Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52

Deutscher Lehrer nahm sich das Leben

Erstellt von Silom, 12.06.2008, 12:17 Uhr · 51 Antworten · 3.195 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Deutscher Lehrer nahm sich das Leben

    Habe heute zufälliger Weise in der Thai Rath gelesen, daß ein Deutscher Lehrer auf übelster Weise das Leben sich nahm.

    Der 37 jährige Jürgen wohnhaft in Chonburi nahm sich am 10.06. das Leben indem er sich mit Benzin übergoß und anschliessend anzündete.

    Er war Lehrer und auf der Suche nach einer Arbeitsstelle. Doch seine sämtlichen Versuche als Lehrer unterzukommen scheiterten. Er geriet in einen finanziellen Engpass und auch die Botschaft [s:56d9e742a1]wollte[/s:56d9e742a1] konnte nicht helfen.

    Einziger Ausweg, er nahm sich das Leben. Er hinterließ einen Abschiedsbrief und ein Video in den er seine prekäre Situation schilderte.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Deutscher Lehrer nahm sich das Leben

    Dies zeigt auf tragische Weise das man niemals ohne einen Plan B nach Thailand gehen sollte.
    Noch wichtiger ist dieser Grundsatz wenn man nicht mit einer Thailändischen Frau verheiratet ist und im Notfall evtl. ihre Familie helfen kann.
    Ohne Geld in Thailand das schlimmste überhaupt, weder die deutsche Botschaft (sie darf nicht) noch sonst jemand wird dir finanziell helfen wenn du in Thailand strandest.

  4. #3
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Deutscher Lehrer nahm sich das Leben

    Zitat Zitat von wingman",p="598985
    Ohne Geld in Thailand das schlimmste überhaupt, weder die deutsche Botschaft (sie darf nicht) [highlight=yellow:261ff0c3c5]noch sonst jemand wird dir finanziell helfen[/highlight:261ff0c3c5] wenn du in Thailand strandest.
    Es gibt einige Wenige (dazu muss man die Einstellung haben), die schaffen das. Ich kenne ein paar Farrangs die am Pattaya Beach leben, einen würd ich mittlerweile sogar als Freund bezeichnen. Farrangs helfen ihm natürlich nicht, für die ist er ein obdachloser Penner. [highlight=yellow:261ff0c3c5]ABER: die Thais[/highlight:261ff0c3c5], die helfen ihm sehr wohl immer wieder. Geben ihm zu Essen, zu Trinken (mal nen Sato, mal Lao kao...) und manche Mädels nehmen ihn sogar manchmal auf den Markt mit und kaufen ihm Kleidung.

    Ist aber dennoch ein Leben am Existenzminimum... Zu wenig zum Leben, zu viel zum Sterben :-(

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803

    Re: Deutscher Lehrer nahm sich das Leben

    Pattaya, von manchen auch Jumpers Paradies genannt,
    wird von vielen fälschlicherweise als Ziel der Ausstiegsträume verstanden.

    Wer jedoch aus Deutschland alzu blauäugig kommt,
    dem würde bereits in Italien das unsichtbare Wort OPFER auf der Stirn stehen, und jeder Trickbetrüger würde mit seiner Geldwechselmasche schnell seine Nummer abziehen.

    Wer sich als Ort des Erwachens nun ausgerechnet Pattaya aussucht,
    der wird als erstes die asiatische Grundregel lernen,

    du bist nur so stark, wie die Gruppe, die hinter dir steht.

    steht da niemand, bist du ein Treibgut des Mehkongs,
    und wenn du nicht ganz schnell umschaltest,
    mit dem Programm,
    - ich will Lehrer sein, und eine adäquate Stellung, --

    der wird nach seiner Selbstverbrennung nur ein selbst schuld ernten,
    weil zu dumm, zum lernen.

    eine Ameise ist dankbar für jeden Job,
    nur ein dummer Mensch beharrt auf seinen unerfüllbaren Traum.



    nichts desto trotz sehe ich die Notwendigkeit,
    dass alle deutschsprachigen Thaiforen als Ersatz für eine Telefonseelsorge,
    2 Kontaktlinks auf ihren Startseiten plazieren sollten,

    http://www.dhv-thailand.de/

    http://www.pattayaexpatsclub.de/interest/index.htm

    ev wenn man nur einen Springer verhindert,
    hätte es sich schon gelohnt.

  6. #5
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Deutscher Lehrer nahm sich das Leben

    " Der 37 jährige Jürgen wohnhaft in Chonburi nahm sich am 10.06. das Leben indem er sich mit Benzin übergoß und anschliessend anzündete. "
    ..Zitatende


    Ist das irre. Mir fehlen die Worte.

    Zitat DisM.

    " nichts desto trotz sehe ich die Notwendigkeit,
    dass alle deutschsprachigen Thaiforen als Ersatz für eine Telefonseelsorge,
    2 Kontaktlinks auf ihren Startseiten plazieren sollten,"
    ..Zitatende


    Denke auch, wer noch nichtmal einen Kumpel/ Freund/ Ansprechpartner dort in TH. hat, ist echt arm dran. Ob jemand, dem das richtig übel geht, in ein Forum schaut, um auf Links zu stossen?? wenn ihm die Botschaft schon nicht helfen kann? Da hätte die Botschaft z.B. einen Kontakt zu Helfern herstellen können ?! Wer weiss schon den Hintergrund. Traurig, traurig.

  7. #6
    Avatar von BinHierNichtDa

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.814

    Re: Deutscher Lehrer nahm sich das Leben

    Das die Botschaft nicht hilft halte ich für ein Gerücht.
    Habe beim beglaubigen meiner Papiere nen Fall gesehen der nur noch 500 bath in der Tasche hatte, wo die Botschaft das Hotel in Bkk für 2 Nächte bezahlt hat, ihm den Flug gebucht hat und ihm noch Taschengeld angeboten hat. Er wurde am nächsten Morgen von der Praktikantin vom Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht, die Praktikantin hatte das Ticket für ihn dabei, denke mal die hatten angst das der nicht fliegen würde.Der Mann hinter dem linkem Schalter hat so laut gesprochen, dass ich das alles so mitbekommen konnte, ok ich gebe zu das ich auch neugierig war und aufmerksam gelauscht habe.


  8. #7
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Deutscher Lehrer nahm sich das Leben

    Die Botschaft hilft insofern, das sie den Kontakt mit der Hausbank etc. herstellt. Das setzt allerdingst gewisse Bonität vorraus. Geld selbst oder Geldwerte Leistungen damit darf die Botschaft nicht helfen.

  9. #8
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Deutscher Lehrer nahm sich das Leben

    Das ist so nicht ganz richtig:

    ...Ihnen in besonders gelagerten Einzelfällen bis zum Eingang der Geldüberweisung aus der Heimat ein Überbrückungsgeld auszahlen, das selbstverständlich zurückzuzahlen ist,

    wenn alle eigenen Hilfsmöglichkeiten erfolglos ausgeschöpft wurden, Ihnen eine zurückzuzahlende Hilfe zur Rückkehr nach Deutschland gewähren,


    http://www.konsularinfo.diplo.de/Ver...ilfe__was.html

  10. #9
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Deutscher Lehrer nahm sich das Leben

    Danke, habe ich wieder etwas dazu gelernt. Ich war bislang immer der Meinung das sie mit Geld nicht helfen dürfen.

  11. #10
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Deutscher Lehrer nahm sich das Leben

    Das ist wie früher bei der Sozialhilfe: Erstmal Hilfe zur Selbsthilfe, erst wenn alles ausgeschöpft ist, dann gibt es direkte Hilfe -> Nachhaltigkeitsprinzip. Es gibt in der Tat für solche Fälle eine extra Haushaltsstelle im Bundeshaushalt. UND selbstverständlich darf man (irgendwann?) für die Kosten aufkommen nebst Verwaltungskosten ;-D

    Allerdings scheint der Rückfluss nicht die Welt zu sein, wie ein Blick in den Bundeshaushalt 2007 zeigt (wundert mich auch nicht) -> man rechnet mit 180.000 € Rückfluss bei 676.000 € Ausgaben.

    http://www.bundesfinanzministerium.d...s050268701.pdf

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.12.15, 12:58
  2. Wo es sich am besten leben lässt
    Von Heinrich Friedrich im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.07.11, 03:11
  3. Lehrer auf zeit
    Von 1udo1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.01.10, 08:52
  4. Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...
    Von LekOlli im Forum Treffpunkt
    Antworten: 524
    Letzter Beitrag: 18.08.09, 08:47
  5. Er nahm nicht das Wechselgeld
    Von Chonburi's Michael im Forum Literarisches
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.08.04, 22:57