Ergebnis 1 bis 8 von 8

Banditen erschiessen Schweizer Touristen in Laos

Erstellt von Otto-Nongkhai, 25.02.2003, 18:49 Uhr · 7 Antworten · 2.081 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Banditen erschiessen Schweizer Touristen in Laos

    Aus Farang 4.03


    Bus geriet in Laos in einen Hinterhalt / Zehn Tote
    Beim Angriff auf einen Bus in Laos sind zwei Schweizer Radfahrer, die zufällig des Weges kamen, getötet worden, eine Frau und deren Freund. Insgesamt starben bei dem Angriff zehn Personen
    Die beiden Deutschschweizer hatten sich auf der Reise in die alte Hauptstadt von Laos, Luang Prabang, befunden.
    Zwei Mitarbeiter der Schweizer Botschaft in Bangkok wurden in die laotische Hauptstadt Vientiane entsandt, um die Formalitäten für die Rückführung der beiden Opfer in die Schweiz zu erledigen.

    Der Bus war ausserhalb von Vang Vieng, rund 120 Kilometer nördlich der Hauptstadt, in einen Hinterhalt geraten.
    In der Region sind sowohl Räuberbanden als auch Rebellen vom Volk der Hmong aktiv.
    Die Angreifer hätten den Bus und weitere Fahrzeuge mit Kugeln aus Maschinengewehren durchsiebt, erklärte der laotische Aussenminister. Daraufhin hätten die Rebellen die Opfer ausgeraubt.
    Ausser den Schweizern kamen bei dem Angriff ein Chinese und sieben Laoten ums Leben.

    Laos wird seit 1975 von einer kommunistischen Regierung chinesischer Prägung beherrscht. Regierungsfeindliche Rebellen greifen immer wieder Regierungsgebäude oder Touristenorte an.

    -----------
    Hallo!
    Ich halte hier eine Reisewarnung fuer sehr wichtig.
    Ich bin selbst 2 x die Strecke nach Luang Prabang ueber Vang Vieng gefahren und habe da die uebelsten Geruechte gehoert.
    Die Bergwelt dort ist einfach wunderbar ,aber wenn man das mit seinem Leben bezahlen muss,dann bleibe ich doch lieber am Mekong.

    Gruss

    Otto

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Banditen erschiessen Schweizer Touristen in Laos

    Regierungsfeindliche Rebellen greifen immer wieder Regierungsgebäude oder Touristenorte an. , mit den Rebellen sind doch Hmong gemeint, oder? Frage mich warum diese Räuberbanden, immer ein politisches Interesse unterstellt wird, bzw. sie als Rebellen bezeichnet werden. Für mich sind das ganz normale "Gangster" die ihre Opiumernte sichern wollen.
    Das es jährlich ein paar tote Touristen in Laos gibt, ist auch nichts neues.
    Interessant fand ich nur das die Hmong vor ein paar Jahren in der Lage waren Pakse zu überrennen (sind halt vom Vietnamkrieg noch gut ausgestattet).
    Ich halte hier eine Reisewarnung fuer sehr wichtig. , ist sie auch. In guten Reiseführern wird die Problematik zum Glück ausreichend abgehandelt.
    Gruß Sunnyboy

  4. #3
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Banditen erschiessen Schweizer Touristen in Laos

    Montag 21. April 2003, 13:04 Uhr
    Mindestens zwölf Tote bei Überfall auf Bus in Laos Etwa 30 Insassen verletzt
    Bangkok (AP) Unbekannte Angreifer haben das Feuer auf einen Bus im Norden von Laos eröffnet und mindestens zwölf Insassen getötet. Etwa 30 weitere Passagiere wurden verletzt, wie die Behörden des südostasiatischen Landes am Montag mitteilten. Der Überfall ereignete sich am frühen Sonntagmorgen auf einer Schnellstrasse zwischen dem Ferienort Luang Prabang und der Hauptstadt Vientiane.

    Zu der Tat bekannte sich zunächst niemand. Die Behörden gingen nicht von einem Raubüberfall aus. «Sie (die Angreifer) ANZEIGE

    haben auf den Bus geschossen, um Verwirrung zu stiften. Sie haben den Passagieren nichts gestohlen», sagte ein Behördensprecher. Ob sich in dem Fahrzeug auch Ausländer befanden, war zunächst nicht bekannt. Die Verletzten wurden in drei Krankenhäuser in der rund 210 Kilometer südlich gelegenen Hauptstadt gebracht. Mit weiteren Todesopfern wurde gerechnet.

    Bei einem ähnlichen Überfall auf mehrere Fahrzeuge waren am 6. Februar auf derselben Strasse zehn Menschen erschossen worden, darunter zwei Ausländer. Die laotischen Behörden sprachen von einem Terroranschlag. In dem Gebiet sind Rebellen vom Volk der Hmong aktiv, die seit 1975 gegen die kommunistische Regierung in Vientiane kämpfen. Laos gehört zu den ärmsten Staaten Asiens.

    Aus Yahoo

    Laos ist ein wunderschoenes ,aber gefaehrliches Land,
    aber wo ist es heute nicht gefaehrlich ?

    Man kann auch in Deutschland in der U-Bahn in eine Messerstecherrei verwickelt ,
    oder von seiner eifersuechtigen Ehefrau entmannt werden.

    Gruss

    Otto

  5. #4
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    4.584
    Laos ist ein wunderschoenes ,aber gefaehrliches Land,
    aber wo ist es heute nicht gefaehrlich ?



    Aber heute ist's doch sicher - ich fuhr die Strecke Anfang Jahr, alles okay

  6. #5
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.040
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    . . . Aber heute ist's doch sicher - ich fuhr die Strecke Anfang Jahr, alles okay

    . . stimmt, gestern war ja der 25. April 2003 . . . . .

  7. #6
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    4.584
    Ich betrachte die Dinge in einem... längeren Gesamtzusammenhang.

    Die Sache mit den beiden Schweizern, ich erinnere mich gut. Damals gab es auch klare Sicherheitswarnungen vom AA. Aber mittlerweile scheint die Überlandstraße sicher, wenngleich die Sache mit den Hmong sicher nicht beigelegt ist.

  8. #7
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.040
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    Ich betrachte die Dinge in einem... längeren Gesamtzusammenhang.

    Die Sache mit den beiden Schweizern, ich erinnere mich gut. Damals gab es auch klare Sicherheitswarnungen vom AA. Aber mittlerweile scheint die Überlandstraße sicher, wenngleich die Sache mit den Hmong sicher nicht beigelegt ist.
    stimmt auch, die Hmong sind entweder alle nach dem Krieg in die USA gelangt, oder in thailändischen Lagern verhungert. Wer es überlebte, wurde an die Pathet Lao ausgeliefert und zahlte für den "Landesverrat"

    es war aber immer noch eine Antwort auf einen 14 Jahre alten Beitrag. Das zeigt dass unsere Hirne in der Lage sind, solche Begebenheiten auf längere Zeit zu speichern und jederzeit abzurufen

  9. #8
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    4.995
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen

    es war aber immer noch eine Antwort auf einen 14 Jahre alten Beitrag. Das zeigt dass unsere Hirne in der Lage sind, solche Begebenheiten auf längere Zeit zu speichern und jederzeit abzurufen
    Womit wir wieder bei Deinem "Schubladen-Arrangement" wären ............. gelt ?

Ähnliche Themen

  1. Touristen Visa Vientiane Laos
    Von tomtom24 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.04.10, 12:38
  2. Schweizer Bankkonto
    Von JosefS im Forum Sonstiges
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 31.10.08, 20:56
  3. Frage an die Schweizer
    Von E.Phinarak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.10.07, 01:34
  4. Schweizer Provinz
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.09.03, 22:26
  5. Für die Schweizer
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.08.03, 13:03