Seite 17 von 123 ErsteErste ... 715161718192767117 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 1228

Bangkok / Pattaya News

Erstellt von jai po, 30.06.2010, 10:52 Uhr · 1.227 Antworten · 144.037 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat Zitat von Schwarzwasser Beitrag anzeigen
    Da schlafen die Bangkoker Behörden und Mitbürger genauso wie unsere Jugendämter. Wenn das Kind schon zuvor wegen seiner blauen Flecke in der Moschee aufgefallen ist, stellt sich die Frage, warum nicht zuvor schon diesem Lump das Handwerk gelegt wurde, weilte er doch eh illegal im Land.
    Es offenbart sich ein Hauptproblem, Thailands Polizei hat Probleme, in Bkk eine Moslemeinheit aufzubauen, die die moslemische Bevölkerung besser erfassen können,
    denn die anderen haben Deeskalationsbefehl, den sie so umsetzen, - man lässt die Leute da in Ruhe.

    Thailand will den Konflikt mit Thai-Moslems auf jeden Fall weiter runterfahren,
    (Anerkennung des Staates Palestina vor wenigen Tagen, als Zeichen in die arabische Welt)
    und scheint offenbar in den moslemischen Armutsstadtteilen in Bkk wesentlich weniger dominant vertreten zu sein,
    weshalb man Leute, die als Lehrerverschnitte, mit Kopfkeppi im Moscheenumfeld eher in Ruhe lässt,
    als die arabischen Touristen in der Nana Amüsiermeile.

  2.  
    Anzeige
  3. #162
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    nachdem der Mörder der Marktfrau erschossen worden war,
    hat die Polizei nun die Gruppierung, aus der Somchai hervorgegangen war,
    in die kollektive Verantwortung genommen.

    Thailand: Police chief proposes prison cell on island for drug dealers - TeakDoor.com - The Thailand Forum

    recht antike Waffen, die da beschlagnahmt wurden

  4. #163
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    ich denke die halten die Wasserspiegel der Flüsse nicht allzuhoch um das Grundwasser zu senken.

    In ein paar Monaten kann man schon noch einiges Ablassen. Jetzt ist doch erst mal Sommer. Kommt die Regenzeit verspätet, dann dürfte sich das Problem von alleine regeln.

  5. #164
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    momentan laufen die Chinesen in Bkk bei den Aussenvertretungen rum,
    und wollen wissen, wer da oben am Mehkong die Leute abknallt.
    ON THE MEKONG RIVER — A thin line divides tourism, trade and terror in the Golden Triangle, where the lawless borders of Thailand, Myanmar and Laos meet.

    In Myanmar, where the jungly banks of the Mekong River vanish into the mist, lies an anarchic realm of drug smugglers, militiamen and pirates on speedboats. "I'm scared to go any further," says Kan, a 46-year-old boatman, cutting his engine as he drifts just inside Myanmar waters from Thailand. "It's too dangerous."
    It was here, according to the Thai military, that 13 Chinese sailors on two cargo ships laden with narcotics were murdered in early October. It was the deadliest assault on Chinese nationals overseas in modern times. But a Reuters investigation casts serious doubts on the official account of the attack.
    The Thai military says the victims were killed upriver before their ships floated downstream into Thailand. But evidence gleaned from Thai officials and unpublished police and military reports suggests that some, if not all, of the sailors were still alive when their boats crossed into Thailand, and that they were executed and tossed overboard inside Thai territory.
    Their assailants remain unknown. Initially, the prime suspect was a heavily armed Mekong pirate who terrorizes shipping in Myanmar. But then the investigation turned to nine members of an elite anti-narcotics taskforce of the Thai military.
    New patrols by Chinese gunboats were supposed to restore peace to the region. But a visit to the Golden Triangle also found that attacks on Mekong shipping continue.
    Incongruously, just across the river from where the ill-fated ships were found moored, on the Laos side of the triangle, Reuters also discovered a vast casino complex catering to Chinese tourists. Its Chinese owner regards it as a "second homeland"; others worry it could morph into a strategic Chinese outpost.


    China's Mekong ambitions
    The geopolitical murder mystery is unfolding at a time when Myanmar is in the international spotlight. The country's decision last year to end a half-century of isolation by freeing political prisoners and reaching out to the West has the potential of to reshape this promising but impoverished nation and the entire region.
    But the killings also underscore the backdrop of lawlessness, rebellion and international power politics bedeviling Myanmar.
    The geopolitical murder mystery is set against the backdrop of Southeast Asia's famed Mekong River, which flows from the Himalayas through China, where it is called the Lancang, and into Myanmar, Laos, Thailand, Cambodia and Vietnam.

    Sukree Sukplang / Reuters A man stands on a small boat traveling along the Mekong River in front of the Kings Roman casino opposite Sop Ruak in the Golden Triangle region.


    Around 60 million people depend on the river and its tributaries for food, transport and many other aspects of their daily lives. Beijing has invested heavily in the Mekong as part of a strategy to expand its economic and diplomatic influence in Southeast Asia, dynamiting some sections to allow bigger ships to pass, streamlining import and export procedures, and improving shipping support facilities.
    The Mekong is an increasingly lucrative trade route. Cargo volumes between Thailand's Chiang Saen and ports in China's Yunnan province have tripled since 2004, with about 300,000 tones of mainly agricultural goods now transported along the Mekong every year, Mekong River Commission statistics show.
    All Chinese shipping on the Mekong was suspended after the October massacre, which sparked popular outrage in China, with photos of the sailors' bodies circulating widely on the Internet. Shipping resumed five weeks later, with the departure of 10 cargo boats from the Mekong port of Guanlei -- protected by heavily armed Chinese border guards on speedboats.
    The patrols, ostensibly conducted with Myanmar, Laos and Thailand, are a major expansion in Beijing's role in regional security, extending its law enforcement beyond its borders, down a highly strategic waterway and into Southeast Asia. They come as the U.S. re-engages with Asia, where Thailand is one of its oldest military allies.

    "This tough new China policy toward any obstacles to their Mekong commerce could in future be met with charges of gunboat diplomacy," said Paul Chambers, an American academic who co-authored "Cashing In Across The Golden Triangle" with Myanmar economist Thein Swe. "In the future, some Mekong states may increasingly turn to the U.S. to offset China's influence."
    Meth madness
    But as Chinese influence grows, it is encroaching on a region dominated for decades by a much more profitable trade: narcotics. The mountainous Golden Triangle is probably named after the gold once used to barter for opium. Today, Myanmar is the world's second-biggest opium producer after Afghanistan. Methamphetamine production here is soaring as well.
    Even a show of strength by China hasn't tamed this wilderness. Three Myanmar soldiers were reportedly killed in December when their joint patrol with Laos clashed with armed bandits about 20 km (12 miles) upriver from the Thai border town of Sop Ruak, near the Mekong pirate Naw Kham's haunt of Sam Puu Island.
    It was here that the two Chinese vessels were supposedly attacked.

    China Daily / Reuters Chinese policemen in patrol boats accompany a cargo vessel along the Mekong River after departing from Guanlei port, Xishuangbanna Dai Autonomous Prefecture, Yunnan province, China, in this Dec. 10, photo.



    On the morning of October 5, the two cargo ships, Hua Ping and Yu Xing 8, drifted down the Mekong into Thailand. The Hua Ping was carrying fuel oil; the Yu Xing 8 had apples and garlic. Sometime after they crossed the border, the ships were boarded by an elite Thai military unit called the Pha Muang Taskforce, named after an ancient Thai warrior king. On the Yu Xing 8's blood-splattered bridge, slumped over an AK-47 assault rifle, was a dead man later identified as its captain, Yang Deyi, the taskforce said. The Hua Ping was deserted.


    Aboard the two ships were 920,000 methamphetamine pills with an estimated Thai street value of $6 million.
    The corpses of the 12 other crew members were soon plucked from the Mekong's swirling waters. Their horrific injuries were recorded in a Thai police report. Most victims had been gagged and blindfolded with duct tape and cloth, with their hands bound or handcuffed behind their backs. Some had massive head wounds suggesting execution-style killings; others had evidently been sprayed with bullets.
    Li Yan, 28, one of two female cooks among the victims, also had a broken neck.
    Thai involvement?
    As a furious Beijing dispatched senior officials to Thailand to demand answers, a suspect for the massacre emerged: Naw Kham, the fugitive "freshwater pirate" of the Mekong, a member of Myanmar's ethnic Shan minority whose hill tribe militia is accused of drug traf....ing, robbery, kidnapping and murder.
    Naw Kham is not the only suspect. On October 28, nine members of the Pha Muang Taskforce appeared before police in the northern city of Chiang Rai to answer allegations of murder and tampering with evidence. During a visit to Bangkok in late October, China's vice minister of public security, Zhang Xinfeng, described this as "important progress" and concluded: "The case has been basically cracked."
    Golden Triangle: Who killed 13 sailors? - World news - Asia-Pacific - msnbc.com

    Die Amerikaner sind jedenfalls entschlossen, Ihre Präsenz in SEA weiter auszubauen,
    um China an möglichst vielen Punkten die Stirn zu bieten.

    SE Asia : US not seeking military bases - TeakDoor.com - The Thailand Forum

  6. #165
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Deutsche Filmreihe in Pattaya

    Das Hotel dusitD2 baraquda an der Second Road in Pattaya veranstaltet vom 3. Februar bis 30. März erstmalig das „Pattaya Rooftop Film Fest 2012“. In Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut und anlässlich des 150. Jubiläums der diplomatischen Beziehungen zwischen Thailand und Deutschland werden jeden Freitag deutschsprachige Filme vorgeführt. Menschen mit Interesse für die deutsche Kultur und Sprache sollen einen Einblick in die aktuelle deutsche Filmszene erhalten. Gleichzeitig haben auch Frauen und Männer deutschsprachiger Herkunft hier die Möglichkeit, sich einen Abend lang gedanklich in ihre Heimat zu versetzen. Alle Filme werden ab 21 Uhr in Deutsch mit englischen Untertiteln auf der 150 m2 großen Dachterrasse des Hotels gezeigt: 3. Februar: Good Bye, Lenin! (2003); 10. Februar: Elefantenherz (2002); 17. Februar: Im Juli (2000); 24. Februar: Soul Kitchen (2008); 2. März: Kirschblüten – Hanami (2006); 9. März: Knallhart (2006); 16. März: Lola rennt (1998); 23. März: Ein Freund von mir (2006); 30. März: Das Leben der Anderen (2006). Der Eintritt ist frei.




    THAIPAGE

  7. #166
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Höhere Flugplatzsteuer angekündigt

    Für dieses Jahr plant der Flughafenbetreiber Airports of Thailand (AoT) die Einführung des „Advance Passenger Information System" (APIS). Mit diesem automatisierten Vorab-System werden personenbezogene Daten von Fluggästen vor der Ein- bzw. Ausreise abgefragt und mit vorhandenen Angaben im Computernetzwerk verglichen. Das APIS soll die Sicherheit im Flugverkehr erhöhen. Über den Zeitpunkt der Einführung und die Kostenübernahme hat die Regierung zu entscheiden. AoT will die zusätzlichen Ausgaben auf die Fluggesellschaften abwälzen, die wiederum ihre Passagiere zur Kasse bitten werden. Letztlich läuft die Neuerung auf eine Anhebung der Flugplatzsteuer hinaus. AoT kündigt für Mitte kommenden Jahres bei internationalen Flügen eine Erhöhung um 100 auf 800 Baht und im Inlandsverkehr von jetzt 100 auf 255 Baht an. Airports of Thailand betreibt die Flughäfen in Bangkok (Suvarnabhumi und Don Mueang), Chiang Mai, Chiang Rai, Hat Yai und Phuket.

    THAIPAGE

  8. #167
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Geht der Thai Airways die „Luft“ aus?

    Thailand. Wie jetzt bekannt wurde, hat ein ehemaliger Pilot der Thai Airways vor dem Transportministerium erklärt, daß die thailändische Fluggesellschaft internationales Luftfahrtrecht verletze, weil sie auf ihren Flügen nicht die vorgeschriebene Anzahl an Piloten einsetzten würde.

    Der Pilot bezog sich bei seiner Beschwerde vor dem Transportministerium auf das internationale Luftfahrtrecht und verlangte eine Untersuchung. Seinen Angaben zufolge soll die Thai Airways aus finanziellen Gründen auf Flügen zwischen Thailand, Japan und Korea in der Zeit von Mitternacht bis fünf Uhr morgens nur zwei anstatt der vorgeschriebenen drei Piloten einsetzen. Der Pilot sieht damit nicht nur die Sicherheit, sondern auch das Ansehen der größten thailändischen Fluggesellschaft gefährdet. Der Pilot erwartet eine genaue Überprüfung der Vorwürfe durch das Transportministerium, da er sich nicht vorstellen kann, daß man so die Sicherheit in den Flugzeugen wie bisher gewährleisten kann.

    Geht der Thai Airways die

  9. #168
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Don Mueang eröffnet am 6. März wieder

    Bangkoks alter Flughafen Don Mueang soll am 6. März wiedereröffnet werden. Nach Angaben des Flugplatzbetreibers Airports of Thailand (AoT) werden der Terminal 1, weitere Gebäude und die östliche Start- und Landebahn bis Anfang März wieder zur Verfügung stehen. Erheblich beschädigt wurde durch das Hochwasser die westliche Landebahn. Deren Reparatur kostet 135 Millionen Baht und nimmt längere Zeit in Anspruch. Nok Air hat bereits angekündigt, zu Don Mueang zurückkehren, Orient Thai Airlines will im kommenden Monat entscheiden. Als der alte Airport im Oktober wegen Überschwemmungen geschlossen wurde, hatten Nok Air und Orient Thai den Flugbetrieb zum Internationalen Flughafen Suvarnabhumi verlegt.

    THAIPAGE

  10. #169
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    15.182
    Zitat Zitat von Schwarzwasser Beitrag anzeigen
    Interessehalber habe ich mal nachgesehen, was eine doch recht kleine Stadt wie Karlsruhe mit knapp 300.000 an Straßennetzlänge hat - es sind über 1.300 km.

    In Bangkok kommen auf einen Einwohner 0,76 KFZ, geht man von 9 Mio aus, hier in KA sind es auf 1000 Einwohner weniger als 600 KFZ, also knapp 0,6 KFZ pro Einwohner (bei knapp 300.000 Einwohnern) und das auf 173,46 km² Stadtfläche verteilt, während Bangkok etwa neun Mal so groß ist wie KA - ca. 1.565,2 km².

    Der Bangkoker hat daher statistisch nur 0,00017 km² zur Verfügung, während man hier mit 0,00057 km² mehr als drei Mal soviel Platz hat..
    Das Problem ist vor allem das vollkommen unzureichende Nahverkehrsystem.

  11. #170
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.287
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Thailand will den Konflikt mit Thai-Moslems auf jeden Fall weiter runterfahren,
    (Anerkennung des Staates Palestina vor wenigen Tagen, als Zeichen in die arabische Welt)
    und scheint offenbar in den moslemischen Armutsstadtteilen in Bkk wesentlich weniger dominant vertreten zu sein,
    weshalb man Leute, die als Lehrerverschnitte, mit Kopfkeppi im Moscheenumfeld eher in Ruhe lässt,
    als die arabischen Touristen in der Nana Amüsiermeile.
    Die Moslems die ich hier kenne und ich lebe in einem Stadteil mit gut 30% Moslemanteil, sind im Durchschnitt materiell besser gestellt als die buddhistischen Thais in meiner Umgebung und die gehoeren auch nicht gerade zu den Armen.

    Ausserdem sind die meisten Moslems dreisprachig, Thai, Arabisch und Englisch. Sie legen insgesamt, wie auch die Thaichinesen, viel mehr Wert auf eine gewisse Weltlaeufigkeit und eine international anerkannte Ausbildung.

Ähnliche Themen

  1. Akupunktur in Bangkok/Pattaya
    Von joachimroehl im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.07.13, 00:51
  2. 16.05 up to date News der Eskalation in Bangkok
    Von tomtom24 im Forum Thailand News
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 16.05.10, 15:44
  3. Physiotherapteut/In in Bangkok und Pattaya?!
    Von Christoph im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.07.09, 21:27
  4. Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 29.08.08, 08:37
  5. News aus Bangkok
    Von atze im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.08.06, 12:51