Seite 14 von 48 ErsteErste ... 4121314151624 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 478

Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

Erstellt von waanjai_2, 18.12.2008, 09:47 Uhr · 477 Antworten · 13.211 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von Bukeo",p="670055

    Und daher kann man weder Taskin noch Abhisit anlasten, dass sie dort provozieren.
    doch, Thaksin schon - er hat die schlafenden Hunde geweckt.
    Er wäre besser beraten gewesen, hätte er sie einfach in Ruhe gelassen.

    Spaetestens seit dem Tak Bai Zwischenfall...war AUS fuer Takkys Taktik...

    Massker:

    The Tak Bai incident is an event that occurred on October 25, 2004 in Tak Bai, Thailand, which resulted in at least 85 deaths.

    Six local men were arrested. A demonstration was organized to demand their release and the police called in army reinforcements. After some demonstrators threw rocks and attempted to storm the police station, security forces used tear gas and gunfire in response.[1]

    Hundreds of local people, mostly young men, were arrested. They had their shirts taken off, bound with their hands tied behind their backs, and made to lie face down on the ground. Video footage shows soldiers kicking and beating those already bound and helplessly lying on the ground.[2]

    Later that afternoon, those arrested were thrown by soldiers into trucks to be taken to an army camp in the next province of Pattani. The prisoners were stacked five or six deep in the trucks, and by the time the trucks reached their destination three hours later, many had suffocated to death.

    Reports claim that 7 died as a result of gunshot wounds. The rest are believed to have died either from suffocation or beatings.[3]

    This incident sparked widespread protests across Thailand. VCDs were made by Muslim groups showing footage of the events as well as some speeches. These VCDs were circulated among Muslims in Thailand.[4] The government said that it was illegal to own copies of the VCDs and said it could prosecute anybody who has a copy.[4]

    Shortly after the incident, PM Thaksin Shinawatra's [highlight=yellow:d889b688c1]first response defended the army's actions and said the men died "because they were already weak from fasting during the month of Ramadan."[/highlight:d889b688c1]

    very tacky, Takky!

  2.  
    Anzeige
  3. #132
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von Bukeo",p="670068
    Lt. Auswärtigen Amt begannen die Unruhen im Jahr 2004.
    Ich sprach von etwas das mir in 2000 erzählt wurde, i.e.
    vor Thaksin. Dass es nachher noch unrihiger wurde ist
    bekannt.
    Und es ist auch ganz normal dass man in mehr oder weniger
    'gefährlichen' Gebieten leben oder rumreisen kann, und
    in 98% der Fälle gar nichts davon merkt (Zahl qualitativ,
    nicht quantitativ zu verstehen).

    Gruss, René

  4. #133
    Avatar von Mr. D

    Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    441

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von Samuianer",p="670077
    [


    Also mehr liberal-unabhaegige Regimekritiker, na dann sind wir ja ein ganzes Stueck weiter!
    Hast Du ein Problem damit, wenn jemand liberal und unabhängig ist?

  5. #134
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.013

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von ReneZ",p="670025
    Was heisst da 'vor Thaksin'?
    In 2000 lernte ich jemand kennen, der teils in TH, teils
    in D wohnte. In TH war er im Süden zu Hause.
    Er erzählte mir, dass es im Süden Thailands effektiv eine
    Art Krieg herrschte, worüber man in den D Medien nichts
    mitbekam. Es gäbe regelmässig Tote.
    An diesem Punkt muss ich Dir widersprechen.

    Im Januar 2004 war ich in Bangkok und der damalige Ausbruch von Gewalt in den 3 Suedprovinzen Yala, Narathiwat und Pattani hatte eine voellig andere Dimension als wie alles davor geschehene.

    Das war hier Tagesgespraech und das Thema, dass die Medien dominierte.

  6. #135
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Ich sprach von etwas das mir in 2000 erzählt wurde, i.e.
    vor Thaksin. Dass es nachher noch unrihiger wurde ist
    bekannt.
    eben, das kann nicht stimmen.
    Im Jahr 2000 war absolut nichts von irgendwelchen Unruhen zu spüren.
    Das war dann ev. ein anderer Vorfall - auch in BKK gab es Bombenanschläge, die nicht unbedingt etwas mit Moslems zu tun haben müssen.

  7. #136
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von Bukeo",p="670099
    Ich sprach von etwas das mir in 2000 erzählt wurde, i.e.
    vor Thaksin. Dass es nachher noch unruhiger wurde ist
    bekannt.
    das kann nicht stimmen.
    Das denkst Du nur.

    Gruss, René

  8. #137
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von Dieter1",p="670097
    Im Januar 2004 war ich in Bangkok und der damalige Ausbruch von Gewalt in den 3 Suedprovinzen Yala, Narathiwat und Pattani hatte eine voellig andere Dimension als wie alles davor geschehene.
    @Dieter,

    das widerspreche ich auch gar nicht.

    Gruss, René

  9. #138
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von Mr. D",p="670096
    Zitat Zitat von Samuianer",p="670077
    [


    Also mehr liberal-unabhaegige Regimekritiker, na dann sind wir ja ein ganzes Stueck weiter!
    [highlight=yellow:c21817b4de]Hast Du ein Problem damit, wenn jemand liberal und unabhängig ist?[/highlight:c21817b4de]
    Nee, also ICH nicht! Ist ja wohl recht offensichtlich, wer damit ein Problem hat! ;-D

    Es gilt ja schliesslich "Meinungsfreiheit"!

    Der Konflikt ist in der Tat alt, irgendwo in den 60ger Jahren angesiedelt, es heisst er sei 2001 neu aufgeflammt.

    2001 das Jahr des 9/11!

    Fachkreise vermuten eine gemischte Einflussnahme von der PULO ueber BNR und GMIP bis zu Kontakten zur Ismail Islamiah, die fuer den Bali Anschlag verantwortlich gemacht wird.

    Mujahideen Pattani Movement (BNP)
    Pattani United Liberation Organization (PULO)
    Pattani Islamic Mujahideen Movement (GMIP)
    Mujahideen Islamic Pattani Group
    National Revolution Front (BRN)
    Pattani Liberation National Front (BNPP)
    Jemaah Islamiyah (JI)
    Runda Kumpulan Kecil (RKK)

    Also fuer die eigentlich recht kleine Region, eine recht bunte Palette an Organisationen.

    Es werden Besiedlungsversuche, die Nordost-Thailaender dort anzusiedeln suchten, kulturelle Missachtung, religioese Missachtung, versucht zur Verantwortung zu ziehen.

    Tatsache ist, das der Grundlage des Konflikt seperatistische Ideen zugrunde liegen, da diese Provinzen vor ca. 200 Jahren anektiert wurden.

    Ein Grossteil der Bevoelkerung, moechte Ruhe und eher einen Kompromiss mit Bangkok statt Unabhaengigkeit und selbstbestimmung.

    Es wird auch davon ausgegangen das rivalisierende Banden, einen Grossteil des Konflikts darstellen!

    At first, the government blamed the attacks on "bandits," and indeed many outside observers believed that local clan, commercial or criminal rivalries did play some part in the violence in the region. In July 2002, after some 14 policemen died in separate attacks over span of seven months, Prime Minister Thaksin Shinawatra publicly denied the role of religion in the attacks and was quoted as saying he did not "think religion was the cause of the problems down there because several of the policemen killed were Muslim" [4]. I[highlight=yellow:c21817b4de]nterior Minister Purachai Piemsomboon attributed the attacks on the police to the issue of drug control, as the "police are making serious efforts to make arrests over drugs traf....ing[/highlight:c21817b4de]."




    [highlight=yellow:c21817b4de]In 2002, Shinawatra stated, "There's no separatism, no ideological terrorists, just common bandits." By 2004 he had reversed his position, and has come to regard the insurgency as the local front in the global War on Terrorism. Martial law was instituted in Pattani, Yala and Narathiwat in January of 2004[/highlight:c21817b4de].
    aus dem Wiki




    Zu TAK BAI - KRUE SE hier noch ein Link zum offizielen Report:

    http://www.nationmultimedia.com/specials/takbai/p1.htm

    Amnesty International Report 2004:

    http://www.amnesty.org/en/library/as...0132004en.html

  10. #139
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von Bukeo",p="670055
    ist leider eine Tatsache, keine Vermutung oder Gerücht.
    Es gab vor Thaksin keine Probleme im Süden.
    Ich zitiere mal die AG Friedensforschung an der Uni Kassel, die sich historisch mit Kriegsgebiete befasst und dazu Fakten nennt:

    Doch im Grunde erst in den 60er Jahren erwuchs aus diesen Wurzeln eine nennenswerte separatistische Bewegung, die die thailändische Regierung in Bedrängnis brachte. 1960 gründete sich die Barisan Revolusi Nasional (BRN), die heutzutage in drei zerstrittene Fraktionen gespalten ist, 1963 folgte die BNPP/BIPP (Nationale Befreiungsfront Pattanis/Nationale Islamische Front), die radikaler auftrat und explizit ein neues islamisches Sultanat zum Ziel hatte. Die Vereinigte Befreiungsfront Pattanis (PULO) kam als säkulare Gruppierung 1968 dazu, seit 1995 folgten Organisationen mit teilweise radikalislamischer Ausrichtung. Dazu gehört vor allem die GMIP (Gerakan Mujahideen Islam Pattani), eine aus ehemaligen Afghanistan-Kämpfern rekrutierte Vereinigung. Es sind es solche Gruppen, die offenbar hinter den seit einem Jahr massiv zunehmenden Anschlägen stehen.

    60er Jahre??? Lebte da Taksin schon?
    Waren die BRN, die PULO und die GMIP vielleicht nur Karnevalsvereine?

    es gab sehr wohl bereits vor Taksin Anschläge. Nicht so viele wie zu seiner Zeit. das ist richtig.
    Aber warum?
    Weil Taksin der erste war, der sein Volk schützen wollte.
    Jedes Land der Welt würde das tun, wenn es ständig einseitige Angriffe gebe.
    Außerdem waren es damals die Soldaten, die dann verstärkt im Süden eingesetzt worden sind - zum Schutz (was hier als Provokation angesehen wird). Genau, die Soldaten, die ja angeblich auf Seiten der PAD stehen. Schon komisch, oder?

    Zitat Zitat von Bukeo",p="670055
    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob er nicht auch die Schulgesetze dahingehend geändert hat, das diese nach thail. Schulplan unterrichten müssen und nicht nachdem Islam ausgerichtet sein dürfen.
    Hier gebe ich dir recht. Das ist ein Unding. Ist ja auch in Deutschland so, dass es nur katholischen und evangelischen Religionsunterricht gibt und keine islamischen. Und moslemische Mädchen müssen auch am Schwimmuterricht teilnehmen und dürfen keine Kopftücher tragen. Ist genauo menschenverachtend. Ist dieser Hinsicht wäre Taksin durchaus mit Merkel in der Abscheulichkeit zu vergleichen.

    Nur kenn ich in Deutschland keinen Moslem, der deshalb die Lehrer umbringt. In Thailand schon. Und das Wesen dieser speziellen Bevölkerung liegt natürlich an Taksin. Klaro!


    Zitat Zitat von Bukeo",p="670055
    Nur dann dürfte der Kampf von Malaysia aus weitergeführt werden.
    Malaysia? Denen ist das Schicksal ihrer Glaubensbrüder sch...egal. Die haben doch schon geäußert, dass sie keinen aufnehmen würden, womit man das Problem ja auch elegant lösen könnte.

    Zitat Zitat von Bukeo",p="670055
    Ich würde aber trotzdem versuchen, den Muslims im Schulbereich entgegenzukommen.
    Zumindest für eine bestimmte Zeit. Hören die Bombenanschläge dann auf, könnte man es auf Dauer einrichten.
    Wenn nicht, dann eben nicht.

    Zitat Zitat von Bukeo",p="670055
    Wenn man mehrere tausend oder später Millionen Tote verhindern kann, dann wäre das in dem Fall nichts anderes als Notwehr.
    das war die Einstellung von Dschingis Khan.
    Er war bereit sein halbes Volk zu töten, damit die anderen in Frieden leben können.

    Ich denke, diese Einstellung ist schon etwas veraltet, findest du nicht auch :-)
    Nein. Erinnere dich an die Diskussion in Deutschland zum Thema Flugzeug abschießen. Es gibt einen Schießbefehl. Nähert sich ein Flugzeug einem Hochhaus, kann man es abschießen, um damit mehr Menschen zu retten als im Flugzeug sind.
    Man kann darüber unterschiedlicher Auffassung sein. Ich habe da auch keine feste Meinung, sondern beurteile das jeweils im Einzelfall, aber das Problem und die Behandlung ist alles andere als veraltet.
    Im Süden Thailands ist meine Meinúng jedenfalls eindeutig:
    die Moslems sehe ich historisch gesehen im Recht, aber die gewählten Mittel sind jenseits aller Akzeptanz. Es ist einfach zu viele Jahre her, dass Neugeborene jetzt noch hinter einem alten Sultanat herweinen. Denen geht es nur noch um die Lust am Zerbomben. Und dem muss Einhalt geboten werden. Oder eben Land verschenken.

    Zitat Zitat von Bukeo",p="670055
    Das zweite Problem wäre, der neue muslimische Staat wäre zu klein, um überleben zu können.
    Ja und? Ist das unser Problem? Sollen die sich doch einen neuen Sultan besorgen und dann haben sie wieder genug Kohle. Vielleicht kommen sie auch wieder jammernd nach Thailand zurück. Fände ich amüsant.
    Jedes Land, das sich trennen will, hat die Welt nicht verstanden. Aber das ist halt ein Lernprozess. Da muss man durch. Dafür leben die Menschen schließlich. Zum Lernen.

    Zitat Zitat von Bukeo",p="670055
    Daher befürchte ich, das dann dieser kleine Staat eher als Ausbildungsland für Terroristen herhalten müsste.
    Wie kann das sein, wenn Taksin gar nicht im Land lebt? Hast du dich mit diesem Satz nicht irgendwie vertan?
    Terroristen sind jetzt schon da.

    Es gibt zumindest Gerücht (siehe Uni Kassel):

    Die Unruhen in Südthailand reihen sich ein in die wachsende Präsenz des islamischen Terrorismus in der ganzen Region. Nur zu schnell sind selbsternannte Experten mit scheinbar schlüssigen Thesen bei der Hand, die eine Verbindung vom Al-Qaida-Netzwerk Osama bin Ladens über die Jemaah Islamiyah (JI) bis zu den islamistischen Gruppen Thailands ziehen. Als Beweis wird vor allem die Festnahme des Top-Terrorist Hambali im vergangenen August ins Feld geführt, der quasi als Bindeglied zwischen JI und Al Qaida firmiert heben soll. Einige der Vorbereitungen für den verheerenden Anschlag von Bali, der im Oktober 2002 auf der indonesischen Ferieninsel 202 Menschen (darunter allein 88 australische Urlauber) tötete, sollen durch ihn und Helfershelfer im Süden Thailands vorgenommen worden sein.

    Ja, beweisen kann man das nicht. Aber Gegenbeweise gibt es auch nicht.

  11. #140
    Avatar von

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Das ist historisch alles nicht so ganz richtig. Nachdem in den Achtzigern langsam Ruhe im Sueden eingekehrt war haben die PULO und die GMP gemeinsam bereits am 31.8.1989 den heiligen Krieg ausgerufen. Seit Mitte der Neunziger gab es verstaerkt Bombenattentate, va. auf Bahnhoefe. Der beruehtmte 11.9. gab zusaetzlichen Auftrieb.

    Chuan Lekpai tatg in seiner Amtszeit aber alles um die Gegend zu befrieden und arbeitete in dieser Frage auch sehr eng mit Malaysia zusammen.

    Tax Sin spielte nach seiner Amtseinfuehrung dann die Gewaltkarte und tauschte auch viele Moslems gegen ortsfremde Buddhisten aus wodurch die Lage eskalierte.

    Wichtig ist auch zu wissen, dass die Gegend seit der Zeit von Sukhotei, also mehr als 750 Jahre unter siamesischer Verwaltung steht. Es ist also voellig hirnsrissig jetzt eine Abspaltung von Thailand zu propagieren.

Seite 14 von 48 ErsteErste ... 4121314151624 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wo Träume und Realität verschmelzen
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.13, 12:05
  2. Abhisit vor dem Aus?
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 194
    Letzter Beitrag: 06.10.09, 15:58
  3. Unterstuetzung fuer die Abhisit-Regierung verblasst
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 29.09.09, 06:24
  4. Verfassungsrichter pfeift Regierung Abhisit zurueck
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.09.09, 06:31
  5. 6 Monate Regierung Abhisit
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.07.09, 12:11