Ergebnis 1 bis 1 von 1

Die Geburt der Erde, 10.07.05, 20.15, XXP (BBC)

Erstellt von Rene, 21.06.2005, 22:10 Uhr · 0 Antworten · 686 Aufrufe

  1. #1
    Rene
    Avatar von Rene

    Die Geburt der Erde, 10.07.05, 20.15, XXP (BBC)

    Die Geburt der Erde - die Naturgeschichte unseres Planeten
    Folge 3/4, "Kollision der Kontinente - Wo kommen eigentlich die Berge her?"

    Die Erde lebt. Unser Heimatplanet wird meist oberflächlich betrachtet - doch er ist weit mehr als eine Kugel aus Stein. Die Erde ist einzigartig im Universum. Im Gegensatz zu allen anderen Planeten des erforschten Weltraums, unterscheidet sie sich in einem wesentlichen Punkt: Auf der Erde existiert Leben.

    Aber auch das Innenleben die Erde steckt voller Überraschungen: sie ist ein unruhiger Planet, eine riesige Masse, die seit ihrer Entstehung ständig in Bewegung ist. Der Erdkern beispielsweise besteht aus flüssigem Eisen, und entspricht der Größe des Mars. Er ist mit 6.200 Grad Celsius um rund 1000 Grad heißer als die Oberfläche der Sonne.

    BBC Exklusiv hat mit der vierteiligen Dokumentation ein faszinierendes Porträt unseres Heimatplaneten geschaffen. Gefilmt wurde auf Schauplätzen in der ganzen Welt, in Kratern von aktiven Vulkanen ebenso wie in den Tiefen des Ozeans, oder mitten im Hochgebirge des Himalaya. Dort wo keine Kamera mehr vordringen kann, im Weltraum und im Inneren der Erde - veranschaulichen aufwendigste Computeranimationen, wie die Geschichte unseres Planeten begann. Die Erde ist ein gewaltiges Forschungsobjekt. Die Produktion dieser Dokumentationsreihe dauerte über drei Jahre bei einem Budget von umgerechnet über 4,5 Millionen Euro.

    Der Himalaya ist nicht nur das höchste Gebirge der Welt - er wächst auch jährlich um 5 Zentimeter. Die Berge unseres Planeten sind ebenfalls ein Produkt des tektonischen Kräftespiels der Erde. Gefangen zwischen dem Hochland von Tibet und der indischen Tiefebene, ist der Himalaya ständig unter Druck und wächst sozusagen über sich selbst hinaus. Wissenschafter entdeckten, dass auch nahezu jedes Erdbeben in der unmittelbaren Region ihn um einen Zentimeter in die Höhe rüttelt.

    Vor etwa 300 Millionen Jahren existierten zwei Megakontinente: Laurasia (bestehend aus Nordamerika, Nordeuropa und Asien) und Gondwanaland (Südamerika, Afrika, Antarktika und Australien). Die Kontinentaldrift führte zu einer Kollision der Superkontinente, die einige Millionen Jahre dauerte. Vor 270 Millionen Jahren entstand schließlich ein einziger Kontinent, genannt Pangea. Dieses Spiel der Urgewalten setzt sich seitdem unendlich langsam fort. Und auch der Himalaya entstand einst durch die Kollision von Gondwanaland mit dem heutigen Asien.

    Die Geburt der Erde - die Naturgeschichte unseres Planeten - Dokumentation Sonntag, 10.07.2005
    Beginn: 20.15 Uhr Ende: 21.05 Uhr Länge: 50 Min.

  2.  
    Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Erschütterte Erde auf Ko Lanta?
    Von harriver im Forum Touristik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.05.12, 21:22
  2. Erde auf Top-Speed
    Von ReneZ im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.01.06, 15:12
  3. Tauchparadiese der Erde Mi. 5.01.05, 11:30 WDR
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.12.04, 14:57
  4. Erde zum Auffüllen
    Von pef im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.04.03, 00:00