Seite 29 von 56 ErsteErste ... 19272829303139 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 557

Auslieferung von Thaksin - Eine unendliche Geschichte?

Erstellt von waanjai_2, 21.02.2009, 02:04 Uhr · 556 Antworten · 16.919 Aufrufe

  1. #281
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Auslieferung von Thaksin - Eine unendliche Geschichte?

    Zitat Zitat von Silom",p="790055
    Jeder der halbwegs vernünftig denkt (OK will Dich nicht überfordern) müsste zur aktuellen Zeit sich über die momentane Regierung Fragen stellen.
    welche Fragen wären das?
    Klär uns unvernünftigen doch einfach auf - aber bitte immer im Vergleich zur Thaksin-Regierung, da es ja nur darum geht, ob sich was verbessert hat.

  2.  
    Anzeige
  3. #282
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Auslieferung von Thaksin - Eine unendliche Geschichte?

    Soll ich das Denken für euch auch noch übernehmen?
    (Bitte beachten ich völlig farbenneutral)

    Jeder kritisierte zu Recht den Drogenkrieg unter Thaksin mit ca. 3.000 Toten.

    Unter Abhisit wurden mehrere Flüchtlinge im Meer ausgesetzt, wobei immernoch über 400 (auch Kinder) vermisst sind. Flüchtlinge aus Laos ja sogar Nordkorea, die in ihrer Heimat verfolgt wurden, sind kommentarlos zurückgeschickt worden. Was aus ihnen geschah liegt auf der Hand. Abhisit versprach um umgehende Aufklärung. Ergebnis???

    Jeder kritisierte zu Recht, die Gefahrenquelle zu den Südprovinzen.

    Lt. Abhisit sollte sich die Situation entspannen. Fakt ist, dass es nachwievor keine Besserung einkehrte und seitens Abhisit keinerlei Bemühungen für die Region gab.

    Warum bekämpft Abhisit die Territoren von Kambodscha?

    Warum wurde pünktlich zum Geburtstag des Königs über die politische Zukunft Thailands entschieden? Vor allem wie.

    Warum wird ein Premier des Amtes enthoben, weil er in einer Kochshow auftrat, ein anderer Premier bleibt unantastbar, obwohl dieser fast täglich der Besetzung des Regierungsgebäudes beiwohnte?

    Edit: Streiche Abhisit, Setze PAD (NPP)

  4. #283
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Auslieferung von Thaksin - Eine unendliche Geschichte?

    Zitat Zitat von Silom",p="790085

    Unter Abhisit wurden mehrere Flüchtlinge im Meer ausgesetzt, wobei immernoch über 400 (auch Kinder) vermisst sind. Flüchtlinge aus Laos ja sogar Nordkorea, die in ihrer Heimat verfolgt wurden, sind kommentarlos zurückgeschickt worden. Was aus ihnen geschah liegt auf der Hand. Abhisit versprach um umgehende Aufklärung. Ergebnis???
    Abhisit versprach die Ermittlungen der UN zu unterstützen.
    Bisher gab es keinen Hinweis, das es tatsächlich Vermisste gab. Keine einzige Leiche, kein einziges Boot o.ä. wurde gefunden bzw. an Land geschwemmt.
    Ev. haben die Flüchtlinge es doch geschafft an Land zu kommen und sind untergetaucht.

    Weiters unterscheidet sich dieser Fall von den Toten im Drogenkrieg dadurch, das Thaksin den Befehl dazu gegeben hat. Lt. AI sind die Beweise dazu erdrückend.
    Weder AI noch UN hat dies jedoch bei Abhisit behauptet.
    Entweder war es ein Alleingang der Armee, oder es gibt keine Toten.

    Lt. Abhisit sollte sich die Situation entspannen. Fakt ist, dass es nachwievor keine Besserung einkehrte und seitens Abhisit keinerlei Bemühungen für die Region gab.
    doch, es gab Übereinkommen mit Abhisit und der PULA - seit dem gibt es zumindest in Pattani weniger Übergriffe.

    Warum bekämpft Abhisit die Territoren von Kambodscha?
    Das legt sich wieder - wurde wohl von Thaksin angeheizt, siehe Berichte in den Medien.

    Warum wird ein Premier des Amtes enthoben, weil er in einer Kochshow auftrat, ein anderer Premier bleibt unantastbar, obwohl dieser fast täglich der Besetzung des Regierungsgebäudes beiwohnte?
    Abhisit war bei der Gelbhemden-Demo täglich dabei - bitte um Links.

    Edit:
    Streiche Abhisit, Setze PAD (NPP)[/quote]

    umgekehrt besser, streiche PAD und Abhisit bleibt :-)[/quote]

  5. #284
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Auslieferung von Thaksin - Eine unendliche Geschichte?

    Bukeo, es ist hoffnungslos.
    Schade, dass nicht ein klein wenig Selbstkritik vorhanden ist.

    Hier noch einmal ein Link über Flüchtlinge an Board.

    http://www.tagesschau.de/ausland/thailand518.html

    Das Abhisit die Besetzung beiwohnte, konnte jeder live im Fernsehen auch ATSV verfolgen. Frage einfach im Archiv an, sie haben bestimmt noch Bilder.

    Zum Süden, wenn Abhisit sich stark für den Süden einsetzt, warum kommen nach wie vor täglich Leute zu Schaden/ums Leben?

    Dieser Bericht spiegelt das Geschehen neutral wider.

    Nicht Schoenes Thailand

  6. #285
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Auslieferung von Thaksin - Eine unendliche Geschichte?

    Zitat Zitat von Silom",p="790098
    Bukeo, es ist hoffnungslos.
    Schade, dass nicht ein klein wenig Selbstkritik vorhanden ist.

    Hier noch einmal ein Link über Flüchtlinge an Board.
    auch hier kein Beweis, das die ausgesetzten Bootsflüchtlinge ums Leben gekommen sind, sie gelten als vermisst.
    Mittlerweile gibt es nicht mal mehr von der UN oder AI Vorwürfe - die Vermissten wären ums Leben gekommen.

    Das Abhisit die Besetzung beiwohnte, konnte jeder live im Fernsehen auch ATSV verfolgen. Frage einfach im Archiv an, sie haben bestimmt noch Bilder.
    auch gibt es keinen Hinweis darüber, das Abhisit die Aussetzung der Flüchtlinge befohlen hätte - wenn doch, bitte um einen Link.
    Thaksin hat den Drogenkrieg selbst befohlen, auch das gnadenlose Vorgehen wurde von ihm selbst in die Wege geleitet. Das werfe ich ihm vor.
    Hätte er davon nichts gewusst, wie Abhisit bei den Bootsflüchtlingen - wäre es was anderes.

    Zum Süden, wenn Abhisit sich stark für den Süden einsetzt, warum kommen nach wie vor täglich Leute zu Schaden/ums Leben?
    liest du nicht dauernd, das Suthep, ABhisit, Armee usw dauernd im Süden unterwegs sind.
    Hier hat aber Thaksin so ein Chaos verursacht, das es sehr schwer werden wird - hier für Ruhe zu sorgen.
    Nicht nur für Abhisit - für alle PM´s.

    Dieser Bericht spiegelt das Geschehen neutral wider.
    hat sich mittlerweile schon geändert. Thaksin hatte auch nur Draht zu den Isaanern.

  7. #286
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Auslieferung von Thaksin - Eine unendliche Geschichte?

    Zitat Zitat von Bukeo",p="790321
    Thaksin hat den Drogenkrieg selbst befohlen, auch das gnadenlose Vorgehen wurde von ihm selbst in die Wege geleitet.
    Mal wieder so eine Geschichtsfaelschung von Bukeo. Dabei hatte es eine spezielle Untersuchungskommission - eingesetzt von der Junta - gegeben, die ganz gezielt der Frage nachging, ob man Thaksin in dieser Sache etwas anhaengen koennte.

    Und was kam heraus?
    But no conclusion that would implicate police or Thaksin as the instigator of the shoot-to-kill policy has been reached.

    Das als Ergebnis der von der Junta eingesetzten Kommission. Wenn diese schon nichts fand, wer denn sonst?

    Alles nachzulesen in der von Bukeo so geliebten Nation. Heute gar als Volltext, da man bei der nie weiss, wann so Berichte ploetzlich weg sind. Und bei uns edlen Verleumdern, da kommt das Thema Drogenkrieg und Schuldige und Befuerworter (also auch der Koenig) ja immer haeufiger vor. Sie glauben wohl, dies sei ihre letzte Bastion.


    'War on Drugs' probe draws a blank
    An independent committee probing drug-related killings during the first Thaksin Shinawatra government has found no concrete evidence linking senior figures with the murders, a Justice Ministry source said yesterday.

    Published on January 16, 2008

    After five months of inquiries, the panel, led by former attorney general Khanit na Nakhon, has obtained only statistical details about the number and nature of the murders.

    But no conclusion that would implicate police or Thaksin as the instigator of the shoot-to-kill policy has been reached.

    The panel's report will be submitted to the Cabinet today. It's main content is facts and government records showing how Thaksin's order was carried out from top to bottom through the bureaucracy.

    One of the most potent pieces of evidence is that an anti-narcotics centre under the Interior Ministry was ordered to issue a blacklist naming drug dealers and users nationwide, as well as an appraisal measure to show a "decline" in the number of people blacklisted.

    But the report contained no conclusion that may subject an individual to criminal liability.

    The outcome is likely to be considered by many as a failure, because the panel's objective was to bring those responsible for the murders to justice - be they police officers or anyone in higher authority who encouraged extrajudicial killings.

    The Khanit na Nakhon panel is said to have opted not to name at least three political office-holders involved in administering Thaksin's highly controversial policy, despite discovering their involvement.

    The report said 2,819 people were killed in 2,559 murder cases between February and April in 2003. Of those killed, 1,370 were related to drug dealing, while 878 of them were not. Another 571 people were killed without apparent reason.

    Some 54 people were killed in shootouts with police officers, 41 with known drug-related links but two without any known ties. Another 11 people were killed but it is not known how they were involved in the shootouts.

    The overall murder rate two years before and two years after the three-month 'War on Drugs' was 454 cases a month, or a third of the number killed between February and April 2003.

    Piyanuch Thammakasetchai
    The Nation

    http://www.nationmultimedia.com/2008...l_30062378.php

  8. #287
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Auslieferung von Thaksin - Eine unendliche Geschichte?

    Ein netter Kommentar dazu in: Thailand Jumped the Shark

    http://thailandjumpedtheshark.blogsp...in-guilty.html

  9. #288
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Auslieferung von Thaksin - Eine unendliche Geschichte?

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="790337
    Zitat Zitat von Bukeo",p="790321
    Thaksin hat den Drogenkrieg selbst befohlen, auch das gnadenlose Vorgehen wurde von ihm selbst in die Wege geleitet.
    Mal wieder so eine Geschichtsfaelschung von Bukeo. Dabei hatte es eine spezielle Untersuchungskommission - eingesetzt von der Junta - gegeben, die ganz gezielt der Frage nachging, ob man Thaksin in dieser Sache etwas anhaengen koennte.
    du hast immer noch nicht kapiert, obwohl ich es schon mehrmals - auch für Vorschüler verständlich - erklärt habe.
    Es ist in Thailand leider nicht verboten, indirekte Tötungsbefehle zu geben, es ist auch nicht verboten ungeschützt GV zu haben, auch wenn man weiss - das man AIDS hat. Beides ist für mich und auch für jeden normal denkenden Menschen, Mord.

    Bist du nun der Meinung, nur weil es in TH nicht verboten ist, ist es korrekt?
    Dann wäre auch nach deiner Meinung eine Steinigung im Iran völlig in Ordnung, nur weil es dort gesetzlich passiert.

  10. #289
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Auslieferung von Thaksin - Eine unendliche Geschichte?

    Zitat Zitat von Sailor",p="790350

    Immer wieder schön wie du durch eine kleine Verfälschung, dem Weglassen einer wichtigen Information usw. dem Ganzen einen völlig anderen Sinn gibst als er in Wirklichkeit hatte.
    dafür ist waanjai2 hier im Forum bekannt. :-)
    Weiss aber schon jeder....

  11. #290
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Auslieferung von Thaksin - Eine unendliche Geschichte?

    Zitat Zitat von Bukeo",p="790411
    ...

    du hast immer noch nicht kapiert, obwohl ich es schon mehrmals - auch für Vorschüler verständlich - erklärt habe.
    Es ist in Thailand leider nicht verboten, indirekte Tötungsbefehle zu geben, es ist auch nicht verboten ungeschützt GV zu haben, auch wenn man weiss - das man AIDS hat. Beides ist für mich und auch für jeden normal denkenden Menschen, Mord.
    Aber warum hat die Junta dieses Vorhaben nicht weiterverfolgt, um letztendlich zu einer Lösung zu gelangen?

    Sicherlich war Thaksin für dieses Vorhaben verantwortlich. Aber durch Abbruch der Untersuchungen macht sich das Militär mitverantwortlich.

    Gleiches gilt natürlich für die hochgeputschte Regierung. Morde an Flüchtlinge, welche wissentlich nicht aufgeklärt werden (sollen).

Seite 29 von 56 ErsteErste ... 19272829303139 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thaksin sucht in Fidji Schutz vor Auslieferung!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 14.07.09, 00:04
  2. Eine Geschichte...
    Von Nongkhai-Tom im Forum Literarisches
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 19.05.09, 02:18
  3. Eak und MadMovie - eine unendliche Geschichte?
    Von MadMovie im Forum Literarisches
    Antworten: 162
    Letzter Beitrag: 30.06.05, 17:33
  4. Ed & Boo, eine Geschichte aus dem Leben
    Von bmei im Forum Literarisches
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.04.04, 13:10