Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 65 von 65

Chiang Mai- 26jaehriger Australier nimmt sich das Leben

Erstellt von muddy, 09.10.2010, 14:54 Uhr · 64 Antworten · 8.493 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    noch einmal, ganz langsam für dich: ich habe mit keinem Wort behauptet, daß ich daran glaube. Ich gebe das wieder, was Buddhisten sagen.
    @benni, das Problem dabei ist dass es den Buddhisten nicht gibt. Die buddhistische Lehre ist breit gefächert in zwei Hauptrichtungen mit jeweils mehr als 5 Systemen, die wiederum in verschiedene Schulen unterteilt sind, deren Zahl wahrscheinlich in die Hunderte geht. Die Interpretation der Lehre varriert insofern. Als kleinsten gemeinsamen Nenner dieser Schulen kann man wahrscheinlich die Suttapitaka des Pali Kanons anführen.

    In der Suttapitaka ist, wie @Amsel bereits behauptete, von einer Kompensation, Ausgleich, oder Auslöschung des Karmas keine Rede, sondern leglich von Ursache (Aktion) und Wirkung (Karma). Generell wird Karma im Buddhismus nach Reifung und Typ klassifiziert. Bei der Reifung wird nach Zeitpunkt im gegenwärtigen, nächsten, oder späteren Leben unterschieden.

    Beim dem Typ wird nach unterstützendem, verhinderndem und wirkungslosem Karma unterschieden. Unterstützendes Karma ist "more of the same crap", verhinderndes Karma ist Karma das gegenläufiges Karma entgegenwirkt, und wirkungsloses Karma ist sich aufhebendes gegenläufiges Karma. Dieser Doktrin nach ist es möglich die Wirkung von schlechten Taten durch gute Taten aufzuheben. Dabei kann man dann in der Tat von einer Kompensation sprechen, während die Erfahrung von Leid nur reifendes Karma darstellt.

    Cheers, X-pat

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.924
    Das Problem in der buddhistischen Praxis sehe ich in der Vielzahl der moeglichen Interpretationen. Von daher ist fuer mich nur eine Betrachtung aus rein ethischer Sicht von Interesse. Aus dieser Sicht hat die Lehre einiges zu bieten. Allerdings muss dieses Interesse in die taegliche Praxis umgesetzt werden, um gute Fruechte zu tragen.

    Im Prinzip reduziere ich alle Religionen und philosophischen Systeme auf den ethischen Aspekt. Was darueber hinausgeht ist zu Lebzeiten teilweise nicht nachpruefbar.

    Die Kurzfassung fuer mich lautet:
    Gute Gedanken bringen gute Taten hervor.

  4. #63
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832
    Das Beste am Buddhismus ist dass man keiner Lehre folgen muss um ein Buddhist zu sein.

    PS: Im Gegenteil...

  5. #64
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.350

  6. #65
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Höher als Tanzbär. Ich muss das wissen.
    Also Deine Kompetenz in allen Baerenfragen wuerde ich nie anzweifeln.

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Ähnliche Themen

  1. Leben in Chiang Mai
    Von x-pat im Forum Literarisches
    Antworten: 2193
    Letzter Beitrag: 16.10.17, 08:47
  2. Wo es sich am besten leben lässt
    Von Heinrich Friedrich im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.07.11, 03:11
  3. wo leben Chiang Mai oder Pattaya
    Von baerli444 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 20.06.10, 17:05
  4. Leben in Chiang Rai
    Von Christian1969 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.09, 15:58
  5. Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...
    Von LekOlli im Forum Treffpunkt
    Antworten: 524
    Letzter Beitrag: 18.08.09, 08:47