Seite 7 von 13 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 122

Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok

Erstellt von Tramaico, 06.08.2008, 07:45 Uhr · 121 Antworten · 6.162 Aufrufe

  1. #61
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok

    Proletarierschlachtrufe ohne sich ueberhaupt zu bemuehen, den Verstand einzusetzen.

    Wer kann mir folgende Frage beantworten:

    Wo hoert Demokratie auf und wo faengt Anarchie an?


    Angenommen ich will endlich mal etwas gegen den" verdammten 5extourismus" hier unternehmen und blockiere mit meiner Anhaengerschaft den Flughafen. Saemtliche Freiheitsaktivisten hier verpassen ihre Fluege. Muessen neu zu astronomischen Preisen buchen, kommen zu spaet zum Job, Probleme, Probleme, Probleme.

    Dennoch nur ein cooles Laecheln. Tramaico hat ja nur seine Meinung kundgetan, gemaess dem demokratischen Gedanken, um auf Missstaende hinzuweisen.

    Ist das wirklich so? Waere das wirklich Eure Reaktion. Bitte objektiv analysieren und nicht nur ein wie ueblich einfach herausgebruelltes "natuerlich".

    Der protestierende Mob schreit nach staatlicher Gewalt, Diktatur gegenueber dem Arbeitgeber. Ist Diktatur dann auf einmal legitim, weil sie in den Kram passt?

    Freiheit soll grenzlos sein. Die meisten wollen sie, doch die wenigsten koennen mit ihr umgehen. Wer hilft mir wenn ich Probleme habe, ist die erste Frage wenn die Euphorie ueber die gewonnene Freiheit vorbei ist.

    So, ich sitze auf dem hohen Ross, weil ich die dicke Kohle habe? Habe gut reden, aber verstumme, wenn ich mal selbst die Hilfe des Poebels brauche? Ich betreibe selbstgefaellige Propaganda um mein Anliegen zu unterstuetzen, die thailaendische Staatsbuergerschaft zu erhalten?

    Wasserbueffelscheisse! Typisches Mobgeschrei, ohne jegliche Tiefe.

    Bin hier mit DM 15.000 angekommen und einem riesigen Sack Problemen. Habe auf Grassnabenniveau angefangen und befinde mich nach mehr als acht Jahren auf Maulwurfhuegelhoehe.

    Wo ist da die Selbstgefaelligkeit? Ich gebe mir die selben Auflagen, wie fuer jeden anderen. Eigene Freiheit hoert dort auf, wo sie mit Freiheit anderer kollidiert.

    Als Antidemokrat bin ich somit demokratischer als alle diese selbstproklamierten Musterdemokraten oder sollte ich sie lieber treffender als Egoisten bezeichnen?

    Ich erscheine hier als der schwarze Bube, doch ist mein Anliegen tatsaechlich nur ein wenig Verstand herauszukitzeln, die Muehe sich mal mit etwas tiefer als Oberflaeche zu beschaeftigen. Anscheinend ueberfordere ich dabei oder mein Anliegen wird durch das Gelaerm der Trillerpfeifen einfach uebertoent.

    Mir persoenlich ist es egal, ob wir hier in Thailand eine Diktatur haben, eine Demokratie, eine rechte oder linke Regierung, eine Monarchie oder eine Militaerregierung. Ich stelle mich auf jegliche Situation ein. Ansich brauche ich nur eine Freiheit, naemlich die, dass ich hingehen kann wo ich will. Anders als die Buerger im ehemaligen Deutschen Demokratischen Kaefig.

    Geistige Freiheit vs. physische Freiheit. Fuer mich ist letzteres von Bedeutung und fuer die meisten Thais mit denen ich so spreche ebenfalls. Meine Gedanken sind frei, meine Worte muessen es nicht sein, speziell dann nicht, wenn sie mit den Wertvorstellungen anderer kollidieren.

    Freiheit darf nicht ohne Preis sein. Ist sie es, haben wir sehr schnell Faustrecht und jegliche Zivillisation geht die Gosse runter.

    Die Roten hassen die Blauen und die staatlichen Organe wachen darueber, dass sich die Kontrahenten nicht die Birne einhauen. Ist ein MUSS und die Diktatur ist im System der absoluten Gleichheit, dem Kommunismus, am groessten. Hier wird der Mensch ob klug, doof, dick, duenn, fleissig, faul oder was immer in eine einzige Form gepresst, was aber wider jeglicher Natur ist.

    Ansich muessten an der Spitze die Faehigsten stehen. Die staerksten, die intelligentesten, die fairsten, die ehrlichsten. Demokratie garantiert dieses aber nicht, sondern gibt den besten Blendern die meisten Chancen.

    Die Masse haelt sich selbst unter Kontrolle, ist sich selbst gegenueber fair und sozial, leitet sein Schicksal am besten?
    Dies ist so weltfremd, wie es weltfremder nicht sein kann.

    Mit diesem Post wieder einmal ueberfordert? Okay, dann die Trillerpfeifen raus und kraeftig Laerm machen, denn nur die lautesten finden ja schliesslich Gehoer.

    Die Gewerkschaftsfuehrer haetten durch eine Delegation ihr Anliegen bei der Deutschen Botschaft vortragen koennen. Einen Termin erbitten, der ihnen mit Sicherheit nicht verweigert worden waere. Das rationale Gespraech suchen, frei von Emotionalitaet, objektive Argumenation. Dies waere der zivilisierte Weg.

    Stattdessen Hunderte von Schreihaelsen auf der Strasse, die lautstark ihre Staerke demonstrieren. Das ist der Poebel, das sind die Prinzipien des Faustrechts und fern jeglicher Zivilisation und Demokratie.

    Mit vielen Gruessen,
    Richard

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok

    Zitat Zitat von Tramaico",p="617441
    Ich erscheine hier als der schwarze Bube...
    "Lom Ook mai?"

    ...habe mehr den Eindruck das du dir mal ein wenig Luft verschafft hast!

    Kommt halt immer wieder mal vor, zur falschen Zeit am falschen Ort!

    ".... happens!" sagt man so..

  4. #63
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok

    Zitat Zitat von Samuianer",p="617425
    in Bangkok, ist halt der Schmelztigel wo alles konzentriert in Erscheinung tritt.
    Den Sprung faken sie zur Not
    Ist diesmal nicht ganz so einfach. Es gibt da recht ungewoehnliche Entwicklungen. Aber hoffen tue ich es auch natuerlich.

  5. #64
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok

    Zitat Zitat von Samuianer",p="617445
    "Lom Ook mai?"
    Thod lom tuk khrang khian ti ni tae mai mi khrai rab pen nahm hom pen glin dii

  6. #65
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.013

    Re: Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok

    Richard, Du vergisst bei Deiner Tirade wider die Demokratie, dass erst mit der Demokratie eine Gesellschaftsform geschaffen wurde, die allen gesellschaftlichen Schichten die Entfaltung ihrer Geisteskraft zum Wohle aller erlaubt.

    Die daraus moeglicherweise resultierenden Behinderungen eigener Plaene muessen aktzeptiert werden.

    Es gibt keine serioese Alternative.

  7. #66
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok

    Zitat Zitat von Dieter1",p="617457
    Es gibt keine serioese Alternative.
    Das ist der einzige Grund, warum man auch akzeptieren muss, dass Leute unter dem Deckmantel der Demokratie für eine Einmischung des Staates auf die Strasse gehen, also für ein Ziel, das nicht unbedingt demokratisch ist.

    Ich persönlich bin Tramaico´s Meinung, wenn man aber bedenkt, welche Alternativen wir zur Demokratie haben ist die objektivste und realistischste Antwort, dass es keine seriöse Alternative gibt, deswegen müssen wir eben auch Einiges akzeptieren,auch wenn es uns nicht in den Kram passt.

    Für mich persönlich, also wirklich rein egoistisch betrachtet, reicht der Pass und die damit verbundenen Reisefreiheit, ich such mit dann schon den Platz der mir passt.

  8. #67
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok

    Zitat Zitat von Tramaico",p="617441
    Ansich brauche ich nur eine Freiheit, naemlich die, dass ich hingehen kann wo ich will.
    Das sagt sich so schön asketisch leicht da her, verrät es ja nicht so stark die elitäre - ich komme mit Allem selbst klar - Grundhaltung.
    Ich erlaube mir zu prognostizieren, dass wenn es so wäre, Du bald mehr als nur Bewegungsfreiheit haben wolltest. Gedankenfreiheit, Glaubensfreiheit, Pressefreiheit, Freiheit zur Familiengründung und und und.

    Und siehe da, auch Du brauchst Regeln - unter und zwischen Menschen halt Staat genannt. Und welche Staatsform dann diejenige ist, die Dir diese Freiheiten - mit all ihren Schwächen - am ehesten zu garantieren in der Lage ist, brauchen wir - die hier versammelten Proletariar und sonstigen Unterschichten - Dir doch nicht beizubringen? Oder doch

  9. #68
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="617472
    Und welche Staatsform dann diejenige ist, die Dir diese Freiheiten - mit all ihren Schwächen - am ehesten zu garantieren in der Lage ist, brauchen wir - die hier versammelten Proletariar und sonstigen Unterschichten - Dir doch nicht beizubringen? Oder doch
    Wenn du die Demokratie meinst, liegst du fasch.
    Die größte Freiheit bietet mir eine Diktatur, in der ich der Diktator bin.
    Die zweitbeste ist ein Staat ohne Staat - da hat jeder die allergrößte Freiheit.
    Die Demokratie kommt erst viel später. Sie gibt einem dann Freiheit, wenn man mit der Meinung der Mehrheit übereinstimmt (das ist ja die eignetliche Demokratie).

    Dieses Thema hat mit Demokratie rein gar nichts zu tun.
    Mit Meinungsfreiheit schon eher.
    Doch die Meinungsfreiheit sollte dort aufhören, wo andere Personen geschädigt werden, die nicht beteiligt sind.
    Ist ja nichts anderes als Erpressung. Ich entführe einen deutschen Staatsmann, um den Staat zu erpressen, sich aus Afghanistan zurückzuziehen. Ist das die Form, die ihr unter Demokratie oder Meinungsfreiheit versteht?
    Und so ist es auch bei gewerkschaftlichen Streits. Es ist eine Erpressung auf Kosten anderer.

    Den eigentlich Bestreikten ist das meist egal. Sie erleiden nicht mal einen Imageverlust. Heute wird die Lufthansa bestreikt, morgen Air Berlin, dann die Bahn - es kommen ja alle mal dran. Und an Geldmangel gehen die auch nicht zugrunde. Gelackmeiert sind die Kunden - bzw. die entführten Geiseln und deren Angehörigen.

    Aufstand, Revolution, Meinungsfreiheit ja - aber dann direkt und effektiv und nicht auf Kosten anderer.
    Meine Meinung!

  10. #69
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok

    Erlaube mir mal zu dem begriff Demokratie das Wiki zu zitieren:

    "Der demokratische Gedanke bedarf auch einer Verwirklichung in der Gesellschaft, damit die Prinzipien der demokratischen Staatsform auch in der Realität erfahrbar werden. Diese Auffassung, die das Demokratieprinzip auf möglichst alles ausdehnen will wird als Partizipatorische Demokratie bezeichnet.

    Erst durch den Zugang zu Bildung für alle wird der Idealgedanke der Demokratie durch Ablösung anderer Staatsformen (Diktatur, Monarchie, Aristokratie, Oligrachie) ermöglicht, denn in einer Demokratie verläuft die politische Willensbildung von unten nach oben, wird also aus der Mitte der Bevölkerung an die Eliten getragen. In einer Diktatur oder Oligarchie oder Aristokratie, ist dies genau umgekehrt, hier wird die politische Willensbildung von einer Elite der Bevölkerung vorgegeben.

    Demokratie sollte nicht verordnet, sondern als organischer Prozess verstanden werden, der in der Öffentlichkeit stattfindet und durch eine pluralistische Meinungsbildung nährt.

    Hierdurch und durch den damit zwingend einhergehenden Schutz von Grundrechten ([highlight=yellow:6ff46745a7]etwa Versammlungsfreiheit, Pressefreiheit[/highlight:6ff46745a7]) soll eine Eigendynamik zustande kommen und organisierte Interessengruppen entstehen, die Einfluss auf die Politik nehmen können. Demokratie hat sich in vielen Ländern als breites fast universelles Konzept von Kommunikation und Willensbildung in nicht-politischen Bereichen etabliert: Unternehmensdemokratie, Kirchendemokratie, Marktdemokratie, Freizeitdemokratie.!



    und weiter:

    "Es ist unstrittig, dass Mehrheiten in einer Demokratie Gesetze verabschieden und deren Durchsetzung veranlassen können, die Minderheitenrechte verletzen oder sogar dem Rechtsgedanken an sich zuwider handeln; Demokratie als äußere Form schützt nicht vor Entgleisungen, bewahrt nicht davor, dass die Mehrheit eine Minderheit unterdrückt oder zum Krieg ruft.

    Es wurde in Philosophie und Staatstheorie oft diskutiert (mehr als abstraktes Denkmodell denn als Empfehlung für die Praxis): Wenn die Rechtsstaatlichkeit als gesichert angesehen werden könnte - ob dann Demokratie noch ein zwingendes Staatselement sein müsse?

    [highlight=yellow:6ff46745a7]Als sicher wird angesehen, dass Demokratie allein keinen Zustand der Freiheit und Sicherheit herstellen kann, weil das Misstrauen aller gegen aller durch die formalen Bestimmungen von Wahl, Regierungsbildung, etc. allein nicht beseitigt werden kann[/highlight:6ff46745a7]. Nur das Vertrauen in die Institutionen kann gegenseitiges Misstrauen abbauen und allseitiges Vertrauen wachsen lassen. Und Vertrauen ohne Kontrolle ist erfahrungsgemäß nicht von Bestand.

    Rechtsstaatlichkeit schafft Institutionen und Verfahren, die ihrerseits Vertrauen bilden und Macht an Recht binden.

    Demokratie als Sphäre der Politik lebt vom Meinungsstreit; der Rechtsstaat mit seinen Rechtsstreitigkeiten lebt vom Glauben an die Legitimität des Gesetzes und von der Treue gegenüber Recht und Verfassung."

  11. #70
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="617472
    Und welche Staatsform dann diejenige ist, die Dir diese Freiheiten - mit all ihren Schwächen - am ehesten zu garantieren in der Lage ist, brauchen wir - die hier versammelten Proletariar und sonstigen Unterschichten - Dir doch nicht beizubringen? Oder doch
    Konstitutionelle Monarchie?

Seite 7 von 13 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 09.06.07, 13:51
  2. Visa-Ablehnung der Deutschen Botschaft Bangkok
    Von Tongkun im Forum Treffpunkt
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 12.10.05, 12:40
  3. Visa-Ablehnung der deutschen Botschaft Bangkok
    Von Tongkun im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.09.05, 14:50
  4. Veränderte Website der Deutschen Botschaft in Bangkok
    Von waanjai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.08.04, 20:43