Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Deutscher Journalist in Not

Erstellt von DisainaM, 24.12.2014, 08:27 Uhr · 25 Antworten · 5.054 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Deutscher Journalist in Not

    von Nick Nostitz las ich das erstemal 1997,

    er wurde ein bekannter Journalist, auch wenn der Lohn der Arbeit gerade zum Überleben reichte,

    bei seinen Bildern über die Demonstrationen Ende letzten Jahres zeigte er Situationen,

    die die "gelbe Seite" nicht sehen wollte, so wurde er zum Abschuss freigegeben,

    obwohl er sich selbst nie als parteiisch empfand.




    Ich brauche Hilfe
    Liebe Alle,
    Ich bin dabei in eine sehr problematische Situation zu schlittern. Wie viele schon wissen plane ich seit geraumer Zeit mit meiner Familie nach Deutschland zu ziehen. Der erste Grund ist das ich einfach in meinem Beruf als freischaffender Photojournalist und Schreiber nicht mehr genug verdiene und eine Besserung dieser Lage in meiner Berufssparte ist nicht zu erwarten ist. Der zweite Grund ist das meine persoenliche Sicherheit hier in Thailand sehr gefaehrdet ist. Nach der Attacke gegen mich von der PDRC am 25. November 2013 wurde eine breitangelegte Hasskampagne gegen mich gefahren, was in einem zum Glueck fehlgeschlagenen Entfuehrungsversuch am 7. Mai 2014 resultierte.
    Ich bekomme immer noch Drohungen, und die verantwortliche Gruppe hat sich bisher jedem Versuch verweigert zu kommunizieren oder die Situation zu bereinigen. Dies hat meine finanziellen Probleme verschlimmert, und beeintraechtigt meine Moeglichkeiten zu arbeiten aufs schwerste. Ich war nicht in der Lage waehrend der 7 Monate andauernden PDRC proteste zu arbeiten, und auch heute, als Bespiel, kann ich nirgendwo in den Sueden Thailands gehen, da in dieser Region die PDRC ihre Hauptunterstuetzung hat.
    Unser Problem ist jetzt, dass wir den Adoptionsprozess fuer unseren Sohn abwarten muessen. Unser Sohn ist jetzt fast 10 Jahre alt, und ist bei uns seit er 7 Monate alt war. Wir haben vor fast 2 Jahren die Adoption beantragt, aber massive Verschleppungen in der Prozedur haben fast meine ganzen Ersparnisse aufgefressen.
    Im Augenblick steht es so, alles eingerechnet, dass ich nur noch genug Geld fuer maximal 3 - 4 Monate Leben in Thailand habe, was wohl nicht genug fuer die sehr komplexen buerokratischen Vorgaenge der Adoption und der Uebersiedlung sein wird.
    Pleite in Deutschland anzukommen (ohne eine Wohnung zu haben, aber da haben wir wenigstens eine Organisation die uns hilft) ist schlimm genug, aber nicht genug Geld zu haben bis wir endlich umziehen koennen ist nervenaufreibend. Die Aussicht dass wir gezwungen sein koennten alle unseren Besitztuemer hier zu lassen, oder noch schlimmer – von meiner Familie getrennt zu werden, oder es nicht in Sicherheit nach Deutschland zu schaffen bevor die naechste Runde im Konflikt beginnt, gibt mir schlaflose Naechte, was auch meine sowieso bestehenden PTSB Probleme noch verschlimmert. Viele Freunde helfen uns mit dem Adoptionsprozess , aber es fehlt uns ganz einfach am Geld.
    Diese Situation zwingt mich einen Spendenaufruf zu machen. Ich hoffe, dass es fuer einige von euch, denen meine Arbeit der letzten Jahre von Nutzen war, und die es sich leisten koennen, es moeglich ist uns mit in paar Spenden zu helfen, bitte.
    Spenden koennen an folgende Konten eingezahlt werden:

    1) Nikolaus Nostitz
    Siam Commercial Bank, Bangpho Branch
    209 Pracharat Sai 2 Rd.
    Bangsue
    Bangkok 10800
    Thailand
    Acc. No.: 027-261598-2
    SWIFT: SICOTHBK

    2) Nikolaus Nostitz
    Unicredit Bank AG, Muenchen
    Kardinal Faulhaber Str.
    Germany
    Acc.No.: 101193080
    BLZ: 700 202 70
    IBAN: DE26700202700101193080
    SWIFT (BIC): HYVEDEMMXXX

    https://www.facebook.com/nick.nostit...919734?fref=nf

    1997 arbeitete er für Mainstream Presse

    10 Jahre später belieferte er BBC, Spiegel und andere Agenturen,

    2009 diskutierten wir im Nittaya sein Buch - LAST EXIT HUA YAI - (Der letzte Ausweg Hua Yai )

    Red vs. Yellow, Volume 1
    Last Exit Huay Yai: Stur gegen die Zensur - SPIEGEL ONLINE

    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    wer ist Nick Nostitz, der Autor des Buches ?

    1993 kam er nach Thailand,
    verfügte über sehr gute Kontakte zum Goetheinstitut;

    1997 verfasste er für das Bangkok Metro Magazin Berichte,
    wie diesen aus Pattaya.

    Obligatorisch sein Hinweis, seit 4 Jahren sei er nun in Thailand, und selbstverständlich noch niie in Pattaya,
    nun aber, für diesen Bericht war er erstmalig dort.




    er ist in 21 Jahren in Thailand ein bekannter Journalist geworden,
    er hat es nie zu Grundbesitz oder Vermögen gebracht, obwohl er immer gearbeitet hat,
    นิก นอสติทช์: 'ประเทศไทยยังมีความหวัง'

    http://news.voicetv.co.th/thailand/146883.html

    was ist sein Problem ?

    In 3 Monaten ist sein letztes Geld weg,

    er will mit seiner Familie zurück nach Deutschland,

    er will Thailand nicht ohne das Kind verlassen, für den der Adoptionsprozess seit Jahren verschleppt wird.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von klabauter

    Registriert seit
    27.03.2008
    Beiträge
    229
    Die Aussicht dass wir gezwungen sein koennten alle unseren Besitztuemer hier zu lassen.

    er hat es nie zu Grundbesitz oder Vermögen gebracht, obwohl er immer gearbeitet hat,
    Ja was denn nun? Spendenaufrufe zu Weihnachten kommen immer gut.

  4. #3
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.002
    Vielleicht wäre das eine Gelegenheit, einen Qualitätsjournalisten fürs Nittaya zu verpflichten. Jeden Tag ein Artikel, und jede Woche eine neue Fotoreportage, selbstverständlich exklusiv. Dafür bekommt er ein Gehalt das seine Existenzgrundlage sichert, und durch unsere Spenden finanziert wird.

    Ich würde mich mit 1000 Baht im Monat beteiligen.

  5. #4
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.689
    Was ist denn mit seinen Freunden beim SPIEGEL, z.B. Thilo Thielke, dem Foreign Correspondence Club oder New Mandala?

  6. #5
    Avatar von Antares

    Registriert seit
    02.03.2014
    Beiträge
    1.408
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Was ist denn mit seinen Freunden beim SPIEGEL, z.B. Thilo Thielke, dem Foreign Correspondence Club oder New Mandala?
    Was ist mit seinem mutmaßlichen Auftraggeber welcher derzeit in Dubai residiert bzw.dem Rechtsanwalt A.? Kann er dort nicht anrufen?

    Als Adeliger ("Freiherr") wird er doch in Europa Beziehungen haben und einen Job zugewiesen bekommen. Ist doch so bei den adeligen Eliten. Auch wenn er garnicht fotografieren kann.

    Und warum will er auch ohne Geld ein thailändisches Kind adoptieren? Das geht ja kaum mit Geld!

  7. #6
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.420
    Deutscher Journalist in Not? Weil er es in ein paar Jahren mit einer Adoption nicht auf die Reihe gekriegt hat und wohl sonst auch nicht? Sorry Nick, dumm gelaufen, aber es gibt Schlimmeres. Z.B. Care for Dogs, die kriegen heute ein paar warme Wintersachen.

  8. #7
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Also wir hatten vor 3 Jahren eine ähnliche Situation (oke, keine Adoption).

    Als finanziell nix mehr ging, haben wir unsere Eheringe verpfändet, um mir ein One-Way Ticket zu kaufen.
    In D angekommen, bei McD und Tankstelle angeheuert - und Frauchen 4 Monate später nachgeholt.

    Wegen der Adoption haben wir aktuell im Thai-deutschen Bekanntenkreis eine ähnlichen Fall.
    Rat der thail. Botschaft: Die Ehefrau soll das Kind alleine adoptieren. Das geht einfacher, weil nur Thais involviert sind.

  9. #8
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Ich kann was eine Adoption heute kostet ungefähr eine Dimension der Höhe nennen.
    1998 und 1999 hat mich eine Adoption meiner beiden Töchter in Rumänien je 15000 DM gekostet.
    Heute ist das ein absolutes Minimum in Euro mit Tendenz eher hin zu 20000 Euro, dank einiger Gesetzesänderungen "zum Wohle des Kindes" incl. Ratifizierung der Haager Konvention.
    Thailand ist nun eine völlig andere Liga und selbst für Menschen mit viel Geld schwierig. Was nun Herr Nostitz vorhat hört sich eher nach einer thailändischen Inlandsadoption an.
    Das Department of Public Welfare (DPW) in Bangkok wird unter anderem auch die finanzielle Grundlage prüfen.
    Man kann Herrn Nostitz nur viel Glück wünschen.
    Leider ist es in der Tat so, das nahezu überall Teegeld erwartet wird. Das war auch in Rumänien so, Bakschisch hat so manchem Dokument Flügel verliehen.
    2 Jahre wäre noch im für Thailand normalen Zeitfenster. Wenn zudem das deutsche Jugendamt noch nicht involviert sein sollte, könnte es für den Jungen schwierig mit der Einreise nach Deutschland werden.
    Ich an seiner Stelle würde nach einer Möglichkeit suchen einen Bankkredit durch einen guten Freund in Anspruch zu nehmen, den er später in Deutschland abtragen kann.
    Mit Spendengeldern wird das alles nicht finanzierbar sein.

  10. #9
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.594
    Es gehört zu den Aufgaben eines Journalisten über Mißstände eines Landes zu recherchieren, das ist die eine Sache.

    In dem Land, in dessen innere Angelegenheiten man sich einmischt, leben zu wollen, ist eine andere Sache.

  11. #10
    Avatar von papa

    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    1.014
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    ...haben wir unsere Eheringe verpfändet, um mir ein One-Way Ticket zu kaufen.
    In D angekommen, bei McD und Tankstelle angeheuert - und Frauchen 4 Monate später nachgeholt.
    Ich möchte dir meine Hochachtung aussprechen. Dafür, wie du die Situation gehandhabt hast, und dafür, dass du es her berichtest.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.06.04, 15:55
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.03.04, 21:52
  3. deutscher Name ins Thai-Hausregister
    Von astra im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.07.02, 09:51
  4. Dickhäuter in Not gehen betteln
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.05.02, 03:17
  5. DEUTSCHER ARZT in CHIANGMAI
    Von KLAUS im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.01, 11:12