Seite 120 von 123 ErsteErste ... 2070110118119120121122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.191 bis 1.200 von 1228

Bangkok / Pattaya News

Erstellt von jai po, 30.06.2010, 10:52 Uhr · 1.227 Antworten · 144.043 Aufrufe

  1. #1191
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    obwohl Rotlicht in seiner Form erstmal rotes Licht ist,

    gibt es doch eine Vielzahl von Unterschiede,

    wobei es überall feste Regeln gibt,
    ähnlich, wie auch im normalen Barbetrieb,



    sodass eine oft vernommende Pauschalverurteilung gewiss unberechtigt ist.

    Wenn aber nun von dem Image Problems Thailands durch das Rotlicht gesprochen wird,

    dann geht es darum,
    wie Thais diese Definition verwenden,
    und die meinen ausschliesslich das Rotlichtangebot für Ausländer,
    das Angebot für Inländer ist davon ausgenommen.

    Dieses Angebot für Ausländer wird in Pattaya seit Beginn der des Wechsels im Bürgermeisteramt,
    vehement reduziert,
    Bars wird die Konzession entzogen, Bars werden geschlossen wegen angeblichen Auflagenverletzungen,
    das grosse Reinemachen wird versucht.

    Das Gerede, was schlecht für das Image sei,
    verkennt,
    das viele Chinesen extra wegen diesen orten dorthin reisen,
    ähnlich,
    warum man im Rotlichtviertel von Amsterdam in der Sommerzeit tausende von Chinesischen Touristen findet,
    weil das für sie eine lohnenswerte Sehenswürdigkeit ist,
    im Gegensatz zu Tierparks (Lebend-Ware für chin. Medizin)
    zu Museen, und alten Gemäuern.

    Dennoch,

    in Thailand regiert ein Wind, der besagt,

    wer nicht an mich zahlt,
    dem versuch ich, sein Geschäft zu ruinieren,

    und zur Zeit will man kein Geld von Ausländern,
    oder von Thais, die mit Ausländern arbeiten.
    (siehe Gastronomie-Öffnungszeiten)

  2.  
    Anzeige
  3. #1192
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.271
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ...und die meinen ausschliesslich das Rotlichtangebot für Ausländer,
    das Angebot für Inländer ist davon ausgenommen.
    Der Unterschied besteht vor allem mal in der Visualisierung.
    Das Angebot für Ausländer zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass man es auch als Farang, sofort als solches ausmachen kann. Dabei macht das was für Besucher grell und sichtbar dargestellt wird, nur einen winzigen Bruchteil des Angebots aus. Der Unterschied zwischen dem für Besucher visualisierten- und den tatsächlichen Gegebenheiten dürfte krasser sein als das was man von einem Eisberg sieht und dem was tatsächlich unter der sichtbaren Oberfläche verborgen ist.

  4. #1193
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Boulevard of broken dreams | Pattaya Days

    dieser Artikel beschreibt treffend die Situation am Hafen,

    überall Chaos,

    das waterfront, die tulip gruppe hat das Gebäude angeblich verkauft, der Manager der Tulip scheint Thailand wohl verlassen haben, (fürchtet eine Inhaftierung ?)

    die Marina, halbfertiges Millionengrab

    der schöne Park vor dem Bali Hai, hier wurde angeblich ein Parkhaus hingebaut, dass Jahre nie geöffnet wurde,
    alle vermuteten, das es am Ende zu einem Condoobjekt umgebaut werden soll,
    und sich jemand eine goldene Nase daran verdienen will.

    Es ist eine totale Demontage dieses Teils von Pattaya erfolgt

  5. #1194
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    ein Birmane macht Probleme und verursacht,

    das der Fall seines toten Bruders nicht als Selbstmord ad acta gelegt werden kann.

    Behinderter Mann mit schwerer Kopfverletzung erhängt an Baum gefunden
    Pattaya - Am Samstagvormittag wurden Polizei und Rettungsdienst zu einem ungenutzten Grundstück am Stadtrand von Pattaya gerufen, wo Anwohner den bereits leicht verwesten Leichnam eines 23-jährigen Birmanen gefunden hatten. Herr Kisana Bahardu hing mit einem Strick um den Hals an einer Kokospalme. Als die Sanitäter den Leichnam von dem Strick befreien und auf den Boden legen wollten, entdeckten sie am Kopf des Mannes eine schwere Verletzung.
    Herr Dukar Bahardu, der 31-jährige Bruder des Opfers, hatte die Leiche entdeckt und berichtete der Polizei, dass sein jüngerer Bruder seit dem 28. September verschwunden sei und er seit zweieinhalb Tagen nach im suche. Als er von einem Bekannten, der ein paar Straßen von der Wohnung seiner Familie entfernt wohne, von dem Verwesungsgeruch auf dem unbewohnten Grundstück hörte, habe ihn eine dunkle Vorahnung überkommen.
    Er habe sich mit zwei Freunden auf den Weg zu dem Gelände gemacht und schon nach kurzer Suche die Leiche seines Bruders mit einem Strick um den Hals an der Palme gefunden.
    Die Beamten dachten zunächst an einen Selbstmord, aber Herr Dukar wies das entschlossen zurück und erklärte, dass sein Bruder körperlich behindert gewesen sei und sich nur eingeschränkt bewegen konnte.

    Er sei gar nicht fähig gewesen, das Seil oben an der Palme zu befestigen und sich selbst zu erhängen. Auch die rätselhafte Kopfverletzung habe er sich ganz sicher nicht selbst zugefügt.

    "Ich bin mir sicher, dass die Bande birmanischer Krimineller, die sich auf Erpressung, Einschüchterung und Bedrohung von Landsleuten in Pattaya spezialisiert hat, für seinen Tod verantwortlich ist. Anfang der Woche hatten sie meinen Bruder des Diebstahls eines Handys beschuldigt und ihn danach in die Mangel genommen", berichtete Herr Dukar.
    Die Polizei hat eine Untersuchung angekündigt und den Leichnam des Herrn Kisana an das Police Forensic Institut überstellt.

  6. #1195
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    3.954
    .............und die wievielte hundertausendste angekündigte Untersuchung - von der man i.d.R. nie wieder etwas hört - ist das jetzt.............

  7. #1196
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    4.846
    Habe heute im TV hier die Wassermassen in Bgkk gesehen, ist ja irre.......wie sieht es so in Rangsit oder Nontaburi aus? Hat jemand Bilder für hier im Nitty zu sehen? W überall steht das Wasser auf den Strassen? Es erinnert mich so an das Unheil vor 5 Jahren als ich in Rangsit gewesen bin und alles abgesoffen war, sogar das Future-Center ...............

  8. #1197
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Bkk eine einzige Pool Party,

    die Leute stehen bz. sitzen ab 17.00 in ihren Autos im Dauerstau,
    5 Stunden bewegt sich nichts nach vorne,
    der totale Zusammenbruch.
    flood_bangkok.jpg

    wer will, kann sich jetzt mit dem Mopet in nicht erkennbaren Schlaglöchern baden legen



    Heavy rain turned parts of Bangkok into mini klongs yesterday (PHOTOS) | Coconuts Bangkok

  9. #1198
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    viele werden jetzt sagen,

    der Tod eines Billigheimers,

    (weil ohne jegliche Reserve ausgestattet, sich vorher nicht in ein Taxi gesetzt, usw.)

    tragisch ist es dennoch

    "Ich dachte er wäre betrunken" … 56-jähriger Deutscher stirbt nach Zusammenbruch
    Pattaya/Jomtien - Am frühen Mittwochmorgen wurden Polizei und Rettungsdienst zu einer bereits geschlossenen Apotheke in der Soi Watboonkanchanaram in Jomtien gerufen, wo ein Ausländer im Eingangsbereich zusammengebrochen und verstorben war.
    Bei der Untersuchung der Leiche stellte sich heraus, dass es sich um einen 56 Jahre alten Deutschen handelt, der eine leere Asthma Spraydose bei sich trug und Schaum vor dem Mund hatte. Sanitäter und Ermittler fanden keineAnzeichen auf den Einsatz von Gewalt. Es wird vermutet, dass der Mann etwa drei Stunden bevor die Polizeiangerufen wurde, verstarb.
    Beim Gespräch mit Frau Kanchana Chomchuen (31), die eine kleine Garküche auf der anderen Straßenseite betreibtund die Polizei benachrichtigt hatte, erfuhren die Beamten, dass sie Stunden zuvor gesehen hatte, wie sich derMann an einem Geländer neben der Apotheke abstützte und dann hinfiel.
    "Ich dachte, er wäre betrunken und käme später wieder auf die Beine.

    Da ich Kunden zu bedienen hatte, habe ich mich nicht weiter um die Sache gekümmert.

    Nachdem ich später den Laden zugemacht hatte und nach Hause wollte, fiel mir auf, dass er immernoch vor der Apotheke lag. Ich ging hinüber, um ihn zu wecken und bemerkte,dass er tot war. Daraufhin rief ich die Polizei an", sagte Frau Kanchana beim Gespräch mit den Beamten.

    Die Polizei geht davon aus, dass der Deutsche auf dem Weg zu der Apotheke war, um sich ein neues Asthma Spray zu besorgen.
    Die
    Beamten vermuten, dass er einen Anfall erlitt, als er bemerkte, dass das Geschäft geschlossen hat und daraufhin auf der Straße zusammenbrach. Der Körper des verstorbenen 56-Jährigen wurde zur Obduktion an ein Krankenhaus überstellt.
    Wer den Bericht aufmerksam gelesen hat,
    bemerkt,

    wie widerwillig die Frau reagiert hat, als der Deutsche zusammengebrochen ist.

    Das Klima mag sich etwas verändert haben,
    weshalb es leichtsinnig ist, als angezählter Kandidat ohne Reserven zu leben.

  10. #1199
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    auch für Thais wird es immer schwerer, sich richtig zu verhalten,

    wenn sie verhaftet werden.

    Oft sind diese Verhaftungen von Verbrechern in Polizeiuniformen,
    Leuten, die früher mal bei der Polizei gearbeitet haben und rausgeflogen sind, aber genau die Abläufe kennen,
    und deswegen sich absolut glaubwürdig verhalten.

    Nun bei einer Verhaftung Gewalt aufzuwenden, um sie zu verhindern,
    und dabei genau im Rahmen zu bleiben,
    weil die Polizisten könnten ja dennoch echt sein,

    ist ein Drahtseilakt,

    weshalb eine laufende Filmaufnahme schon sehr wichtig ist.

    Auch ist es wichtig, um sich immer genug Leute zu haben, die man finanziell füttert,
    und die einem bei Ärger beiseite stehen.

    Angebliche Polizisten versuchen einen Mann aus seinem Haus zu entführen
    Chonburi - Ein Handy-Clip, der inzwischen über 13.000 Mal geteilt wurde, zeigt die versuchte, letztendlich abermisslungene Entführung eines 30-jährigen Mannes durch drei angebliche Polizisten aus seinem Haus in Chonburi.
    Thanongsak Lueng-on meldete den Vorfall am Dienstag auf der Hauptpolizeistation Chonburi und betonte beimGespräch mit Pol. Col. Preecha Somsathan, dass die Situation für ihn völlig unerklärbar erscheine, weil er wederkriminell sei noch mit irgendjemandem Probleme habe.
    "Die drei Männer klingelten an meinem Haus, verschafften sich nach dem Öffnen Einlass und begannen sofortdamit, mich zu drängen, sie zu einem Gespräch über meinen Bruder auf die Polizeistation zu begleiten. Als meineSchwägerin mit ihrem Handy zu filmen begann reagierten die Männer immer nervöser und schrieen sie an damitaufzuhören, aber sie ließ sich nicht davon beeindrucken", sagte Herr Thanongsak.
    Als die drei bewaffneten Männer Gewalt anwenden, um Thanongsak aus dem Haus zu schleppen, kommen ihmseine Frau und seine Schwägerin zu Hilfe, wobei die 25-jährige Schwägerin noch immer filmt. Schließlichkapitulieren die angeblichen Polizisten vor dem unerwarteten Widerstand und ziehen sich zurück.
    Pol. Col. Preecha erklärte am Mittwoch auf einer Pressekonferenz, er bezweifle, dass es sich bei den drei angeblichen Cops, von denen einer sogar eine Polizeiweste trägt, um echte Beamte handelt. "Wir haben inzwischen Aufnahmen aus dem Video gemacht, in denen die drei Männer besonders gut zu erkennen sind und sie an alle Dienststellen in der Nähe zur personellen Überprüfung geschickt. Auf keiner Polizeistation konnten die Verdächtigen identifiziert werden", sagte Pol. Col. Preecha.
    Der Polizeichef vermutet, dass es sich bei den Männern um Drogendealer handelt, die möglicherweise noch eine Rechnung mit Thanongsak's Bruder, der eine Haftstrafe wegen Drogendelikten absitzt, zu begleichen haben.


    manche sagen,
    dass ähnlich, wie auf den Philippinen, die Jagd auf Angehörige von mutmasslichen Kriminellen eröffnet wurde,
    als General Prayut damit drohte, dass man den rechtmässigen Erwerb der Eigentumswerte, bei Angehörigen von Unruhestiftern (in seinem Fall diejenigen, die Korruptionsvorwürfe erhoben haben) überprüfen sollte,

    damit ein Tor geöffnet hat,
    dass alle, die sich als seine Anhänger sehen, und Finanzprobleme haben,
    sich jetzt bedienen können an Angehörigen von "schlechten Menschen".

    Durch die Einführung der Sippenhaftung haben sie jetzt moralisch gesehen das Recht dazu.

    Weil man nie weiss,
    ob die Uniformen echt sind,
    erweisst sich das Frauengezeter, welches einen oft genug genervt hat,
    in dem Fall als Überlebenswichtig.

    Man merkt aber auch, wie zögerlich die "Entführer" geworden sind,
    nicht schon wieder bum bum bum und eine ganze Familie tot.

    Wichtig ist auch, beim filmen zu stückeln und sofortigen Upload auf youtube zu machen,
    falls man die Aktion nicht überlebt, und das Handy zerstört wird,
    also ruhig 2 3 Clips drehen.

  11. #1200
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Schwede auf Minderjährige reingefallen


Ähnliche Themen

  1. Akupunktur in Bangkok/Pattaya
    Von joachimroehl im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.07.13, 00:51
  2. 16.05 up to date News der Eskalation in Bangkok
    Von tomtom24 im Forum Thailand News
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 16.05.10, 15:44
  3. Physiotherapteut/In in Bangkok und Pattaya?!
    Von Christoph im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.07.09, 21:27
  4. Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 29.08.08, 08:37
  5. News aus Bangkok
    Von atze im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.08.06, 12:51