Seite 62 von 111 ErsteErste ... 1252606162636472 ... LetzteLetzte
Ergebnis 611 bis 620 von 1108

Augsburger Insolvenzverwalter pfändet dem Kronprinzen die Boeing

Erstellt von J-M-F, 12.07.2011, 22:53 Uhr · 1.107 Antworten · 81.885 Aufrufe

  1. #611
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Hat das jetzt einen tieferen Sinn, warum du das hier einstreust?
    Du lebst anders, mit Milliarden, Du machst, was Dir freude macht,
    verschenkst oder wenn Dich jemand ärgern will,
    fängst Du auch an Ärger zu machen;

    Du musst nicht nach wirtschaftlicher Vernunft mehr handeln,

    dass wird Schneider noch erfahren.

  2.  
    Anzeige
  3. #612
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.503
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Du lebst anders, mit Milliarden, Du machst, was Dir freude macht,
    verschenkst oder wenn Dich jemand ärgern will,
    fängst Du auch an Ärger zu machen;

    Du musst nicht nach wirtschaftlicher Vernunft mehr handeln,

    dass wird Schneider noch erfahren.
    Tut mir leid, den Zusammenhang mit der L'oreal Tante krieg ich nicht raus.
    Was ich mit meine basic Intelligenz verstehe ist:

    Thailand hat irgend wann mal ein Flugzeug dem KP geschenkt. (ob er das wusste?)
    Thailand lässt ihn aber noch mit den falschen Papieren in der Welt rumfliegen.
    Die Maschine wird gepfändet.
    Thailand wird sauer und reicht die richtigen Papier in Form einer Erklärung nach.
    Die Originalpapiere sind momentan leider nicht auffindbar.
    Das deutsche Gericht akzeptiert eine Bankbürgschaft, die Thailand wiederum nicht leisten will.
    Der KP ist schon längst wieder in Thailand.

    Die Fragen, die sich mir stellen sind:
    Wieviel haben sich Kasit und Abhisit von den 30 Mios. abgezweigt?
    Warum lassen sie den KP so im Regen stehen?
    Kann es sein, dass es ein Komplott von Thaksin ist, um Mark anzu......?
    Haben die DP Abzocker Zeit genug um ihre Spuren zu verwischen?

    Ich glaub Yingluk wird die Dokumente sehr genau prüfen lassen.

  4. #613
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    yogi,so wie ich einen Bericht verstanden habe ist schon eine Schenkungsurkunde vorgelegt worden.

  5. #614
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.503
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    yogi,so wie ich einen Bericht verstanden habe ist schon eine Schenkungsurkunde vorgelegt worden.
    Ich hab bisher nur von einer ,,eidestattlichen Erklärung,, gelesen.
    Ich will aber nicht ausschliessen, dass die Aktualität mich überrollt hat.

    Du kannst aber gerne den Link einstellen. Der zur E.K. ist ja schon hier.

  6. #615
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.503
    Mit dieser Aussage kann man ja mal was mit anfangen.
    Google/AFP - Thailands Außenminister hat am Donnerstag ausgeschlossen eine Bürgschaft in Höhe von 20 Millionen Euro zu hinterlegen, um den Jet des thailändischen Kronprinzen frei zu bekommen. Die Entscheidung die Sicherheitsleistung nicht zu bezahlen könnte weitere unangenehme Folgen für die Beziehungen beider Länder haben. "Das Flugzeug gehört dem Kronprinzen. Die Dokumente können dies belegen, also gibt es kein Notwendigkeit die Garantie von 20.000.000 € zu zahlen", sagte der thailändische Außenminister Kasit Piromya.
    Das ist auch richtig so. Den KP und seine Rechtsvertreter scheint das aber irgendwie nicht zu interessieren.
    Die vorgelegten Dokumente entbehren ja auch nicht der Glaubwürdigkeit.
    Am Mittwoch erklärte das Landgericht Landshut, dass dem Gericht eine eidesstattliche Versicherung des thailändischen Department of Civil Aviation vorgelegt wurde
    Das passt auch zu obiger Aussage dass die vorgeleten Dokumente jeglichen Zweifel entbehren. Ich schätze den Kasit auf 10% ein.

    Und jetzt kommt die Frechheit. Was bildet sich das deutsche Gericht eigentlich ein?
    Der stellvertretende Präsident des Landgerichts, Christoph Fellner, sagte jedoch, dass anhand dieser Dokumente nur vermutet werden kann wer der Eigentümer ist, daher muss eine Bankgarantie gezahlt werden
    Ein deutsches Gericht, welches thailändische eidesstattlichen Versicherungen nicht als Gesetz akzeptiert? Wo kommen wir denn da hin?
    Wir müssen noch viel lernen.

  7. #616
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Was fuer eine Posse.
    Die deutschen Politiker geniessen dank Gewaltenteilung entspannt die show und die Thais
    demontieren sich und ihren zukuenftigen Koenig.

  8. #617
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292
    Hier ein kleines Beispiel dafür, was Jungs wie Kasit wohl unter unabhängiger Rechtssprechung verstehen:

    The Raw Story | Thai court reverses compensation verdict for German contractor

  9. #618
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Folgender Artikel eignet sich auch zum Aufpolieren seiner Sprachkenntnisse.

    Expensive release (updated) -

  10. #619
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Dawan Beitrag anzeigen
    Wieso, würde ich genau so machen. Wartet nur, wenn ich mir meinen ersten Flieger leisten kann . . .
    In der Schule nie einen Papierflieger gebaut? hehehhe

  11. #620
    Avatar von oberhesse

    Registriert seit
    05.01.2010
    Beiträge
    370
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Mit dieser Aussage kann man ja mal was mit anfangen.

    Das ist auch richtig so. Den KP und seine Rechtsvertreter scheint das aber irgendwie nicht zu interessieren.
    Die vorgelegten Dokumente entbehren ja auch nicht der Glaubwürdigkeit.

    Das passt auch zu obiger Aussage dass die vorgeleten Dokumente jeglichen Zweifel entbehren. Ich schätze den Kasit auf 10% ein.

    Und jetzt kommt die Frechheit. Was bildet sich das deutsche Gericht eigentlich ein?

    Ein deutsches Gericht, welches thailändische eidesstattlichen Versicherungen nicht als Gesetz akzeptiert? Wo kommen wir denn da hin?
    Wir müssen noch viel lernen.
    So ist das. Es sind eben nur eidesstattliche Erklärungen und keine Originaldokumente. Soweit mir bekannt, ist der Flieger lt. ICAO dem Staat THailand gehörig, nicht dem Prinzen. Wenn da also irgendwann mal eine Schenkung war, mangelt es wohl an den korrekten Originaldokumenten - nicht auffindbar, wenn es sie denn je gegeben hätte. Denn wenn sie der ICAO vorgelegen hätten, wäre der Flieger auf den Prinzen registriert worden. Solche Eigentumswechsel passieren erstaunlicherweise genauso oft wie beim Autohandel, und genauso unkompliziert.
    Also hat der Gesischtsverlust schon massiv eingesetzt. Denn was die Herren aus THL wohl nicht bedacht haben ist, dass sich solche Kleinigkeiten eben nicht durch nette Gespräche und eidesstattliche Versicherungen aus der Welt schaffen lassen. Zumindest nicht in einem Staat wie Deutschland.

Ähnliche Themen

  1. Augsburger Insolvenzverwalter pfändet Kronprinzen-Boeing
    Von Pustebacke im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.11, 09:43
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.08.08, 20:38
  3. 17. - 25. März / Augsburger Frühjahrs Ausstellung
    Von Ralf2209 im Forum Event-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.03.07, 15:11