Rene
    Avatar von Rene

    Die Museumsschwalbe

    Eine Ausstellung über Thailands Politiker zeugt von den Schwächen des lokalen Kulturverständnisses und wirft dunkle Schatten auf eines der teuersten Prestigeprojekte des Landes.

    Dauerkorruption im Senat, kleinkarierte Techtelmechtel im Parlament, der Premier ein gewitzter Geschäftsmann und Reichster des Königreichs – da ist es kein Wunder, dass es flaut, das Interesse an Politik in Thailland.

    Da trifft eine neue Ausstellung vielleicht genau den Nerv der Bürger. "Parlamentarier Thailands" greift tief in die recht junge Geschichte der Verfassung Thailands. Erst 1932 wandelte sich das Land von einer absoluten Monarchie zu einer konstitutionellen, und bis 1992 gab es unzählige Putsche, vor allem durch die Armee, seitdem existiert Wahlpflicht für alle Wahlberechtigten.

    Die Ausstellung möchte, so sagt man, Thailändern zeigen, wie sehr sich der Parlamentarismus zum Guten verändert hat, wie offen und gradlining heutige Abgeordnete sind. Auf einigen Postern aus den Fünfziger Jahren versprechen Abgeordnete offen Barleistungen für jede Stimme. Auf anderen steht nicht viel mehr als ein prominenter, angesehener Familienname. Der galt im damaligen Thailand viel mehr als unbestimmte Wahlversprechen oder Programme.

    Weiterlesen auf DW

  2.  
    Anzeige