Seite 12 von 48 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 478

Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

Erstellt von waanjai_2, 18.12.2008, 09:47 Uhr · 477 Antworten · 13.192 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.331

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von Dieter1",p="669867
    Waanjai, Du hast in der ganzen Diskussion noch kein einziges Argument eingebracht.
    was er bringt sind Fakten und seine Meinung dazu, die er im Übrigen nicht als allgemeigültig in den Raum schmeißt, sondern lediglich als seine persönlichen Gedanken.

    Du bringst wie üblich billige Polemik und Straßenklatsch, das Ganze völlig unreflektiert und tendenziös, nene Dieter, du machst es Dir zu einfach und disqulifizierst Dich immer mehr, völlig merkbefreit

    Gehts Dir eigentlich um Inhalte oder drehst Du Dich nur noch um Dich selbst, in Ermangelung tatsächlicher Aufgaben und Gesprächspartner, ernsthafte Frage?

    rolf2

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    taksin seine gebarden ansehen und denken schlimmer gehts nimmer war wohl mehr als falsch gedacht
    eigentlich nicht - er hat alles, was ein Premier eigentlich nicht tun sollte - getan.
    Natürlich könnte man das jetzt noch verschlimmern, indem man z.B. in einem neuen Drogenkrieg 8000 statt 4000 ermordet, aber so hatte ich das eigentlich nicht gemeint.
    Auch in Korruption ist für einen neuen Premier keine wesentliche Steigerung möglich, ebenso in Amtsmissbrauch usw.
    Ich denke, viele hier wissen gar nicht so genau - was Thaksin alles am Kerbholz hat.

  4. #113
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.001

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von Dieter1",p="669525
    Loso, was rechnest Du denn dem Herrn Thaksin zugute?

    Dass er einen "Krieg den Drogen" vom Zaun brach, der mit dem Tot von fast 4.000 meist voellig Unbeteiligter endete? Dass er die Pressefreiheit in einem Masse einschraenkte, die in der juengeren thailaendischen Geschichte ohne Beispiel ist? Dass seine Partei mehrere Wahlhelfer der "Konkurrenz" umbringen liess? Dass seine Arroganz der Macht dazu fuehrte, dass er in den Buergerkriegsprovinzen des Suedens erfahrene Verwaltungsbeamte die die Lage jederzeit unter Kontrolle hatten durch seine Leute ersetzte und mit dadurch den Buergerkrieg wieder anfachte? Dass er eine streng Auslaenderfeindliche Politik betreibt und die Aufenthaltsgesetze rigider denn je zuvor gestaltete? Dass er das Land spaltet wie keiner vor ihm? Dass er Gesetze erliess, die seine Gesetzesverstoesse in den Disziplinen Machtmissbrauch und illegale persoenliche Bereicherung decken, dass er dafuer sogar die Vetrfassung aendern moechte?

    Das kann doch nicht das sein, wofuer Du Dich einsetzt Loso?

    Bitte um eine fundierte und nicht blubbernde Antwort :-) .
    Soso Gestaenkere .

    Ich warte immer noch auf eine Antwort der Thaksinfraktion auf diese Fragen, aber da kommt nichts.

    Es kommt nur billige Polemik aber nichts zur Sache.

    Lieber Rolf, nix gemerkt?

  5. #114
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.001

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von Loso",p="669875
    Zitat Zitat von Dieter1",p="669860
    Zitat Zitat von waanjai_2",p="669858
    "Politikverbot" ...
    Eine glatte Falschmeldung.
    Da kann man mal sehen, wie gut informiert man ist, wenn man [highlight=yellow:f618384657]vor Ort[/highlight:f618384657] mit den politisch gebildeten Nachbar parlaliert. Da bekommt man noch nichtmal etwas vom Verbot politischer Betätigung mit, dass gleichzeitig für Funktionäre ausgesprochen wurde.
    Mehr als Dich ueber ein absichtlich von Dir fuer diesen Zweck verfaelschtes Zitat auszulassen hast Du nicht drauf, gelle :-) .

  6. #115
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von Dieter1",p="669970
    Dass seine Arroganz der Macht dazu fuehrte, dass er in den Buergerkriegsprovinzen des Suedens erfahrene Verwaltungsbeamte die die Lage jederzeit unter Kontrolle hatten durch seine Leute ersetzte und mit dadurch den Buergerkrieg wieder anfachte?
    Heute morgen schon TV gesehen?
    Bombenanschlag im Süden.
    Dabei ist doch Taksin längst weg und Abhisit sollte alles im Griff haben.
    Es war in den letzten Monaten eigentlich recht ruhig im Süden. Jetzt bekommen die Terroristen dort wieder einen Freibrief zum Morden, weil sie ja keine Gegenwehr zu erwarten haben.
    Was sind ein paar Tote im Laster gegen mehrere tausend Tote durch diese muslimischen Terrorkämpfer?
    Soll man sie bis Bangkok durchkämpfen lassen?
    Na, dann gute Nacht.
    Ich erwarte von Abhisit eine Antwort auf den Terror.
    Habe keine Lust, dass ganz Thailand ein zweites Israel/Palästina/Libanon wird.
    Und wenn er keine Gegenwehr will, soll er halt die südlichen Provinzen verschenken. Aber er muss etwas tun!

  7. #116
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.001

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Knarfi, einen Konflikt anzufachen ist einfacher, als wie ihn zu beenden.

    Muesste sogar Dir einleuchten :-) .

  8. #117
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="669973
    Soll man sie bis Bangkok durchkämpfen lassen?
    Na, dann gute Nacht.
    Ich erwarte von Abhisit eine Antwort auf den Terror.
    Habe keine Lust, dass ganz Thailand ein zweites Israel/Palästina/Libanon wird.
    Und wenn er keine Gegenwehr will, soll er halt die südlichen Provinzen verschenken. Aber er muss etwas tun!
    Welch intelligenter Diskussionsbeitrag!

    Warum kriege ich immer nur das Kotzen wenn ich deine meisten Beiträge lese, und es sind ja recht viele.

  9. #118
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Heute morgen schon TV gesehen?
    Bombenanschlag im Süden.
    Dabei ist doch Taksin längst weg und Abhisit sollte alles im Griff haben.
    deine Einstellung geht leider total an der Realität vorbei.
    Vor Thaksin war im Süden alles ruhig, danach hat Thaksin den Konflikt durch seine Umbesetzungen provoziert und dabei hat sich natürlich Hass auf alles thailändische entwickelt.

    Abhisit wird lange Zeit benötigen, diesen aufgestauten Hass zu beenden.
    Ausserdem haben sich mittlerweile derart viele Splittergruppen gebildet, sodass kein direkter Ansprechpartner vorhanden ist.
    Also, mit wem soll man dann über einen Frieden verhandeln?

    Es war in den letzten Monaten eigentlich recht ruhig im Süden. Jetzt bekommen die Terroristen dort wieder einen Freibrief zum Morden, weil sie ja keine Gegenwehr zu erwarten haben.
    es war eigentlich nie ruhig - ev. während der Fastenzeit.

    Was sind ein paar Tote im Laster gegen mehrere tausend Tote durch diese muslimischen Terrorkämpfer?
    du akzeptierst also in diesem Fall Mord.
    Dann müsste die USA einfach nur 2-3 Atombomben auf islamische Länder werfen, dann wäre Ruhe, oder?
    Mein Gott - dazu fällt mir wirklich nichts mehr ein

    Soll man sie bis Bangkok durchkämpfen lassen?
    Na, dann gute Nacht.
    keine Angst - die Moslems im Süden sind nicht so gut organisiert, das sie ganz Thailand angreifen können.

    Ich erwarte von Abhisit eine Antwort auf den Terror.
    warum hast du von Somchai dazu keine Antwort verlangt?

    Habe keine Lust, dass ganz Thailand ein zweites Israel/Palästina/Libanon wird.
    Und wenn er keine Gegenwehr will, soll er halt die südlichen Provinzen verschenken. Aber er muss etwas tun!
    er wird was tun, nur es wird sehr viel Zeit benötigen.
    Ev. solange wie ein Frieden zwischen Israel und Palästina.

  10. #119
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von Mr. D",p="669873

    Zitat Zitat von Dieter1",p="669867
    Waanjai, Du hast in der ganzen Diskussion noch kein einziges Argument eingebracht.
    Ich habe von waanjai schon viele sinnvolle und durchdachte Beiträge gelesen. Von Dir immer nur Gestänkere.

    Bist du wie knarfi und loso, waanjai's moralisches oder nur rein digitales backup? Naja, wenn er's dann zur allgemeinen Stabilisierung braucht..


    Taxinista's aller Laender vereinigt euch!

    EINE BITTE HABE ICH ALLERDINGS AN EUCH!
    : Bemueht euch etwas mehr um Sachlichkeit, um ernst genommen zu werden!

    Schade das Takky verspielt hat, was?

    Freue mich mit euch das auch in Abhisit's Kabinett ein paar Wuermer fuer euch zum picken vorhanden sind!

    Ob mit oder ohne euer Gehaekel und Gestricke hier, hoffe ich fuer Thailand das Beste!

    Tja die "Poseidon-Affaere", pricklich was? hat doch die Abhisit Schalmpe tatsaechlich 'ne "Mamasan" im Kabinett, die nicht mal weiss wer Mehrwertsteuer zu bezahlen hat... hoffe ich ihr seid da nicht irgendwie neidisch und einfach nur christlich verbohrte, spiessig-deutsche Moralapostel und Weltverbesserer!


    Hoffe natuerlich postwendend, eure besseren Haelften sind alle aus dem Kloster und ihr selbst seid nie in einem solch suendigen Haus gewesen und schon garnicht die Dienste dort in Anspruch genommen, ansonsten froehliches Stricken meine Herren!

    Aehem....

    BANGKOK

    PM is not an elitist but quite down to earth


    During the recent troubles the western media saw a conspiracy in every broom cupboard. Merely because sections of society, army, monarchy, 'elitists' may or may not like the PPP or Thaksin Shinawatra, there were considerable unsubstantiated claims as to the level of their involvement.

    Abhisit Vejjajiva, himself was described as 'elitist' and lacking the common touch, by the most elitist of British organisations, The Times and the BBC.

    Without doubt Abhisit comes with a better education than most foreign correspondents in Thailand, and maybe even 'better stock', but elitist? - certainly not, I am happy to say.

    The Times, which clearly believes Mr Shinawatra is a man of the people, published a particularly nasty 'profile' on Abhisit, questioning his ethics, and pulled out some 'dial a quote' T-Rex's to substantiate its view.

    Abhisit Vejjajiva is considerably down to earth. As a student he went on anti-Margaret Thatcher demos in support of his colleagues and his musical taste goes as far as 'Atomic Kitten'. He admitted it! He clearly is not as high up in the clouds as some of my colleagues. He had to do a pact with the devil - end of story.

    The BBC described some sections of the PAD as 'thugs', working in a 'military' operation. That is their view, but even I as a foreign correspondent would have to concede during months of protests, despite having lost lives and limbs to police tear gas canisters, and M79 grenades, they exhibited remarkable restraint.

    As for the airport sieges, history will perhaps reveal just what type of sieges they ever were. But from what I saw on a daily basis the demo was pretty much restricted to the departure level of Suvarnabhumi.

    Despite the photos, there really was no serious blockade. There was just no will to remove them.

    Now is not the time for recriminations over the recent troubles. But if the Thai National Human Rights Commission wants prosecutions, it should go back to its report on the killings during Thaksin Shinawatra's war on drugs and ask the new administration to listen to the TNHRC and families of the innocent victims. It is long overdue.

    ANDREW DRUMMOND


    Thaksin took over the Palang Dharma Party from Lt Gen Chamlong Srimuang in the early 1990s and screwed it. He later set up his Thai Rak Thai Party to run for election for the first time in 2000-2001 and took over the New Aspiration Party from Gen Chavalit Yongchaiyudh. Later on he succeeded in consolidating his power through mergers and acquisitions of other smaller parties and political factions. He did not build his power through a base of his own because but through the constituency MPs of others.

    Somehow the image of Thaksin had become larger than life, so that when Thaksin went into the second election in 2005 his party won a landslide. The strength of Thaksin's political power base lies in the ex-members of the New Aspiration Party.

    From Thaksin's control of the politicians came the control of Parliament, the police, the public prosecutors and the bureaucracy. The monopoly of Thaksin's power without adequate check and balance became a crisis of confidence in the Thai political system. This subsequently bred mistrust and crises.

    If you look at the key politicians who willingly or unwillingly supported Thaksin's political power, they are all veterans who have been around for much longer than him. These guys include Pinij Charusombat, Somsak Thepsuthin, Newin Chidchob, or Suwat Liptapalop. If you talk to these guys, they don't think that they owe Thaksin anything. They are now quite happy that Thaksin is off their backs.

    In short, Thaksin's power lies in his ability to subdue the factions controlled by the big-time politicians from the transition period of IMF-guided economy to post-IMF growth. If these big-time politicians believe that Thaksin is over, Thaksin will be over.

    The foreign media like to call Thaksin as a "popularly elected democratic leader", giving the impression that he won the votes via direct ballots of the presidential system. They also frequently call Thaksin's administration as representing popular democracy.

    But this is not the case. The Thai people vote for their MPs first and parties second. Thailand is not the United States.

    keinen Bock das Ganze zu uebersetzen...

    Ach ja das ganze aus "The Nation" letzter (2ter) Artikel von Thanong Khanthong


    ganz klar ist natuerlich das solche Aussagen einem waschechten Takky-Fan boese auf den Magen schlagen:

    Thaksin should return to face his charges and win forgiveness: PM


    Prime Minister Abhisit Vejjajiva on Thursday extended the olive branch to fugitive ex-premier Thaksin Shinawatra, urging him to avail himself to society's forgiveness by returning to face his charges.

    "Should Thaksin return to prove that every Thai is equal under the law, I am certain that everyproblem will have a way out," he said.

    The Nation


    Vor Allem aber, entschuldigt sich der Premier schon bei digital Kritikern wie euch:

    Abhisit admits his Cabinet member does not look good as expected


    Prime Minister Abhisit Vejjajiva Sunday admitted that the image of his Cabinet does not look impressive but he pointed out that he needed to rush to form it under the condition of government stability.

    Speaking to reporters at the Democrat Party head office, Abhisit said he was willing to heed criticism against his government.



    Also ist ihm zumindest bewusst, das es hier und da... naja Unzulaenglichekiten gibt, vielleicht mangels Auswahl, oder weil er Kompromisse eingehen musste?

    Aber das, wissen ja die Taxinistas besser, mindestens verbal, oder hier mit geschwollener Heldenbrust die "aufgedeckten Unzulaenglichkeiten" dieser "laecherlichen PAD-Puppenregierung" ins Nitty tippenum sich mit aller Gewalt laecherlich zu machen!



  11. #120
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität

    Zitat Zitat von Bukeo",p="669988
    deine Einstellung geht leider total an der Realität vorbei.
    Vor Thaksin war im Süden alles ruhig, danach hat Thaksin den Konflikt durch seine Umbesetzungen provoziert und dabei hat sich natürlich Hass auf alles thailändische entwickelt.
    Du musst beachten, warum ich diesen Einwurf gebracht habe.
    Taksin wird ja unter anderem seine angebliche "Provokation" und die bedauerlichen Todesfälle im LKW bei der Auflösung von Unruhen vorgeworfen.
    Das klingt halt so, als wenn er Schuld an den Unruhen sei.
    Und es klingt auch so, dass es die nicht geben würde, wenn er nicht am Ruder sei.

    Und da werden mal wieder Opfer und Täter vertauscht.
    Die Morde gingen von den Islamisten aus. Und sie morden auch jetzt weiter, obwohl keine TRT/PPP-Regierung, geschweige denn Taksin an der Macht ist.

    Die Verursacher der Greueltaten im Süden sind also die muslemischen Bewohner selber, weil sie es eben nicht akzeptieren, dass sie in Thailand leben.

    Jetzt könnte man noch eien Stuife weiter gehen. Warum kamen die Unruhen. Weil sich Thailand zu Urzeiten die südlichen Regionen einfach geschnappt habne. Aber warum damals Taksin an der Macht? Dann müsste er schon sehr alt sein. Als wenn man einem die Schuld geben kann, dann demjenigen, der damals die Region als Schutzwall vor Engländern eingesetzt hat. Und jetzt könnte man noch eine Stufe weiter gehen. Warum war das "nötig"? Weil die Engländer sich in Südostasien berit gemacht haben während er Kolonialziet.

    So, jetzt haben wir also den wahren Schuldigen, der hier provoziert: der Engländer, bzw. die englische Krone von damals.

    Alles Taksin anzuhängen ist also reine Polemik und schlicht falsch.

    Zitat Zitat von Bukeo",p="669988
    Abhisit wird lange Zeit benötigen, diesen aufgestauten Hass zu beenden.
    Ausserdem haben sich mittlerweile derart viele Splittergruppen gebildet, sodass kein direkter Ansprechpartner vorhanden ist.
    Also, mit wem soll man dann über einen Frieden verhandeln?
    Richtig. Meine Forderung an Ahisit war Ironie!
    Denn es wird niemals ein PM schaffen, diesen Idioten im Süden Manieren beizubringen. Sie werden weitere unschuldige Lehrerinnen und Kinder ermorden, Bomben auf Motorradfahrer werfen und Touristen bedrohen.
    Das kann weder ein Taksin noch ein Abhisit ändern.
    Daher kann auch niemand über einen Frieden verhandeln, denn das wollen die doch gar nicht.

    Zitat Zitat von Bukeo",p="669988
    du akzeptierst also in diesem Fall Mord.
    Dann müsste die USA einfach nur 2-3 Atombomben auf islamische Länder werfen, dann wäre Ruhe, oder?
    Mein Gott - dazu fällt mir wirklich nichts mehr ein
    Wenn man mehrere tausend oder später Millionen Tote verhindern kann, dann wäre das in dem Fall nichts anderes als Notwehr.

    Allerdings hatte ich ja eine zweite Lösung genannt: einfach Thailand trennen. Die Engländer sind nicht mehr in Malaysia. Also gibt es auch keinen Grund mehr für einen Schutzwall. Trennt die 3 südlichen Regionen von Thailand ab und sollen die mit ihrem Land glücklich werdden. Lange werden die wirtschaftlich eh nicht durchhalten. Reisende soll man nicht hindern. Wurde in der UdSSR, Jugoslawien usw. doch auch gemacht. Es muss nicht immer - wie dort - erst zu Bürgerkriegen kommen. Einfach die Buddhisten auf Staatskosten in andere nördliche Regionen verlagern (sofern sie es wünschen) und Ruhe ist. Das wäre mein Vorschlag. Mit Terroristen kann man nicht verhandeln. Und im historischen Kontext haben sie ja nicht mal unrecht mit ihren Forderungen. Also Abhsiit: gib klein bei und mach denen ein Weihnachtsgeschenk.

    Zitat Zitat von Bukeo",p="669988
    keine Angst - die Moslems im Süden sind nicht so gut organisiert, das sie ganz Thailand angreifen können.
    Es reichen einzelne Selbmordattentäter, um Schrecken zu verbreiten. Da muss man nicht groß organisiert sein.

    Zitat Zitat von Bukeo",p="669988
    er wird was tun, nur es wird sehr viel Zeit benötigen.
    Ev. solange wie ein Frieden zwischen Israel und Palästina.
    Also nie! Wie ja schon gesagt. Hier geht es - wie auch in Israel - um Grundsatzdinge. Kompromisse wird keiner eingehen. Es glaubt doch niemand ernsthaft, dass die Moslems aufgeben, wenn man ihnen mehr Rechte gibt. Das wird es doch erst recht losgehen, mnach dem Motto: Proteste haben etwas genützt, also gehen wir jetzt einen Schritt weiter. Es gibt Menschen, die haben die Zukunft nicht verstanden. Sie pochen auf Abtrennung und Vergangenheit.

    Und daher kann man weder Taskin noch Abhisit anlasten, dass sie dort provozieren. Das ist absolut lächerlich. Man kann kritisieren, dass Thailand nicht meinen Vorschlag annimmt. Aber das gilt für alle PMs!

Seite 12 von 48 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wo Träume und Realität verschmelzen
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.13, 12:05
  2. Abhisit vor dem Aus?
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 194
    Letzter Beitrag: 06.10.09, 15:58
  3. Unterstuetzung fuer die Abhisit-Regierung verblasst
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 29.09.09, 06:24
  4. Verfassungsrichter pfeift Regierung Abhisit zurueck
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.09.09, 06:31
  5. 6 Monate Regierung Abhisit
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.07.09, 12:11