Seite 13 von 15 ErsteErste ... 31112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 141

Der erste Tote - weitere werden folgen

Erstellt von waanjai_2, 13.05.2010, 18:44 Uhr · 140 Antworten · 6.838 Aufrufe

  1. #121
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Der erste Tote - weitere werden folgen

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="857675
    In etwas mehr als 2 Stunden wird es wieder dunkel.
    ja, dann dürften die M79 Angriffe wieder zunehmen.


    Danach wird auch auf sog. "bewaffnete Gruppen" geschossen. Dummes Eingeständnis, nachdem man ja lange immer behauptet hatte, die Terroristen wären die Schwarzhemden.
    nicht nur Schwarzhemden, auch Rothemden - die sog. Red Siams gehören zu den Terroristen, da bewaffnet.
    Auch die Red Guards - wo bereits mehrere mit Pistolen bewaffnet - erwischt wurden.

    Steinschleuder scheint auszureichen.
    bei Steinschleuder denke ich nicht.
    Jedoch bei Firecrackers und Molotow-Cocktails - letztere gelten auch in D als Waffen und sind verboten.

    Der folgende Satz wird schon wieder etwas schwierig umzusetzen:
    The army will never use weapons with innocent people.
    davon gehen ich aus, warum sollte ein Soldat einen Unbeteiligten absichtlich erschiessen.
    Querschläger sind natürlich möglich, daher auch die Warnhinweise für die Bevölkerung.
    Auch Schwarzhemden könnten diese Unbeteiligten abschiessen, um die Armee damit zu belasten.
    Das die Schwarzhemden auch eigene Kollegen bei der Armee abknallen, sollte ja bekannt sein. Warum dann nicht auch Unbeteiligte.

    Warten wir ab, bis die ersten Unbewaffneten am Boden liegen. Dann war es sicherlich ihre böse Gesinnung.
    oder deren Rothemden-Kollegen lassen die Waffe schnell verschwinden.

    Nachdem nun CNN das Video zeigte, wo reguläre Armee-Sniper ständig schossen, gibt es jetzt eine Erlaubnis dafür:

    Referring to photos which showed snipers shooting on Saturday, Sansern insisted that the snipers and other soldiers are ordered to follow rules that they would fire warning shots first and if necessary, they would shoot legs and arms of the protesters.
    gab es die nicht schon vorher. Wenn ein Rothemden-Sniper von einem Hochhaus auf Soldaten zielt, konnte auch vorher schon geschossen werden.

    Klar, dass konnte man sofort im Video sehen. Nichts von wegen Warnschüssen und dann abwarten, ob eine gewünschte Reaktion eintritt. Nein, Durchziehen wie als wenn man 100 Freischüsse in der Schießbude hat.
    Gefahr im Verzug nennt man so etwas. Wenn einer bereits auf Soldaten zielt, da gebe ich doch keinen Warnschuss mehr ab - sondern versuch den Soldaten zu retten, indem ich gleich richtig schiesse.

    Tante Sansern mit all seinen Lügen wird man wohl zum Friedensnobelpreis vorschlagen. Jetzt wo Thailand sogar was von Menschenrechten versteht.
    du weisst aber schon, das Sansern nur ein Armeesprecher ohne eigene Funktion ist.
    Der liest nur das vom Teleprompter vor, was vorher Prayuth eingetippt hat.
    Der hat keine eigene Befehlsgewalt.

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Der erste Tote - weitere werden folgen

    Die Unfähigkeit der Regierung, der Armee, der Polizei und der Roten endet statt in einem Verhandlungsergebnis im Blutbad.
    Tja Thais haben eben nicht die Gabe ein Problem diplomatisch zu regeln.

  4. #123
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Der erste Tote - weitere werden folgen

    Zitat Zitat von messma2008",p="857701
    Die Unfähigkeit der Regierung, der Armee, der Polizei und der Roten endet statt in einem Verhandlungsergebnis im Blutbad.
    Tja Thais haben eben nicht die Gabe ein Problem diplomatisch zu regeln.
    Sehr wahr. Wobei sie ja eigentlich glauben, dass früh antrainierte Lächeln sei eine wichtige Voraussetzung Kompromisse ohne Gesichtsverlust der Beteiligten zu erreichen.

    Ein gern gepflegtes Eigenbild wie das Eigenbild des "fleißigen Deutschen" der Deutschen. Paßt ja auch nicht zu der Wirklichkeit.

  5. #124
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Der erste Tote - weitere werden folgen

    Notwehr?
    Notwehr!
    So von Unfaehigen definiert.
    Bye, bye Mr Abhisit.

    Samstagnachmittag an der Rachparop Road in Bangkoks umkämpfter Innenstadt: Regierungsgegner halten seit Stunden die Din-Daeng-Kreuzung besetzt, wollen verhindern, dass Militärnachschub durch die Stadt rollt. Ein Demonstrant hockt auf einem ausgebrannten Militärlaster und schwenkt eine rote Fahne. Ein paar Dutzend andere Protestler sind emsig damit beschäftigt, Barrikaden aus Autoreifen zu bauen: sie über die Straße zu rollen und dann aufzuschichten.

    Einer trägt eine Zwille, ein Dicker, das Gesicht halbvermummt. Vor den Fotografen spielt er den Mutigen, posiert mit seiner Waffe. Dann plötzlich eröffnet das Militär das Feuer. Die Soldaten kommen für die Barrikadenjungs aus dem Nichts. Sie schießen aus einigen Hundert Meter Entfernung, wohl auch mit Scharfschützengewehren von Häuserdächern. Angegriffen worden waren sie von den Regierungsgegnern nicht. Gewarnt haben sie sie auch nicht.

    Die Schüsse peitschen durch die Straßen, minutenlang. Plötzlich bricht der Dicke zusammen. Eine Kugel hat ihm den Unterarm durchschlagen, direkt neben dem Ellenbogen. Er schreit wie am Spieß. Dann wird er im Bauch getroffen. Die Armee schießt weiter. Zwei Rothemden stürmen aus der Deckung, bringen sich neben Journalisten in Deckung. Doch noch immer kauern fünf Demonstranten hinter dem Reifenstapel. Bestimmt zwanzig Minuten lang. Danach sackt der nächste zusammen. Ein Schuss streift seine linke Schulter, eine blutende Wunde klafft. Dann wird der nächste getroffen, eine Kugel zerfetzt seinen Oberarm.

    Aus der Deckung beobachtet der italienische Fotograf Fabio Polenghi, wie die Armee einen von Polizei eskortierten Ambulanzwagen beschießt. Nach einer Weile stürzen die Verwundeten hinter ihrer Reifenbarrikade hervor und bringen sich hinter einem Mauervorsprung in Sicherheit. Bestimmt eine halbe Stunde hatten sie hilflos hinter den Gummireifen gehockt, waren beschossen worden. Ein Wunder, dass sie alle überlebt haben. [highlight=yellow:7dce27f6f8]Die Armee erklärt später, sie habe in Notwehr gehandelt.[/highlight:7dce27f6f8]
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...694997,00.html

    Tja, in Chiang Mai ist man natuerlich naeher dran und weiss es besser .......
    Auch hier hat uns unser Bukeo immer eine ganz andere Geschichte aufgetischt:

    Wie überfordert das Militär ist, zeigt ein Ereignis vor zwei Wochen: Am 28. April bewegte sich ein Tross von Rothemden aus Bangkok heraus. Einige Hundert vielleicht, die meisten auf Mopeds, andere mit Lastern und Pick-ups. Sie wollten den Protest aus der Innenstadt heraustragen. Anderthalb Stunden waren sie unterwegs, dann wurden sie von einer Barrikade von Militär und Einsatzpolizei gestoppt. Die Ordnungshüter hatten einfach eine der monströsen Ausfallstraßen Bangkoks gesperrt, dabei aber nicht an den Verkehr gedacht.

    Die eigenen Kameraden unter Feuer genommen

    Mehrere hundert Autofahrer steckten plötzlich in der Klemme: Vor sich scharf schießende Soldaten, hinter sich wütende Rothemden mit Zwillen. Martialisch ausgestattete Uniformierte stürmten durch die Kolonne. Schreiende Kinder. Weitaufgerissene Augen. Der einsetzende Regen beendete schließlich die Groteske und zwang die Rothemden zum Rückzug.

    Tragischer Höhepunkt war schließlich, dass rund zwei Dutzend verängstigte und schwerbewaffnete Nachschubsoldaten auf Motorrädern von ihren Vorgesetzten durch den abrückenden Mob dirigiert wurden. Zwei wurden dabei fast gelyncht, aber von gemäßigten Demonstranten in Sicherheit gebracht.

    Per Funk nahmen die Soldaten mit ihren Kommandeuren Kontakt auf. Es half ihnen nicht. Nachdem die Nachschubsoldaten entkommen waren und auf die eigenen, etwa einen Kilometer entfernten, Leute zu fuhren, wurden sie von ihren Kameraden für Angreifer gehalten. Die schossen wieder einmal - und töteten diesmal versehentlich einen der ihren. [highlight=yellow:7dce27f6f8]Später erklärte das Militär, der Todesschütze sei ein unbekannter Sniper gewesen.[/highlight:7dce27f6f8]
    Wird nun verstaendlich warum die einseitige BSNB - Propaganda hier wirklich nicht weiter hilft?

  6. #125
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Der erste Tote - weitere werden folgen

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="857714
    Sehr wahr. Wobei sie ja eigentlich glauben, dass früh antrainierte Lächeln sei eine wichtige Voraussetzung Kompromisse ohne Gesichtsverlust der Beteiligten zu erreichen.
    [highlight=yellow:697740d8b5]
    Ein gern gepflegtes Eigenbild wie das Eigenbild des "fleißigen Deutschen" der Deutschen. Paßt ja auch nicht zu der Wirklichkeit.[/highlight:697740d8b5]

  7. #126
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Der erste Tote - weitere werden folgen

    Wir alle wissen - meinen zu glauben - dass das oberste Ziel der Regierung Abhisit die nationale Aussöhnung ist. So hat er es im April 2009 verkündet, so hat er es Anfang Mai 2010 verkündet.

    Für dieses Ziel ist Abhisit bereit, einen hohen Preis an Menschenleben zu zahlen.


    Death toll climbs up to 25
    By The Nation

    Erawan Emergency Center revives death toll of the Bangkok Crisis to 25, and injured to 215, as of 4.20pm.
    The Center identified the latest victim as Somchai Prasupan, 43.

    The center's director Dr Phetpong Kamjornkijakarn said that rescue workers find many difficulties in their attempts to move injured people and bodies of those killed because of the clashes between troops and red shirts leaders. Some rescue workers are attacked and injured during their duties, the doctor said. Therefore he called for all parties of the conflict to refrain from attacking the rescue workers and injured people in ambulances."

    So etwas machen natürlich nur die Rothemden. Bei den Soldaten ist das undenkbar. Die sind schließlich an Recht und Gesetz, Moral und König gebunden.

    http://www.nationmultimedia.com/home...-30129486.html

  8. #127
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Der erste Tote - weitere werden folgen

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="857741
    Wir alle wissen - meinen zu glauben - dass das oberste Ziel der Regierung Abhisit die nationale Aussöhnung ist. So hat er es im April 2009 verkündet, so hat er es Anfang Mai 2010 verkündet.
    richtig, sonst hätte er seine 2 Angebote nicht vorlegen müssen und hätte gleich zuschlagen können.

    Für dieses Ziel ist Abhisit bereit, einen hohen Preis an Menschenleben zu zahlen.
    wenn es nicht anders geht - ja, nachdem Thaksin das Angebot nachträglich abgelehnt hat.
    Ob 50 oder 60 Opfer ein hoher Preis sind, darüber lässt sich streiten.
    Thaksin war bereit - für seinen Drogenkrieg - einen wesentlich höheren Preis zu zahlen - ca. 2500 Tote.
    Resultat: die Drogen waren eine Zeitlang etwas teurer, nach 6 Monaten gab es wieder wie gewohnt, Drogen an jeder Ecke.
    Also 2500 Tote umsonst, nur als Propaganda.

    So etwas machen natürlich nur die Rothemden. Bei den Soldaten ist das undenkbar. Die sind schließlich an Recht und Gesetz, Moral und König gebunden.
    richtig, Soldaten werden bestraft, wenn sie bewusst auf Sanitäter schiessen. Ich denke nicht, dass es hierzu einen Befehl gibt.

  9. #128
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Der erste Tote - weitere werden folgen

    Darf ich noch einmal explizit und damit es nicht voellig untergeht unseren Bukeo fragen, wie er sich erklaert, dass dieser Bericht im Spiegel so sehr von seiner Darstellung der Dinge abweicht?

    Wie überfordert das Militär ist, zeigt ein Ereignis vor zwei Wochen: Am 28. April bewegte sich ein Tross von Rothemden aus Bangkok heraus. Einige Hundert vielleicht, die meisten auf Mopeds, andere mit Lastern und Pick-ups. Sie wollten den Protest aus der Innenstadt heraustragen. Anderthalb Stunden waren sie unterwegs, dann wurden sie von einer Barrikade von Militär und Einsatzpolizei gestoppt. Die Ordnungshüter hatten einfach eine der monströsen Ausfallstraßen Bangkoks gesperrt, dabei aber nicht an den Verkehr gedacht.

    Die eigenen Kameraden unter Feuer genommen

    Mehrere hundert Autofahrer steckten plötzlich in der Klemme: Vor sich scharf schießende Soldaten, hinter sich wütende Rothemden mit Zwillen. Martialisch ausgestattete Uniformierte stürmten durch die Kolonne. Schreiende Kinder. Weitaufgerissene Augen. Der einsetzende Regen beendete schließlich die Groteske und zwang die Rothemden zum Rückzug.

    Tragischer Höhepunkt war schließlich, dass rund zwei Dutzend verängstigte und schwerbewaffnete Nachschubsoldaten auf Motorrädern von ihren Vorgesetzten durch den abrückenden Mob dirigiert wurden. Zwei wurden dabei fast gelyncht, aber von gemäßigten Demonstranten in Sicherheit gebracht.

    Per Funk nahmen die Soldaten mit ihren Kommandeuren Kontakt auf. Es half ihnen nicht. Nachdem die Nachschubsoldaten entkommen waren und auf die eigenen, etwa einen Kilometer entfernten, Leute zu fuhren, wurden sie von ihren Kameraden für Angreifer gehalten. Die schossen wieder einmal - und töteten diesmal versehentlich einen der ihren. [highlight=yellow:ddb622986f]Später erklärte das Militär, der Todesschütze sei ein unbekannter Sniper gewesen.[/highlight:ddb622986f]
    Quelle "Der Spiegel"

  10. #129
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Der erste Tote - weitere werden folgen

    Zitat Zitat von strike",p="857745
    Später erklärte das Militär, der Todesschütze sei ein unbekannter Sniper gewesen.[/highlight][/b]
    Quelle "Der Spiegel"[/quote]

    es wurde von der Forensic festgestellt, das der Soldat mit einem Scharfschützengewehr erschossen wurde - keiner der Soldaten hatte aber ein solches Gewehr bei sich.

    Kann ich nicht ändern, der Bericht ist falsch.

    Nun Forensic-Gutachten anzuzweifeln - dann drehen wir uns im Kreis.

  11. #130
    Avatar von voicestream

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    436

    Re: Der erste Tote - weitere werden folgen

    Zitat Zitat von Bukeo",p="857750

    Nun Forensic-Gutachten anzuzweifeln - dann drehen wir uns im Kreis.
    Ja, Bukeo. Wir leben in einem Land, wo wir alles glauben koennen. Wach endlich auf.

Ähnliche Themen

  1. abgetrennt: Der erste Tote
    Von Nero im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 14.04.10, 16:51
  2. Olympia - der erste Tote überhaupt
    Von ernte im Forum Sonstiges
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.02.10, 22:09
  3. Stellv. PM und 12 weitere DP-MPs vor dem Aus
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 19.07.09, 11:19
  4. Der erste Tote... und 20 Verletzte sind das Ergebniss
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 30.07.08, 13:28