Ergebnis 1 bis 9 von 9

Der Tod im Reisfeld: CM, CR, TAK 2012

Erstellt von berti, 03.03.2012, 02:59 Uhr · 8 Antworten · 1.931 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.891

    Der Tod im Reisfeld: CM, CR, TAK 2012

    interessant, wieviele Leute die Gegend im Nordwesten (CM, CR, TAK) immer noch als "lebenswürdig, lovely, erholsam, natürlich" bezeichnen; vor allem Familien mit Kindern sollten sich schleunigst von dort verziehen u. schönere Landschaften im Isaan aufsuchen

    Chiang Rai smog reaches critical level - The Nation

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.891
    inzwischen werden Teile der Bevölkerung on Mae Sai auf eine unmittelbar bevorstehende Evakuierung vorbereitet; während gleichzeitig über großen Bereichen der gesamten Region Chemikalien (!) aus Flugzeugen versprüht werden, "um die Luftfeuchte anzuheben ..."

    Thousands may be evacuated in haze-hit Mae Sai - The Nation

    eine sehr attraktive, lebenswerte Gegend

  4. #3
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.891
    es wird täglich schlimmer; ChiangMai mit seinen jährlichen Überschwemmungen, der katastrophalen Verkehrssituation u. den Umweltgefahren für Leib u. Leben (vor allem der armen, zarten Farang- Kinder) ist inzwischen ein ganz klares NO GO / NO LIVE:

    Smog in North 'to get worse' - The Nation

  5. #4
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Nach einem (fast) smogfreien Jahr 2011 ist der Smog in Nordthailand dieses Jahr in der Tat wieder kritisch. Viele rechnen damit, dass die PM10 Konzentration in vielen Gebieten höher sein wird als 2007, das bisher schlimmste Jahr was Luftverschmutzung angeht. "Verziehen" werden wir uns zwar noch nicht, aber es ist sicher keine schlechte Idee, Strategien zur Problementschärfung zu haben. Für mich und meine Familie bedeutet das (1) keine Aktivitäten im Freien, (2) Fenster und Türen geschlossen halten, (3) Aircon und Filter benutzen, und (4) im März Urlaub nehmen und Chiang Mai verlassen.

    Ich habe einen Luftreiniger mit HEPA Filter angeschafft, der die Feinstaubpartikelkonzentration in Wohnräumen reduziert. Das Gerät ist 24/7 im Einsatz und wenn es sich dieses Jahr bewährt, werde ich weitere Geräte anschaffen. Die Atemschutzmasken, die die Regierung austeilt sind weitgehend nutzlos, weil sie für die feinen Partikel < 2.5 μm durchlässig sind, jedoch gerade diese Partikel gesundheitsschädlich sind. Die Maßnahmen und Empfehlungen der Regierung sind -wie üblich- inkompetent, irreführend, und uninformiert.

    Noch vor wenigen Tagen hat der Director General des Pollution Control Departments behauptet, dass der Smog hauptsächlich durch die Nachbarländer verursacht wird. Das diese These nicht den geringsten wissenschaftlichen Rückhalt hat, kann man durch einen Blick auf Fire Watch Satellitenbilder bestätigen. In der gesamten Region von Nordthailand werden täglich Hunderte Felder und Wälder abgebrannt, ohne das etwas unternommen wird. Die Administration hat keinen Plan, die Exekutive schaut tatenlos zu, es gibt keine nennenswerten Aufklärungsmapagnen, und die wenigen Sofortmaßnahmen sind wirkungslos.

    Ende März bis Mitte April ist die Brennsaison dann wieder zu Ende und die Luft in Chiang Mai wieder gut. Was @Berti über die anderen Problempunkte sagte, kann ich aus eigener Erafhrung nicht bestätigen. Ich bin mir nicht sicher was er mit 'katastrophaler Verkehrssituation' meint, aber das ist in anderen thailländischen Städten vergleichbarer Bevölkerungsdichte wahrscheinlich schlimmer. Auch die Überschwemmungen sind nicht alljährlich, und betreffen nur begrenzte Gebiete, z.B. entlang des Ping Rivers. Ohne das Smog Problem wäre Chiang Mai fast schon der perfekte Expat Standort in Thailand. But nobody is perfect.

    Cheers, X-Pat

  6. #5
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen

    Ich habe einen Luftreiniger mit HEPA Filter angeschafft, der die Feinstaubpartikelkonzentration in Wohnräumen reduziert. Das Gerät ist 24/7 im Einsatz und wenn es sich dieses Jahr bewährt, werde ich weitere Geräte anschaffen.

    Die Atemschutzmasken, die die Regierung austeilt sind weitgehend nutzlos, weil sie für die feinen Partikel < 2.5 μm durchlässig sind, jedoch gerade diese Partikel gesundheitsschädlich sind. Die Maßnahmen und Empfehlungen der Regierung sind -wie üblich- inkompetent, irreführend, und uninformiert.

    Noch vor wenigen Tagen hat der Director General des Pollution Control Departments behauptet, dass der Smog hauptsächlich durch die Nachbarländer verursacht wird.

    Das diese These nicht den geringsten wissenschaftlichen Rückhalt hat, kann man durch einen Blick auf Fire Watch Satellitenbilder bestätigen. In der gesamten Region von Nordthailand werden täglich Hunderte Felder und Wälder abgebrannt, ohne das etwas unternommen wird.

    Die Administration hat keinen Plan, die Exekutive schaut tatenlos zu, es gibt keine nennenswerten Aufklärungsmapagnen, und die wenigen Sofortmaßnahmen sind wirkungslos.

    Ende März bis Mitte April ist die Brennsaison dann wieder zu Ende und die Luft in Chiang Mai wieder gut.
    Cheers, X-Pat
    Ist doch irgendwie..jedes Jahr das gleiche Problem..Die gleichen Zeilen..im Net.

    Bin selbst..Nord Th. Fan.

    Ist Mensch alleinstehend, unabhängig..kann er sich " verpissen. "

    Mit Familie, Job,..incl. Schulkinder, garnicht möglich.

  7. #6
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292
    Es ist immer wieder unglaublich dreist, wie entgegen besseres Wissen Andere fuer ein selbstverschuldetes Problem verantwortlich gemacht werden. TiT

  8. #7
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    Ist Mensch alleinstehend, unabhängig..kann er sich " verpissen. "
    Mit Familie, Job,..incl. Schulkinder, garnicht möglich.
    Nicht ganz so scharf.
    Die Kinder werden noch bis Anfang Mai Schulferien haben.
    Auch Thais mit Jobs bekommen Urlaub im März.
    Also ich finde, Sie sollten nach Moeglichkeit im März wegfahren und dies auch an die große Glocke hängen. Damit der Druck wächst.

  9. #8
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    ... sollten nach Moeglichkeit im März wegfahren ....
    Volk mobil.
    Am Ende des Jahres sind die Highways voll mit Wasserfluechtlingen, im Fruehjahr mit Rauchfluechtlingen.
    Wer koennte im Sommer und Herbst vor was fluechten?

  10. #9
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Was waanjai sagt ist richtig. Die Schulferien beginnen in der Regel Anfang März. Da kann man gleich am ersten Tag die Koffer packen und in den Süden fahren, und so zumindest die Hälfte der Smogsaison vermeiden. Ideal wäre es, wenn die Schulferien im Norden einen Monat vorgezogen werden, also auf Februar/März statt März/April; das würde viele Familien entlasten. Ich bezweifle jedoch, dass die Entscheidungsträger das geregelt kriegen. Krisenmanagement ist nicht gerade Thailands Stärke.

    Cheers, X-Pat

Ähnliche Themen

  1. 2012 Stillleben
    Von gerhardveer im Forum Allgemeines
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.05.12, 01:20
  2. 2012
    Von Dieter1 im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.01.12, 05:42
  3. Silbester 2012
    Von nobody_ll im Forum Touristik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 22.12.11, 18:02
  4. Mensch, Ente und Reisfeld
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.03.08, 23:43
  5. Luxus im Reisfeld
    Von Rene im Forum Touristik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.10.05, 00:48