Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Der Welle folgten die Sperrzäune

Erstellt von Rene, 13.03.2005, 15:07 Uhr · 18 Antworten · 1.248 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Der Welle folgten die Sperrzäune

    @ DisainaM

    Nochmal komprimiert: Die Rechtslage ist so oder so für die Eigentümer eindeutig, das ist unbetritten aber die finanzkräftigen Tourismuskonzerne schaffen mit Hilfe korrupter Beamten gerade Tatsachen, die durch etwaige, erfolgreiche Gerichtsverfahren nicht wieder korrigiert werden können sondern im Idealfall dem rechtmäßigen Eigentümer eine Abfindung einbringen werden.

    Dabei sind die Menschen der Fischerdörfer um Khao Lak , die seit vielen Jahrzehnten in mehreren Generationen ohne rechtliche Absicherung dort leben nun heimatlos geworden. Alle Lösungen für sie ohne Meerzugang bedeuten Verlust der Lebensgrundlage. Das war die Tragödie, die sich nach dem Tsunami ereignete.
    Jinjok

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Der Welle folgten die Sperrzäune

    Ich glaube nicht das die Fischer sich
    so einfach vertreiben lassen. Fischer
    sind ein hartnäckiges Volk und das
    weltweit. Zu viele unruheherde kann
    sich Thailand nun auch nicht erlauben.

  4. #13
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Der Welle folgten die Sperrzäune

    Gerade was die Fischer gibt, sind die Meldungen sehr unterschiedlich.

    Sarot Gaowbadit is repairing his fleet of deep-sea fishing boats, all badly damaged in last December's tsunami. His village, Baan Nam Khem, lost 90 boats, both big sea-going vessels and small coastal boats, when the waves hit.

    Baan Nam Khem is in the Khao Lak region of Thailand's Phang Nga province on the Andaman Sea, one of the areas hardest hit by the massive waves on December 26.



    Each of Mr. Sarot's boats is worth $25,000 or more, but he says, he is doing the repair work with little government help.

    The Thai government is paying 100 percent compensation to owners of smaller vessels, but deep-sea fishing boat owners are only receiving aid equal to 10 percent of a boat's value. The government says that the owners of small boats are usually very poor, while owners of bigger vessels have greater resources.

    But Mr. Sarot says he faces financial difficulties as a result of the heavy repair costs.



    Mr. Sarot says he has spent almost $8,000 repairing just one boat, but the government has only given him $500, $250 for repairs and another $250 to buy household items, such as a refrigerator, fans, and bedding.

    He has little equipment for repairs and is in debt to a shop where he bought new tools worth $300 on credit.

    Khao Lak bore the full force of the tsunami, which in Phang Nga Province claimed more than 4,000 lives. Altogether, more than 8,000 people in Thailand died or disappeared in the disaster.

    Although tens of millions of dollars in government and private aid has been promised, many survivors in Thailand say they have yet to receive assistance.



    Utsanee Bangavijit had a street stall in Baan Nam Khem before the tsunami washed it away. She is angry that people like her have received almost nothing to help them return to their livelihoods.

    She says the government helps the owners of fishing boats, but no one is helping the street sellers, and she wonders when she will receive aid.
    http://www.keralanext.com/news/?id=160117

    Demnach wird den Fischern geholfen, nur die Strassenhändler haben Probleme.

  5. #14
    Avatar von Thaiman

    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    2.168

    Re: Der Welle folgten die Sperrzäune

    Zitat Zitat von andydendy",p="227725
    Ich glaube nicht das die Fischer sich
    so einfach vertreiben lassen. Fischer
    sind ein hartnäckiges Volk und das
    weltweit. Zu viele unruheherde kann
    sich Thailand nun auch nicht erlauben.
    Drück, wenn Du kannst, die Fischer in Anteilprozenten der Thaibevölkerung aus und dann glaubst auch Du nicht mehr an das was da oben steht.

  6. #15
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Der Welle folgten die Sperrzäune

    Wurde gestern im ZDF berichtet und
    die Fischer haben klargemacht das
    Sie sich so einfach nicht vertreiben
    lassen und bauen ihre Hütten wieder
    auf. Mit der Dorfhütte sind Sie schon
    angefangen und die ist fast fertig.

  7. #16
    Avatar von Thaiman

    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    2.168

    Re: Der Welle folgten die Sperrzäune

    Ich würde es Ihnen ja wünschen.

  8. #17
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Der Welle folgten die Sperrzäune

    Thailands arbeitende Bevölkerung verteilt sich wie folgt:

    Gesamt: 35.591,4 Mio
    Landwirtschaft ges. 14.913,9 Mio
    davon Fischerei 519,6 Tausend
    Nichtagrar gesamt 20.677,5 Mio

    Von 35 Mio Erwerbstätigen sind 0,5 Mio in der Fischerei beschäftigt. Das ist ein Dreißigstel des Agrarsektors und ein Siebzigstel aller Arbeitenden.

    Quelle: National Statistical Office

    Das sind die Zahlen für den Anteil an der Bevölkerung 0,5 von 60 Mio. Was aber die Wirtschaftskraft angeht, so steht der gesammt Agrarsektor gerade mal für 11% des Bruttosozialproduktes. Ein geringer Prozentsatz davon entfällt nur auf die Fischerei. Das sieht nicht nach einer starken Lobby aus.
    Jinjok

  9. #18
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Der Welle folgten die Sperrzäune

    In der Tat, die Zahlen sehen nicht sehr gut für die Fischer aus.
    Da wird auch noch so eine objektive Berichterstattung, sei es international und national, wenig helfen können.

    Martin

  10. #19
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Der Welle folgten die Sperrzäune

    The Thai government is paying 100 percent compensation to owners of smaller vessels,
    wenigstens bleiben die Kleinen nicht auf der Strecke

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Diebstahl Welle am Chaweng?
    Von dear im Forum Touristik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 24.05.09, 15:06
  2. ACHTUNG heftiges Video von der Welle
    Von Kuki im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.12.08, 16:44
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.12.08, 16:37
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.06.05, 21:54
  5. Multi-Kulti bei der Deutschen Welle
    Von hello_farang im Forum Sonstiges
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.09.04, 17:05