Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 65

Chiang Mai- 26jaehriger Australier nimmt sich das Leben

Erstellt von muddy, 09.10.2010, 14:54 Uhr · 64 Antworten · 8.496 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Hitori

    Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    595
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Erwähnt werden sollte aber auch, warum Selbstmord in den Medien ein Tabu ist: Wegen des Nachahmungseffektes.
    Dann müßte es in Japan ja doch mehr Selbstmorde geben - was wie gesagt nicht der Fall ist.

    By the way, trotz wirklich ekeliger Gewalt in japanischen Manga's - vor allem natürlich in Manga's für Erwachsene, gibt es in Japan so gut wie keine Gewalt im öffentlichen Raum. In Tokyo stöckeln die Mädels im Minirock noch nach Mitternacht alleine zu Fuß nach Hause. Dass würde/sollte in D. keine Frau tun und hier sind Hardcore-Gewaltdarstellungen verboten.

    Ein Tabu beruht auf einem stillschweigend praktizierten gesellschaftlichen Regelwerk, auf einer kulturell überformten Übereinkunft, die Verhalten auf elementare Weise gebietet oder verbietet. Tabus sind unhinterfragt, strikt, bedingungslos, sie sind universell und ubiquitär, sie sind mithin Bestandteil einer funktionierenden menschlichen Gesellschaft
    Wiki

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.869
    Zitat Zitat von Hitori Beitrag anzeigen
    Kannst mal ein paar Namen nennen? Ich will unbedingt mal eine Bar mit "Scheinprostituierten" besuchen.
    Du musst nur auf die Schreine in den Bars, die Symbole achten, um zu wissen, welche Richtung dort angesagt ist.
    Mein Posting 16, wo ich dazu was schrieb,
    ist nun zu diesem Fred geworden
    DMC - Dhammakaya Bewegung

  4. #23
    expatpeter
    Avatar von expatpeter
    Zitat Zitat von Hitori Beitrag anzeigen
    Ich kenne es bislang nur umgekehrt, Bars mit offensichtlichen Prostituierten, die nur eine Rolle als "Scheinfreundin" spielen und die nur an meinem Geld interessiert sind. Das macht mich jedes Mal ganz traurig.
    Meinst du das ernst, oder war dieser Witz gewollt?

  5. #24
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    White Tara Richtung des dmc

    WAS genau ist das denn???
    Ich habe mich wochenlang mit Berichten über Voodoo mumpitz befasst, meistens war aber alles nur Reißerei ....aber white Tara etc.

    Was treiben die Damen dann so, um die schwarzen Seelen aus Thailand zu verbannen ?
    Ich frage das, weil.... es interessant ist, ich gehe zwar nicht in Bars ...
    aber ein Segelkollege von mir, der tut das und der ist sehr komisch geworden, sehr sehr komisch
    und dann lese ich diesen Beitrag

    und frage mich ......

  6. #25
    Avatar von Hitori

    Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    595
    Zitat Zitat von expatpeter Beitrag anzeigen
    Meinst du das ernst, oder war dieser Witz gewollt?
    War natürlich nur ein Witz.
    Das ist ja das schöne an den Bars in Thailand. Beide Seiten wissen ganz genau worum es geht.

  7. #26
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.869
    Zitat Zitat von eyeQ Beitrag anzeigen
    White Tara Richtung des dmc

    WAS genau ist das denn???
    .

    Tara ist klar
    Tara (Buddhism) - Wikipedia, the free encyclopedia
    eine buddhistische Richtung, die sich aus indien kommend in Asien verbreitete,

    Mongolia, 17th century

    und die eine besondere Art des Frauen Buddhismus darstellt,
    welche, wie dem mongolischen Buddhabildnis aus dem 17 Jahrhundert,
    der Frau eine gewissermassen 5exualisierte Bestimmung gibt.

    Saemtliche Lehren des Taras sind so genannte hidden teachings, ueber die es keine Aufzeichnungen gibt,
    haben sich in ihrer Entwicklung in Thailand als die Grundform erwiesen,
    der sich die Frau, die von ihren Eltern nach Pattaya zur Bararbeit entsendet wurde,
    hingibt, und sich den Lehren und Ritualen unterwirft.

    Neben dem normalen Weissen Tara, wurde die Tara Tradition, der mit ihrem Koerper Buddha dienenden Frau,
    auch vom dmc integriert, die das Tara jedoch anders einsetzen, weil ihr Hauptziel ist, weisse Seelen zu schaffen (Clear wuerde dies Scientology bezeichnen) und in dieser Mission zu einem Weissen Thailand zu kommen, dienen die Tara Frauen des dmc nicht dem Gelderwerb, sondern der Vermeidung des 5extourismusses.

    weiteres zu Tara
    siehe Wiki
    Nairatmya - Wikipedia, the free encyclopedia

    interessant zum Messerkult im weiblichen Buddhismus
    She raises her curved knife (kartika) skyward, poised to sever negative mindstates wherever they arise


  8. #27
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    vielen Dank für die ausführliche Antwort.
    interessant, was es alles gibt.
    Meine Frau hat mir auch sehr viel über Geister, Voodoo und andere Dinge erzählt, für mich ist das alles überzogen gewesen.
    Aber je länger ich mich mit Thailand beschäftige um so weniger wundert mich.
    Die Tara Bargirls sind aber eine echte Neuigkeit für mich.

    Danke für die Keywords, da habe ich heute nachmittag ja zu tun :-)

  9. #28
    Avatar von fred1

    Registriert seit
    04.02.2012
    Beiträge
    517
    in calgary nehmen sich dieses jahr mehr als 1000 personen das leben, weil sie den job verlieren.

    raucher sind auch selbstmoerder, nur dauert es laenger und ist mit mehr schmerzen verbunden.

  10. #29
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von fred1 Beitrag anzeigen
    raucher sind auch selbstmoerder, nur dauert es laenger und ist mit mehr schmerzen verbunden.
    ...aber für die Volkswirtschaft und die Sozialkassen unverzichtbar!

    Milliardenbeiträge: Wieso Raucher die Gesellschaft finanziell entlasten - DIE WELT

  11. #30
    Avatar von KhunTom

    Registriert seit
    25.05.2014
    Beiträge
    73
    Sich das Leben zu nehmen ist im Buddhismus aber auch kein Ausweg denn, die Reinkarnation richtet sich ja auch danach wie du deine Leben geführt hast. Jemand der sich selbst umbringt war mit seinem Leben wohl auch nicht so zufrieden.
    Buddhismus richtet sich ja nur an einen Selbst, das heisst es gibt normalerweise keine Götter, da Buddha aber auch im Hinduismus als die 9.Reinkarnation der Gottheit Vishnu zugeordnet wird, können sich beide Religionen ab und an vermischen (besonders in Tibet). Es ist ja nicht die Kultur, die sich dem Buddhismus anpasst, sondern eher aderst herum.Jesus wollte man ja auch im Hinduismus aufnehmen, da hatte aber die Kirche etwas dagegen. In Thailand finden sich dann die Geschichten des Hinduismus, welche ja in der 3. Person dargestellt werden (Man selbst ist ja die 2. Person) auch als Geschichten in den Schulbüchern wieder. Buddha ist in jedem von uns, aber nicht jeder kann es erkennen. Das Leiden wird oft auch in Tempeln dargestellt, aber nicht die Versuchung.

    Allerdings gibt es in Thailand sehr viele Selbstmörder.

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Leben in Chiang Mai
    Von x-pat im Forum Literarisches
    Antworten: 2193
    Letzter Beitrag: 16.10.17, 08:47
  2. Wo es sich am besten leben lässt
    Von Heinrich Friedrich im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.07.11, 03:11
  3. wo leben Chiang Mai oder Pattaya
    Von baerli444 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 20.06.10, 17:05
  4. Leben in Chiang Rai
    Von Christian1969 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.09, 15:58
  5. Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...
    Von LekOlli im Forum Treffpunkt
    Antworten: 524
    Letzter Beitrag: 18.08.09, 08:47