Seite 96 von 111 ErsteErste ... 46869495969798106 ... LetzteLetzte
Ergebnis 951 bis 960 von 1108

Augsburger Insolvenzverwalter pfändet dem Kronprinzen die Boeing

Erstellt von J-M-F, 12.07.2011, 22:53 Uhr · 1.107 Antworten · 82.114 Aufrufe

  1. #951
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Sie schreiben es nicht direkt .....

    Glaub mir, eine politisch unkluge Entscheidung wie diese, macht Schneider nicht nochmals.

    In anderen Fällen wird man sicher erst dann pfänden, wenn man genau weiss - wenn die Maschine gehört. Das wusste Schneider in diesem Fall leider nicht - sonst hätte er die genauen Eigentumsverhältnisse besser und genauer erklären können.
    Jetzt wird es aber langsam heiter . Du interpretierst hier zu viel in ein Schreiben einer Botschaft hinein, aber es sei Dir natürlich unbenommen.

    Er wird dies so weiter machen, der Erfolg hat ihm im Libanon schon Recht gegeben und jetzt auch hier wieder. Wie gesagt, hinterfrag einfach mal, warum Aerolinas Argentinas Deutschland seit Jahren nicht mehr anfliegt und warum deren Präsidentin nur mit geleastem LFz nach DE eintrudelte .

    Nach seinen Unterlagen wusste er sehr wohl, wem die Maschine gehört und letztlich ist noch nicht das Gegenteil bewiesen worden. Denn zum einen war auch das Kammergericht in Berlin davon überzeugt, sonst hätte der Gerichtsvollzieher gar nicht antreten können, und zum anderen wenn dem so wäre, dann hätte Thailand ja locker nur entsprechende glaubhafte Papiere zum Eilantrag beibringen können. Nur daran scheint es wohl gescheitert zu sein, stattdessen veranstaltet man ein Kasperletheater erster Güte.

  2.  
    Anzeige
  3. #952
    rambus
    Avatar von rambus
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen



    ja, in der Regel - wurden aber schon des öfteren umgangen.
    So wurde aus politischen Gründen vielmals auf Auslieferungen von intern. gesuchten Terroristen verzichtet usw.
    Die Politik greift auch schon in D ein, wenn es ev. zur Verschlechterung von Beziehungen kommen könnte.

    Bestes Beispiel hat ja nun Österreich gezeigt - ein intern. Gesuchter wurde aus politischen Gründen nicht festgehalten, sondern freigelassen - auch Eingriff in die Gewaltentrennung.
    Hi Bukeo!

    Wo und wann?????
    Österreich ist nicht DE!!!!!

    Und beides hat nichts mit Gewaltentrennung zu tun.
    Der Herr Schneider ist per Gesetz verpflichtet so zu handeln sonst macht er sich strafbar.
    Kasit hat gedacht, in DE wäre es genau so möglich wie in Thailand solche "Kleinigkeiten" zu umgehen, hat aber nicht funktioniert und bei der Thai-Regierung das große kindliche Schmollen verursacht, sowie bei dir natürlich auch

    rambus

  4. #953
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von rambus Beitrag anzeigen

    Wo und wann?????
    Österreich ist nicht DE!!!!!
    es ist auch m.E. strafbar, wenn sich der Staat erpressen lässt und Geld für Geiseln zahlt. Wird auch gemacht.
    Ebenso wurden seinerzeit inhaftierte und verurteilte Terroristen in einer Geheimvereinbarung vor der regulären Zeit entlassen - es waren die beiden Brüder, weiss den Namen leider nicht mehr.

    Der Herr Schneider ist per Gesetz verpflichtet so zu handeln sonst macht er sich strafbar.
    hätte die Regierung das vorher gewusst - kann ich dir garantieren, das Schneider die Boeing nicht gepfändet hätte. Dann hätte man ihm geraten, etwas kürzer zu treten. Niemand kann Schneider zwingen, Leute anzuheuern, die dann die Flugroute des Fliegers auskundschaften.

    Kasit hat gedacht, in DE wäre es genau so möglich wie in Thailand solche "Kleinigkeiten" zu umgehen, hat aber nicht funktioniert und bei der Thai-Regierung das große kindliche Schmollen verursacht, sowie bei dir natürlich auch
    Kasit hat falsch gehandelt, Abhisit auch.
    Ich hätte auch jetzt nichts bezahlt und das der nächsten Regierung überlassen. Die hätte dann den eigenen Fehler selbst ausmerzen können.
    Ich kann mir nur vorstellen, das der Grund - warum doch Abhisit noch bezahlt hat, darin lag - das er die Boeing des KP noch schnell auslösen wollte.
    Warum? - Keine Ahnung....

    Nur daran scheint es wohl gescheitert zu sein, stattdessen veranstaltet man ein Kasperletheater erster Güte.
    daran sollte man sich ev. bei TH gewöhnen, das hier manche PM´s nicht so reagieren, wie westliche Staaten das wollen.
    Kasperltheater gab es doch fast bei allen Vorgänger-Regierungen - also warum nicht mal bei dieser, bevor sie sich verabschiedete.

  5. #954
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Frage an alle vor Ort: gibt es durch diesen Affront irgendwelche konkreten Anfeindungen und Äußerungen gegenüber Deutschen? Ist ja ein ziemlich zweischneidiges Schwert und könnte (hoffentlich nicht!) zum Bumerang für alle deutschen Landsleute werden. In englischen Foren stellt sich die Geschichte viel folgenschwerer dar und wie berichtet wird, kochen die thailändischen Fernsehsender das Thema jeden Tag auf.

  6. #955
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    nein, nicht Erfolg - lediglich Bereinigung dieser Angelegenheit durch die DP.
    Ach, wirklich ? Du hast aber 3 Posts vorher ausdrücklich von "Erfolg" geschrieben:

    Zitat von Bukeo
    - nicht das dann ev. Yingluck das als ihren Erfolg verzeichnet :-)
    Du solltst ab und zu auch mal lesen, was Du selber schreibst - oder zumindest Dich daran erinnern.
    Dein Geschwurbel ist heut wieder mal einsame Spitze.

  7. #956
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    ... gibt es durch diesen Affront irgendwelche konkreten Anfeindungen und Äußerungen gegenüber Deutschen?
    Von deutscher Seite sehe ich keinen Affront. Thais mit denen ich gesprochen habe sehen das ebenso. Der Aussenminister Kasit hat sich hingegen einen schweren Affront geleistet, als er seinen duemmlichen Einschuechterungsversuch machte und unterstellte Deutschland haette einen schweren Fehler begangen, der die Beziehungen zu Deutschland und seinen Buergern schwer belasten wuerde.

  8. #957
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    ...daran sollte man sich ev. bei TH gewöhnen, das hier manche PM´s nicht so reagieren, wie westliche Staaten das wollen.
    Kasperltheater gab es doch fast bei allen Vorgänger-Regierungen - also warum nicht mal bei dieser, bevor sie sich verabschiedete.
    Also - du solltest dringend deinen Wertemassstab neu kalibrieren.

    Wenn Thailand auf internationaler Buehne mit-agieren will, dann nach international abgesegneten Regeln.

    Thailand hat die Wahl - entweder - oder.

    Fuer eine Extra-Wurscht ist das Land zu unbedeutend (verzichtbar) !

  9. #958
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Ich habe noch nichts gehört und mir selber ist bis jetzt auch noch niemand quer gekommen.
    Die meisten Thais die ich kenne waren eher amüsiert über das ganze, da dieser Herr ja hier
    nicht so sehr beliebt ist. Dieser Beitrag der Bangkok Post ist allerdings nicht so freundlich.

    von Thirasant Mann / sub-editor, Bangkok Post.

    Sehr geehrter Herr Landers,
    was meinen Sie dazu, daß Deutschland mal so einfach ein Flugzeugs beschlagnahmt, das dem thailändischen Königshaus gehört? Das zieht sich nun schon drei Wochen lang hin und die thailändische Regierung hat den Flieger immer noch nicht frei bekommen. Das ist doch eine Schande, oder?
    Ein Königstreuer

    Lieber Königstreuer! In erster Linie hat diese überaus häßliche, über alle Maßen geschmacklose, höchst unanständige und moralisch zu verurteilende Aktion der deutschen Regierung, die sich gegen eine – wie dort auch bekannt ist – von uns in allerhöchstem Maße vergötterte Institution richtet, das Samenkorn gelegt für einen Haß, der sie im zukünftigen Miteinander noch viel Sturm wird ernten lassen.

    Dies ist eine weitere Demonstration dafür, wie unmenschlich, unsensibel und stur diese Regierung wirklich ist. Ihre Gehirne funktionieren wie Maschinen – das würde das Orakel von Delphi jedem, der fragt, dazu antworten.

    Die deutsche Regierung hätte auch die Griechen ohne Rettungsschirm zum Teufel gehen lassen, wären sie nicht von den Franzosen dazu gezwungen worden, ihren Standpunkt noch einmal zu überdenken im Hinblick auf ein gemeinsames Überleben der Europäischen Union, als deren ungekrönter Herrscher sich Deutschland bekanntlich sieht.

    Von heute an wird hier in diesem Teil der Welt das Wort „Deutscher“ gleichbedeutend sein mit „Dreck“. Die böse Hexe des Westens mit dem engelhaften Namen wird ihre wohlverdiente Strafe schon erhalten: Die Einheimischen hier sind bereits unterwegs zum Wat Phra Kaew, um dort Chillischoten zu verbrennen und sie zu verfluchen. Götterdämmerung! Der Zusammenbruch ihrer Regierungskoalition zeichnet sich schon deutlich am Horizont ab.

    Allerdings hätte unsere eigene Regierung nicht die rechtlichen Aspekte des Falles diskutieren, sondern lieber sofortige Maßnahmen für eine Rückgabe des Flugzeugs einleiten sollen. Unser Ansehen muß immer über dem Profit stehen, egal, wie hoch die schmutzige Summe ist.

    Daher sollte als letzte Amtshandlung der scheidende Premierminister der Königlich-Thailändischen Regierung, Abhisit, die 36 Millionen Euros – diese Karikatur einer Währung, die bereits wieder in den letzten Zügen liegt – berappen und sie ihnen ohne weiteres Getue in ihre geldgierigen Visagen schleudern.

    Auf keinen Fall darf man unseren Außenminister schicken, um den Fall auszudiskutieren. Dieser hitzköpfige, leicht zu provozierende Kerl ist nicht der Richtige, aus der Sache den Druck rauszunehmen. Irgendwie tut mir dieser unglückliche Tropf sogar leid, denn alles, was der angefaßt hat, ist in die Hosen gegangen – mit der einzigen Ausnahme genau der Angelegenheit, wofür er in erster Linie seinen Posten bekommen hat, denn dieses Ziel blieb außerhalb seiner Reichweite und war daher für ihn gar nicht faßbar.

    Oder hat Abhisit vielleicht gar die Absicht, seinen Demokraten noch mehr Schande zu bereiten, indem er der zukünftigen Regierung überläßt, was zu tun ist?

    Ohne jeden Zweifel wird Yingluck als allererste Amtshandlung die Ehre und das Ansehen Thailands wieder herstellen. Allein schon für die hier vertane Zeit, wird unser Volk sagen, hätten es die Demokraten verdient, die Wahlen zu verlieren. Echt Schande über dich, Mark!

    Was sind schon 1,55 Milliarden Baht im Vergleich zu den Unsummen, die unsere Politiker an Schmiergeldern einsacken?

    Und wenn unser Militär dazu bereit ist, mal schnell 7,7 Milliarden Baht für U-Boote auf den Tisch zu legen, schert sich da einer groß drum? Und auch noch deutsche U-Boote! Bloß nicht mehr dran denken! Bei allen Göttern der Walhalla, das Geschäft ist wohl so gut wie geplatzt.

    In einer derart delikaten Angelegenheit kann man gar nicht anders vorgehen. Wenn die unverschämte deutsche Regierung meint, sie könne uns derart demütigen, dann sollen sie doch ihre Euros behalten. Die Rechnung wird nicht lange auf sich warten lassen. Ihre Wähler werden sie schon bald mit Beschwerden überhäufen, daß ihr Agieren deren Geschäfte hierzulande hart getroffen hätte – wenn sich die Thais nämlich weigern, deutsches Bier zu trinken oder mit Lufthansa zu fliegen.

    Es ist wirklich eine Schande, daß dann anständige deutsche Bürger das ungehobelte Agieren ihrer Regierung ausbaden müssen.

    Und was Großaufträge für militärische Güter angeht, so dürfen die Deutschen nun woanders hingehen und sich als die Größten fühlen. Aber die Welt ist ja mit Sicherheit groß genug.

    Und wir haben dabei gar nichts zu verlieren. Nicht, wenn das Ansehen Thailands besudelt wird – und zwar gleich noch auf eine solche Weise, daß es unser Selbstverständnis ins Mark trifft.

    In diesem Fall hilft mit Sicherheit auch kein „mai pen rai“. Frei nach Eliza, als sich Higgins wie der Elefant im Porzellanladen benahm: Thailand wird es auch ohne euch weiterhin geben!

    Bangkok Post : Damn their euros, save our pride

  10. #959
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Der Redakteur zeigt leider, was für ein schlecht gemachtes Blatt die Bangkok Post ist. Da wird ohne Sachkenntnis wer überhaupt die Pfändung veranlasst hat ein polemischer Kommentar geschrieben.

    Nebenbei bemerkt, wieviel deutsches Bier wird denn in Thailand getrunken und wieviel Thailänder fliegen Lufthansa? Und wenn es wirklich zu einem Boykott käme dürfte es Thailand umgekehrt weitaus härter treffen.

  11. #960
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Frage an alle vor Ort: gibt es durch diesen Affront irgendwelche konkreten Anfeindungen und Äußerungen gegenüber Deutschen? Ist ja ein ziemlich zweischneidiges Schwert und könnte (hoffentlich nicht!) zum Bumerang für alle deutschen Landsleute werden. In englischen Foren stellt sich die Geschichte viel folgenschwerer dar und wie berichtet wird, kochen die thailändischen Fernsehsender das Thema jeden Tag auf.
    denke ich nicht, viel mehr sollten sich Deutsche und Engländer Sorgen machen, wenn ev. Thaksin wieder an die Macht kommen sollte.
    Man weiss ja, wie sie ihn in England und Deutschland rausgeworfen haben - ein Thai-Chinese verliert nicht gerne auf diese Art und Weise sein Gesicht.
    Da kann also eher noch was kommen. Ev. werden halt nun die Visabestimmungen wieder verschärft.

Ähnliche Themen

  1. Augsburger Insolvenzverwalter pfändet Kronprinzen-Boeing
    Von Pustebacke im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.11, 09:43
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.08.08, 20:38
  3. 17. - 25. März / Augsburger Frühjahrs Ausstellung
    Von Ralf2209 im Forum Event-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.03.07, 15:11