Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 122

Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok

Erstellt von Tramaico, 06.08.2008, 07:45 Uhr · 121 Antworten · 6.158 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok

    Als Europäer müssen wir uns ja wohl wirklich nicht aufregen, wir haben Möglichkeiten die es sonst überhaupt nirgends gibt, nur muss man sie halt auch nutzen.

    Als Europäer kann man dort arbeiten wo die Bedingungen am besten sind, dort leben wo die Lebensqualität die eigenen Ansprüche am ehesten trifft, in dem Land seine Einkünfte versteuern, wo es für einen am günstigsten erscheint, sein Geld dort anlegen wo die Kapitalertragssteuer noch anonym in´s Heimatland abgeführt wird......

    So eine Vielfalt hat man sonst nirgends, man kann sich hier doch tatsächlich ohne bürokratische Hürden die europäische Demokratie aussuchen, die einem am besten in den Kram passt, und das beste, einige Sachen kann man sogar "splitten", also besser geht´s doch nun wirklich nicht....

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608

    Re: Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok

    Zitat Zitat von Tramaico",p="617035
    Wenn Demokratie zur Diktatur fuer andere wird, ist dieses Demokratie keinen Pfifferling wert, sondern es handelt sich lediglich um den Mob der Strasse, der unter dem Deckmantel der Demokratie nur die eigenen Interessen zu Lasten anderer durchsetzen will. Freie Meinungsauesserung und Demokratie wird somit sehr leicht zum zweischneidigen Schwert und die ganze Sache zum Paradoxum.

    Kampf gegen die Ungerechtigkeit mit den anscheinend tolerierbaren collateral damages der Ungerechtigkeit anderen gegenueber. Die Schule des Westens scheint nun auch entgueltig in Thailand Einzug gehalten zu haben. Schade.
    Wenn es nach deiner Argumentation geht, könnte man auch gleich die Gewerkschaften abschaffen, da deren stärkstes Druckmittel, der Streik, auch immer Unbeteiligte in Mitleidenschaft zieht. Dann gäbe es aber noch die 60 Stundenwoche, Hungerlöhne, keine Arbeitssicherheit, etc.

  4. #13
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok

    Richard, kann deinen Unmut bezueglich des verpatzten wichtigen Termins verstehen, nicht aber im Hinblick auf das Recht das diese Leute wahrgenommen haben.

    Denn damit liegen sie genauso richtig wie du mit deinem Aerger, den aber DU und nicht "DIE" zu verantworten haben!

    Mit dem Recht, den Rechten, der Freiheit hat es halt seine Grenzen, im Zweifelsfall entscheidet die Mehrheit, klar das da einige "hinten dran" bleiben, aber denen obliegt die PFLICHT, sich der Allgemeinheit gegebenenfalls anzupassen - ist dieser Konsens nicht vorhanden, oder kann der nicht herbeigefuehrt werden - blicken wir in Richtung Anarchie!

    Und da kommen Bilder von Dafur, Somalia, Eritrea, Nord-Nigeria, Sierra Leone hoch... oder das ultra-extreme Gegenteil: Myanmar = Fresse halten oder ab ins Loch!




    (sorry, ist eben so...!)

  5. #14
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok

    Zitat Zitat von Chris61",p="617103
    Wenn es nach deiner Argumentation geht, könnte man auch gleich die Gewerkschaften abschaffen, da deren stärkstes Druckmittel, der Streik, auch immer Unbeteiligte in Mitleidenschaft zieht. Dann gäbe es aber noch die 60 Stundenwoche, Hungerlöhne, keine Arbeitssicherheit, etc.
    In Frankreich gibt es auch keine Gewerkschaften, trotzdem sind die Arbeitsbedingungen in den letzten 10 Jahren dort wesentlich besser geworden, wenn es keine Gewerkschaften gibt muss der Staat mehr eingreifen, so wie dies zum Beispiel in Frankreich geschieht.
    (Ich persönlich betrachte Eingriffe des Staates in die Wirtschaft als unangebracht, muss ich dazusagen)

  6. #15
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok

    Zitat Zitat von Tramaico",p="617035
    ...Es soll ein offener Brief gerichtet an die deutsche Bundeskanzlerin dem Botschafter uebergeben werden. Dieser verweigerte erst jegliches Gespraech, doch wurde von einem hochrangigen Polizist angeraten, dass Vertreter der Botschaft das Anliegen der Demonstranten offiziell entgegennehmen, um eine kurzfristige Aufloesung der Demonstration zu bewirken.

    Die South Sathon Road ist derzeit von der Rama 4 bis ungefaehr Soi Suan Plu voll gesperrt und die Botschaft wurde mit recht starkem Polzieiaufgebot abgeriegelt....
    moin,

    denke das hätte von seiten der demonstanten wie der botschaft anders gehandhabt werden
    können ohne die arbeit der botschaft zu behindern.

    auf der einen seite das nichteingehen auf das anliegen der demonstranten und
    die anforderung der ordnungskräfte, andererseits hätte die organisaton der demo
    klar vermitteln sollen das diese friedlich und gewaltfrei abzulaufen hat.


  7. #16
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.825

    Re: Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok

    Zitat Zitat von Thaimax",p="617108
    In Frankreich gibt es auch keine Gewerkschaften,
    Da liegst du wohl falsch, die haben doch kürzlich halb Paris lahmgelegt, als Sarkozy den Eisenbahnern irgendwelche Privilegien streichen wollte.

  8. #17
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok

    Nachstehend die englische Version des Handzettel, der heute morgen ausgehaendigt wurde. Was faellt auf? Es wird an den deutschen Staat appelliert, deutsche Firmen bezueglich ihrer Gepflogenheiten in den thailaendischen Niederlassungen zur Rechenschaft zu ziehen. Der Staat diktiert die Wirtschaftsunternehmen? Ich denke es geht um Freiheit und stattdessen hier Ruf nach Erich, Karl, Fiedel und Konsorten?

    Firmen in Thailand (auch auslaendische) sind an auslaendisches Recht gebunden. Was im Land des Mutterhauses getanzt wird spielt keinerlei Rolle.

    Wer meint eine Firma in Thailand verstoesst gegen das Gesetz, der muss in Thailand Klage gegen sie einreichen. Dieses ist doch eigentlich Usus in einem demokratischen Rechtsstaat. Oder bereits nicht mehr?

    Die Stasse ist stattdessen fuer eines da. Zum Fahren. Falls nicht, waere gegebenenfalls der Begriff Strasse in "oeffentliches politisches Podium" umzubennen. Zumindest in allen demokratischen Staaten.

    Irgendwie finde ich, dass Frankreich sich fuer die Eskapaden von Paris Hilton verantworten sollte. Schliesslich heisst deren Hauptsstadt so. Bis zum Wochenende gebe ich den Fanzosen Zeit umzubenennen. Gordon Bleu faende ich huebsch. Wenn nicht, fliegen am Montag vor der franzoeischen Botschaft Steine. Bekanntlich eines der wirkungsvollsten Instrumente in der fanzoesischen Demokratie.


  9. #18
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok

    Sorry, falsch ausgedrückt, Gewerkschaften gibt es schon, allerdings sind nur 7 - 8% der Bevölkerung über solche organisiert.

  10. #19
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.002

    Re: Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok

    Zitat Zitat von Thaimax",p="617108
    In Frankreich gibt es auch keine Gewerkschaften
    Und was ist mit denen? Ein Arbeitgeberverband?

    http://www.cgt.fr/

  11. #20
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok

    Zitat Zitat von tira",p="617109
    denke das hätte von seiten der demonstanten wie der botschaft anders gehandhabt werden
    können ohne die arbeit der botschaft zu behindern.

    auf der einen seite das nichteingehen auf das anliegen der demonstranten....

    Damit hat das AA, die Deutsche Botschaft rein garnichts zu tun, wenn ueberhaupt dann die Handelskammer (German Chamber of Commerce), aber das zeigt moeglicherweise den von mir schonerwaehnten, moeglichen politischen Aspekt, zu dem was hier im Land z.Zt. ablaeuft!

Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 09.06.07, 13:51
  2. Visa-Ablehnung der Deutschen Botschaft Bangkok
    Von Tongkun im Forum Treffpunkt
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 12.10.05, 12:40
  3. Visa-Ablehnung der deutschen Botschaft Bangkok
    Von Tongkun im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.09.05, 14:50
  4. Veränderte Website der Deutschen Botschaft in Bangkok
    Von waanjai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.08.04, 20:43