Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42

dämliche Abzocke II

Erstellt von resci, 01.09.2007, 09:32 Uhr · 41 Antworten · 4.887 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.958

    dämliche Abzocke II

    Leidiges Thema:

    Zu dem Thema Abzocke und Taxifahrer passt auch folgender Artikel des Farangs. Taxifahrer scheinen mittlerweile (bzw. schon lange) auf Samui und Phuket ein großes Problem für den Thailändischen Tourismus darzustellen. Wenn überschwengliche Urlaubseuphorie vermischt mit Alkohol auf die thailändische Mentalität (Gesichtsverlußt) treffen, kann das auch mal tödlich ausgehen.

    An Schulungen der thailändischen Taxifahrer im Umgang mit Touristen oder den Einsatz eines Meters scheint man auf Samui wohl kein interesse zu haben.

    Was muss da wohl noch alles passieren?



    Ausgabe 18 / September 2007

    Ein beinahe tödlicher Taxi-Streit in Chaweng
    Touristen aus Belgien mit Machete angegriffen und schwer verletzt

    Tatort Chaweng, Einfahrt zum Malibu-Beach-Resort (links): Hier eskalierte am 28. Juli gegen 3 Uhr morgens der Streit zwischen den Touristen und einem Taxifahrer aus Nakhon Si Tammarat.

    Der Streit um zu hohe Taxigebühren wäre für einen belgischen Urlauber in Chaweng Ende Juli fast tödlich ausgegangen. Ein rabiater Taxifahrer griff den Belgier (28), der eigentlich nur schlichten wollte, mit einer Machete an und verletzte ihn schwer. Der Fall zeigt, dass viele Touristen den Konflikt mit Einheimischen unterschätzen und sich durch ihr Verhalten unbewusst in Lebensgefahr bringen können (lesen Sie dazu auch unseren gesonderten Bericht). Dass thailändische Taxifahrer lautstarke Beschwerden von Touristen wegen ihrer Tarife nur ungerne akzeptieren, hat fast jeder schon einmal am eigenen Leibe erfahren. Auf Koh Samui häuften sich in der jüngeren Vergangenheit handgreifliche Meinungsverschiedenheiten mit blutigem Ausgang. Der Fall eines französischen Urlauberpaares und zweier weiterer belgischer Touristen ist bis dato nicht nur der aktuellste Übergriff, sondern auch der brutalste. Am 28. Juli wollten die jungen Franzosen gegen 2.30 Uhr morgens mit einem gelben Taxi von der Q-Bar am Chaweng See zu ihrem Hotel im Zentrum fahren. Wegstrecke zum Malibu Beach Resort: knapp zwei Kilometer. Als der Taxifahrer dort stolze 500 Baht forderte und erst nach lautstarken Protesten der Französin auf 300 Baht herunterging, eskalierte der Streit. Laut späteren Ermittlungen der Polizei warf die wütende Frau dem Thai offensichtlich das Geld vor die Füsse. Dieser fühlte sich in seiner Ehre beleidigt und sah sofort rot. Er schlug mit Händen und Füssen zunächst auf die Französin und anschliessend auch auf ihren Ehemann ein. Beide trugen erhebliche Kopfverletzungen davon. Zwei Urlauberpärchen aus Belgien, die durch die Hilfeschreie alarmiert worden waren, kamen Sekunden später zum Tatort und schrien den Taxifahrer an: ‚Go, go!“ Dieser hatte andere Pläne und holte eine 50 Zentimeter lange Machete aus seinem gelben Taxi. Er griff nun die beiden belgischen Männer an und durchtrennte einem sämtliche Sehnen an der rechten Hand. Dem anderen fügte er im Halsbereich eine 20 Zentimeter lange Schnittwunde zu – bei der ärztlichen Notversorgung stellte sich heraus, dass die Machete die Hauptschlagader nur um 3 Millimeter verfehlt hatte… Ein weiterer, zehn Zentimeter langer Schnitt im Rücken des Belgiers war die vergleichsweise harmlosere Wunde. Bilanz des Streites um 300 Baht Taxigebühren (etwa 11 Schweizer Franken / 6,50 Euro): zwei hilfsbereite, aber schwerverletzte belgische Touristen, die sich im Bangkok-Samui-Hospital mehreren Operationen unterziehen mussten sowie ein ebenfalls erheblich in Mitleidenschaft gezogenes französisches Ehepaar. Für den Taxifahrer aus der Region Nakhon Si Tammarat hatte die Auseinandersetzung Folgen, obwohl er zunächst mit seinem Yellow Cab zur Ghost Road geflüchtet war. Dort liess er sein Fahrzeug stehen. Die Touristenpolizei in Koh Samui wollte den Fall nicht auf sich beruhen lassen und schaltete eine Polizeispezialeinheit aus Bangkok ein. Die ‚CSD-Police“ (Crime Suppression Division) flog am gleichen Tag mit zehn Männern nach Samui ein und klärte schnell die Identität des Taxifahrers, der sich mittlerweile auf das Festland in sein Heimatdorf abgesetzt hatte. Mittels modernster Technologie orteten sie den Flüchtigen über sein Mobiltelefon und nahmen ihn kurz darauf fest. Er sitzt seither im neuen Gefängnis bei Hua Thanon ein und wartet auf seine Hauptverhandlung. Ihm drohen laut Schätzungen eines Polizisten mindestens zehn Jahre Haft.


    resci

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: dämliche Abzocke II

    Ich habs schon erlebt, dass Taxifahrer für die Strecke Chaweng-Airport 2000 Baht haben wollten, allerdings wahrscheinlich wegen dem damaligen starken Regen, die Straßen waren etwas überflutet und der Airport am Abend zuvor geschlossen.... Taxis waren aber trotzdem massenhaft unterwegs. Das war letztes Jahr im Februar..

    Am besten selbst Mopped oder Auto mieten....

  4. #3
    Avatar von MenM

    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    2.624

    Re: dämliche Abzocke II

    Zitat Zitat von Lamai",p="520152
    Ich habs schon erlebt, dass Taxifahrer für die Strecke Chaweng-Airport 2000 Baht haben wollten, allerdings wahrscheinlich wegen dem damaligen starken Regen, Am besten selbst Mopped oder Auto mieten....
    Kann man denn jetzt schon am Samui Airport einen auto mieten ?

  5. #4
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: dämliche Abzocke II

    mir persönlich ist aufgefallen, dass tuktuk + taxifahrer auf phuket sehr agressiv sind. Taximeter werden nur gegen widerwillen eingeschaltet. und wenn, dann wird das ziel auf umwegen angefahren um einen höheren endbetrag zu erzielen. um ausreden sind sie nicht verlegen.

  6. #5
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: dämliche Abzocke II

    Zitat Zitat von resci",p="520151
    ...einem Taxifahrer aus Nakhon Si Tammarat...
    Das sollte nicht wundern, bei dieser Herkunft.
    Die Bewohner dieser Provinz sind als außerordentlich jähzornig bekannt.
    Ich hatte mehrere Jahre das Vergnügen und hatte reichliche Erlebnisse der dritten Art.

  7. #6
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: dämliche Abzocke II

    Zitat Zitat von Monta",p="520242
    ...Die Bewohner dieser Provinz sind als außerordentlich jähzornig bekannt.
    Ich hatte mehrere Jahre das Vergnügen und hatte reichliche Erlebnisse der dritten Art.
    Die hatte ich auch - allerdings weiblicher Seite - Stichwort Benz...

    Zum Taxi-Fahrerthema zurück; habe vor 2 Jahren mal eine Auseinandersetzung Fahrgast-Driver vor dem Chaweng-Resort erlebt. Da hat dem Gast auch die Quote nicht gepasst. Vor dem Wagen kam der Fahrer auf den Gast zu und haut ihm einen vor den Brustkorb. Hatte ich bisher nie so erlebt, die thailändische Gelassenheit...die Typen scheinen sehr unter Druck und manchmal unter drug zu stehen...

  8. #7
    Avatar von NINO

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    153

    Re: dämliche Abzocke II

    wie kann ich aber auch einem Thai das Geld vor die Füsse werfen. Man sollte wissen, dass auf dem Geld der König ist, und der sollte nicht mit Füssen getreten werden. So was weiß man, wenn man sich richtig vorbereitet und in eine andere Kultur reist. Ich sag mir immer, Ruhe bewahren und nicht die Stimme erheben gegenüber Thais, dann klappts auch mit dem Nachbarn ;-D

  9. #8
    Avatar von Thaiman

    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    2.168

    Re: dämliche Abzocke II

    Zitat Zitat von NINO",p="520303
    und nicht die Stimme erheben gegenüber Thais,
    Immer schön unterwürfig sein, wie wir deutsche das halt mal so sind.

  10. #9
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: dämliche Abzocke II

    Zitat Zitat von NINO",p="520303
    ...Ich sag mir immer, Ruhe bewahren und nicht die Stimme erheben gegenüber Thais, dann klappts auch mit dem Nachbarn.
    Leeven Jung, das kommt davon, wenn man nur im Hotelrestaurant rumhängt und vom sonstigen Thailand nichts mitbekommt. :-)
    Gibt einfach mehr, als Du Dir vorstellen kannst.
    Dein Rat ist nicht schlecht, klappt aber wirklich nicht immer.

  11. #10
    Avatar von hschub

    Registriert seit
    31.03.2005
    Beiträge
    1.065

    Re: dämliche Abzocke II

    Tarif sollte man vorher vereinbaren, beim aussteigen, ihm den Betrag passend in die Hand drücken und tschüss

    alles andere führt oft zu Schwierigkeiten mit dem Taxler Gschwerl :-)


Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was ist das für Abzocke?
    Von EO im Forum Computer-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.05.08, 00:08
  2. LTU.... Abzocke
    Von fred2 im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 04:57
  3. dämliche Abzocke
    Von resci im Forum Thailand News
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 01.09.07, 03:37
  4. Abzocke II
    Von Sakon Nakhon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.06, 16:02
  5. abzocke in the sky
    Von tira im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.05.05, 20:20