Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 67

Bauen, Grundstücke, Preise Chiang Mai!

Erstellt von MrLuk, 12.07.2003, 09:39 Uhr · 66 Antworten · 6.270 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Bauen, Grundstücke, Preise Chiang Mai!

    @ Ampudjini,

    mit dem " Versuchsaufbau" meinte ich anders. In der Familie mit der ich " zutun" habe , hat da niemand Interesse dran. So alt bist du ja glaub ich noch nicht...früher oder später wird es mit einem Haus evtl. schon werden. Und wenn du gleich richtig baust....wirds die Probleme ,die manch anderer hat...so wie wir z.B.................garnicht geben. :-)
    ____

    @ Luk,

    stimmt schon, ist sicher nicht sooo aufwendig. Rund ums Haus sind bei uns diese blauen Rohre verlegt, zumal wir Frischwasser aus dem Brunnen und zusätzlich auch Wasser aus einem kleinen See für den Garten pumpen. Schwager in spe....hatte damals die Rohr-verlege-klebeaktion durchgeführt.

    Nur wie schon erwähnt...es interessiert sich niemand so recht für die Wasserberieselungsgeschichte. So fehlt mir selbst dann die Motivation.

    Z.B.....würden wir zusammen ein Haus haben...mal hypothetisch ...grins...und du sagst zu mir,oder umgekehrt...wollen wir das mal probieren ,na das würde dann mit der Motivation schon hinhauen. Aber sooo....seufz.....

    Was du von dem Restaurant schriebst...das hatte ich vor langer Zeit mal im Isaan so gesehen. Das waren sowas wie kleine "Restaurantinseln" auf einem See, verbunden mit Stegen. Die Dächer waren ,glaub ich ,aus verzinktem Blech. In dem Fall --ein Wasserkreislauf. Pfiffig.

    Problem bei uns ist auch...das die Eternitwellplatten auf dem Dach anscheinend recht empfindlich sind. Letzten Urlaub mussten wieder 12 Platten ausgetauscht werden, da rissig. Ist wohl eher was für Leichtgewichte ,dort auf dem Dach rumzukraxeln.

    Um das Dach zu berieseln müssten wir Wasser aus dem Brunnen pumpen und dafür wird vermutlich garnicht genug Wasser zu Verfügung stehen. Das Wasser aus dem See wäre wiederum zu schmutzig und die Düsen der Sprinkler würden verstopfen...ok,könnte man vorab filtern und das ablaufende Wasser wieder in den See zurückfliessen lassen, so wie das auch mit einem Teil des Wassers geschieht ,das bei Regen aufs Dach prasselt.

    Alternativ könnte man auch ein Wasserauto ordern...Preis liegt bei uns bei 120 Baht für 2000 Liter..bin mir nicht 100 % sicher obs 2000 Liter sind. Den letztgenannten Weg hatte ich so vorgeschlagen. Mit der Literzahl und Rückführung des nicht verdunsteten Wassers....als Kreislaufprinzip ,müsste man schon ein Weilchen hinkommen.

    Um die Holzwände aussen nachträglich abzuschatten, könnte man eine Beschattung vorbauen...bis die Bepflanzung selbst genug Schatten hergibt.(z.B. bei uns die Mangobäume)

    Evtl. kennst du/ihr die Netze aus ?? PVC,
    kenn ich in schwarz und in grün. Eine Holzkonstruktion z.B.auf die Holzbretter draussen gebracht...dann die PVC Netze doppelt genommen-- gespannt...bringt bestimmt Abkühlung,da ein Grossteil der Sonne nicht auf die Wände mehr eindringt. Haben solche Konstruktion....vor unserer Veranda , oben im 1 sten Stock so gesetzt...also wie eine Dachverlängerung, ist auch als Schutz, das das Holz nicht übermässig durch die Sonne gammelt, weil das Holz dort mit Klarlack gestrichen ist, um seinen natürlichen Charme zu erhalten.

    Das wäre also die Tarnnetzvariante....schmunzel. So könnte man auch in einem Abstand , zum Dach,das ganze Dach mit dem Netz überziehen. Sieht zwar etwas gewöhnungsbedürfig aus ,könnte aber seinen Zweck erfüllen.

    Hab mal nur ne 1cm dicke Styroporplatte für ein paar Minuten auf die Aussenholzbretter "gepappt" wieder weggenommen und mit der Hand mal den Unterschied nachgefühlt...also ohne und mit Platte. Das Aussenholz war an der Stelle wo die Platte war...leicht warm...sonst knallheiss. Also Schatten wäre das A und O.

    Zum Abend hin ,wenns draussen windstill wäre...und die Innentemperatur über der Äusseren liegen sollte...dann mittels Ventilatoren, die heisse Luft nach draussen blasen lassen. Dazu noch eine kleine Steuerung über die Uhrzeit und/oder mittels Thermofühler... Kostet auch nicht alle Welt und hätte einen wesentlich geringeren Stromverbrauch wie ne Air. Und für den Körper sicher auch angenehmer wie die Aircon.

    Das Thema hatten wir früher mal im Ramiforum....kann mich noch an die Zeilen vom Member --Kubo-- erinnern...zu meiner Idee ,auf der einen Seite mittels Fans die heisse Luft rauszublasen und auf der gegenüberliegenden Fensterseite die Aussenluft reinzublasen. Er war der Meinung ,dass das dann wie ein Umluftherd arbeiten würde...und somit nichts bringt. Glaube das er recht hat, bin mir allerdings nicht sicher ...

    Vielleicht so rum...oben die warme Luft rausblasen und unten in Fussbodenhöhe kühlere Abendluft reinblasen. Hab das Prinzip auf natürliche Art,also ohne Electric, mal in einem Häuser-Projekt auf Samui, in dem dort 1sten fertiggestellten Stelzenhaus gesehen...War direct am Wasser ( Mae Nam) hiess glaub ich Coconut Village. Hatte mich da ein paar Stunden mit dem Manager zur Nachmittag/Abendzeit hin unterhalten, wobei die Temperatur im Haus angenehm war. (Haus aus Kokusnussholz)

    Den Weg mit den Abblasefans wollten wir ursprünglich so gehen....nur hatten die Fans nicht in unsere Scheiben über den Schwengfenstern gepasst........waren ca.1--2 cm zu gross...Mist.

    Dann kam die Airconaktion....wobei nach einem Jahr schon reichlich Gas?? wech war....also nachgefüllt werden musste....dazu die Airs zum Abend hin...wenn die Leute ringsherum von der Arbeit nach Hause kommen....zuwenig Saft ankommt....so wurde mir das zumindest begründet.
    Nur kochen doch die Leute mit Gas....vielleicht ja die vielen TVs, die dann laufen...:-) ...hmmmm.

    Folge ....nur eine Air arbeit zufriedenstellend.

    Die Flügeldachfans...gibts, wenn ich das richtig in Erinnerung hab, gleich fertig montiert auf diesen Welleternitplatten...so bräuchte man also nur die Platten tauschen. Oder das waren nur Muster-Promotion ,die ich da gesehen hatte...auf ner Autovorbeifahrt, ohne dort mal direkt nachzufragen. Sicher eine gute Idee für die Leute ,die solch ein Dach haben. Auf jedenfall eine pfiffige Idee der Thais. Viele Hühnerfarmen und auch Fabriken haben die Teile oft en masse auf dem Dach. gruss.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Bauen, Grundstücke, Preise Chiang Mai!

    Der "vollständigheitshalber", obwohls wohl kaum jemand interessieren wird....
    ________
    Nachtrag :

    Lohr Trade
    PU-Schaum-Isolierungen gegen Wärme, Kälte, Wasser und Schall.
    Lohr Trade & Consulting Pts., Ltd. arbeitet ----landesweit.

    Pattaya:
    113/32 Moo 5, Soi 14, Naklua Road
    Pattaya City 20150
    Tel. 038 367594-5
    Fax 038 367596

    nach Büroschluss: 038 225576
    _________________________________

    ohne Gewähr ,obs die Firma noch gibt.

  4. #43
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Bauen, Grundstücke, Preise Chiang Mai!

    Die Pläne und Ideen waren von mir ,da brauchte ich auf keinen zu hören und eine Genehmigung von der Gemeinde war auch nicht notwendig.
    wir haben auch soeben in Chiang Mai (Nähe Sansai) ein Grundstück gekauft.
    200 Talang Wah für 180.000 Baht.
    Nächstes Jahr geht es mit dem Hausbau los, daher finde ich die Erfahrungen von Mr. Luk sehr informativ.
    Vermutlich werden wir mit 25cm Ziegeln bauen - lt. meinem Schwager, der für diese Home Countries Häuser baut, müßten wir dann keine Pfeiler verwenden.
    Er meinte auch, dass Baugenehmigungen zur Zeit nur im Stadtgebiet Chiang Mai erforderlich wären - der Dorfvorsteher/Bürgermeister hat dies ebenfalls bestätigt.
    Ich denke aber eher, dass dieses neue Gesetz lediglich noch nicht in allen Amphurs praktiziert wird.

  5. #44
    Avatar von DanielS

    Registriert seit
    26.10.2001
    Beiträge
    15

    Re: Bauen, Grundstücke, Preise Chiang Mai!

    über wärme, kälte und wie sie entsteht.....

    nun herrschen in thailand sicherlich völlig andere bedingungen die auch andere lösungen verlangen wie in unseren breiten. unterscheiden wir als erstes mal körperwärme und strahlungsenergie. strahlungsenergie wir erst dann zu wärme wenn sie auf materie trifft. beim auftreffen entsteht körperwärme, die sich in dieser materie schneller oder langsamer ausbreitet - daraus folgt, wie weiter oben erwähnt: schatten ist das a+o. aber ich rede nun mal nicht von einem großen schattenspendenden baum vor der tür, sondern von einer, die energie absorbierenden aussenhaut an der fassade, in der die wärme getrost entstehen kann, aber durch gute hinterlüftung schnellst möglich wieder an die umgebungsluft abgeführt werden kann. diese muss jedoch thermisch getrennt von der eigentlichen hauswand und - das ist enorm wichtig - gut hinterlüftet sein, da diese schicht ausschliesslich die funktion hat die energie zu absorbieren und durch belüftung wieder abzuführen ist hier ein material gefragt welches keine allzugroßen energie mengen speichern kann - hier hilft z.b. eine lamellenähnliche holzkonstrukion die in gewissem abstand die ausssenwand vor "energie beschuss" schützt - z.b. wie eine nach unten geneigte jalousie. bei der angesprochenen doppelschaligen ziegellösung heizt sich die aussenhaut auf, speichert die wärme auf grund der material eigenschaften und gibt sie dann konstant in den innenraum ab - welches eine aufwendige isolation verhindern soll....auch eine folie, die in erster linie nur strahlung reflektiert wird hier nicht viel helfen - daher: äussere wand dünn, dann viel viel zirkulierende luft und innere wand dicker, auch in zwei schichen wenn gewünscht, hauptsache mit geringer wärmeleitfähigkeit !!! diese ist besonders wichtig wenn innen eine klimaanlage laufen soll - kälte ist ja nichts anderes wie nicht vorhandene wärme - daher sollte da eine gute trennung her und hier hilft u.a. auch eine isolierverglasung - die hilft jedoch nahezu nichts gegen sonneneinstrahlung von aussen - auch hier kann auch nur eine lösung helfen, die die sonnenstrahlen ausserhalb des fensters abfängt und die entstehende wärme schnell abführt. innen die vorhänge schliessen hilft nicht richtig viel, da die wärme beim entstehen bereits im raum ist und sich oben an der decke stauen wird. helle materialien reflektieren zumal mehr wie dunkele - aber das wissen ja alle, die ein schwarzes auto haben - 555 -

    die wasserberieselungs idee ist eigentlich die beste und am effektivsten wäre sie wenn das wasser dabei reichlich verdunsten kann, denn dann entsteht "verdunstungskälte" - sicher sehr angenehm. verdunstungskälte ist übrigens auch das, was wir bei wind als angenehm auf der haut empfinden - in wahrheit ist die bewegte luft ja nicht zwangsläufig kälter wie stehende. daher senkt durchzug auch nur die entstandene übertemperatur, die duch luftstau entstanden ist ....

    viel spass beim bauen wünscht euch einer der nächsten im thaihäusle club

    daniel

  6. #45
    Avatar von DanielS

    Registriert seit
    26.10.2001
    Beiträge
    15

    Re: Bauen, Grundstücke, Preise Chiang Mai!

    über wärme, kälte und wie sie entsteht.....

    nun herrschen in thailand sicherlich völlig andere bedingungen die auch andere lösungen verlangen wie in unseren breiten. unterscheiden wir als erstes mal körperwärme und strahlungsenergie. strahlungsenergie wir erst dann zu wärme wenn sie auf materie trifft. beim auftreffen entsteht körperwärme, die sich in dieser materie schneller oder langsamer ausbreitet - daraus folgt, wie weiter oben erwähnt: schatten ist das a+o. aber ich rede nun mal nicht von einem großen schattenspendenden baum vor der tür, sondern von einer, die energie absorbierenden aussenhaut an der fassade, in der die wärme getrost entstehen kann, aber durch gute hinterlüftung schnellst möglich wieder an die umgebungsluft abgeführt werden kann. diese muss jedoch thermisch getrennt von der eigentlichen hauswand und - das ist enorm wichtig - gut hinterlüftet sein, da diese schicht ausschliesslich die funktion hat die energie zu absorbieren und durch belüftung wieder abzuführen ist hier ein material gefragt welches keine allzugroßen energie mengen speichern kann - hier hilft z.b. eine lamellenähnliche holzkonstrukion die in gewissem abstand die ausssenwand vor "energie beschuss" schützt - z.b. wie eine nach unten geneigte jalousie. bei der angesprochenen doppelschaligen ziegellösung heizt sich die aussenhaut auf, speichert die wärme auf grund der material eigenschaften und gibt sie dann konstant in den innenraum ab - welches eine aufwendige isolation verhindern soll....auch eine folie, die in erster linie nur strahlung reflektiert wird hier nicht viel helfen - daher: äussere wand dünn, dann viel viel zirkulierende luft und innere wand dicker, auch in zwei schichen wenn gewünscht, hauptsache mit geringer wärmeleitfähigkeit !!! diese ist besonders wichtig wenn innen eine klimaanlage laufen soll - kälte ist ja nichts anderes wie nicht vorhandene wärme - daher sollte da eine gute trennung her und hier hilft u.a. auch eine isolierverglasung - die hilft jedoch nahezu nichts gegen sonneneinstrahlung von aussen - auch hier kann auch nur eine lösung helfen, die die sonnenstrahlen ausserhalb des fensters abfängt und die entstehende wärme schnell abführt. innen die vorhänge schliessen hilft nicht richtig viel, da die wärme beim entstehen bereits im raum ist und sich oben an der decke stauen wird. helle materialien reflektieren zumal mehr wie dunkele - aber das wissen ja alle, die ein schwarzes auto haben - 555 -

    die wasserberieselungs idee ist eigentlich die beste und am effektivsten wäre sie wenn das wasser dabei reichlich verdunsten kann, denn dann entsteht "verdunstungskälte" - sicher sehr angenehm. verdunstungskälte ist übrigens auch das, was wir bei wind als angenehm auf der haut empfinden - in wahrheit ist die bewegte luft ja nicht zwangsläufig kälter wie stehende. daher senkt durchzug auch nur die entstandene übertemperatur, die duch luftstau entstanden ist ....

    viel spass beim bauen wünscht euch einer der nächsten im thaihäusle club

    daniel

  7. #46
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Bauen, Grundstücke, Preise Chiang Mai!

    Hallo Nokgeo,

    " Die Flügeldachfans...gibts, wenn ich das richtig in Erinnerung hab, gleich fertig montiert auf diesen Welleternitplatten... "

    Kannst du dazu noch näheres sagen ? Sind das diese Alu- oder Edelstahlkamine die so eine Art Propeller haben, der durch die aufsteigende Warmluft angetrieben wird ?

  8. #47
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Bauen, Grundstücke, Preise Chiang Mai!

    @ MichaelNoi,

    hätte ich ein paar Fotos gemacht, könnte ich mehr zu sagen.
    Weiss nur noch, dass es die Modelle in verschiedenen Grössen gab. Vielleicht so bis 80 cm max. im Durchmesser.

    Material ist m.M. nach verzinktes Blech. " Meine" ,will auf jeden Fall in ihrem nächsten Urlaub 2-3 Stück einbauen lassen. Hoffe nur das später kein Viechzeug unnütz ins Dach kriecht....vielleicht sich Vögel noch im Dach ein Nest bauen.

    Glaube nicht ,dass die warme aufsteigende Luft, die Teile grossartig zum Drehen bewegt.
    _______________

    @ daniel,

    du schriebst:

    <<die wasserberieselungs idee ist eigentlich die beste und am effektivsten wäre sie wenn das wasser dabei reichlich verdunsten kann, denn dann entsteht "verdunstungskälte" - sicher sehr angenehm. verdunstungskälte ist übrigens auch das, was wir bei wind als angenehm auf der haut empfinden - in wahrheit ist die bewegte luft ja nicht zwangsläufig kälter wie stehende. daher senkt durchzug auch nur die entstandene übertemperatur, die duch luftstau entstanden ist ....<<
    ___

    Hmm...evtl.wäre es ja garnicht ratsam, das Dach permanent mit zuviel Wasser zu bewässern.
    Zumal das Wasser im Laufe der Zeit , selbst eine hohe Temperatur annehmen dürfte.

    Denke mal, das es evtl.schon ausreicht, das Dach permanent fein einzunebeln, bzw. zeitgesteuert
    zu benebeln, so das es schneller zur Verdunstung kommen kann.

    Zusätzlich könnte man noch was gegen Luftstau im Haus basteln, speziell wenns windstill ist.

    Bin der Meinung ,wenn das Dach vernünftig isoliert ist, wird man die Hitzeprobleme in den Räumen evtl. garnicht so haben.

    Hab dazu mal ein paar Messungen in einem Steinhaus mit isoliertem Dach , bei einem Nachbarhaus bei uns gemacht. Haus ist ohne Aircon. Z.ZT. find ich die Ergebnisse aber nicht.
    Innentemperatur war um einiges niedriger ,wie bei uns (Holzhaus, Dach ohne Iso) Gegen abends wars im Steinhaus aber wiederum auch recht warm. Vielleicht hatten die Wände ja die aufgespeichert Wärme wieder abgegeben....werd im nächsten Urlaub noch mal chekken, wie sich das da verhielt.

    Wenn ichs durchsetzen könnte, würde ich bei " unserem" Haus ja die ganze Längsseite, die den ganzen Tag bis abends die Sonne abbekommt.....mit "Tarnnetz" verhängen... Funktionsweise wie ein Sonnenschirm....oder Stoffbahnen ,straff gespannt ,ein paar Zentimeter vor der ganzen Holzverkleidung... auf Rahmen montieren und in Hängehaken einsetzen z.B...und so bauen, dass bei Windböen nichts wegfliegt. -555-

    Mal schauen.....gruss.

  9. #48
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Bauen, Grundstücke, Preise Chiang Mai!

    @ Michael& Nokgeo,

    Richtigm das sind die Teile, meiner Meinung sind sie aber nur dann
    sinnvoll, wenn es sich um eine "Halle" bzw. hallenähnliches Dach handelt, das "nach unten" offen ist. Dann gibt es genügend Durchzug
    um zu entlüften. Ich denke es wäre wenig sinnvoll sie bei normalen Häusern einzusetzen, was man ja eigentlich nirgends sieht.

    @ DanielS,

    Hällst du den Einsatz von (lediglich) handelsüblichen Ytong Bausteinen, 2(0cm stärke) in den Wänden, die besonders von der Sonne bestrahlt werden für sinnvoll???

  10. #49
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Bauen, Grundstücke, Preise Chiang Mai!

    @ Luk,,

    aufgefallen waren mir die Lüfter ja bei Hühnerfarmen (glaube zumindest,das das Hühnerfarmen waren ) und auch bei Hallen ,Gebäuden ,die ringsrum nicht dicht geschlossen sind.

    Tja ist die Frage, ob das nun wirklich was bringt....

    Ich schrieb ja , Freundin von "Meiner" hat sich in ihr Haus Nähe Tak, sowas einbauen lassen.
    Sie fliegt im Sept. wieder nach Hause und will sich noch mehr Lüfter setzen lassen. Sie ist schon der Meinung, dass es was bringt. Möglich wäre ja nun auch ein Plazeboeffect. Die Innentemperatur hätte man über ein paar Tage vor und nach Einbau messen müssen ,um da genaueres sagen zu können.....
    _______

    @ DanielS

    du schriebst :
    << hier hilft z.b. eine lamellenähnliche holzkonstrukion die in gewissem abstand die ausssenwand vor "energie beschuss" schützt - z.b. wie eine nach unten geneigte jalousie. <<

    Da hast du mir den entscheidenden Kick gegeben,prima Denkanstoss. Smile. Ist so einfach wie genial. Ohne grossen Aufwand lässt sich da was zaubern. Thanx und gruss.

  11. #50
    Avatar von heini

    Registriert seit
    22.05.2001
    Beiträge
    1.254

    Re: Bauen, Grundstücke, Preise Chiang Mai!

    @alle,
    kleines erlebnis aus meinen letzten thailandaufenthalt....
    in pattaya gibt es einen deutschen bäcker "bäcker peter"
    er betreibt eine bäckerei in naklua. hole dort immer meine brötchen.
    einige maschinen stehen in einen garagenänlichen flachen anbau. beim letzten mal zeigte er mir den. er hatte seit einigen wochen einen dieser "Flügeldachfans..." eingebaut und wollte noch einen zweiten einbauen. er behauptete, das seither die temeratur in diesen raum um einiges angenehmer sei.
    gruss heini

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Skandal in Korat: Grundstücke im Naturschutzgebiet verkauft
    Von Bajok Tower im Forum Thailand News
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.10.14, 00:37
  2. Häusle bauen
    Von Chang.kk im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.06.13, 10:16
  3. Ausländer dürfen in Thailand keine Grundstücke besitzen
    Von socky7 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.07.11, 17:34
  4. Brücken bauen
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.06.07, 20:45