Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Der Beginn einer Altersversicherung

Erstellt von waanjai_2, 14.03.2009, 10:50 Uhr · 23 Antworten · 1.078 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Der Beginn einer Altersversicherung

    11% der thailändischen Bevölkerung (64 Millionen) sind 60 Jahre oder älter. Allein schon als Faktor bei Wahlen von nicht zu unterschätzender Bedeutung.

    Die neue Regierung unter Abhisit hat eine sog. Altersversicherung beschlossen, die vorsieht, dass jeder ab 60 einen monatlichen staatl. Versorgungsbetrag von 500 Baht beanspruchen kann. Da sonst keine weiteren Anspruchsvoraussetzungen erfüllt werden müssen, nimmt man so etwas natürlich gerne mit.

    Was weiß man über die 60 jährigen und Älteren in Thailand?

    1. Knapp 50% dieser arbeiten in der Landwirtschaft und befinden sich unterhalb der Armutsgrenze (ein jeweils nationales Konstrukt).

    2. Viele dieser Älteren können nicht lesen oder schreiben. 69% haben max. eine Grundschul-Ausbildung, 2.8% einen Hochschulabschluß.

    3. Die derzeitige Lebenserwartung für Frauen beträgt 75,7 Jahre, für Männer 68,4 Jahre. Tendenz steigend, auf durchschnittlich 80 Jahre.

    4. Zur Zeit werden die besonderen Probleme der Alten kaum beachtet, da mehr als 90% bei ihren Kindern wohnen. Aber immerhin schon 7,7% dieser leben alleine. Und die Zahl wächst.

    Die Einführung der Altersversicherung in Thailand wurde von den Democrats als sog. populistischer Politikbestandteil ganz offen deklariert. Man darf jetzt ja wieder so etwas so benennen, ohne dafür Vorwürfe einzusammeln. Und hätte man ersatzweise zur Auszahlung an die Alten, eine Unterstützung der Unterhaltsfamilien vorgesehen, wäre evtl. der "staatsbürgerliche Effekt" verloren gegangen.

    Wie bei der Politik der Self-Sufficiency Wirtschaft, so gibt es auch bei der Politik der Altersversicherung Kritiker. Keiner hat etwas dagegen, dass die alten Leute monatlich ein Geschenk in Höhe von 500 Baht erhalten. Bedenken hat man nur, mit welcher Selbstverständlichkeit einige das weitere Herausdrängen der Alten aus den derzeitigen Mehrgenerationen-Haushalten unterstellen und deshalb natürlich: Mehr - Mehr rufen.

    Ein wenig erinnert es an die Diskussion über die dt. Pflegeversicherung, die ja auch ziemlich ungewollte Auswirkungen auf das Ausmaß der außerhäuslichen Pflege hatte. Sollten die Thais an ähnliche Entwicklungen auch nur denken wollen, dann werden sie sehr schnell mit einigem Entsetzen zur Kenntnis nehmen, dass dies teurer, sehr viel teuerer wird als die 500 Baht Handgeld.

    Quellen: Bangkok Post, The Nation

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Der Beginn einer Altersversicherung

    Die neue Regierung unter Abhisit hat eine sog. Altersversicherung beschlossen, die vorsieht, dass jeder ab 60 einen monatlichen staatl. Versorgungsbetrag von 500 Baht beanspruchen kann. Da sonst keine weiteren Anspruchsvoraussetzungen erfüllt werden müssen, nimmt man so etwas natürlich gerne mit.
    wird schon ausgezahlt. Ein Antragsteller hat in BKK dabei einen Herzinfarkt bekommen, er hat wohl noch nie etwas von einer Regierung erhalten und stand deshalb recht lange in der Sonne.

    Auch hier bei uns ist die Freude gross - die riesengrosse Verwandtschaft meiner Frau freut sich und Abhisit hat wieder hunderte Wähler mehr hier :-)

    Wird gleich wieder irgendein Roter jammnern, die Idee wäre von Thaksin geklaut

  4. #3
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.666

    Re: Der Beginn einer Altersversicherung

    Zitat Zitat von Bukeo",p="700891
    Die neue Regierung unter Abhisit hat eine sog. Altersversicherung beschlossen, die vorsieht, dass jeder ab 60 einen monatlichen staatl. Versorgungsbetrag von 500 Baht beanspruchen kann. Da sonst keine weiteren Anspruchsvoraussetzungen erfüllt werden müssen, nimmt man so etwas natürlich gerne mit.
    wird schon ausgezahlt. Ein Antragsteller hat in BKK dabei einen Herzinfarkt bekommen, er hat wohl noch nie etwas von einer Regierung erhalten und stand deshalb recht lange in der Sonne.

    Auch hier bei uns ist die Freude gross - die riesengrosse Verwandtschaft meiner Frau freut sich und Abhisit hat wieder hunderte Wähler mehr hier :-)

    Wird gleich wieder irgendein Roter jammnern, die Idee wäre von Thaksin geklaut
    Wusste garnicht, das Du so eine grosse Familie zu unterstützen hast, bzw. jetzt ja weniger dank der 500 Baht.
    Aber mal ehrlich, von wem ist den die Idee mit der Unterstützung der Alten älter 60 Jahre?
    Gruß

  5. #4
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Der Beginn einer Altersversicherung

    1. Dass Thailand eine Altersversorgung aufbaut ist positiv. Dabei ist es im Grunde egal von wem die Idee stammt.
    2. Die Geburtenrate ist beängstigend niedrig für ein Asiatisches Land. Geringer als F, ..., so dass das Auffangen in den Familien in absehbarer Zukunft nicht möglich ist. Wenn ich die gebildete Mittelschicht so höre sind 1 -2 Kinder, wenn überhaupt geplant.

    3. Die meisten die derzeit eine Pension erhalten, bekommen diese als Kapitalabfindung, was langfristig nicht gerade förderlich ist.

    4. Der Einstieg in eine soziale Mindestversorgung entspricht dem normalen Verhalten eines nicht mehr Entwicklungslandes.

    5. Die die hier dies ständig zum Parteiengezänk machen zeigen eigentlich, dass sie von Thailand wenig Ahnung haben. Den meisten Thais ist es egal von wem das Geld kommt, Hauptsache, ....

  6. #5
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Der Beginn einer Altersversicherung

    Interessant zu wissen, dass man als Rentner in Thailand mit 10 Euro im Monat auskommt.
    Ga es hier nicht Leute, die sogar bezweifelt, mit 500 Euro auszukommen? Da seht ihr es! Abhisit wird das schon richtig berechnet haben.

    Aber ich sehe das leider sehr skeptisch. Das ist der Weg in ein Sozialsystem. Und welches Unheil das bringt (Abschiebung von Alten, Egoismus, Scheidungsraten steigen, Verdummung und Verfaulung der Gesellschaft etc.), zeigt ja Deutschland, das ja so langsam wieder aussteigt.

  7. #6
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Der Beginn einer Altersversicherung

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="700936
    Interessant zu wissen, dass man als Rentner in Thailand mit 10 Euro im Monat auskommt.
    Ga es hier nicht Leute, die sogar bezweifelt, mit 500 Euro auszukommen? Da seht ihr es! Abhisit wird das schon richtig berechnet haben.

    Aber ich sehe das leider sehr skeptisch. Das ist der Weg in ein Sozialsystem. Und welches Unheil das bringt (Abschiebung von Alten, Egoismus, Scheidungsraten steigen, Verdummung und Verfaulung der Gesellschaft etc.), zeigt ja Deutschland, das ja so langsam wieder aussteigt.
    Das ist schon eine einfältige These. Sozialstaat gleichzusetzen mit einem Unheil. Wenn ich immer so höre wieviele in Thailand geschieden sind, und werden, dass man einfach nur noch formal zusammen ist, ..... Wo ist da der Unterschied zu einem Sozialsystem.

    Denke es geht auch um ehrwürdiges Leben der Alten.

  8. #7
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Der Beginn einer Altersversicherung

    Zitat Zitat von franky_23",p="700933
    1. Dass Thailand eine Altersversorgung aufbaut ist positiv. Dabei ist es im Grunde egal von wem die Idee stammt.
    2. Die Geburtenrate ist beängstigend niedrig für ein Asiatisches Land.
    Volle Zustimmung. Die Ideen kommen ohnehin seit Jahren nicht aus den politischen Parteien selbst, sondern werden ständig an Universitäten und Forschungseinrichtungen der Wirtschaftsbeobachtung (Council of Economic and Social Development) etc. entwickelt und von dort von den jeweiligen Parteien abgerufen. Die Gruppe um Abhisit brauchte ein Bein in die Gruppe der älteren Wahlbevölkerung. Hat ihn ja auch gefunden, obwohl der Problemdruck hier und heute ja noch ganz gering ist. Siehe 90% sind doch noch bei ihren Kindern.

    Aber der Trend mit dem Rückgang der Netto-Reproduktionsrate ist schon da und deshalb ist jegliches Engagement in der Sache per se erst einmal gut.

    Zur Bevölkerungsentwicklung siehe den folgenden thread:

    http://www.nittaya.de/viewtopic.php?...look=1&start=0

    Nun muß man für die weitere Würdigung solcher sozialpolitischer Initiativen natürlich noch einige Details beobachten, ohne diese nämlich die schönste Idee wieder baden gehen kann.

    1. In Thailand gibt es noch keine gesetzlich verankerten Ansprüche auf Sozial- und Rentenleistungen. Da war immer nur in D so. In Thailand betreibt man Sozialpolitik nach Kassenlage. Und was zuletzt kam, verschwindet auch wieder als erstes.

    2. Die Ideen, die man sicherlich gerne beklatschen möchte, sind oftmals nicht vollständig durchdacht. Was heißt eigentlich ab 60 Jahre? Auch für noch berufstätige?

    3. Hat man an mögliche Entsolidarisierungseffekte gedacht? Was ist denn nun im Dorf von baanook Bukeo los? Freuen sich deshalb jetzt so viele, weil sie nun ihre eigenen Unterhaltszahlungen an die Eltern entsprechend reduzieren können? Ist es deshalb ohnehin nicht der günstigste Zeitpunkt solche staatl. Leistungen anzubieten, wenn die Bevölkerung allgemein zu wenig Konsummittel zur Verfügung hat. Denn dann werden solche Substititonsprozesse mit Sicherheit angestoßen.

    Auch Sozialpolitik - und nicht nur in Thailand - ist viel komplizierter als sich ´ne thail. Frau einzufangen: Short oder Longtime. :-)

  9. #8
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Der Beginn einer Altersversicherung

    Zitat Zitat von franky_23",p="700938
    Denke es geht auch um ehrwürdiges Leben der Alten.
    Ein ehrwürdiges Leben für rund 10 Euro im Monat, einsam oder ins Altersheim abgeschoben...? Sehr ehrwürdig!

    Ein Sozialsystem ist in der Theorie sehr gut. Aber es funktioniert halt in der Praxis nicht, weil die Menschen halt nicht sozial im Denken sind.

    Warum sonst werden so langsam alle Sozialleistungen in Deutschland abgeschafft? Weil es eben leider(!) nicht funktioniert hat. Der Kommunismus ist ja im Grunde auch eine gute Idee. Hat in der Praxis auch nicht geklappt.

    Es funktioniert nur so, dass sich die Menschen selber um ihr ehrwürdiges Leben im Alter frühzeitig kümmern.
    Z.B. indem man es sich nicht mit seiner Familie, Freunden, Nachbarn etc. versaut. Also immer schön nett und freundlich bleiben und dann ist mein Leben automatisch ehrwürdig, weil mich meine Umgebung immer unterstützen wird. Da braucht niemand einen Staat und natürlich auch keine Sozialleistungen.

    Aber da die 500 Baht ja ohnehin keine ernstgemeinte Rente, sondern eher ein Wahlgeschenk mit einem kleinen Emotionsschub ist, wird Thailand hoffentlich seine wahren Werte bewahren und staatliche Leistungen nur zusätzlich und vor allem zwanglos anbieten.

  10. #9
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Der Beginn einer Altersversicherung

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="700940
    Zitat Zitat von franky_23",p="700938
    Denke es geht auch um ehrwürdiges Leben der Alten.
    Ein ehrwürdiges Leben für rund 10 Euro im Monat, einsam oder ins Altersheim abgeschoben...? Sehr ehrwürdig!

    dass jemand wegen den 10 Euro abgeschoben wird ist ja mumpitz. Einsam ist ein Mensch mit oder ohne 10 Euro, dann besser mit. Dass ein System nicht gleich etwas von 0 auf 100 umstellen kann leuchtet jedem halbwegs Intelligenten ein.


    Ein Sozialsystem ist in der Theorie sehr gut. Aber es funktioniert halt in der Praxis nicht, weil die Menschen halt nicht sozial im Denken sind.
    Vielleicht schließt Du stark von Dir oder Deinem Umfeld auf die Allgemeinheit.

    Denke auch Du hast von dem Sozialsystem in D profitiert.


    Warum sonst werden so langsam alle Sozialleistungen in Deutschland abgeschafft? Weil es eben leider(!) nicht funktioniert hat. Der Kommunismus ist ja im Grunde auch eine gute Idee. Hat in der Praxis auch nicht geklappt.
    abgeschafft? Lerne die Bedeutung der Wörter, dann ist vielleicht eine vernünftige Diskussion möglich. Derzeit ist es halt nicht mehr ganz so wie in den Topzeiten. Aber das System bringt immer noch mehr Leistung als in den 70 er Jahren.





    Es funktioniert nur so, dass sich die Menschen selber um ihr ehrwürdiges Leben im Alter frühzeitig kümmern.
    Z.B. indem man es sich nicht mit seiner Familie, Freunden, Nachbarn etc. versaut. Also immer schön nett und freundlich bleiben und dann ist mein Leben automatisch ehrwürdig, weil mich meine Umgebung immer unterstützen wird. Da braucht niemand einen Staat und natürlich auch keine Sozialleistungen.
    Wenn du keine andere Optionen siehst. Sozialsystem heisst doch nicht, dass auf eigenes vernünftiges zukunftsorientiertes Handeln verzichtet werden kann. Einen vernünftigen Umgang mit seiner Umwelt zu pflegen ist doch gar nicht so verkehrt, oder? Gehört zu einem normalen sozialen Leben dazu. Was hast Du?


    Aber da die 500 Baht ja ohnehin keine ernstgemeinte Rente, sondern eher ein Wahlgeschenk mit einem kleinen Emotionsschub ist, wird Thailand hoffentlich seine wahren Werte bewahren und staatliche Leistungen nur zusätzlich und vor allem zwanglos anbieten.
    Auch in D muss bist Du nicht gezwungen staatl. angebotene Leistungen anzunehmen.

    Du hast es ja über Jahre hinweg getan.

  11. #10
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: Der Beginn einer Altersversicherung

    knarf,

    die 500 THB sind ein Einstieg und als Wohlfahrtsleistung zu verstehen.
    Sollte die VAT von 7 % auf 19 % erhöht und sollten deutlich mehr als 20 % der Thais einkommensteuerpflichtig werden, so wird dein Aufschrei gehört werden.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 01.03.11, 02:58
  2. Beginn der vegetarischen Fastnenzeit ?
    Von Flipper im Forum Event-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.10.08, 09:57
  3. Beginn der Gültigkeit v. Heiratsvisa?
    Von Luftretter im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.01.08, 08:22
  4. Der Anfang vom Ende zum Beginn ...
    Von Ralf_aus_Do im Forum Treffpunkt
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 07.04.06, 12:11