Ergebnis 1 bis 2 von 2

Der Elefant, sein Mahout und der Moloch, 19.9.05, 19.00 ARTE

Erstellt von Rene, 10.09.2005, 13:51 Uhr · 1 Antwort · 541 Aufrufe

  1. #1
    Rene
    Avatar von Rene

    Der Elefant, sein Mahout und der Moloch, 19.9.05, 19.00 ARTE



    Mitten in der pulsierenden Metropole Bangkok stehen Elefanten zusammen mit ihren Wärtern auf der Straße und betteln. Dieses Schicksal droht heute vielen ehemaligen Arbeitselefanten. Nur eine privilegierte Schicht von Elefanten hat dagegen das Glück, bei Turnieren auftreten oder in Reservaten leben zu dürfen. In ihrem natürlichen Lebensraum sind Thailands Elefanten jedenfalls kaum noch zu finden. Ohne die Hilfe des Menschen werden die grauen Riesen wohl bald verschwunden sein. Morgen um 19.00 Uhr zeigt ARTE mit "Die Dörfer der Elefanten" außerdem einen Beitrag über Waldelefanten im Herzen Afrikas.

    Thailands Elefanten sind in ihrem natürlichen Lebensraum eine aussterbende Spezies. Jahr für Jahr vermindert sich die Population um fünf bis zehn Prozent. Immer mehr von ihnen tauchen in der hektischen Metropole Bangkok auf. Seit die Elefanten nicht mehr beim Holzabbau helfen, der 1989 von der Regierung verboten worden war, erbetteln sie zusammen mit ihren Mahouts, wie ihre Wärter und Betreuer genannt werden, ein paar Baht durch den Verkauf von Bananen und Gurken an Passanten. Das Füttern der Elefanten soll Glück bringen. Die Elefanten aber leiden über alle Maßen. Für ihr äußerst empfindliches Nervensystem ist das Donnern der Lkws im Moloch von Bangkok eine unerträgliche Belastung, vom glühend heißen Asphalt ganz zu schweigen. Im krassen Gegensatz hierzu steht das "King's Cup Elephant Polo Tournament" in der Küstenstadt Hua Hin: ein verrücktes, glamouröses Event unter der Schirmherrschaft des thailändischen Königs, bei dem die Erde bebt, wenn die internationalen Teams gegeneinander antreten. Mit einer Geschwindigkeit von rund 20 Kilometern pro Stunde jagen die Dickhäuter trompetend einem Ball hinterher, angetrieben von ihren Mahouts und den Spielern. Die Erlöse dieser dekadent wirkenden Veranstaltung kommen allein den Elefanten zugute, von denen viele im Thai Elephant Conservation Center (TECC) leben, in dem sich die grauen Riesen auf kuriose Weise ihr Geld verdienen: Elefanten "malen" Bilder, die an Touristen verkauft werden, oder sie spielen vor zahlendem Publikum mit einem Schlagstock Xylophon. Selbst der Stoffwechsel der grauen Riesen bringt Gewinn - die angeschlossene "Elephant Dung Paper"-Fabrik macht aus den faserigen Ausscheidungen bunte Papierblöcke, Postkarten und Kalender. Der Film entfaltet vor unseren Augen die seltsame Zweiklassengesellschaft der thailändischen Elefanten. Doch der Rückzug in die Natur ist bei einem ständig kleiner werdenden natürlichen Lebensraum der Elefanten nicht mehr möglich. Für die Elefanten in Thailand scheint es nur noch mit, nicht ohne den Menschen ein Überleben zu geben.

    Der Elefant, sein Mahout und der Moloch - Dokumentation, D 2005 Montag, 19.09.2005
    Beginn: 19.00 Uhr Ende: 19.45 Uhr Länge: 45 Min.

    Sehr empfehlendswert


    Wiederholung 26.9.05, 14.00

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Der Elefant, sein Mahout und der Moloch, 19.9.05, 19.00

    Hier noch eine Filmkritik aus dem Wiesbadener Kurier

    Thailands Elefanten sind eine aussterbende Spezies: Jahr um Jahr verringert sich ihre Population. Zu Anfang des Dokumentarfilms sieht man einige von ihnen in einer nicht alltäglichen Situation: Beim Polospiel. In der thailändischen Küstenstadt Hua Hin geht das 4. "King´s Cup Elephant Polo Tournament" über den Rasen, bei dem die Dickhäuter als Pferdeersatz herhalten müssen; sehr zur Freude des betuchten Publikums. Notorischen Tierfreunden wird es da möglicherweise schon anders, und zu Beginn glaubt sich der Betrachter noch in einer jener wohlgemeinten Mitleidsdokumentationen, in denen Tiere, die auf Landminen treten weit mehr Aufsehen erregen als Menschen, denen tagtäglich dasselbe passiert. Doch dem Regisseur Philip Selkirk geht es nicht um eine Betroffenheitsdoku rund um Elefanten, sondern vielmehr um ein ausgewogenes Bild ihrer heutigen (Über)Lebensweise in Thailand. Sein Film ähnelt in seiner ganzen Machart bis hin zum Sprecher an gängige Fernsehreportagen, die Berichte aus dem "Weltspiegel" oder dem "Auslandsjournal" auf die fernsehverträgliche Länge von 45 Minuten spinnen. Der gemeinsam mit dem ZDF produzierte Film wird am 19. September auf Arte ausgestrahlt. Im Caligari wird der in Wiesbaden aufgewachsene Regisseur anwesend sein und im Vorprogramm auch Ausblick auf künftige Dokumentationen geben.

    Sein Regiedebüt legte Selkirk vor zwei Jahren vor: "Castro" hieß der Film, der den kubanischen Präsidenten umkreiste. Mit seinem Film "Der Elefant, sein Mahout und der Moloch" begibt er sich auf die Spuren thailändischer Elefanten, folgt ihnen durch die überfüllten Straßen Bangkoks, in ihre Notquartiere unter Autobahnbrücken, aber auch ins "Thai Elephant Conservation Center". Polospieler, Tierschützer, Elefantenexperten kommen abwechselnd zu Wort, tragen ihre eingeschränkte Sicht auf die Lage vor. Zusammen genommen ergibt sich dann ein einigermaßen vollständiges Bild, das vom Überleben der Tiere erzählt. Bangkok erscheint als Monstermetropole, die Schönheiten der thailändischen Hauptstadt verschweigt der Film, auch um den Kontrast zwischen den behäbigen Tieren und der lärmenden Großstadt besser herauszuarbeiten. Mit kuriosen Nebengeschichten, die von der verkaufsfördernden Kraft der Elefanten erzählen, unterhält und informiert der Film immer mal wieder auf einmal. Da wird dann gezeigt, wie aus Elefantendung Papier hergestellt wird oder wie die Tiere sich selbst als Musiker und Maler betätigen. Der gebürtige Brite Selkirk vertraut dabei ganz auf sein Sujet, erzählt ziemlich geradeheraus und bleibt ein um Neutralität bemühter Beobachter. Er schlägt sich auf keine Seite, höchstens auf die der Elefanten.

Ähnliche Themen

  1. Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...
    Von Stalker im Forum Literarisches
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 29.05.12, 22:21
  2. ARTE, heute 19:00: Der Elefant, sein Mahout und der Moloch
    Von hello_farang im Forum Event-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.06.07, 21:22
  3. Mahout in drei Tagen
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.09.05, 14:14
  4. Der Mahout
    Von Rene im Forum Literarisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.04.05, 01:44
  5. Der Elefant im Badezimmer
    Von DJDS1103 im Forum Literarisches
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 31.01.04, 11:03