Ergebnis 1 bis 4 von 4

Buddhistischer Mönch trainiert Thailands Athleten

Erstellt von Rene, 16.10.2005, 14:28 Uhr · 3 Antworten · 649 Aufrufe

  1. #1
    Rene
    Avatar von Rene

    Buddhistischer Mönch trainiert Thailands Athleten

    Bangkok (rpo). Thailand macht seine Athleten für internationale Wettkämpfe auf eine ganz besondere Weise statt. Der asiatische Staat hat einen buddhistischen Mönchen engagiert, der sich seit dem Wochenende um 300 Sportler kümmert. Er führt die Sportskanonen in die Meditationspraxis ein.

    Die Athleten, die sich unter anderem auf die ersten Asiatischen Hallenmeisterschaften Mitte November in Bangkok sowie die Asienspiele (ASIAD) 2006 in Doha im Golfstaat Katar vorbereiten, sollen vor allem richtiges Atmen lernen und erfahren, wie sie Geduld entwickeln und Nervosität bekämpfen können.

    Nach den Worten des stellvertretenden Premierministers des Landes, Suwat Liptapanlop, ist Thailand damit das erste Land, das einen ernsthaften Versuch unternimmt, Sportmeditation einzuführen. Für den Mönch Waranusat liegen die Vorteile buddhistischer Meditationspraktiken für den Sport auf der Hand: Er ist bereits Meditationsberater des Weltklasse-Golfprofis Vijay Singh von den Fidschi-Inseln.

    Gelesen auf rp.online

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Buddhistischer Mönch trainiert Thailands Athleten

    Ist doch ein alter Hut, nur nennt man das im Westen Mentales Training...
    Gruss
    mipooh

  4. #3
    soi1
    Avatar von soi1

    Re: Buddhistischer Mönch trainiert Thailands Athleten

    Zitat Zitat von Rene",p="284674
    Bangkok (rpo). Thailand macht seine Athleten für internationale Wettkämpfe auf eine ganz besondere Weise statt. Der asiatische Staat hat einen buddhistischen Mönchen engagiert, der sich seit dem Wochenende um 300 Sportler kümmert. Er führt die Sportskanonen in die Meditationspraxis ein.

    Die Athleten, die sich unter anderem auf die ersten Asiatischen Hallenmeisterschaften Mitte November in Bangkok sowie die Asienspiele (ASIAD) 2006 in Doha im Golfstaat Katar vorbereiten, sollen vor allem richtiges Atmen lernen und erfahren, wie sie Geduld entwickeln und Nervosität bekämpfen können.

    Nach den Worten des stellvertretenden Premierministers des Landes, Suwat Liptapanlop, ist Thailand damit das erste Land, das einen ernsthaften Versuch unternimmt, Sportmeditation einzuführen. Für den Mönch Waranusat liegen die Vorteile buddhistischer Meditationspraktiken für den Sport auf der Hand: Er ist bereits Meditationsberater des Weltklasse-Golfprofis Vijay Singh von den Fidschi-Inseln.

    Gelesen auf rp.online
    der DFB hat auch achon angefragt! :P

  5. #4
    Buuus
    Avatar von Buuus

    Re: Buddhistischer Mönch trainiert Thailands Athleten

    ...ich glaube Thailands "Sportskanonen" bräuchten mehr physisches als psychisches Training...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.07.10, 09:55
  2. Samak kocht fuer Thai Athleten in Peking
    Von Hippo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.08.08, 10:39
  3. buddhistischer Moench entmannt...
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.11.06, 10:19
  4. Suche Abb. thailändischer / buddhistischer Schutzgötter
    Von superchecker1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.05.06, 11:34
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.04, 19:23