Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Dammbruch in Burma und Hochwasser in Thailands Norden ???

Erstellt von Andichan, 13.08.2008, 11:22 Uhr · 36 Antworten · 4.731 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Dammbruch in Burma und Hochwasser in Thailands Norden ??

    Haben gerade was in den ZDF News gebracht. Sieht ja schlimm aus. Sie sagten, das Wasser des Mekong steigt um 1 cm pro Stunde.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Dammbruch in Burma und Hochwasser in Thailands Norden ??

    sieht nicht gut aus

    Mekong floods, riverside communities threatened
    Nakhon Phanom (TNA) - Flooding in the Thai Northeast was growing more serious on Thursday, as the Mekong River level rose, posing a flood threat to low-lying areas along the river.

    In Nakhon Phanom, more than 100 houses, and some 400 roads and country lanes are under water.

    About 40,000 acres of crops has been destroyed by the flooding, and school in Ban Paeng district closed temporarily on Thursday. The province declared 12 districts as disaster zones. Local residents in the municipality have braced for possible flooding, which is likely to hit the municipality and its environs soon due to the rising water level in Mekong River.

    In Mukdahan, sellers at the market near the Mekong River have moved their goods to higher ground as the water level in river nears the critical level. Local officials are monitoring the situation and prepared to help evacuate residents in the municipality in case of emergency.

    In Kalasin, incessant rainfall caused the water level in three rivers to overflow their banks and inundate low-lying areas and paddy fields in two districts.

    Meanwhile, Interior Minister Kowit Wattana visited flood victims in the northern province of Chiang Rai and distributed relief supplies to them. Floods in that upper province have receded.
    Bangkok Post

  4. #13
    carsten
    Avatar von carsten

    Re: Dammbruch in Burma und Hochwasser in Thailands Norden ??

    Meine Frau telefoniert im Moment mit ihrer Familie, bei ihnen zuhause steht das Wasser im Moment knie- bis huefthoch im Haus, Tendenz weiter steigend.
    Das oeffentliche Leben und auch die Stromversorgung sind grossteils zusammengebrochen.
    Im Amphoe-Zentrum Sri Chiang Mai gibt es momentan keinen Markt.
    Ein- bis zweimal taeglich koennen die Leute miteinm groesseren Longtailboot nach Thabo zum Markt fahren, um Lebensmittel einzukaufen. (ist ca. 15 km entfernt).

    Das alles ist Provinz Nong Khai, westlich davon, sri Chiang Mai ist genau gegenueber von Viangchang (Vientiane), der Huaptstadt von Laos.

  5. #14
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Dammbruch in Burma und Hochwasser in Thailands Norden ??

    wird scheinbar immer schlimmer.

    Mekong ravages northern, northeastern regions
    Several of northern and northeastern provinces along the Mekong River are now badly hit by water flooding as heavy rains continue in the two regions, causing damage to homes and farmsteads.

    Three districts in the northeastern province of Mukdahan are now submerged as the water level in the river rose to 12.6 metres, overflowing the banks and affecting at least 50 homes with at least partial submersion.

    Fishponds and croplands were also badly affected. More than 100 relief workers flat-bottomed boats moved to help affected flood victims and sandbagged the banks of a canal to prevent floodwaters from reaching the town's commercial centre.

    In Nong Khai province bordering Laos, many roads and structures were partially under water after heavy rains lashed the area Thursday night, damaging at least 400 homes in Pak Khat district.

    An initial survey found that about 128,180 people were affected by flood in Nakhon Phanom, traffic on several hundred roads was disrupted, seven dikes were damaged, some 184,430 rai of farmland went under water over 1,200 commercial fishponds were affected. Damage has been estimated at Bt193.8 million.

    Meanwhile, Public Health Minister Chavarat Charnvirakul said in Bangkok that he had ordered health officials in northernmost province of Chiang Rai, as well as the northeastern provinces of Nong Khai and Nakhon Phanom to assist flood victims on a daily basis.

    Thirty thousand sets of medicine were sent Friday to assist victims in the three provinces. They are expected to reach there early Saturday.

    Mobile medical units, according to Mr Chavarat, found that more than 3,600 flood victims were suffering from severe cold and skin diseases.

    The public was also advised to consume clean drinking water as diarrhea is usually found during the flood season. (TNA)
    Bangkok Post

  6. #15
    Avatar von Andichan

    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    770

    Re: Dammbruch in Burma und Hochwasser in Thailands Norden ??

    Erst einmal herzlichen Dank für die vielen Infor von Euch.

    Meine Frau hatte heute am Morgen mit ihrer Mutter zu Hause telefoniert. Sie sagte, dass sich die Situation in Chiang Sean etwas entspannt hat. Doch ist es nicht überstanden. Es wird erwartet, dass sich in den nächsten Tagen der Wasserstand noch einmal erhöht. Um wie viel steht wohl in den Sternen. Die Leute in der Ortschaft arbeiten gemeinsam den ganzen Tag, um die Schäden so gering wie möglich zu halten. Schwiegermutter hatte heute auch einige ihrer Nachbarn mit Essen versorgt. Trotzden haben einige Leute viel verloren, oder zumindest einbüßen müssen. Ich habe nun mit meiner Frau gesprochen. Wir werden am kommenden Montag ein Paket mit Kleidung nach Thailand schicken. Ist nicht viel, aber alles neues Zeug und gebrauchen werden es die Leute auch. Sie werden Dankbar sein. Ich kenne diese nun ja auch ein wenig persönlich und weis in etwa wie es denen jetz geht. Habe ja auch schon ein paar ein Hochwasser am eigenen Leib erlebt und weis wie schwierig es ist. Zumal, wenn man sein Hab und Gut verliert.
    Bei meinen Schwiegereltern sieht es nicht allzu brennzlich aus. Der Schaden hält sich noch in Grenzen. Der Reis ist gerettet und die anderen Sachen wurden auch ins erhöhte geschafft. Nur Schwiegervater weis gar nicht so recht wo nun mit den Wasserbüffeln hin. Er ist ja nicht der einzige der Zuflucht ins höhere Gelände sucht.

    Morgen weis ich mehr. Die Frau hingegen konnte ich beruhigen. Zum Glück!




    Gruß

    Andichan

  7. #16
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Dammbruch in Burma und Hochwasser in Thailands Norden ??

    Zitat Zitat von Andichan",p="620363
    [...]Die Frau hingegen konnte ich beruhigen. Zum Glück![...]
    Also eines kann ich sehr gut nachempfinden, weil einige Male miterlebt:
    • Schwiegermutter im Krankenhaus
    • Der jüngste Sohn meiner Frau tödlich verunglückt
    • Der älteste Sohn verunglückt, ins Krankenhaus
    • Tochter operiert
    • Schwiegermutter wieder erkrankt

    ...es ist dieses Ohmachtsgefühl nichts tun zu können. Man fährt nicht mal eben nach Thailand wie hier vielleicht mit dem Zug nach Hamburg.

    Gut, dass es für eure Familie nicht so schlimm gekommen ist.

  8. #17
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Dammbruch in Burma und Hochwasser in Thailands Norden ??

    Zitat Zitat von Loso",p="619844
    Welche Uferstrasse? Da fliesst das Wasser von rechts nach links.
    Stammt ja auch nicht vom Poster, wahrscheinlich auch nicht die Photos, die Meldungen erst recht nicht. Wenn keine Quellen genannt werden, ja auch einfach.

    Der YouTube-Beitrag stammt vom anderen - also Vientianne - Ufer.
    Und hier die ganze Story im Original:
    http://www.udonmap.com/udonthaniforu...er=asc&start=0

  9. #18
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.974

    Re: Dammbruch in Burma und Hochwasser in Thailands Norden ??

    Hier auch noch ein Filmchen von den Überschwemmungen:

  10. #19
    Avatar von MiTeddy

    Registriert seit
    06.11.2007
    Beiträge
    47

    Re: Dammbruch in Burma und Hochwasser in Thailands Norden ??

    Also ich weiss ja nicht, ob man wirklich alle Beiträge auch noch kommentieren muss, oder etwa eine Rechtfertigung abgeben muss!?
    Mein erster Beitrag mit den Fakten ist ein offizielles Statement vom Department of Meteorology, Cambodia (genau die letzte Zeile lesen!)
    Die Bilder sind von einem Freund in das besagte Forum gestellt worden und sind definitiv aus Nong Khai - wer schon mal da war kennt den Standort des Photographen. Im Übrigen fahren die Autos in Laos im Rechtsverkehr - auf den Bildern im Linksverkehr wie in LOS üblich.
    Dass das Vid nicht von mir stammt, dürfte ein 10- jähriger leicht erkennen, wenn er den Link dazu öffnet.
    Es ging hier lediglich um eine schnelle Information an den Threadstarter und Fragende - und die wurde gegeben.
    Übrigens befindet sich eines meiner Büros in der Kaeow Worawut Road direkt am Mekong - wie auch die Uferstrasse wo sich der Tha Sadet Market befindet.

    Ich hoffe das war Aufklärung genug. Mai pen rai.

    Muss mir da wirklich für die Zukunft überlegen - selbst auf so Besorgnis erregende Anfragen wie die des Threadstarters, im Forum öffentlich zu antworten.

    MiTeddy

  11. #20
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.974

    Re: Dammbruch in Burma und Hochwasser in Thailands Norden ??

    Kein Grund beleidigt zu sein, war sicher nicht so gemeint. Ich danke dir jedenfalls für die Photos und Infos.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hochwasser im Norden
    Von Andichan im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.11, 20:12
  2. Der Stamm der Yao, ein Bergvolk im Norden Thailands.
    Von Doc-Bryce im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.08.08, 08:47
  3. Wieder Hochwasser im Norden (CNX)?
    Von Mr_Luk im Forum Thailand News
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.09.06, 22:57
  4. Hochwasser im Norden - Bilder von CNX!
    Von Mr_Luk im Forum Thailand News
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.08.05, 17:11