Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Der "Sivarak-Spionage" Fall, Thaksin und er Vater von Sivara

Erstellt von Samuianer, 15.12.2009, 06:03 Uhr · 24 Antworten · 1.035 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Der "Sivarak-Spionage" Fall, Thaksin und er Vater von Sivara

    ...ja, ja was fuer ein "gigantischer Zufall"[i] das der Vater von Sivarak, wie juengst enthuellt wurde, mit Thaksin aus einer fruehen gemeinsamen Filmproduktion gut bekannt ist....

    ;-D

    Der Takky koennte Zirkusdirektor werden oder eine Neuauflage von den Marx-Brothers heraus bringen darin waere er bestimmt einsame Meister-Klasse!



    ...Sivarak- the victim of a cheap plot to embarrass Thailand and favour Thaksin - showed little emotion when he met the friend of his late father.


    Thaksin appeared patriarchal and patronising when he faced Sivarak, whose father was a former partner in movie production with the fugitive ex-premier. The two had shared ups and downs and a debt load due to poor results in the movie world.

    ........

    mehr dazu hier:
    http://www.nationmultimedia.com/2009...n_30118511.php


    ..ein Schelm wer Boeses dabei denkt..!


    Das war dann eine Urauffuehrung der wahren "Kuenste" von Takky Shinegra, der Meister der Buehnenkunst!

    Die ganze Geschichte des "Wirtschaftsberaters" alles frei erfunden, inszeniert, elche Wirtschaft, wen soll er im bettelarmen Kambodscha "beraten"?!

    Jetzt arbeitet die Pue Thai - na, woran?

    An einem Misstrauensantrag - gegen wen?

    Kasit, den Aussenminister, der angeblich auf der ganzen Ebene "versagt" hat, so natuerlich auch diese "schwache undemokratische Abhisit-Marionetten-Regierung"!

    Wer lehnte jede Hilfe seitens der Regierung, mit der Begruendung das wuedrde alles viel zu lange dauern, ab?

    Die Mutter!

    Wer sagte sie wendet sich lieber gleich an die Puea Thai Partei und Thaksin, weil der ja "engster Berater" von Hun Sen ist?


    ...die Mutter..



    Dann laeuft, natuerlich rein durch Takki's Intervention und seine "guten Beziehungen", die handgestrickte Luegengeschichte auf eine koenigliche Amnesty hinaus, ganz gross zur Schau gestellt!


    Da wurde eine Komoedie vom aller Feinsten uraufgefuehrt - hier ist all zu deutlich zu erkennen wie Takky agiert, es werden Situationen geschaffen!

    Ein grosser Gauner half dem anderen....und takki, badet sich lustvoll in der Menge, Populismus vom Billigsten!


    Wer ihm das abkauft..... der darf noch mal zur Schule gehen, ganz von vorne!


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Der "Sivarak-Spionage" Fall, Thaksin und er Vater von Si

    Zitat Zitat von Samuianer",p="803855
    ...ja, ja was fuer ein "gigantischer Zufall"[i] das der Vater von Sivarak, wie juengst enthuellt wurde, mit Thaksin aus einer fruehen gemeinsamen Filmproduktion gut bekannt ist....
    lasst mich mal überlegen, ... hmm ... vielleicht habe ich mal an den selben baum gepinkelt wie budda oder jesus ... bin ich nun ein heiliger

  4. #3
    Avatar von titiwas

    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    822

    Re: Der "Sivarak-Spionage" Fall, Thaksin und er Vater von Si

    Zitat Zitat von J-M-F",p="803948
    Zitat Zitat von Samuianer",p="803855
    ...ja, ja was fuer ein "gigantischer Zufall"[i] das der Vater von Sivarak, wie juengst enthuellt wurde, mit Thaksin aus einer fruehen gemeinsamen Filmproduktion gut bekannt ist....
    lasst mich mal überlegen, ... hmm ... vielleicht habe ich mal an den selben baum gepinkelt wie budda oder jesus ... bin ich nun ein heiliger
    Es ist letztlich immer eine Frage, wie man ein bestimmtes Ereignis bewertet und dann für seine Zwecke manipuliert.

    Hier mal eine kurze Geschichte, gehört an sich nicht zum Thema, aber als Parallele sicher zu verwenden.

    1922 sitzt ein Mann in Sankt Petersburg an der Newa und angelt. Kommt ein zweiter Russe vorbei und fragt den Angler, nachdem er über eine Stunde schweigend zugeschaut hatte, „Na, beißen die Fische“.
    „Nein“, war die kurze Antwort. Nach einer weiteren Stunde geht der Zuschauer, ohne daß Weiteres gesprochen wurde, seines Weges.

    Was geschieht 1937? In Moskau erscheint die Erstausgabe des 12 – bändigen Werkes „ Meine Gespräche mit Lenin 1922 beim Angeln an der Newa“.

  5. #4
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Der "Sivarak-Spionage" Fall, Thaksin und er Vater von Si

    Und was sagte die Mutter:
    The stressed mother also called on the media to stop referring to Sivarak's father, who claimed to be close to fugitive former prime minister Thaksin Shinawatra, because he had passed away a long time ago.

    "My son and I do not know Thaksin," she said.

    http://www.bangkokpost.com/breakingn...ises-democrats

  6. #5
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Der "Sivarak-Spionage" Fall, Thaksin und er Vater von Si

    War doch klar, dass das Spektakel für weitere Schritte missbraucht wird.

    Leider ein Armutszeichen der Regierung, dass die PT als klarer Gewinner aus diesem Komödienstadl hervorging.

  7. #6
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Der "Sivarak-Spionage" Fall, Thaksin und er Vater von Si

    Zitat Zitat von Silom",p="804114
    War doch klar, dass das Spektakel für weitere Schritte missbraucht wird.

    Leider ein Armutszeichen der Regierung, dass die PT als klarer Gewinner aus diesem Komödienstadl hervorging.


    ;-D

    Als welcher "Gewinner" genau?

  8. #7
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Der "Sivarak-Spionage" Fall, Thaksin und er Vater von Si

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="804092
    Und was sagte die Mutter:
    The stressed mother also called on the media to stop referring to Sivarak's father, who claimed to be close to fugitive former prime minister Thaksin Shinawatra, because he had passed away a long time ago.

    "My son and I do not know Thaksin," she said.

    http://www.bangkokpost.com/breakingn...ises-democrats


    na sicher war er der "Spion", in der Inszenierung, das streitet ja keiner ab, das der Vater von ihm mit Thakisn gut bekannt ist, kann auch keiner abstreiten, das der "Zufall" es so wollte das der Sohn "zufaellig" in PP bei der Flugsicherung arbeitet und "geheimes Material" was garnicht "geheim" war, weitergegeben hat....dann rennt die Mutter in die Arme des Samariters der Thai, der wiederum rein zufaellig, ach nein, in seiner wichtigen Berufung als Retter Kambodschas auf einer goettlichen Mission dort weilte und dann gleich noch in die Arme der Proxy Partei der TRT und es gibt ruck-zuck, im Handumdrehen, ein koenigliches Pardon fuer jemanden der eigentlich garnichts verbrochen hat und eben noch Staatsfeind No.1 war, 7 Jahre und 100.00 ist ja keine leichte Strafe, Takki begibt sich sogar zu einem Gespaech zu dem "gefaehrlichen Mann" ins Gefaegniss!!






    Ihr muesst euch fuer unbeschreiblich klug halten!



    Eure so garnicht berauschenden Statements, sind wie Takki's Urauffuehrungen einfach "tacky"!

    Ich habe natuerlich meinerseits die allergroesste Freude an den (hirnlosen) Auffuehrungen von Takky, die werden von Mal zu mal durchsichtiger wie auch tackier, wie in geschmacklos, einfallsarm, schaebig, billig, kitschig...das hat er seiner Selbstherrlichkeit, seinem Mega-Ego zu verdanken, der ist wie ihr, einfach davon ueberzeugt das alles was er sagt und tut richtig ist!




    Dazu ein SUPER Editorial aus The Nation:



    For someone accused of endangering Cambodia's national security and sentenced to seven years in jail, Sivarak's pardon as a spy within 24 hours of his conviction must have set a few world records. But the speed with which the Cambodians raced to set him free has paled in comparison with his send-off ceremony.

    The photos could easily be mistaken for ones taken from a high-profile engagement or wedding ceremony, with Sivarak being a shy groom and Hun Sen a proud father-in-law. What was the Cambodian leader thinking, allowing a "spy" who had just been sentenced to seven years to be that casually close to him? The man could have fatally stabbed him with a poison pen or one arm from a pair of eyeglasses.

    Thaksin was not in the photos, but I bet he was nearby, a gleeful observer who was feeling like a hero.

    Which brings us to another big irony. Cambodia made such a big fuss out of Sivarak's alleged attempt to discover Thaksin's whereabouts, but it has shown no qualms about putting the convict within striking distance of a man whose location he is not supposed to know. And if you look at other pictures carefully, the others at the wedding - sorry, send-off ceremony - must be a who's who in the I-know-Thaksin's-next-stop list. How could Sivarak ever be allowed to mingle with them?

    I can only hope it didn't get more bizarre than this behind the scenes. In those photos, jubilant Hun Sen looked completely capable of letting slip something like, "Come back to visit us sometime, son. What? Oh, January 2 is perfect because Thaksin will return to Cambodia on that day. His plane will land around 11pm and we plan to tee off at four. Do you play golf, by the way?"

    http://www.nationmultimedia.com/2009...n_30118619.php

  9. #8
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Der "Sivarak-Spionage" Fall, Thaksin und er Vater von Si

    Als ob Du es nicht wüsstest. Solange die eine Seite versagt, gewinnt die andere automatisch.

  10. #9
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Der "Sivarak-Spionage" Fall, Thaksin und er Vater von Si

    Die Nation vergass dabei - was fuer ein Zufall - dass die Begnadigung von Harry Nicolaides durch den thailaendischen Koenig aehnlich schnell vonstatten ging.

  11. #10
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Der "Sivarak-Spionage" Fall, Thaksin und er Vater von Si

    Zitat Zitat von Silom",p="804123
    Als ob Du es nicht wüsstest. Solange die eine Seite versagt, gewinnt die andere automatisch.
    Wer hat "gewonnen"?




    Zitat Zitat von waanjai_2",p="804145
    Die Nation vergass dabei - was fuer ein Zufall - dass die Begnadigung von Harry Nicolaides durch den thailaendischen Koenig aehnlich schnell vonstatten ging.

    und wo siehst du da Zusammenhaenge, liegt das an den Bueffeldaempfen do oben oder nur an dem Gestank der gammligen Fischpampe die dort ueberall verzehrt wird?!



    Oder seid ihr etwa im Ernst derMeinung das der Junge da "spioniert" und wichtige Staatgeheimnisse verratenhatte? ;-D


    Das kann ich wiederum kaum glauben!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ein fall für knarfi
    Von Doc-Bryce im Forum Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.10.09, 08:33
  2. der Fall Leo del Pinto in Pai
    Von Loso im Forum Thailand News
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.12.08, 12:57
  3. Abhörsicheres System gegen Spionage
    Von Paddy im Forum Computer-Board
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.06.07, 01:35
  4. Was auf keinen Fall der liebsten schenken
    Von Ralf_aus_Do im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.07.05, 09:53
  5. Aufstieg und Fall Ayyutthaya´s
    Von Rawaii im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.02.04, 17:02