Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 56

Deutscher wegen Mordes an Schweizer zum Tod verurteilt

Erstellt von Sammy33, 25.11.2004, 18:07 Uhr · 55 Antworten · 5.166 Aufrufe

  1. #21
    Udo Thani
    Avatar von Udo Thani

    Re: Deutscher wegen Mordes an Schweizer zum Tod verurteilt

    Hier noch mal was zum Thema "Ungereimtheiten...."

    Vater erhebt schwere Vorwürfe gegen Aussenminister Fischer....

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Deutscher wegen Mordes an Schweizer zum Tod verurteilt

    Eine phantasieanregende Darstellung...
    Gruss
    mipooh

  4. #23
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Deutscher wegen Mordes an Schweizer zum Tod verurteilt

    Nachdem sich Gordon von der Tochter eines hohen Polizeioffiziers getrennt hatte, erfolgte gegen Mitternacht des 2./3. Oktober 2004 der erste Mordanschlag auf Gordon.

    Nunja, plötzlich sieht der Fall ganz anders aus... Wenn der Streit tatsächlich aufgrund der Polizistentochter entstanden ist, kann es gut sein das man ihn anschwärzt.

    Polizisten- und Soldatentöchter würde ich in Thailand nicht mal mit der Pinzette anfassen.

    Allerdings ist der Mord etwas rätselhaft. Es gibt sicherlich einfachere Methoden jemanden hinter Gitter zu bringen. Normalerweise verwendet die Polizei dazu Drogen, ......, und illegale Schusswaffen die dann im Haus des Anzuschwärzenden gefunden werden.

    X-Pat

  5. #24
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Deutscher wegen Mordes an Schweizer zum Tod verurteilt

    Naja, diese Veröffentlichung der Sicht des Vaters suggeriert aber, dass der Ermordete lediglich anstelle des "Täters" starb, oder was soll sonst der Hinweis dass er ihm sehr ähnlich war?
    Sehr undurchsichtig alles, und ich vermute wir werden niemals erfahren was da nun wirklich gelaufen ist.
    Gruss
    mipooh

  6. #25
    Udo Thani
    Avatar von Udo Thani

    Re: Deutscher wegen Mordes an Schweizer zum Tod verurteilt

    Und die Moral von der Geschicht, verführ des Offizieres Tochter nicht...( am besten noch nicht mal mit Pinzette...)

    Wenn es sich wirklich um einen "Racheakt" des o.g. wegen Beendigung der Beziehung zu seiner Tochter handelt, dann ist das aber ganz schön skrupellos jemandem gleich einen Mord anzuhängen.

    Wer weiss was sich da wirklich abgespielt hat. Vielleicht klärt es sich ja auf und man findet den wahren Mörder. Und dann vielleicht auch den Auftraggeber....?

    Aber wenn es z.B. dann der o.g. wäre, dann würde dem dann sicherlich nicht das blühen was der armen Farang Socke nun blühen könnte.

    Hatte nicht auch mal einer der Taksin Söhne unter Mordverdacht gestanden und das Verfahren wurde einfach eingestellt?

    Also ich möchte in LOS niemals in "so eine" Sache rein geraten. Hier aber auch nicht...

    Obwohl in Deutschland die Sache sicherlich anders ver/behandelt würde, denn wir leben ja zum Glück in einem demokratischen Rechtsstaat. Im Zweifel also für den Angeklagten....

  7. #26
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Deutscher wegen Mordes an Schweizer zum Tod verurteilt

    Polizisten- und Soldatentöchter würde ich in Thailand nicht mal mit der Pinzette anfassen
    Mit Polizisten und Soldaten wuerde ich noch nicht mal eine heben,die Waffe sitzt da sehr locker.

    Ich trinken in Thailand nur mit Reisbauern und bevorzuge auch ihre Toechter!

    Also ist Thailand jetzt eine Demokratie und diese Vorfaelle sind hier nicht selten und die Deutschen Behoerden machen nichts.

  8. #27
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Deutscher wegen Mordes an Schweizer zum Tod verurteilt

    Doch immer wieder interessant, welche Entwicklung manchmal die Dinge nehmen und dann teilweise auch die Oeffentlichkeit durch die Medien durch bewusst geschuerten Sensationsjournalisms angeheizt wird:

    "Deutscher in Thailand unschuldig zum Tode verurteilt: Vater erhebt schwere Vorwürfe gegen" Außenminister Fischer"

    So, so Deutscher unschuldig zum Tode verurteilt. Hier handelt es sich noch nicht einmal mehr um eine Vermutung, sondern die Aussage ist definitiv. Somit ist anzunehmen, dass der Autor bei der Gerichtverhandlung dabei war und mehr weiss als letztendlich das Gericht, was natuerlich (versteht sich von selbst, wenn es sich um Auslaender handelt, voellig voreingenommen war). Aehnliche Situation wie vor kurzem, als eine junge, huebsche Australierin wegen Drogenschmuggels zu 20 Jahren Gefaengnis in Indonesien verurteilt wurde. Skandal, wo doch jeder weiss, dass huebsche, junge Frauen grundsaetzlich keine kriminellen Handlungen vornehmen. Dies ist bereits Beweis genug, fuer einen Freispruch, jedenfalls fuer einen Grossteil der australischen Bevoelkerung.

    Treibt man in dem genannten Mordfall ein wenig Nachforschung, dann wird man auch erfahren, dass der Verurteilte in Deutschland schon einmal eine Jugenstrafe wegen "schwerer Koerperverletzung" abgesessen hat. Natuerlich kann er zwischenzeitlich gelaeutert und ein guter Mensch geworden sein, doch zumindest ist es nicht ganz das absolut brave Unschuldslamm, das jetzt einfach mal so zur aus heiterem Himmel heraus zum Schlachtaltar gefuehrt werden soll.

    Weiterhin, gemaess Aussage von The Nation (eine renomierte thailaendische Zeitung) soll der Verurteile, am Morgen den Todesfall selbst angezeigt und ausgesagt haben, dass der Tote bei einem eigen verschuldeten Sturz zu Tode gekommen sei??!!

    Dies liess sich durch 5 Minuten googeln herausfinden.

    Was haben wir jetzt eigentlich definitiv. Wir haben zwei Kehrseiten der Medaille und als Aussenstehende wissen wir nicht, was denn nun tatsaechlich passiert ist bzw. waren wir nicht Zeugen der Verhandlung, um uns tatsaechlich eine objektive eigene Meinung bilden zu koennen. Dennoch wurde aber mal wieder Oel in die Flammen geschuettet und wieder einmal eine Kerbe mehr:

    - Thailand ist alles anderes als ein demokratischer Rechtsstaat und die gesamte Gerichtsbarkeit ist nur eine Farce

    - Wieder einmal hat das Aussenministerium und auch die Botschaft ein deutsches "Unschuldslamm" haengen lassen

    - Jeden Augenblick kann es an der Tuer von Expaten klingeln und diese fallen dann aus allen Wolken, wenn Handschellen klicken, wo sie doch letztendlich nie etwas anderes getan haben als die sonntaeglichen Bibelstunden und Wohltaetigkeitsveranstalungen zu besuchen und ihr gesamtes Leben uneigennuetziger Weltverbesserung zu widmen

    Nein, ich masse mir selbst nicht an zu wissen, was WIRKLICH Tango in dem geschilderten Fall ist, denn dazu fehlt einfach die Basis. Natuerlich weiss ich auch, dass Einfluss und Geld in einem Schwellenland eine weitaus groesse Rolle spielt als in einem Industrieland und dass das Leben dort groessere Gefahren mit sich bringt als in einer Sozialnation, in der man dann auch noch Staatsbuerger ist. Dennoch habe ich nicht das Gefuehl hier in Thailand staendig auf duennstem Eis zu wandeln und von in Bueschen lauernden Woelfen angefallen zu werden. Bin ich blauaeugig, bin ich weltfremd und nehme somit gar nicht wahr, in welcher riesigen Gefahr ich hier schwebe? Jenseits aller Rechte, verlassen von Gesetz und Ordnung und natuerlich auch vom deutschen Staat.

    Nur ein paar Gedanken und die Anregung sich lieber auf greifbare Tatsachen und nur den eigenen Verstand und die eigenen Sinne zu verlassen, als reines Hoeren-Sagen, Polemik und die Weisheiten der Strasse.

    Uebrigens ein Sohn von Khun Thaksins war niemals unter Mordverdacht, sondern das einzige was man ihm vorwerfen kann, ist bei Examenspruefungen geschummelt zu haben.

    In diesem angedeuteten Mordfall, der fuer viel Fuore gesorgt hat, handelte es sich vielmehr um Wanchalerm Yubamrung, den Sohn eines einflussreichen ehemaligen Politikers, dessen Familie aber in keinster Weise mit den Shinawatras verwandt oder verschwaegert ist.

    Wie leicht kann man letztendlich doch tatsaechlich schuldlos an den Pranger kommen und dies nicht nur in einem Schwellenland. In diesen Situationen kommt mir immer Guenther Walraffs Buch "Die verlorene Ehre der Katherina Blum" in den Sinn. Liegt zwar schon 25 Jahre zurueck, doch die Thematik bleibt und wird wohl immer aktuell bleiben.

    In Sachen Gordon Koschwitz werden wir sicherlich noch einiges zu hoeren bekommen, aber hoffentlich durch eine neutral und objektive Berichtserstattung.

    Ein Aussenminister bzw. eine Auslandsvertretung hat weder das Recht noch die Moeglichkeiten das Urteil einer Gerichtsverhandlung in Frage zu stellen, weder im eigenen Land und schon gar nicht in einem anderen, denn auch eine Staatsfuehrung unterliegt der Gerichtsbarkeit. Es ist ausschliesslich Aufgabe der Staatsanwaltschaft bzw. der Verteidigung eine Beweisfuehrung darzulegen, auf deren Basis dann ausschliesslich die bestellten Juroren ein Urteil faellen, das dann wiederum nur von einer hoeheren Instanz in Frage gestellt werden kann. Dies und nur dies macht letztendlich dann einen Rechtsstaat aus, denn wir ja alle haben wollen.

    Mit vielen Gruessen,
    Richard

  9. #28
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Deutscher wegen Mordes an Schweizer zum Tod verurteilt

    @Tramaico,

    Guenther Walraffs Buch "Die verlorene Ehre der Katherina Blum"
    Entschuldige bitte die Störung, aber es war Heinrich Böll

    Gruß
    AlHash

  10. #29
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Deutscher wegen Mordes an Schweizer zum Tod verurteilt

    Zitat Zitat von alhash",p="274114
    @Tramaico,

    Guenther Walraffs Buch "Die verlorene Ehre der Katherina Blum"
    Entschuldige bitte die Störung, aber es war Heinrich Böll

    Gruß
    AlHash
    Von Stoerung kann keine Rede sein. Tritt ein und bring Glueck herein und nach Moeglichkeit auch noch eine Pulle Bier :-)

    Du hast 100% Recht , das genannte Buch ist von Heinrich Boell. Als ich postete, hatte ich die damalige Walraff-Sache im Hinterkopf, als dieser sich in die Reaktion der Bild Zeitung einschmuggelte und die Methoden dort aufdeckte. Dann habe ich gegoogelt um den Titel zu der damaligen Publizierung zu finden und stiess auf Katharina Blum, bei der es soweit ich mich erinnere auch um Rufmord ging und schon verflechteten sich die Gedankengaenge zu einem wirren Gestruepp. Verdammt, man kommt tatsaechlich langsam in die Jahre und die ganze fruehere schulische Bildung fliesst in die gierigen, klaubende Haende der Herren Senilitaet und Alzheimer. Danke AlHasch fuer die rettende Hand und das breitgezogene Gesicht mit der fliegenden roten Zunge. Dies soll mich tatsaechlich in Zukunft dazu motivieren besser zu recherieren, ehen ich die Finger ueber das Keyboard fliegen lasse. ;-D

    Viele Gruesse,
    Richard

  11. #30
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Deutscher wegen Mordes an Schweizer zum Tod verurteilt

    Tramaico: Nein, ich masse mir selbst nicht an zu wissen, was WIRKLICH Tango in dem geschilderten Fall ist...

    Genau! Das kann sich vermutlich niemand von uns anmaßen. Wir wissen einfach nicht was in diesem Fall passiert ist. Die Berichterstattung des genannten Artikels war in der Tat in sehr schlechtem Stil. Allerdings gibt die Tatsache (wenn es den eine solche ist), dass eine Streitigkeit mit einem Polizeioffizier bestand, dem Fall eine neue Dimension.

    Es wäre unfair alle thailändischen Polizisten über einen Kamm zu scheren, denn es gibt auch ehrbare Männer in der Truppe. Trotzdem halte ich mich and die Devise, alles was in Thailand eine Uniform trägt ähnlich wie Kobras zu behandeln, dass heisst einen großen Bogen um sie machen. Man kann nie wissen.

    Cheers, X-Pat

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rothemden wegen Mordes verurteilt
    Von x-pat im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.04.10, 09:16
  2. Schweizer wegen Majestätsbeleidigung verurteilt
    Von Liggi1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.03.07, 10:51
  3. Deutscher wegen ......handel in Patty verhaftet
    Von MikeFFM2001 im Forum Thailand News
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 28.09.06, 13:53
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.09.05, 12:31
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.05, 14:49