Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

CHINA: Demonstrationen gegen Japan!

Erstellt von Serge, 10.04.2005, 10:14 Uhr · 20 Antworten · 1.506 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    CHINA: Demonstrationen gegen Japan!

    Sorry, nicht direkt Thailand aber:
    Wir haben ja hier auch einige "Chinesen" unter uns.

    Gestern kam es zu anti-japanischen, und recht gewalttaetigen Ausschreitungen in Beijing. Es gibt hier so einige Begruendungen, wieso warum und so weiter.

    Hier die News:
    Japan-feindliche Ausschreitungen bei Demonstration in Peking


    Peking (AFP) - Bei einer Demonstration gegen ein "revisionistisches" japanisches Schulbuch ist es in der chinesischen Hauptstadt Peking zu anti-japanischen Ausschreitungen gekommen. Hunderte aufgebrachter Chinesen zerschmetterten mit Steinen die Fenster eines japanischen Restaurants und schleuderten Getränkedosen und Flaschen gegen die japanische Botschaft. Zuvor hatten sich tausende Menschen an einem Protestmarsch gegen das umstrittene Geschichtsbuch beteiligt. In Sprechchören forderten sie zudem den Boykott japanischer Waren sowie die Ablehnung eines ständigen Sitzes für Japan im UN-Sicherheitsrat.

    Tausende protestieren in Peking gegen japanisches Schulbuch


    Peking (AFP) - Tausende Chinesen haben am Samstag in der Hauptstadt Peking gegen die Zulassung eines Schulbuches in Japan demonstriert, das nach ihrer Auffassung die japanischen Kriegsverbrechen in Asien verharmlost. Mit anti-japanischen Spruchbändern zogen sie rund um die Peking-Universität; neben einem Verbot des Geschichtsbuches forderten sie auch einen Boykott japanischer Waren sowie die Ablehnung eines ständigen Sitzes Japans im UN-Sicherheitsrat.



    Quelle: Yahoo

    Gibt es einen von Euch vor Ort, der hier mal einen kleinen Situationsbericht reinstellen kann?

    Danke im Voraus.
    Serge

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von MadMovie

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.457

    Re: CHINA: Demonstrationen gegen Japan!

    Kein Situationsbericht, Serge, aber die Entwicklung gibt Anlass zur Sorge.
    Da politische Demonstrationen in China verboten sind (jeder weiß, wie das 1989 ausgegangen ist), muss es von "oben" gesteuert sein.
    Zuerst das "Anti-Abspaltungsgesetz", eine klare Provokation gegen Taiwan und jetzt anti-japanische Hetze.
    Das dt. Fernsehen zeigte gestern Bilder aus dem chinesischen Fernsehen, wo in einer Animation der grosse chinesische Drache das kleine Japan schluckt...

  4. #3
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: CHINA: Demonstrationen gegen Japan!

    Ja, das sehe ich genauso. Es gibt Anlass zur grossen Sorge. Auch wenn das ZK heute dementiert hat, in irgendeiner Weise involviert gewesen zu sein, und sich offiziell entschuldigt bei Japan hat, bleibt ein schaler Beigeschmack.

    Aus Thailand's Sicht, so heute in ITV, stellt sich die Situation diplomatisch sehr schwierig dar. Denn wenn, wie in der FTA Diskussion angeklungen, es auch so aussehen mag, als sei die USA Thailands groesster Wirschaftspartner, ist die eigentliche Macht Nr. 1 in Thailand Japan. Auf der anderen Seite der grosse Bruder China. Man fuehlt sich in politischen Kreisen hier heute etwas ratlos.

    Zeigt der grosse Drache jetzt sein wahres Gesicht?

  5. #4
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: CHINA: Demonstrationen gegen Japan!

    Im Moment empfinde ich das Chinesische Anti-Abspaltungsgesetz für viel bedrohlicher.

    Insbesondere deswegen, das sich USA per Gesetz verpflichtet sind Taiwan zu verteidigen.

    Es macht den Anschein das "Der grosse Drache" jetzt seine zurückhaltung aufgegeben hat und jetzt mit viel mehr Selbstbewusstsein auftritt.
    Was warscheinlich daher kommt, das China immer mehr zu einer grossen Wirtschaftsmacht aufsteigt. Jetzt wo auf dem Chinesischen Markt Goldgräberstimmung herrscht, kann es sich fast keine Kapitalistische Regierung leisten sich den Zugang zu diesen Märkten zu sperren.
    Das kann einer der Gründe sein, warum China seine zurückhaltung aufgibt und Themen auf den Tisch bringt die seit Jahren unter dem Tisch gehalten wurden.

    Das Verhältnis zwischen Chinesen und Japanern ist seit dem 2. Weltkrieg deutlich getrübt. Die Japaner haben in Asien nicht besonders viele Freunde. Wenn ich mit Freunden aus China, Korea oder Taiwan über Japan spreche, dann wird immer sofort das Thema gewechselt.

    Warten wir ab was dort passiert und hoffen das es nur ein kurzes Zähnezeigen ist. Aber ich glaube kaum das es das letzte "Zähnezeigen" ist.

    Grüße

    Stefan

  6. #5
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: CHINA: Demonstrationen gegen Japan!

    Es scheint ein wenig, Stefan, als schoeben sich hier einige Mosaiksteinchen zusammen.

    Hoffe das sich unsere Chinese noch melden werden.

  7. #6
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: CHINA: Demonstrationen gegen Japan!

    Vor China hat schon Südkorea mehrere Großdemonstrationen und täglichen Flaggenverbrennungen vor der japanischen Botschaft in Seol gesehen. Auch in Korea sind die mesnchen empört über den versuch Japans mit dem neuen Geschichtsbuch die Kriegsverbrechen ungeschehen zu machen und neue Generationen ohne das Wissen um die Verbrechen der Vorväter aufwachsen zu lassen.

    In Korea waren die Empörung auch besonders heftig, weil es dabei auch um eine Inselgruppe geht, auf die beide Nationen noch heute Anspruch erheben.
    Jinjok

  8. #7
    Avatar von Lao Wei

    Registriert seit
    03.02.2004
    Beiträge
    790

    Re: CHINA: Demonstrationen gegen Japan!

    Die Demonstrationen fanden nicht nur in Peking statt. Auch, oder besser besonders in Guanzhou (in der Naehe von Hong Kong) fanden ebenfalls Aufmaersche statt. Ich denke schon, dass diese Protestmaersche staatlich organisiert waren.

    Fakt ist, dass die Japaner in China nicht gerade beliebt sind. Seltsamer Weise sind sie bei der juengeren Generation regelrecht verhasst. Das Schulbuchproblem ist eigentlich nur das Sahnehaeubchen. Jetzt, wo China wirtschaftlich auf eigenen Fuessen zu stehen beginnt, wird es langsam Zeit, dass Japan sich Gedanken ueber ihre Kriegsverbrechen machen muss. Die asiatische Problemloesung "mach grosse Probleme klein und lass kleine verschwinden" zieht in diesem Falle nicht mehr.

    Taiwan ist ein anderes Problem. Taiwan wird als abtruennige Provinz betrachtet. Diese Denke ist in allen chinesische Koepfen seit dem Kindergartenalter eingehaemmert worden. Meine chinesischen Freunde sind auch alle der Meinung, dass es irgendwann auch zu einem Krieg kommen koennte wenn Taiwan nicht einlenkt.

    Das ganze hindert die Chinesen aber nicht daran, mit beiden Parteien Geschaefte zu machen.

  9. #8
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: CHINA: Demonstrationen gegen Japan!

    Zitat Zitat von Lao Wei",p="234967
    Fakt ist, dass die Japaner in China nicht gerade beliebt sind. Seltsamer Weise sind sie bei der juengeren Generation regelrecht verhasst. Das Schulbuchproblem ist eigentlich nur das Sahnehaeubchen. Jetzt, wo China wirtschaftlich auf eigenen Fuessen zu stehen beginnt, wird es langsam Zeit, dass Japan sich Gedanken ueber ihre Kriegsverbrechen machen muss. Die asiatische Problemloesung "mach grosse Probleme klein und lass kleine verschwinden" zieht in diesem Falle nicht mehr.
    Das sehe ich auch so. Die japanische Vergangenheitsbewältigung ist ein Hohn und sowas wie das Schulbuch ein internationaler Eklat ersten Ranges. Was wäre wohl, wenn in Deutschland die .........leugnung Staatsdoktrin wäre und ....größen in Amt und Würden geblieben wären...
    nun, der Kaiser durfte zumindest bleiben, irgendwelche Entschuldigungen gab es nie. Nur in Hiroshima waren einige - und das obwohl die Japaner diesen Krieg zu verantworten und so ca. 20 Mio auf dem Gewissen haben.

  10. #9
    Avatar von Lao Wei

    Registriert seit
    03.02.2004
    Beiträge
    790

    Re: CHINA: Demonstrationen gegen Japan!

    http://www.schanghai.com/index.php?p...offset=0&dv=10

    Nur mal so zum lesen, wie im China Forum ueber die Sache diskutiert wird.

  11. #10
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: CHINA: Demonstrationen gegen Japan!

    Hallo Lao Wei.
    Und wie ist die Stimmung auf der Strasse?
    Was hast Du denn fuer ein Gefuehl zur jetzigen Situation?

    Taiwan - das klingt nun wirklich nicht sehr hoffnungsvoll. Derartige Aussagen junger Leute heisst ja, dass dieses Problem noch ein paar Generationen vorherrschen koennte. Denke mal nicht, das Taiwan sich wiedervereinigen lassen will, gerade auch nach den neuerlichen Erfahrungen mit Hong Kong.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neue Demonstrationen im Oktober
    Von Red_Mod_Ant im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.10, 11:12
  2. PAD bricht Demonstrationen ab.
    Von Armin im Forum Thailand News
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 05.12.08, 03:45
  3. Repressalien gegen Expats bei protesten gegen China
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.04.08, 08:38
  4. Demonstrationen im LOS
    Von ede im Forum Thailand News
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 02.07.07, 14:02
  5. Krawalle&Demonstrationen
    Von cayoty im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.05, 18:58