Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 52

Deutscher Lehrer nahm sich das Leben

Erstellt von Silom, 12.06.2008, 12:17 Uhr · 51 Antworten · 3.197 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.816

    Re: Deutscher Lehrer nahm sich das Leben

    man sollte einen guten Selbstmordfred im Forum für Hilfesuchende haben, damit die zumindestens Notfallpläne bekommen.

    Thailand erfreut sich einer durchaus hohen Selbstmordrate unter seinen ausländischen kurz und Langteitbesuchern.

    Die häufigste Variante ist wohl der Sprung.
    Wer alleine, mit schwindenen finanziellen Recourcen, und mit abgebrochenden Heimatbrücken in Thailand den Gedanken vernimmt,
    - why don't you try second life ? -
    der erinnert sich an die grossen Filme,
    mit Michael Doglas - The Game,
    oder Tom Cruise - Vanilla Sky,
    immer war der krönende Abschluss des Leidens,
    - der Sprung, nach dem Sprung wird alles gut, und man ist in der guten Welt wieder angekommen.
    Filme, mit dieser Botschaft gibt es genug, und sie tragen ihren Teil ebenso bei,

    wie es der Film - The Beach, schaffte, den Sprung in unbekannte Gewässer, von den Klippen, unter Jugendlichen populär zu machen, und den Übergang für einige hundert Jugendliche zu bereiten, die nun Querschnittsgelähmt im Rollstuhl sitzen.

    Kommen wir zur nächsten Todesvariante, dem Verbrennen.
    Wenn sich ein Farang in Thailand verbrennt, hat es oft einen tieferen Sinn, wenn er diese schmerzvolle Variante wählt.
    Hauptgrund ist die Angst, dass der tote Körper nach Deutschland überführt wird, und auf bedingte Liegezeit verbuddelt wird.
    Um jedoch dem eigenen Glauben zu huldigen, und seine Wiedergeburt, wenn möglich sogar in Thailand, zu vollziehen, kommt nur eine Verbrennung in Frage. Mangels Angehöriger und Vertrauter vor Ort, kann man auf keine buddhistische Verbrennung hoffen, also bleibt nur die Selbstverbrennung.
    Haupttriebfeder ist also die Abscheu, das der deutsche Staat sich mit seinem christlichen Bestattungsmassnahmen des toten Körper bemächtigt, also lieber den grossen Schmerz erleiden, aber dafür in einem buddhistischen Land zu Asche werden.

    Die altbekannten Todesvarianten, Überdosis an Schlaftabletten, einfach Einschlafen in der Badewanne, nachdem man den Schillingsbecher getrunken hat,
    scheinen ebenso aus der Mode gekommen sein, wie der Gesellschaftliche Selbstmord, wo man das Auto auf der beruflichen Heimfahrt crashet, damit die Familie mit vollen Bezügen darsteht, und es nach aussen wie ein Unfall aussieht,
    auch der Missbrauch der Waffen bei einem Besuch einer Shooting Ranch sind ebenso selten, wie die thailändische Variante, in ein Becken mit hungrigen Krokodielen zu springen.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Deutscher Lehrer nahm sich das Leben

    sorry disaina... kleine Korrektur, auch wenn u.A. diese Szene in "The Beach" Strinrunzeln bei mir vorgerufen hatte...in "Mode" hat der Streifen das bestimmt nicht gebracht - wir sind schon von Eisenbahnueberfuehrungen, Bruecken, Baeumen in Gewaessr gesprungen, wo kein Mensch wusste was unter der Wasseroberflaeche verborgen liegt, da war De Caprio noch garnicht geboren!

    Das war nicht ueberlegt, reine Aktion, einfach drauf los, rein, Spass hoch drei! 99,9% ging es gut bis mal einer einen Poller der unter Wasser lag erwischte...dann war erstmal 'ne Weile Ruhe mitdieser Sorte Aktion.


    Der Vorschlag mit der Seelsorge Aktion...die Leute die "drin haengen" rufen meist nicht an... die aeussern sich bestenfalls im Freundeskreis Andeutungsweise. Die, die dauernd anrufen, suchen Sensation, Unterhaltung, Abwechslung, sind gelangweilt und meist NICHT Suizid gefaehrdet, die, die in sich kehren und nix mehr von sich geben, da muessten die Alarmglocken klingeln... nur dann ist es meist zu spaet!

    Sehr, sehr schwierig... wenn ein Mitmensch erstmal am Ende dieser Sackgasse steht...Ich hatte 'ne Schwester...

  4. #23
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.816

    Re: Deutscher Lehrer nahm sich das Leben

    klar, nur The Beach war für die kiddies ein Kultfilm,
    und was da gemacht wurde ...
    (war Werbung dafür)

    wenn Du einen Film über einen querschnittsgelähmten Gewässerspringer machst, wirst Du natürlich nie soviele Zuschauer erreichen, wie The Beach)

    Menschen in Not sind ein großes Problem,
    es ist schwer, immer, zu jederzeit, die Signale der Mitmenschen aufnehmen zu können,
    doch selbst wenn man nur einen kleinen Prozentsatz mit Hilfsangeboten erreicht, war es nicht umsonst.

  5. #24
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Deutscher Lehrer nahm sich das Leben

    Zitat Zitat von DisainaM",p="599165
    Die altbekannten Todesvarianten, Überdosis an Schlaftabletten, einfach Einschlafen
    Well,

    so einfach geht das aber nicht mehr ;-D . Schlaftabletten allein reichen nicht aus - die Pharmaindustrie hat seit langem reagiert und den Tabletten Wirkstoffe beigefügt, die bei einer bestimmten Menge automatisch einen Brechreiz auslöst.

    Also muss man da noch mit etwas nachhelfen (muss ich jetzt aber hier auch nicht anbringen) - hat aber dann lediglich das gleiche Problem verzögert und man erstickt an dem Lebensmittelhusten. Sollte man das überleben, sind Nieren- und Leberschädigungen vorprogrammiert.

  6. #25
    Avatar von Thai-Arno

    Registriert seit
    01.05.2006
    Beiträge
    490

    Re: Deutscher Lehrer nahm sich das Leben

    Ich habe auch immer ein scheiß Gefühl wenn ich in Thailand nur noch ein paar Bath besitze um noch zum Airport zukommen. Laut Bericht (thairath)war der Deutsche erst 2 Monate in Thailand und der Alkohol soll auch eine Rolle gespielt haben. Komisch ist das es in(dailynews.co.th) ein Tourist aus Canada war. Sich nach so kurzer Zeit sich das Leben zu nehmen, da muß schon einiges vorher passiert sein.

  7. #26
    Avatar von dodo_in_pattaya

    Registriert seit
    12.06.2008
    Beiträge
    40

    Re: Deutscher Lehrer nahm sich das Leben

    In meiner Schule in Pattaya stellen sich Leute vor und suchen einen Job als Lehrer, aber wenn ich viele so sehe, dann wuerde ich sie nicht mal als Wagenwaescher einstellen. Die meisten von Ihnen kommen zum Vorstellungsgespraech als kaemen sie gerade vom Strand (in Bermuda-Shorts, Hawaii-Hemd und unrasiert). Wie bitte soll so einer einen Job bekommen? Wuerde man so in Deutschland zum Vorstellungsgespraech gehen?
    Warum glauben solche Leute, dass es hier in Thailand moeglich ist? Kann man in Thailand alles machen was man will, nur weil man FARANG ist?

  8. #27
    Avatar von Peter Feit

    Registriert seit
    02.01.2007
    Beiträge
    247

    Re: Deutscher Lehrer nahm sich das Leben

    @all

    hab jetzt nicht den ganzen Faden gelesen - aber eins ist sicher: Die Deutsche Botschaft hilft zumindest mit der Organisation der Heimreise, d.h. sie zahlt den Flug und sie kümmert sich um die Unterkunft bis zum Heimflug...vorausgesetzt alle Versuche über die Verwandschaft in der Heimat (soweit vorhanden) Geld aufzutreiben (soweit vorhanden) scheitern...
    Hab diesen Service vor knapp 25 Jahren in Algerien selbst mal in Anspruch genommen: Botschaft-Geschichte erzählt-1 Nacht im Goetheinstitut logiert-Ticket mit der LH nach FRA- 1 Jahr Zeit um die Kosten zurück zu erstatten - was will man mehr?
    Also bitte unsere Deutsche Botschaft nicht schlechter machen als sie ist!
    Gruß PF

  9. #28
    Avatar von Peter Feit

    Registriert seit
    02.01.2007
    Beiträge
    247

    Re: Deutscher Lehrer nahm sich das Leben

    Zitat Zitat von DisainaM",p="599165
    Thailand erfreut sich einer durchaus hohen Selbstmordrate unter seinen ausländischen kurz und Langteitbesuchern.
    eine etwas unglückliche Wortwahl,meine ich.

  10. #29
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.816

    Re: Deutscher Lehrer nahm sich das Leben

    gut, es ist nicht wörtlich zu verstehen,
    den die Freude über das Ende des Leidens des Betroffenden, kommt nur wenigen zuteil.

    Für Thailand ist es mehr eine unerfreuliche Begleiterscheinung des globalisierten Tourismus, das gerade ihr Land nun für viele der letzte Ort werden soll.

  11. #30
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Deutscher Lehrer nahm sich das Leben

    Ich weis das meine eigene Familie in Deutschland mir nicht helfen würde. Die Familie meiner Frau hat mir bereits einmal geholfen, wenn ich also nach Thailand übersiedele, dann in dem Wissen, wenn ich stranden sollte (was ich nicht hoffe) habe ich von meiner Familie nichts zu erwarten.
    Also werde ich mir zumindest ein minimales Rücksprungbrett basteln, für den Fall der hoffentlich niemals eintreten wird.

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.12.15, 12:58
  2. Wo es sich am besten leben lässt
    Von Heinrich Friedrich im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.07.11, 03:11
  3. Lehrer auf zeit
    Von 1udo1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.01.10, 08:52
  4. Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...
    Von LekOlli im Forum Treffpunkt
    Antworten: 524
    Letzter Beitrag: 18.08.09, 08:47
  5. Er nahm nicht das Wechselgeld
    Von Chonburi's Michael im Forum Literarisches
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.08.04, 22:57