Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 71

Das Demokratie Verständnis der Rothemden

Erstellt von maphrao, 23.07.2012, 08:17 Uhr · 70 Antworten · 5.641 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Thailand hat andere Bildungsideale.
    Wenn du dich mit der Bildungspolitik tatsächlich mal auseinandergesetzt hättest, dann wüsstest du, dass bis vor ein paar Jahren enorme staatliche Programme liefen Soweit mir bekannt gibt es auch Möglichkeiten von den Schulen solche Unterstützung anzufordern. Aber da habe ich im Moment wenig Kontakt.
    Das ganze wurde zurückgefahren - bereits unter den Gelben - seit die Hochschulen sich selbst refinanzieren müssen und nur noch Budgets bekommen.
    Thais mit einem von oben herab kommenden belehrenden Gesprächsverhalten zu kommen führt nur selten zu anregenden Diskussionen.
    Ich muss mich nicht unbedingt mit Bildungspolitik auseinander setzten - mit dieser oftmals gequirlten Sch.. habe ich mich ein Berufsleben lang beschäftigen müssen. Du sagst ja selbst "unter den Gelben zurückgefahren" - ja warum denn wohl. Die haben wohl gemerkt. dass sie sich damit direkt am "GeistausderFlaschelassen" beteiligen.

    Vor kurzem wurde ich von der Fachabteilungsleiterin eines Primary-Schulzentrums in Kalasin mit 1700 Schülern gefragt, ob ich dort Englisch unterrichten könne - ich sei nach ihrer Einschätzung wegen meiner sehr guten Aussprache ein idealer Kandidat. Die Schule hat nur 70 Lehrer und die Kollegin ist die einzige dort, die fließend Englisch spricht - die anderen "Englisch"lehrer sprechen es entweder gar nicht oder mit furchtbaren Fehlern und Aussprache (sagte sie wörtlich!!) - aber alle Schüler "lernen" dort die Grundlagen in Englisch

    Ich habe - wieder durch meinen Job - gelernt, dass einzig und alleine Ergebnisse zählen. Und dazu habe ich in Post 16 Alles gesagt.

    Trotzdem noch zur Verdeutlichung: Was fragen die meisten Thaischüler (egal wie alt), wenn sie deinen Namen wissen wollen: "what is my name"! Alles nur auswendig gelernte Phrasen, von denen nicht mal die Bedeutung der einzelnen Wörter gekannt wird geschweige denn ein "your". Beide Söhne von Rattana haben das Abitur und die Schwiegertochter ein abgeschlossenes Biologiestudium (mit üblichem Pompfoto "Doktorhut und Königssohn" ). Keine(r) der drei ist fähig, auch nur einen Satz Englisch zu sprechen und wenn ich über Rattana die Schwiegertochter was Biologisches frage: leerer Blick und Schulterzucken - mai lu!

    Bildungspolitik - Ideale: Produktion unkritischer Untertanen, die nicht zuviel Englisch können sollen - damit würde sich ihnen das (für wen?) gefährliche Internet endgültig öffnen. Sperrung von zigtausenden Internetseiten - für mich auch ein Teil von Bildungspolitik im Sinne von verhinderter Bildung und lächerlich dazu, weil es eh kaum Thais außer den Etablierten gibt, die Englisch lesen können. Ich wundere mich ja, dass "ST?" nach wie vor hier in TH zu bekommen ist - liegt wahrscheinlich (und zum Glück) daran, dass alle zu blöde sind, Deutsch zu lesen....

    weitere andere "Bildungs"ideale: Strammstehen im Schulhof - Meisterschaft im Fahnenhissen und -schwenken - alle naselang gemeinschaftsstiftende ganztägige Veranstaltungen anstatt qualifizierter Unterricht - Schuluniform und Kollektivhaarschnitt=Nivellierung zur Unterdrückung aufkommender Individualisierung im für die Persönlichkeitsentwicklung wichtigsten Alter=faschistoide Methoden von Militärdiktaturen und anderen totalitären Systemen

    ich könnte noch seitenweise weiterschreiben - aber es gibt auch noch Anderes....

    Warst du eigentlich bei dem Gespräch mit dem Prof. dabei, wenn du so genau weißt, dass ich den besserwisserisch zugelabert habe?

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Auf jeden Fall sprechen die Lehrer hier besser englisch als ich Thai.

  4. #23
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Thais mit einem von oben herab kommenden belehrenden Gesprächsverhalten zu kommen führt nur selten zu anregenden Diskussionen.
    Als 'Greenhorn' ist es eh besser nicht den 'Molly' zu machen.

  5. #24
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Als 'Greenhorn' ist es eh besser nicht den 'Molly' zu machen.
    Wenn du mit Greenhorn ganz allgemein und missverständlich Farangs ganz allgemein meinst - ja. Wenn du mich speziell meinst: daneben gegriffen

    Der Herr Prof. hat mich nach dem Aufbau des deutschen Bildungssystems gefragt - war aber wahrscheinlich eher eine der üblichen verlogenen Höflichkeitsfloskeln (ich wollte eigentlich gar nichts von ihm, weil mir seine Borniertheit schon bei einem vorhergehenden Vortrag vor Lokalpolitikern auf den Sack ging - eitles Gehabe, aber nicht mal einen Laptop mit Beamer in den Griff bekommen...).

    Dein "Einwand" ändert allerdings nichts an dem bei den meisten Thais bis ganz nach oben zu findenden Desinteresse, intellektuellem Stumpfsinn und absoluter Ignoranz gegenüber Allem außerhalb der Grenzen Thailands (man braucht sich ja nur die Berichterstattung in den Medien anzuschauen - Ausland nur dann, wenn blaues Thaiblut durch die Gegend jettet ) - es sei denn, da draußen im Niemandsland wagt es jemand, die Number 1 aller Staaten zu kritisieren, da haben Thaigesetze ja im Widerspruch zu allem internationalen Recht globale Geltung...

    Gerade die Arroganz gegenüber Farangs, die vielleicht nicht nur blödes Zeug reden, ist für mich Ausdruck dieser Ignoranz. Kann mir egal sein - ich lebe gut hier. Aber das Abwandern ausländischer Firmen (auch japanischer und chinesischer) in die Nachbarländer und das Nachlassen des Tourismus mit der sich entwickelnden Konkurrenz in Myanmar wird das tollste Land aller Länder auf diese Art wohl noch massiv zu spüren bekommen - somm nam na

  6. #25
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    Du sagst ja selbst "unter den Gelben zurückgefahren" - ja warum denn wohl. Die haben wohl gemerkt. dass sie sich damit direkt am "GeistausderFlaschelassen" beteiligen.
    Da bist vermutlich ein bisschen voreilig. Hauptgrund dürfte die unterschiedliche Finanzierung sein. Wurde ein Stipendium z.B. PhD in UK mit 1.5 Mio Bath im Jahr bei ca. 4-5 Jahren Aufenthalt im Ausland vom Ministerium direkt gezahlt, so belastet es derzeit das Budget der Uni. Geh einfach weg von der Farbenlehre in der Politik, die Roten hätten dies ja ändern können.

    Vor kurzem wurde ich von der Fachabteilungsleiterin eines Primary-Schulzentrums in Kalasin mit 1700 Schülern gefragt, ob ich dort Englisch unterrichten könne
    Ich bin nachwievor der Meinung, dass Thailand in einer ähnlichen gesellschaftlichen Situation ist wie Europa/ Deutschland so Mitte der 60 er Anfang der 70 er. Derzeit kann auch ein Förster oder Vermessungsingenieur Mathematik im Gymnasium unterrichten. Du hast ja ein bisschen Pädagosiche Erfahrung. Wieso machst du es nicht für z.B. 6 h? Sag halt, dass du es immer nur in einem Semester machst, dann hast ein halbes Jahr frei. Deine Pension wird dadurch auch nicht tangiert.


    Bildungspolitik - Ideale: Produktion unkritischer Untertanen, die nicht zuviel Englisch können sollen - damit würde sich ihnen das (für wen?) gefährliche Internet endgültig öffnen.
    Thais wissen meist wo es was gibt. Doch sie interessieren sich weniger für Politik. Es gibt in Thailand Ingenieure, die in an der TH Aachen studieren (läuft so aus dem Stegreif über die Thammasat), ... Die PSU in HDY hat eine Gasturbine wie sie kaum moderner an europäischen Unis steht, ....

    , weil es eh kaum Thais außer den Etablierten gibt, die Englisch lesen können.
    weitere andere "Bildungs"ideale: Strammstehen im Schulhof - Meisterschaft im Fahnenhissen und -schwenken - alle naselang gemeinschaftsstiftende ganztägige Veranstaltungen anstatt qualifizierter Unterricht - Schuluniform und Kollektivhaarschnitt=Nivellierung zur Unterdrückung aufkommender Individualisierung im für die Persönlichkeitsentwicklung wichtigsten Alter=faschistoide Methoden von Militärdiktaturen und anderen totalitären Systemen
    Thailand orientiert sich sehr stark an den USA ggf. UK. Da sind Uniformen und Feste viel häufiger als in D. Ich würde dem ganzen keine faschistischen Touch unterstellen. Persönlich mag ich das Uniformgetue auch nicht.

    Warst du eigentlich bei dem Gespräch mit dem Prof. dabei, wenn du so genau weißt, dass ich den besserwisserisch zugelabert habe?
    Habe ich dies so gesagt, oder interpretierst du eine Option und verallgemeinerst sie für dich? Entscheidend ist ja, immer wie es der andere Gesprächspartner auffasst.

  7. #26
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Du hast ja ein bisschen Pädagosiche Erfahrung. Wieso machst du es nicht für z.B. 6 h? Sag halt, dass du es immer nur in einem Semester machst, dann hast ein halbes Jahr frei. Deine Pension wird dadurch auch nicht tangiert.

    Thais wissen meist wo es was gibt. Doch sie interessieren sich weniger für Politik. Es gibt in Thailand Ingenieure, die in an der TH Aachen studieren (läuft so aus dem Stegreif über die Thammasat), ... Die PSU in HDY hat eine Gasturbine wie sie kaum moderner an europäischen Unis steht, ....

    Thailand orientiert sich sehr stark an den USA ggf. UK. Da sind Uniformen und Feste viel häufiger als in D. Ich würde dem ganzen keine faschistischen Touch unterstellen. Persönlich mag ich das Uniformgetue auch nicht.

    Entscheidend ist ja, immer wie es der andere Gesprächspartner auffasst.
    Die Zeiten, wo ich mein Leben terminlich fremd bestimmen ließ bzw. freiwillig solche Verpflichtungen eingehe, sind für mich endgültig vorbei - das hängt natürlich auch mit der Erkrankung meiner Frau zusammen. Außerdem befürchte ich, dass ich - wenn damit und den daraus resultierenden Problemen und Unfähigkeiten täglich konfrontiert - auf die Dauer mit kritischen Bemerkungen nicht hinter dem Berg halten könnte. Dann wäre es vermutlich schnell aus mit dem exotischen Farang (s. ganz unten)...

    Die von dir als Beispiel genannten Ingenieure gehören aber sicher nicht oder zum geringsten Teil der in diesem Topic angesprochenen Bevölkerungsschicht an...

    Die Uniformierung in den Schulen der USA/UK steht aber in einem ganz anderen gesellschaftlichem Kontext - hier wird zumindest nach außen hin égalité gezeigt - und lässt sich daher absolut nicht mit der Uniformierung in totalitären Regimen und der dort dahinter stehenden Gleichschaltung und "Untertanisierung" vergleichen. Du magst anderer Meinung sein, aber für mich ist Thailand eine im demokratischen Schafspelz daherkommende totalitäre Militärdiktatur, die bisher jedesmal mit blutiger Gewalt dazwischengeschlagen hat, wenn es an die Pfründe der alten Eliten zu gehen drohte. Ich befürchte, dass das nächste Mal schleichend näher rückt - nur mit dem Unterschied, dass es wegen der inzwischen leichter zu mobilisierenden Massen zu fürchterlichen Szenen kommen wird...

    Wieder so ein Knackpunkt:
    Ich glaube, wenn ein Thai durch ein Gespräch mit einem Farang zum Nachdenken gebracht werden droht (falls er überhaupt Nachdenken kann, ohne sofort das Verlangen nach einem Paracetamol zu verspüren), setzt automatisch der naiv-nationalistisch-lächerlich-arrogante Abwehrmechanismus ein, mit dem jede weitere Zurkenntnisnahme des Gesprächspartners beendet ist

  8. #27
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    Ich glaube, wenn ein Thai durch ein Gespräch mit einem Farang zum Nachdenken gebracht werden droht (falls er überhaupt Nachdenken kann, ohne sofort das Verlangen nach einem Paracetamol zu verspüren), setzt automatisch der naiv-nationalistisch-lächerlich-arrogante Abwehrmechanismus ein, mit dem jede weitere Zurkenntnisnahme des Gesprächspartners beendet ist
    Du scheinst nur mit absoluten Unterschicht Thais Kontakt zu haben, wenn ich diesen Satz so lese.

  9. #28
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Ich rede gerade von einem Gespräch mir einem Uniprof. - musst die letzten paar Posts schon lesen...

    Natürlich gibt es auch andere (wenige) - kenne ich auch. Aber in diesem Thread geht es letztendlich um die Entwicklungsfähigkeit der Thaigesellschaft zur Demokratie hin und da ist einerseits die Unterschicht m.E. noch lange nicht reif dazu und die Oberschicht wehrt alles in der von mir beschriebenen Manier der Nichtzurkenntnisnahme oder ggf. auch durch Einsatz brutalster Gewalt ab. Ich hatte und habe recht viel Kontakt zu Lehrern, von denen gehören dann nach deiner Einschätzung und meiner Erfahrung mindestens 90% zur "absoluten Unterschicht". Wenn ich das intellektuelle Niveau mit dem meiner deutschen Kollegen vergleiche......

  10. #29
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    Ich rede gerade von einem Gespräch mir einem Uniprof. - musst die letzten paar Posts schon lesen...
    Hab ich schon gelsen, aber aus deinem Satz ging der Zusammenhang nicht hervor..."Ich glaube, wenn ein Thai"....noch verallgemeinernder kann man einen Satz kaum beginnen.

  11. #30
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Also gut, um Missverständnisse zu vermeiden etwas langatmiger: "Wenn die nach meiner Erfahrung weit überwiegende Mehrheit der Thais einschließlich der Mittel- und Oberschicht..."

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. gelebte Demokratie
    Von Mandybär im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.10, 10:36
  3. Irak - Auf dem Weg zur Demokratie !
    Von Conrad im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 19.01.10, 20:03
  4. Meinungsfreiheit und Demokratie
    Von kcwknarf im Forum Sonstiges
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 01.06.08, 22:02
  5. Tod der Demokratie?
    Von Nokhu im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.05.08, 14:29