Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Der vergessene Deutsche von Thailand

Erstellt von antibes, 02.09.2010, 10:08 Uhr · 37 Antworten · 6.220 Aufrufe

  1. #1
    antibes
    Avatar von antibes

    Der vergessene Deutsche von Thailand

    Wer kennt das Schicksal dieses Bambergers, der nach einem Unfall schwerst krank in Thailand in dem Songklanagarind Hospital in Songkhla versorgt wird. Dem Hilfsfond zur Heimflug mit einem Spezialflugzeug fehlen noch 10.000.- Euro. Angeblich hat er nur noch eine Oma in D, die in einem Altersheim untergebracht ist.


    Aus der Bildzeitung:

    Mit leerem Blick liegt Matthias K. (39) in seinem Klinikbett, über seinen Kopf zieht sich eine lange Narbe, sein Schädel ist deformiert.

    Seit zehn Monaten liegt der Tourist aus Bamberg (Bayern) im Krankenhaus in Thailand. Bis Mai sogar im Koma. Doch Besuch bekommt er nie, niemand holt ihn nach Hause.


    Vergessene Deutsche von Thailand: seit 10 Monaten in der Klinik und keiner holt ihn ab - News - Bild.de

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.282
    Laut Blöd tut sich anscheinend was, steht heute wieder was drin, dass er nun nach Hause kommt.

    Allerdings sieht man mal wieder, wie wichtig ein Auslandskrankenschutz ist, denn momentan klemmt es noch mit der Rückholung. Und die paar Euro im Jahr sind gut angelegtes Geld.

  4. #3
    Avatar von tannenkiffer

    Registriert seit
    08.10.2009
    Beiträge
    121
    Na da sieht man wieder, wenn man in Not ist und keiner hilft. Die deutsche Botschaft in Thailand sollte sich doch da einklicken. Können die nicht mal die 10000 Euros aufbringen und diesem armen vorallem hilflosen Menschen helfen. Milliarden werden in alle Welt verballert, aber für die eigenen Leute (die unschuldig in Not sind) haben die keinen Cent übrig. Das ist wiedermal die Wahrheit und es muss wieder erst publik gemacht werden bis geholfen wird. Die deutsche Botschaft weiss sicherlich schon längst davon und schaut mitleidlos zu.

  5. #4
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Die Botschaft handelt nach Gesetzen- die haben dies Leute vor Ort nicht gemacht.
    Und da gibt es klare Regeln, das für so was kein Geld da ist- darum der wichtige Hinweis auf die Auslandskrankenversicherung.
    In Thailand hat deshalb der alte Botschafter den Deutschen Hilfsverein Thailand mit gegründet. Wer sich informieren möchte bitte hier: Deutscher Hilfsverein Thailand e.V..

    Den kann man durch Geldspenden durchaus unterstützen und damit sochen Leuten helfen.

    PS :
    Was mich immer wundert- wo sind den die 15% FDP Wähler die immer nach der Eigenverantwortung schreien und das jeder auf sich selbst aufpassen kann??
    D

    M.
    PeDeutscher Hilfsverein
    Thailand e.V.
    utscher Hilfsverein
    Thailand e.V.

  6. #5
    Avatar von Schwarzwasser

    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    1.552
    Wir Deutschen ziehen es offensichtlich vor, publikums - und medienwirksame Spendenaktionen zu unterstützen. Bei anderen Schicksalen aus den eigenen Reihen wenden wir uns lieber beschämt ab.

    Ich kenne das Schicksal des Betroffenen nicht. Wenn das aber zutrifft, daß die Botschaft hier nicht eingreift und tatenlos bleibt, wäre das in meinen Augen ein viel größerer Skandal als jegliche Sarrazin-Diskussion. Nur daß sich hier kein Michel Friedman einmischt..

    Man könnte fast meinen, daß die Deutschen sich selber hassen.

  7. #6
    antibes
    Avatar von antibes
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Laut Blöd tut sich anscheinend was, steht heute wieder was drin, dass er nun nach Hause kommt.

    Allerdings sieht man mal wieder, wie wichtig ein Auslandskrankenschutz ist, denn momentan klemmt es noch mit der Rückholung. Und die paar Euro im Jahr sind gut angelegtes Geld.
    Als ein Freund von mir in Thailand schon fast im Sterben lag sah die Versicherung trotz der etremen Verschlechterung seines Zustandes keinen Bedarf eine Rückholung zu bezahlen. Sie waren der Meinung daß diese nur greift wenn in Thailand der Patient nicht entsprechend wie in D behandelt werden könne. Sein Bruder bestellte darauf hin ein Privatjet, das den Kranken nach München ausflogen. Sein von den thailändischen Ärzten vermurkstes Bein konnte die Ärzte des Klinikums "Rechts-der-Isar" auch nicht mehr retten. Wohl dem der einen reichen Verwandten hat.

    Vielleicht sollte mancher Reisende erst genau seine Policen überprüfen und bei seiner Versicherung nachfragen.

  8. #7
    Avatar von tannenkiffer

    Registriert seit
    08.10.2009
    Beiträge
    121
    ist mir schon klar das hier die Dt. Botschaft gesetzform handelt. Ich kenn den Fall auch nur vom Thaifernsehen und von der Bild. Aber falls der Mann wirklich sich auf dem Heimflug sich nach D befand und im Flughafen so schwer stürzte, das er nach den schweren Operationen sich nicht mehr selbst helfen kann, da soll doch das handeln einer Botschaft viel flexibler sein als das Gesetz es verlangt. Wäre er irgendwer "Wichtiges" gewesen, dieser wäre doch schneller zu Hause in D als der Sturtz dauerte
    Dieser Mann hat wirklich ein hartes Schiksal hinter sich und der Staat bzw. die Botschaft handelt nach dem Gesetz, ich muss wirklich Lachen, sonst werden die Gesetze schnell umgeschrieben aber nur im Sinne des Staates und nicht des Bürgers.
    Respekt die Thailändisch Klinik hat die Behandlungskosten bis jetzt selbst getragen (47000 Euro soviel ich weiss), davon sollt sich die Deutschen Behörden eine Scheibe abschneiden.

  9. #8
    Avatar von dlawso

    Registriert seit
    27.08.2006
    Beiträge
    75
    Deswegen sollte man beim abschluss einer Reisekrankenversicherung darauf achten,dass der Rücktransport auch dann erfolgt,wenn er "medizinisch sinnvoll" und nicht nur wenn er "medizinisch notwendig" ist.
    "sinnvoll" ist es nämlich immer,und wenn auch nur der Anblick der Verwandten oder des Haustieres eine Besserung verspricht ;)
    Hintergrund:
    meine Nichte lag dieses Jahr mit Typhus und Verdacht auf Hirnhautentz.sowie Hepatitis in Chiang Mai in KKH.Obwohl dort super versorgt(Kosten f. 2 Wochen,davon 1 auf Intensiv,CRT,alle mögl. Untersuchungen,teilw. d. klinikfremde Ärzte,Super-Zimmer m. allem Schnick -Schnack wie Gästebett,Wlan,Küche,Balkon etc.ca.2000.-euro.
    Obwohl Sie bereits deutlich gesundet war,hat die RKV problemlos den Rückflug für sie und meine Schwester(die war zwischenzeitlich runtergeflogen) in der Businessclass mit der Thai bezahlt(war glaub Hanse-Merkur).
    Originalaussage der Ärtztin,die in D darüber entschieden hat:Was glauben sie,was ein Arzt aus einem arab. Land mir erzählt,ob sie jemand da unten fachgerecht behandeln Können?

    Deswegen:es muss drinstehen: medizinisch sinnvoll,nicht medizinisch notwendig!
    ein kleiner,daber gewaltiger Unterschied....

  10. #9
    antibes
    Avatar von antibes
    Zitat Zitat von dlawso Beitrag anzeigen
    Deswegen sollte man beim abschluss einer Reisekrankenversicherung darauf achten,dass der Rücktransport auch dann erfolgt,wenn er "medizinisch sinnvoll" und nicht nur wenn er "medizinisch notwendig" ist.
    "sinnvoll" ist es nämlich immer,und wenn auch nur der Anblick der Verwandten oder des Haustieres eine Besserung verspricht ;)
    Hintergrund:

    Deswegen:es muss drinstehen: medizinisch sinnvoll,nicht medizinisch notwendig!
    ein kleiner,daber gewaltiger Unterschied....
    Ich habe mir nochmals erlaubt dich zu zitieren, da es sehr wichtig ist.

  11. #10
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.317
    "medizinisch sinnvoll" bietet der ADAC für 23,90€ (2009 22,00€) pro Jahr an.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutsche Trainer in Thailand
    Von CT82 im Forum Sport
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.03.12, 07:53
  2. Deutsche in Thailand mal anders!
    Von tomtom24 im Forum Literarisches
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.09.10, 12:47
  3. Amerikas vergessene Krieger
    Von Kali im Forum Thailand News
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.02.09, 19:14
  4. Der Vergessene von dem jeder spricht
    Von Sioux im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.03.08, 15:09
  5. Deutsche Firmen in Thailand
    Von Joe-Cheap-Charlie im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.07.05, 11:12