Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 71

Das Demokratie Verständnis der Rothemden

Erstellt von maphrao, 23.07.2012, 08:17 Uhr · 70 Antworten · 5.639 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von maphrao Beitrag anzeigen
    Das wäre schön, widerspräche aber den Vorstellungen von TaxSin, also bleibt es ein Traum.
    Die Menschen, die vor die Karren der Roten gespannt werden, sind nur in den meisten Fällen zu einfach gestrickt, um das zu begreifen.
    Bei den Gelben gibt es eher andere Gründe.
    Egal welche Farbe, die Gründe sind immer gleich.
    Macht und Geld

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Kumanthong

    Registriert seit
    08.06.2012
    Beiträge
    1.674
    Zitat Zitat von maphrao Beitrag anzeigen
    Das wäre schön, widerspräche aber den Vorstellungen von TaxSin, also bleibt es ein Traum.
    Die Menschen, die vor die Karren der Roten gespannt werden, sind nur in den meisten Fällen zu einfach gestrickt, um das zu begreifen.
    Bei den Gelben gibt es eher andere Gründe.
    TaxSin . sehr gut .
    nicht zu vergessen . Yingbadluck Shinawalier

    oder Abigay XD

  4. #13
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Zitat Zitat von jai po Beitrag anzeigen
    Egal welche Farbe, die Gründe sind immer gleich.
    Macht und Geld
    Bei den Führern ja...beim Fussvolk eher Hoffung auf ein besseres Leben. Nur dass das nicht einfach so besser wird, verstehen sie nicht.
    Da muss man schon mal ne Flasche Lao Khao weniger trinken und seine Kinder zur Schule schicken.

  5. #14
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Zitat Zitat von maphrao Beitrag anzeigen
    Da muss man schon mal ne Flasche Lao Khao weniger trinken und seine Kinder zur Schule schicken.
    In welche Schulen sollen denn die Kinder geschickt werden - etwa in die von den bisher Tonangebenden gestalteten Untertanenfabriken, wo systematisch dafür gesorgt wird, dass keine kritischen Geister heranwachsen?? Dort, wo Kinder bestraft werden, wenn sie Fragen stellen??

    Diejenigen, die die Probleme am "einfachsten" lösen könnten, sind ganz sicher platte Vereinfacher wie du ...



    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Was mich nachdenklich macht, ist dass der politische Irrsinn sich sogar über tief verwurzelte Werte, wie zum Beispiel das thailändische "krieng jai" hinwegsetzt.
    Der Geist ist aus der Flasche - traditionelle Werte gehen immer dann besonders schnell den Bach runter, wenn die Hüter dieser Werte diese zur eigenen Machterhaltung missbrauchen und sie damit selbst entwerten, obwohl der Zeitgeist sich gewandelt hat. Und darin ist das "traditionell" orientierte Establishment Thailands Weltklasse vom geradezu lächerlichen Schließen tausender Internetseiten bis hin zum brutalen Missbrauch der LM-Gesetze zur Unterdrückung kritischer Stimmen - inzwischen selbst vom Big Brother kritisch beäugt. Wenn hier (durchaus berechtigt) das teilweise gewaltsame und dilettantische Vorgehen der Roten kritisiert wird, wird damit Ursache und Wirkung verdreht. Die Gewalt der Roten währt erst kurz - die Brutalität des Thai-Establishments, kritische Bewegungen und Geister mit Hilfe des Militärs durch Mord und Totschlag aus der Welt zu bringen, hat dagegen schon eine sehr lange Tradition...
    Bei der französischen Revolution war es zunächst auch nur der Pöbel, der den Umsturz möglich machte und es kam wahrlich was dabei raus, was Europa zum Positiven veränderte...

  6. #15
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    In welche Schulen sollen denn die Kinder geschickt werden - etwa in die von den bisher Tonangebenden gestalteten Untertanenfabriken, wo systematisch dafür gesorgt wird, dass keine kritischen Geister heranwachsen?? Dort, wo Kinder bestraft werden, wenn sie Fragen stellen??
    Ganz so schlimm ist es auch wieder nicht. Natürlich hat man in Bangkok deutlich mehr Optionen, als im tiefsten Isaan, aber selbst dort lernen sie mittlerweile auch vernünftige Dinge.
    Es wäre also an der Zeit, dass die Roten endlich das tun, was sie immer so gross angekündigt haben. Ok, wer ein wenig Verstand hat, der wird damit niemals ernsthaft gerechnet haben, aber das ist ja das Problem.

  7. #16
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Zitat Zitat von maphrao Beitrag anzeigen
    Ganz so schlimm ist es auch wieder nicht.
    Doch - es ist zumindest im Isaan noch viel schlimmer! Vielleicht ist das, was heute gelehrt wird, wirklich etwas besser - aber die Kinder, die heute lernen, sind die Politiker und Wähler in frühestens zehn bis zwanzig Jahren. Und von den heute 18 -30-jährigen kenne ich viele junge Leute aus der eigenen Family, aus dem Dorf und aus Geschäften, wo man öfters was einkauft - es ist die blanke Katastrophe, das Bildungsniveau eines (guten) deutschen Hauptschülerabgängers läuft dagegen auf eine Promotion raus!

    Keine Ahnung von irgendwas Theoretischen - null Interesse am dazu Lernen - totale Fehlanzeige beim vernetzten Denken - nicht das geringste Planen über das Morgen hinaus - Lerneffekte im Marginalbereich und ständiges Wiederholen bereits gemachter Fehler - Konzentrationsfähigkeit nach spätestens zehn Minuten am Eichstrich, danach "Kopfweh"...

    Das ist das, was bei der kompletten "einfachen" Isaanbevölkerung zu erwarten ist und auch in der Mittelschicht habe ich ähnliches beobachtet - selbst ein Uniprofessor aus Bangkok, mit dem ich mich über Unterschiede zwischen deutschem und Thai-Bildungssystem unterhielt, wechselte nach ca. 10 Minuten abrupt das Thema, weil ihm die Qualität des gerade verspeisten Sommtamm wichtiger war...

  8. #17
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    Das ist das, was bei der kompletten "einfachen" Isaanbevölkerung zu erwarten ist...
    Ich habe nur einen Vergleich, die junge Schwester meiner Freundin. Und die ist überraschend gebildet, ist aber vielleicht wirklich ne Ausnahme.

    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    wechselte nach ca. 10 Minuten abrupt das Thema, weil ihm die Qualität des gerade verspeisten Sommtamm wichtiger war...
    Gut, Essen ist eh ein Sonderfall...sensationell, wie lange sich Thais immer und immer wieder über das Essen unterhalten können.

  9. #18
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    *
    Ich befuerchte, dass es Deine Einschaetzung trifft.
    Und nicht nur im Isaan.
    Den kenne ich naemlich praktisch nicht.

    Aber die gleichen Schluesse ziehe ich aus meinen Beobachtungen bei meinen (viel kuerzeren) Aufenthalten in "unserem" Dorf in der Ecke Uthai Thani/Nakhon Sawan.

  10. #19
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    Doch - es ist zumindest im Isaan noch viel schlimmer! Vielleicht ist das, was heute gelehrt wird, wirklich etwas besser - aber die Kinder, die heute lernen, sind die Politiker und Wähler in frühestens zehn bis zwanzig Jahren. Und von den heute 18 -30-jährigen kenne ich viele junge Leute aus der eigenen Family, aus dem Dorf und aus Geschäften, wo man öfters was einkauft - es ist die blanke Katastrophe, das Bildungsniveau eines (guten) deutschen Hauptschülerabgängers läuft dagegen auf eine Promotion raus!
    Thailand hat andere Bildungsideale. Frag mal einen Thai was zum Buddhismus und einen 18 jährigen Abiturienten in D zum Katholizismus jenseits dessen, dass der Papst sch.... ist. Ich kenne da wenige Unterschiede. Vor ca. 10 Jahren bereitete sich die Tochter einer Bekannten auf die mündl. Sozi Prüfung fürs Abi vor. Das was die 2 Tage vor der mündl. wussten, bekommt auch ein interessierter KFZ Mechatroniker in der Berufsschule mit. Das ist auch nicht so überragend.

    Wenn du dich mit der Bildungspolitik tatsächlich mal auseinandergesetzt hättest, dann wüsstest du, dass bis vor ein paar Jahren enorme staatliche Programme liefen mit denen Hochschullehrer eine Promotionsstudium im Ausland finanziert bekamen. Diese sind meist in leitender Funktion und werden teilweise durch zusatzjobs dazu verpflichtet in der Pampa so didaktische Seminare anzubieten und Curricula einzuführen, auch workshops in Bereich Qualitätsmanagement anzubieten. Soweit mir bekannt gibt es auch Möglichkeiten von den Schulen solche Unterstützung anzufordern. Aber da habe ich im Moment wenig Kontakt.

    Das ganze wurde zurückgefahren - bereits unter den Gelben - seit die Hochschulen sich selbst refinanzieren müssen und nur noch Budgets bekommen.

    Keine Ahnung von irgendwas Theoretischen - null Interesse am dazu Lernen - totale Fehlanzeige beim vernetzten Denken - nicht das geringste Planen über das Morgen hinaus - Lerneffekte im Marginalbereich und ständiges Wiederholen bereits gemachter Fehler - Konzentrationsfähigkeit nach spätestens zehn Minuten am Eichstrich, danach "Kopfweh"...
    verklär mal nicht so die deutschen Schüler.

    selbst ein Uniprofessor aus Bangkok, mit dem ich mich über Unterschiede zwischen deutschem und Thai-Bildungssystem unterhielt, wechselte nach ca. 10 Minuten abrupt das Thema, weil ihm die Qualität des gerade verspeisten Sommtamm wichtiger war...
    Ich weiss nicht was der wahre Grund war. Es sind durchaus viele andere Gründe denkbar, insbesondere wenn man mit einem Gegenüber diskuttiert der immer als grünes Hampelmännchen anläuft und anstelle mit dem Kopf gegen die Wand zu rennen sich noch selber eine gibt.

    Nimms nicht persönlich, geht mir manchmal in Thailand auch so. Thais mit einem von oben herab kommenden belehrenden Gesprächsverhalten zu kommen führt nur selten zu anregenden Diskussionen. Kann man auch für sich nutzen

  11. #20
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.446
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Thailand hat andere Bildungsideale. Frag mal einen Thai was zum Buddhismus und einen 18 jährigen Abiturienten in D zum Katholizismus jenseits dessen, dass der Papst sch.... ist. Ich kenne da wenige Unterschiede. Vor ca. 10 Jahren bereitete sich die Tochter einer Bekannten auf die mündl. Sozi Prüfung fürs Abi vor. Das was die 2 Tage vor der mündl. wussten, bekommt auch ein interessierter KFZ Mechatroniker in der Berufsschule mit. Das ist auch nicht so überragend.

    verklär mal nicht so die deutschen Schüler.
    Nur mal der Fairness halber. Ich konnte in dem Beitrag von gerhardveer keine Vergleiche zum deutschen Schulsystem herausfiltern.

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. gelebte Demokratie
    Von Mandybär im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.10, 10:36
  3. Irak - Auf dem Weg zur Demokratie !
    Von Conrad im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 19.01.10, 20:03
  4. Meinungsfreiheit und Demokratie
    Von kcwknarf im Forum Sonstiges
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 01.06.08, 22:02
  5. Tod der Demokratie?
    Von Nokhu im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.05.08, 14:29