Seite 33 von 48 ErsteErste ... 23313233343543 ... LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 478

Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

Erstellt von waanjai_2, 18.12.2008, 09:47 Uhr · 477 Antworten · 13.199 Aufrufe

  1. #321
    Avatar von Mr. D

    Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    441

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="672944
    Zitat Zitat von maphrao",p="672936
    Ewiger Wachstum ist eh eine Illusion des Kapitalismus und zudem Schuld an einigem Elend auf dieser Welt.
    Kriegst Du Geld von Frau Merkel?
    Ich hätte da jetzt eher auf Herrn Lafontaine getippt.

  2.  
    Anzeige
  3. #322
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von Mr. D",p="672987
    Zitat Zitat von waanjai_2",p="672944
    Zitat Zitat von maphrao",p="672936
    Ewiger Wachstum ist eh eine Illusion des Kapitalismus und zudem Schuld an einigem Elend auf dieser Welt.
    Kriegst Du Geld von Frau Merkel?
    Ich hätte da jetzt eher auf Herrn Lafontaine getippt.
    Wahrscheinlich zahlt jeder in den Maphrao-Unterstützungsfond ein, nur aus verschiedenen Motiven.
    Die eine kann das Wort Rezession nicht mehr hören, der andere glaubt halt nur in das Gute im Menschen. Und der Abhisit freut sich über jede Ablenkung vom eigentlichen Thema. Hat doch schon genug Arbeit. Wer will da noch unangenehme Fragen?

  4. #323
    Avatar von

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Wer heute noch an grenzenloses Wachstum glaubt, mit dem ist eigentlich jede politische Diskussion ueberfluessig.

  5. #324
    Avatar von Mr. D

    Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    441

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von Extranjero",p="672993
    Wer heute noch an grenzenloses Wachstum glaubt, mit dem ist eigentlich jede politische Diskussion ueberfluessig.
    Na dann erleuchte uns doch mal: wo liegen denn die Grenzen?

  6. #325
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von Extranjero",p="672993
    Wer heute noch an grenzenloses Wachstum glaubt, mit dem ist eigentlich jede politische Diskussion ueberfluessig.
    Gleiches gilt für alle Diskussionen mit Leuten, die auf die schlichte Mitteilung, dass in der empirischen Ökonomie negative Wachstumsraten, die sich über 2 Quartale erstrecken, als Ausdruck einer Rezession definitionsgemäß angesehen werden. Diese Leute sollten sich dann auch nicht wundern, dass die OECD die gleichen Kriterien für D verwendet und dass gemäß dem gregorianischen Kalender in D zur Zeit "Winter" ist. Insgesamt macht dies ja wohl den Reiz des Nittaya-Forums aus. Es kann durchweg immer noch dümmer kommen. :-)

    Wie schnell kann eine Fakten-Meldung hier zu einer allgemeinen Kapitalismus-Kritik führen? Braucht es dafür nur einen oder mehrere Beiträge? - das ist hier die Frage.

  7. #326
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von Mr. D",p="672995
    Zitat Zitat von Extranjero",p="672993
    Wer heute noch an grenzenloses Wachstum glaubt, mit dem ist eigentlich jede politische Diskussion ueberfluessig.
    Na dann erleuchte uns doch mal: wo liegen denn die Grenzen?
    Zitat:

    Aus Werner Plumpe's Sicht (Chef des Deutschen Historikerverbands)hat die Finanzkrise dem "in den letzten zehn Jahren vorherrschende Modell des ausschließlich renditegetriebenen Kapitalismus" die moralische Grundlage entzogen. Folge sei, dass sich derzeit ein "Wandel der ökonomischen Wertvorstellungen" vollziehe, und das Ende des Neoliberalismus eingeläutet sei. "Das Ideal des eigeninteressierten, möglichst deregulierten Wirtschaftsakteurs hat ausgedient." Was nun folge, sei die politische Vorstellung, "dass der Staat in erheblichem Maße vor den Risiken des Kapitalismus schützen soll", sagte Plumpe.

    http://www.n-tv.de/1077912.html

    Ich finde, er zeigt damit die Grenzen deutlich auf.

  8. #327
    Avatar von Mr. D

    Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    441

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von Paddy",p="673001

    Zitat:

    Aus Werner Plumpe's Sicht (Chef des Deutschen Historikerverbands)hat die Finanzkrise dem "in den letzten zehn Jahren vorherrschende Modell des ausschließlich renditegetriebenen Kapitalismus" die moralische Grundlage entzogen. Folge sei, dass sich derzeit ein "Wandel der ökonomischen Wertvorstellungen" vollziehe, und das Ende des Neoliberalismus eingeläutet sei. "Das Ideal des eigeninteressierten, möglichst deregulierten Wirtschaftsakteurs hat ausgedient." Was nun folge, sei die politische Vorstellung, "dass der Staat in erheblichem Maße vor den Risiken des Kapitalismus schützen soll", sagte Plumpe.

    http://www.n-tv.de/1077912.html

    Ich finde, er zeigt damit die Grenzen deutlich auf.

    Die aktuelle Finanzkrise hat vielleicht die Grenzen einer verfehlten Deregulierungspolitik aufgezeigt, aber was das mit einer grundsätzlichen Begrenzung eines möglichen Wirtschaftswachstums zu tun haben soll, erschließt sich mir in keiner Weise.

  9. #328
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von Mr. D",p="673010
    Die aktuelle Finanzkrise hat vielleicht die Grenzen einer verfehlten Deregulierungspolitik aufgezeigt, aber was das mit einer grundsätzlichen Begrenzung eines möglichen Wirtschaftswachstums zu tun haben soll, erschließt sich mir in keiner Weise.
    Bisher war das Wirtschaftswachstum einzig vom Renditestreben
    abhängig. Das hat nun seine Grenzen erreicht und damit wird das Wirtschaftswachstum sich verändern.

    Möglich auch, daß es für lange Zeit gar nichts mehr wächst, sonderen weiter abnimmt. Vielleicht nennt man es dann Wirtschaftsschrumpftum? ;-D

  10. #329
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Alles mit ......tum ist bedenklich.

  11. #330
    Avatar von Mr. D

    Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    441

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von Paddy",p="673023

    Bisher war das Wirtschaftswachstum einzig vom Renditestreben
    abhängig. Das hat nun seine Grenzen erreicht und damit wird das Wirtschaftswachstum sich verändern.
    Wirtschaftliche Betätigung wird auch in Zukunft vom Streben nach Rendite angetrieben werden. Vielleicht werden zukünftig die Renditeziele etwas realistischer definiert.

    Zitat Zitat von Paddy",p="673023
    Möglich auch, daß es für lange Zeit gar nichts mehr wächst, sonderen weiter abnimmt. Vielleicht nennt man es dann Wirtschaftsschrumpftum? ;-D
    Natürlich wird es im nächsten Jahr ein Wachstumsdelle geben. Wer seine paar Sinne beisammen hat hofft, dass diese möglichst klein und zeitlich begrenzt ausfällt.

Seite 33 von 48 ErsteErste ... 23313233343543 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wo Träume und Realität verschmelzen
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.13, 12:05
  2. Abhisit vor dem Aus?
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 194
    Letzter Beitrag: 06.10.09, 15:58
  3. Unterstuetzung fuer die Abhisit-Regierung verblasst
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 29.09.09, 06:24
  4. Verfassungsrichter pfeift Regierung Abhisit zurueck
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.09.09, 06:31
  5. 6 Monate Regierung Abhisit
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.07.09, 12:11