Seite 10 von 18 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 174

Der Nächste bitte: Klaus Brehmer, Hamburg

Erstellt von waanjai_2, 23.01.2009, 14:48 Uhr · 173 Antworten · 6.286 Aufrufe

  1. #91
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: Der Nächste bitte: Klaus Brehmer, Hamburg

    Zitat Zitat von Mr. D",p="682567
    Zitat Zitat von thurien",p="682566
    lass ihn doch gegen Thaksin sticheln, was ist in der heutigen politischen Situation denn daran schon wieder falsch?
    Er stichelt ja nicht gegen Thaksin sondern gegen die, die hinter allem eine finstere Verschwörung von ihm sehen.
    Ach so, siehst Du mir geht es so wie Dir: ich hatte noch nie "mit jmdm. " gestichelt, nur immer "gegen jmdn."

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Der Nächste bitte: Klaus Brehmer, Hamburg

    Zero, schlag deinem Psychiater vor, er soll seinen Job wechseln. Solche Fernprognosen sind absoluter Schwachsinn, was Thailands Jugendliche betrifft (für Deutsche würde es passen).

    Ich schlage allen Farangs vor, einfach in ihrem Lieblingsland Deutschland, das ja ohnehin der Nabel der Welt, völlig perfekt ist und totale Meinungsfreiheit hat, zu beiben. Es ist einfach zu gefährlich für euch draußen in der Welt - und am allergefährlichsten im Land der unterentwickelten Thais, die ja nicht mal deutsch sprechen können und das ausländerfeindlichste Volk der Welt sind.
    Vielleicht sind sie ja sogar Kannibalen. Wer weiß? Also lieber weg bleiben. Und wir Thais haben hier unsere Ruhe vor euch Besserwissern.

    Ich sage noch einmal: Meinungsfreiheit ja, aber dann sollten andere Länder wie Deutschland erstmal damit anfangen, wo das erst recht eine Farce ist.
    Typen wie Abhisit kopieren doch nur die Gesetze, die in den westlichen Vorbild-Staaten schon lange gang und gebe ist (siehe Internetzensur).

  4. #93
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Der Nächste bitte: Klaus Brehmer, Hamburg

    Zitat Zitat von zero",p="682558
    ... Sollte es wirklich so sein, dass Thailands Jugend nicht so geschlossen hinter der Monarchie steht, dann hat das LOS ein noch größeres gesellschaftspolitisches Problem, als ich bisher geglaubt habe, denn der König ist die Institution, die vieles "kittet", das andernfalls längst zerbrochen wäre.
    Abgesehen von der Petitesse, dass er nicht den Unterschied zwischen Nationalhymne und der Hymne auf den König gekannt hat, trifft seine Analyse schon des Pudels Kern (no pun intended).
    Der König, 81, wird wohl von allen sehr sehr geachtet. Ob Jung oder Alt, weil eigentlich alle von ihm und seinem Lebenswerk überzeugt sind. Aber auch der gottähnliche König ist sterblich. Und es ist bekannt, dass man nicht behaupten kann, dass Thailand geschlossen hinter einem Nachfolger steht. Dies macht doch Institutionen wie den Kronrat so nervös, dies läßt doch diejenigen, die ihren Einfluß und ihre gesellschaftliche Stellung der Monarchie zu verdanken haben oder ableiten, so um die Zukunft fürchten.

    Unsicherheit bei der Sukzessionsfrage gilt bei vielen als der eigentliche Kern des Problems und Motor aller Ängste.

    So etwas produziert die verrücktesten Reaktionen. Da brauchen staatliche Stellen - Polizei und Justiz - garnicht eingreifen und Zensur verhängen, wenn Zensur angebracht ist. Nein, da fangen die ersten Verunsicherten damit an, auf freiwilliger Basis - auf dem Wege des vermuteten vorauseilenden Gehorsams - freiwillig zu zensieren. Ob die Zensur inhaltlich überehaupt angebracht war, bleibt völlig offen und ungeklärt. Nur - die Thais wissen halt wieder einmal mehr nichts davon, was sie eigentlich anzugehen hätte.

    Beispiel von Heute:
    Der thail. Distributor der Zeitung "The Economist" hat sich entschieden, die Ausgabe von diesem Wochenende nicht in Thailand zu vertreiben, also nicht an die Zeitungskioske und -Verkaufstellen weiterzuleiten. Dies teilt The Economist seinen Abonnenten per e-mail mit. Begründung: Er enthielte einen Beitrag über Thailand mit der Überschrift:
    "Thailand´s lèse-majesté law - The trouble with Harry"

    Keine staatliche Stelle hat etwas gegen diesen Artikel und deshalb ist auch dieser Artikel aus Thailand heraus im Internet zu lesen:
    http://www.economist.com/world/asia/...ry_id=12992577

    Dennoch, durch Selbstzensur des Zeitungsgroßhandels entstehend gewaltige Informationsdefizite bei den Thais.

    So ist z.B. die Nachricht, dass "a petition signed by 128 academics from several countries calls for charges against Mr Ungpakorn to be dropped" wichtig zu wissen, weil sie den Beteiligten einen gewissen Eindruck über das Ausmaß an internationalem Interesse im Falle des Prof. Ungpakorn vermittelt. Nicht dass es dort später auch nur ein böses Erwachen gibt.

  5. #94
    Avatar von zero

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    629

    Re: Der Nächste bitte: Klaus Brehmer, Hamburg

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="682577
    Zero, schlag deinem Psychiater vor, er soll seinen Job wechseln. Solche Fernprognosen sind absoluter Schwachsinn, was Thailands Jugendliche betrifft (für Deutsche würde es passen).
    von welchem Psychiater redest Du hier?? Ich habe einen Psych[highlight=yellow:73608a26cf]ologen[/highlight:73608a26cf] zitiert.

    Psych[highlight=yellow:73608a26cf]ologen[/highlight:73608a26cf] sind Menschen die menschliches Verhalten analysieren und erforschen, Psych[highlight=yellow:73608a26cf]iater[/highlight:73608a26cf] sind Menschen die u.a. anderen helfen, ihre Wahn- und Wunschvorstellungen in den Griff zu bekommen, damit sie nicht sofort auf jedes Posting ferngesteuert reagieren, ohne es sich durchgelesen zu haben.

  6. #95
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Der Nächste bitte: Klaus Brehmer, Hamburg

    Zitat Zitat von zero",p="682581
    Psych[highlight=yellow:9ea8dd6fb7]ologen[/highlight:9ea8dd6fb7] sind Menschen die menschliches Verhalten analysieren und erforschen,
    Ja eben. Das hat er ja nicht getan. Kann also schlecht ein Psychologe sein. Er hat nur eine für ihn unbekannte Spezies anhand von Hörensagen (von dir) mit Hilfe von Erfahrungswerten aus seiner Umgebung (also wohl Deutschland) gedeutet.

    Unter Analyse und Erforschung verstehe ich etwas anderes.
    Dazu muss man die Thais und deren Mentalität schon kennen, bzw. einige Zeit beobachten.
    Und zwischen Thais (die in Thailand leben) und Deutschen (die in Deutschland leben) liegen Welten. Das sollte ein guter Psychologe eigentlich wissen.

    Noch einmal zur Verdeutlichung:
    in keinem Kino steht ein Polizist oder ein Soldat, der die Regel zum Aufstehen (die übrigens bei jeder Hymne in thai und englisch deutlich sichtbar auf der großen Leinwand sichtbar ist) überwacht - nicht mal eine Überwachungskamera.
    D.h. es kommt nur zur Anzeige, wenn ein andere Besucher sich dadurh beleidigt fühlt.
    Würde das Kino nur von Jugendlichen besucht werden (was sehr häufig der Fall ist) bräuchte ja eigentlich keiner aufstehen. Tun sie aber trotzdem.

    Auf Flughäfen oder im Lumpini Park ist es keine Pflicht, aufzustehe oder stehen zu bleiben. Trotzdem machen es praktisch alle - vor allem auch Jugendliche. Warum, wenn es keine Pflicht ist?
    Das widerspricht also der Logik deines Psychologen.

    Im Übrigen gibt es im Kino noch eine zweite Regel, die befolgt werden muss, groß angeschrieben wird und an die sich nicht unbedingt alle halten: Handys müssen ausgeschaltet werden! Warum regt sich eigentlich keiner über diese Vorschrift auf? Weil es diese Vorschrift auch in Deutschland gibt? Ist das nicht gegen die persönliche Freiheit und somit ein Fall für Menschenrechtsorganisationen?

    Übrigens ist es nicht einfach, im Kino einzuschlafen.
    Vor der Hymne laufen sehr lautstark Werbung und Trailer und andere Personen steigen über einen hinweg. Außerdem ist es für einen handelsüblichen Farang gewöhnlich sehr kalt.
    Also wenn das mal überhaupt mit dem Einschlafen stimmt...

  7. #96
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949

    Re: Der Nächste bitte: Klaus Brehmer, Hamburg

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="682598
    Übrigens ist es nicht einfach, im Kino einzuschlafen.
    Verdammt einfach: Kino, Rockkonzert und mit 200 auf der Autobahn, nur ausreichend Schlafentzug und/oder Alkohol genügen. Alles getestet, jetzt bin ich aber solide und schlafe allenfalls noch im Taxi ein, wenn es mal wieder in die 3. Stunde geht im BKK-Stau.

    Zu der Geschichte mit unserem Hamburger Jung kann ich einfach nur sagen; Tragisch tragisch, hätte er sich doch nur eine Massage reingezogen. Auf der Habenseite: Es war ja nicht vorsätzlich. Doch wie war das in jedem Rechtsstaat mit der Unwissenheit: Schützt nicht vor Strafe.

  8. #97
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Der Nächste bitte: Klaus Brehmer, Hamburg

    Zitat Zitat von ernte",p="682496
    Das Justizministerium wird zudem mit dem Aussenministerium gemeinsam eine Kampagne durchführen, um Ausländer über die Gesetze zum Schutz der königlichen Familie zu lehren. In dieser Aktion sollen auch die harten Konsequenzen und die Bestrafung für Verstösse aufgezeigt werden. Alle Thai-Botschaften weltweit wurden bereits informiert - sie sollen die Kampagne unterstützen und Besucher informieren.
    Ja, wieder eine weitere Ankündigung gerichtet an die eigene Bevölkerung mit dann später fehlender Umsetzung im Ausland.

    Die Aufgabenstellungen der thailändischen Botschaften sind übrigens viel weiter gefaßt:
    "to instruct all Thai embassies abroad to launch public relations campaigns about lese majeste laws which impose harsh punishments on those who insult the Thai monarchy."
    http://www.bangkokpost.com/news/loca...n-for-monarchy

    Nun stelle man sich einmal vor, da begönnen die Botschaften in den USA und in Europa damit, die Bevölkerungen dort darüber aufzuklären, dass man in Thailand bis zu 15 Jahre - vielleicht sogar bald mehr - Gefängnisstrafe bekommen kann, wenn man etwas Schlechtes über das Königshaus (lebende oder tote Mitglieder) gesagt hat.

    Wollen die wirklich den letzten Touristen abschrecken?

    Wenn dann z.B. in Deutschland die Medien ganz konkret nachfragen würden, was denn nun in der Vergangenheit bspw. von den Gerichten als Majestätsbeleidigung rechtskräftig erkannt wurde und sie dann die relevante Passage aus dem Buch des Australiers H. Nicolaides serviert bekommen würden. Was für ein Gelächter und was für ein Aufschrei in den liberal-konservativen Medien. Natürlich nicht bei den Neo-......

    Man kann nur hoffen, dass dieselben Thais, die so gerne auf ihre kulturellen Besonderheiten und historisch einmaligen Randbedingungen verweisen und daraus eine besondere Rücksichtsnahme auf bestimmte archaische Gesetzesnormen in Thailand ableiten, auch die kulturell völlig andere Entwicklung des Rechts auf freie Meinungsäußerung in Europa seit der Aufklärung zutreffend wahrnehmen.

    Der zwischenzeitlich strafversetzte thail. Botschafter in Deutschland wird sich in Nepal darüber freuen, dass er so eine Order aus Bangkok nicht mehr umzusetzen hat. Und für die anderen wird es wohl schlicht kein Geld geben.

    Die reale verwaltungsmäßige Umsetzung ist ja auch nicht primäres Ziel. Innenpolitisch will man den strammen Maxe mimen.

  9. #98
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Der Nächste bitte: Klaus Brehmer, Hamburg

    Nur mal am Rande erwähnt.

    Fahr mal nach Kuba und sage dort der Fiedel ist ein Ar....., möcht nicht wissen was dann mit dir passiert. Das ist halt so. Also find ich die Aufklärung gar nicht schlecht, dann kann keiner sagen - ich habs nicht gewusst.

  10. #99
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Der Nächste bitte: Klaus Brehmer, Hamburg

    Zitat Zitat von ernte",p="682667
    Fahr mal nach Kuba und sage dort der Fiedel ist ein Ar....., möcht nicht wissen was dann mit dir passiert. Das ist halt so. Also find ich die Aufklärung gar nicht schlecht, dann kann keiner sagen - ich habs nicht gewusst.
    Ganz klar: ja, wenn sie denn stattfindet.
    Bislang mußten immer die Demokratien selbst ihre Bürger vor bestimmten Ländern warnen, wenn man z.B. so leichtsinnig war, in den real existierenden Sozialismus einzureisen oder in andere Diktaturen. Und vor Jemen wird ja auch noch gewarnt oder?

  11. #100
    Avatar von hschub

    Registriert seit
    31.03.2005
    Beiträge
    1.065

    Re: Der Nächste bitte: Klaus Brehmer, Hamburg

    Das einzige was mich an dem ganzen wundert, wie komme ich auf die Idee, nach 11 stündigen Flug in Thailand angekommen, in ein Kino zu gehen ???

    sowas nennt man wohl Fehlauftrag !


Seite 10 von 18 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Klaus Derwanz ist tot
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.08.17, 20:07
  2. Klaus Kinski...
    Von UAL im Forum Sonstiges
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 14.12.15, 15:18
  3. 2000 ter für klaus
    Von tira im Forum Sonstiges
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.03.04, 14:21
  4. 1000 für Klaus
    Von Mang-gon-Jai im Forum Sonstiges
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 24.09.02, 01:12
  5. Klaus aus CNX wurde 500
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.06.02, 07:43