Seite 37 von 111 ErsteErste ... 2735363738394787 ... LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 370 von 1108

Augsburger Insolvenzverwalter pfändet dem Kronprinzen die Boeing

Erstellt von J-M-F, 12.07.2011, 22:53 Uhr · 1.107 Antworten · 81.924 Aufrufe

  1. #361
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Das Ziel der Initiative scheint dennoch wohl erreicht worden sein. Es wurde der Weltöffentlichkeit klargemacht, dass in Thailand nicht nur - mehr oder weniger flüchtige - Premierminister, sondern auch der Königssohn genügend Moneten hat, um sich gar Flugzeuge leisten zu können. Zeichnet ein genaueres Bild von den wirtschaftlichen Verhältnissen der armen Leute dort. Und der Volksmund wird fragen: Woher kommt denn nun das überfällige Geld?

  2.  
    Anzeige
  3. #362
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.884
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Das Ziel der Initiative scheint dennoch wohl erreicht worden sein. .... Und der Volksmund wird fragen: Woher kommt denn nun das überfällige Geld?
    jedoch nicht der Volksmund in Th.: The Nation (das englsprachige Pendant zum Massenblatt ThaiRath) schreibt bis heute keine einzige Zeile zur Flugzeug- Verhaftung - u. dem Volk wär's eh egal

  4. #363
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    @ berti

    da hast du was ueberlesen, kann ja vorkommen .


    >>> Thailand's making 'all efforts' to end aircraft spat : FM


    ThaiRath hat auch ueber die Angelegenheit geschrieben, konnte ich letzte Woche selbst lesen.

  5. #364
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415
    Jetzt scheint dieses Thema auch lokal in Thailand angekommen zu sein. Meine Frau kam sehr erzürnt vom Markt zurück und schimpfte wie ein Rohrspecht, wie könne Deutschland einfach das Eigentum eines Thai beschlagnahmen und noch dazu ihres Königs.
    Jetzt geht es erst richtig rund mit der Meinungsmache. Der thailändische Außenminister hat da wohl im TV einige unsachliche Bemerkungen gemacht die heute Morgen über die Nachrichten kamen und das Volk muß sich jertzt eine Meinung machen mit ganz wenig bis gar keinen Informationen.

  6. #365
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    @ Armin

    du wirst deiner Frau sicherlich erklaeren was Sache ist.


    Ueber kurz oder lang wird die Volksverarschung eh ein Ende haben.

  7. #366
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292
    Zitat Zitat von pumlakum Beitrag anzeigen
    Das Hotel Kempinski in München ist event. Eigentum des thailändischen Staates, also haben sie ein Hausrecht, was nicht anderes bedeutet, das sie jederman das Betreten des Hauses bzw. ihres dazugehörenden Geländes verweisen können. Dies erfolgt i.d.R. durch dazu entsprechende Berechtigte des Hotelpersonals.
    Dies ist aber nicht zu verwechseln mit einem ausländischem Hoheitsgebiet, wie es sich bei Auslandsvertretungen(Botschaften, Konsulare etc) handelt. Selbst ein PKW mit diplomatischem Kennzeichen ist für die Insassen und deren Gepäck als solches zu behandeln.
    Nochmals für Dich, das Hotel Kempinski in München ist kein exterritoriales Gebiet, sondern deutsches Hoheitsgebiet. D.h. in besonderen Fällen dürfen auch unsere Rechtsorgane wider dem Willen des Hotelbesitzers, dieses Hotel betreten und notwendige Amtshandlungen durchführen.
    Übrigens, gleiche Rechtsgrundlage gilt auch in Thailand.
    Also, bitte schon man vorher informieren, ehe Du hier gegen andere Member schießt. Der thailändische AM ist übrigens wieder nach Hause geflogen, mit einer anderen Maschine, ohne Geld hier zu lassen.
    Eine Blamage für die thailändische Regierung - ausländische Firmen werden wohl künftig die Rechtslage genauer prüfen, ob sie investieren.
    Das solltest Du nicht mir erklären sondern den Thais, die sich im Ausland schlicht nicht zu benehmen wissen.

  8. #367
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.947
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    ThaiRath hat auch ueber die Angelegenheit geschrieben, konnte ich letzte Woche selbst lesen.
    Was stand denn in dem Artikel?

  9. #368
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Armin Beitrag anzeigen
    Jetzt scheint dieses Thema auch lokal in Thailand angekommen zu sein. Meine Frau kam sehr erzürnt vom Markt zurück und schimpfte wie ein Rohrspecht, wie könne Deutschland einfach das Eigentum eines Thai beschlagnahmen und noch dazu ihres Königs.
    Wir haben das Thema bei uns in der Familie auch kurz diskutiert und kamen überein, dass die ganze Sache, mitsamt den Peinlichkeiten für die thail. Seite, nicht passiert wäre, wenn der thail. Staat ordentlich die Rechnungen von Dywidag bezahlt hätte - SOM NAM NA fiel da immer wieder seitens meiner Frau.

    Überhaupt ist der Auftritt Kasits in Berlin oberpeinlich. Der meinte sicher, dass die richtige Welt genauso korrupt sei wie Thailand selbst.
    Westerwelle war in Mexico, also konnte er nur diese Staatssekretärin treffen - hätte man vorher vielleicht telefonisch abchecken können.

    Und dann seine Aussagen vor dem Abflug: "Wenn die Sache nicht schnell geregelt wird, könnte es sein, dass Deutschland und die Deutschen den Zorn und den Hass des thail. Volkes auf sich ziehen."
    So kann ein Ganove aus Kong Toey reden aber nicht der Aussenminister von Thailand. Das Gesagte hört sich wie eine Drohung eines Mafia- Pate an.

    Wenn die Zulassungpapiere der Maschine belegen, dass der thail. Staatder Eigentümer ist, so ist sie ein rechtmässiges Pfändungsobjekt.
    Kasit fliegt aber trotzdem nach Berlin, um das Gericht vom Gegenteil zu überzeugen...es wird Zeit, dass Thailand und die Thais mal in der richtigen Welt ankommen

  10. #369
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen

    sobald der Richter eine aktuelle Erklärung aus Thailand hat, ist das Theater um den Flieger beendet.
    Da kann durchaus sein. Aber ggf. kann auch ein Geschenk zurückgefordert werden, es ist die Frage ob das Flugzeug oder nur die Nutzung im Sinne eines Leasings "verschenkt" wurde, ....

    Wenn sich der Kronprinz nach über einer Woche dann als rechtmäßiger Eigentümer ausweisen kann und dafür einen ganzen Staatsapparat bemühen muss, dass wirft dies ein massives Schlaglicht auf Eigentumsrechtsvorstellungen in LOS und macht sie einem breiten Publikum bekannt. Die meisten hier sind sich der Problematik des Begriffs Eigentum in Thailand sehr wohl bewusst.

    Nicht dass am Ende ein Gericht einfach nur einen Niesbrauch sieht ähnlich von Fußballprofis die halt manchmal mit dem Dienstfahrzeug des Sponsors antanzen müssen.

    Das ist einfach eine Gerichtsentscheidung

  11. #370
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998
    Zitat Zitat von Armin Beitrag anzeigen
    .....wie könne Deutschland einfach das Eigentum eines Thai beschlagnahmen und noch dazu ihres Königs.....
    Den meisten Membern hier geht es wohl wie den meisten Thais (meine damit nicht Dich). Sie blicken gar nicht um was es im Kern geht.

    Es geht hier nicht um irgendwelche Personen und schon gar nicht um einen vermuteten Lebenswandel.

    Es geht lediglich um eine Forderung der Firma "Walter Bau AG Augsburg" gegen den thailaendischen Staat. Der Insolvenzverwalter der schon laenger konkurs gegangenen Firma Walter Bau AG hat die Pfaendung eines Jets veranlasst, als dessen Eigentuemer der thailaendische Staat eingetragen zu sein scheint. Das ist alles.

Ähnliche Themen

  1. Augsburger Insolvenzverwalter pfändet Kronprinzen-Boeing
    Von Pustebacke im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.11, 09:43
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.08.08, 20:38
  3. 17. - 25. März / Augsburger Frühjahrs Ausstellung
    Von Ralf2209 im Forum Event-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.03.07, 15:11