Ergebnis 1 bis 8 von 8

Das Meer hat uns belogen

Erstellt von hello_farang, 29.12.2007, 03:35 Uhr · 7 Antworten · 1.119 Aufrufe

  1. #1
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Das Meer hat uns belogen

    Können Sie es noch hören? Noch sehen? Die Bilder vom Tag, als das Wasser überschwappte. Darf man (noch) darüber schreiben? Wurde schon alles gesagt? Interesse verloren? Haben Sie jemanden im Bekanntenkreis, waren Sie selbst dabei - oder können Sie nicht darüber reden, weil Ihnen die Traurigkeit noch immer die Kehle zuschnürt? Oder auch nur die Langeweile?

    http://derstandard.at/?url=/?id=3164952
    :-(

    Quelle: derstandard.at

    Chock dii, hello_farang

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Das Meer hat uns belogen

    Tja, so traumatisch wie das Ganze war, vergisst (verdraengt) Mensch solche Ereignisse wohl lieber, als das er sich jedes Jahr von Neuem daran erinnert sehen moechte.

    Die Ueberschrift: "Das Meer hat uns belogen" geht mir nicht so ganz auf!

  4. #3
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Das Meer hat uns belogen

    Das mit der Ueberschrift sehe ich sehr aehnlich.

    Das Meer hat nicht gelogen, sondern es war verdammt ehrlich und gnadenlos.

    Aber ich denke mal, die Autorin hat da viel Erlebtes verarbeitet, und es so geschrieben wie ich es vermutlich auch gemacht haette. Und zwischen den Zeilen kann man gut herauslesen, das sie noch lange nicht drueber weg ist. Wie auch, nach solch einer Erfahrung?!

    Chock dii, hello_farang

  5. #4
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Das Meer hat uns belogen

    Zitat Zitat von hello_farang",p="552000
    Das mit der Ueberschrift sehe ich sehr aehnlich.

    Das Meer hat nicht gelogen, sondern es war verdammt ehrlich und gnadenlos.
    Haarspalterei an: " Das Meer kann nur so sein wie es ist, Meer aber auch nicht weniger!

    Zitat Zitat von hello_farang",p="552000
    .... die Autorin hat da viel Erlebtes verarbeitet, und es so geschrieben wie ich es vermutlich auch gemacht haette. Und zwischen den Zeilen kann man gut herauslesen, das sie noch lange nicht drueber weg ist. Wie auch, nach solch einer Erfahrung?!
    Trauma halt, kenne 2 die das mit durchgemacht haben, der Eine, hat es schon vergessen/verarbeitet, der Andere bastelt noch dran!

    Am schlimmsten duerfte es wohl die getroffen haben die nahestehende Angehoerige so ploetzlich verloren haben! :-(

    Oder einige von den Thais die in wenigen Minuten ALLES verloren haben!

  6. #5
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Das Meer hat uns belogen

    Manfred,
    ich habe Roskilde mitgemacht, wie man aktuell nachlesen kann.

    "Verarbeitet" und akzeptiert wie man wohl besser sagt habe ich es, dennoch kommen mir jedesmal die Traenen, wenn ich dran denke. Sowas bekommt man nicht mehr los, glaub mir. Man kann nur damit leben, vergessen wird man es niemals. Ich meine damit nicht das Ereignis an sich, sondern die koerperlichen und ganz persoenlichen Eindruecke.

    Chock dii, hello_farang

  7. #6
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Das Meer hat uns belogen

    ich habe Roskilde mitgemacht, wie man aktuell nachlesen kann.
    Sorry, stehe da irgendwie auf dem Schlauch , war da irgendwas in Dänemark

    Ein ahnungsloser

    Sunnyboy

  8. #7
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Das Meer hat uns belogen

    Hallo Sunny,
    ich zitere mal aus "Die Fragen...":

    Damals am 30. Juni 2000 haben Pearl Jam dort gespielt, vor einem Publikum von 60.000 Menschen. Neben Nirvana sind Pearl Jam die andere ganz grosse Grunge Band, wir waren zu bis unter die Hutschnur, und es war schon kurz vor Mitternacht. Eine Bombenstimmung auf dem Konzert, aber dann sind einige Boxen im hinteren Bereich ausgefallen. Das hatte zur Folge, das ungefaehr 20.000 Zuhoerer nach vorne kamen, und es ein unglaubliches Gedraenge gab. Wir standen ungefaehr zwanzig Meter vor der Buehne, schraeg links. Und nur dem Umstand, das wir uns genau in diesem Moment Bier holen gegangen sind ist es zu verdanken, das ich jetzt hier sitze. Es kam zu einer Panik, der Boden war durch den tagelangen Regen schwer und matschig, am Ende lagen neun junge Maenner tot im Schlamm. Ich werde nie die Gesichter der Leute vergessen, die uns entsetzt entgegen kamen damals, die sinnlosen Versuche der Sicherheitskraefte noch irgendwas zu retten, das Zusammenbrechen von Eddie Vedder auf der Buehne und seine flehenden Ansagen, die Leute moegen doch bitte zurueckgehen. Aber da war alles schon zu spaet. Wer einmal einen solchen Druck von Menschenmassen gespuert hat, der vergisst ihn sein Leben lang nicht mehr.

    Chock dii, hello_farang

  9. #8
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Das Meer hat uns belogen

    Ende lagen neun junge Maenner tot im Schlamm
    thanks, jetzt bin ich wieder auf Spur.

    Gruss Sunnyboy

Ähnliche Themen

  1. Zweitwohnsitz am Meer
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 31.12.11, 02:02
  2. Frage zu Meer in Pattaya
    Von bernd14 im Forum Touristik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.02.11, 14:17
  3. Low Budget Unterkunft am Meer: WO?
    Von stranden im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.06.10, 16:22
  4. Schlammvulkane im Meer
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.12.06, 15:17
  5. Das Meer ist blau
    Von moselbert im Forum Literarisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.12.04, 14:25