Seite 32 von 111 ErsteErste ... 2230313233344282 ... LetzteLetzte
Ergebnis 311 bis 320 von 1108

Augsburger Insolvenzverwalter pfändet dem Kronprinzen die Boeing

Erstellt von J-M-F, 12.07.2011, 22:53 Uhr · 1.107 Antworten · 82.043 Aufrufe

  1. #311
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Fakt ist und bleibt staatliche thailaendische Stellen schulden vertraglich vereinbartes Geld. Dieses Geld wird mit rechtlichen Mitteln eingezogen.
    Wenn diese Forderungen nicht berechtigt wären hätte doch dieser gute Mann nie den Titel
    von einem deutschen Gericht bekommen.
    Langsam komme ich auch zu dem Schluß das sich hier wirkich welche in die Hose .......
    Es ist Unrecht nicht zu bezahlen, bei dem Gericht die Sicherheitsleistung hinterlegen und gut ist es.
    Abwarten was das letzte Urteil ergibt, so wird das Geld einbehalten oder Zurück erstattet.
    Das kann sogar Thailand, wenn es will nur will es nicht. Heute hat meine Frau ein wenig in den
    Thai-Foren gelesen, uns Deutsche ist eigentlich keiner Böse, die wissen schon was die
    Regierung die in ihren letzten Atemzügen liegt hier abliefert. Langsam werde ich auch grantig,
    was hier in den Medien verbreitet wird, nur mal wieder um die Menschen aufzuhetzten.
    Ist das hier eigentlich wirklich noch das Land wo ich alt werden wollte, es wird versucht die Menschen
    den ganzen lieben Tag zu verarschen und blöd (TV) zu halten, das schlimme ist es ändert sich nichts.
    Man kann ja den Blick schweifen lassen, Neuseeland, Australien wären nicht die schlechteste
    Möglichkeit, natürlich teurer aber auch ganz anders. Schaun ma moi!

  2.  
    Anzeige
  3. #312
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292
    Disi kann hier schreiben was er will - in der Korrektur seiner Aufsätze würde es heissen: Thema verfehlt.
    Die Gelbhemden haben die Unantastbarkeit der Krone so verinnerlicht, dass sie sich nicht mehr im Klaren darüber sind, wie wertlos dieses Gesetz auf internationaler Ebene ist. Es ist ein kultureller Konflikt, wobei die Thaiseite die gewohnte Fuzzylogik nicht missen lässt. Wenn man bedenkt, dass die Gelben quasi aus dem Amt sind, dann erscheinen mir die Drohungen sowieso wertlos. Mein Eindruck ist immer mehr: Gelb oder Rot ist wie Pest oder Cholera. Eine triste Wahl.
    Für die deutschen Expats hier hat all das keine Folgen, der Rauch wird schnell verzogen sein.

  4. #313
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    @ Dia..

    Kannst du mal deine Brille auf- oder absetzten.

    Du stellst hier Behauptungen auf, das schlägt dem Fass den Boden aus

    ein zwischenstaatliches Abkommen zwischen Deutschland und Thailand ist also dubios zustande gekommen.

    selbstverständlich ich eine zwischen beiden Seiten ein für solche Fälle anerkanntes internationales Schiedsgericht, wenn es kein Urteil im Sinne der thailändischen Seite fällt,parteiisch oder erkennt das Problem nicht oder, oder, oder

    das Geld ist selbstverständlich bezahlt- du hast es bar vorbeigebracht.

    Übrigens für Pfändungen in USA brauchst du ein dortiges Gerichsturteil- der IV hat das eingeleitet als durch Thailand nach dem rechstgültigem Urteil keine Zahlung erfolgte.

    Und oh Wunder - das erstinstanzliche Urteil bestätigte die Forderungen des IV - Thailand hätte dich als Zeugen hinschicken sollen- du hats doch alles selbst vorbeigebracht,

    Deine Argumentation ist nur noch lachhaft.

  5. #314
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.561
    "because we respect the independence of the judicial authorities"
    Bangkok Post : German court begins hearings on royal jet

    Das muss doch für Kasit wie ein Schlag ins Gesicht, mit folgenden völligen Unverständnis gewesen sein.
    So etwas kann es doch gar nicht geben.

  6. #315
    Avatar von Friese

    Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen
    ....
    .....zumindest ist er inzwischen in Thailand richtigerweise unerwünschte Person! Sollte manchen Schreibern hier auch passieren!!
    Die Flausen in Deinem Kopf könnten dazu führen, dass sich mit Dir einige ganz spezielle Menschen in naher Zukunft beschäftigen könnten. Richtigerweise, oder besser vernüftigerweise solltest Du Deine verqueren Wünschen lieber etwas unter Kontrolle behalten! Ist nur ein nett gemeinter Hinweis von einem, der weiß wovon er schreibt!

  7. #316
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    @ Dia..


    ein zwischenstaatliches Abkommen zwischen Deutschland und Thailand ist also dubios zustande gekommen.

    selbstverständlich ich eine zwischen beiden Seiten ein für solche Fälle anerkanntes internationales Schiedsgericht, wenn es kein Urteil im Sinne der thailändischen Seite fällt,parteiisch oder erkennt das Problem nicht oder, oder, oder

    das Geld ist selbstverständlich bezahlt- du hast es bar vorbeigebracht.

    Übrigens für Pfändungen in USA brauchst du ein dortiges Gerichsturteil- der IV hat das eingeleitet als durch Thailand nach dem rechstgültigem Urteil keine Zahlung erfolgte.

    Und oh Wunder - das erstinstanzliche Urteil bestätigte die Forderungen des IV - Thailand hätte dich als Zeugen hinschicken sollen- du hats doch alles selbst vorbeigebracht,

    Deine Argumentation ist nur noch lachhaft.
    es gibt 2Prozesse,
    eins in Genf, wo das Verfahren von Thai Seite nicht anerkannt wird, sie sich also auch nicht haben vertreten lassen, weil der Gerichtsort unrichtig ist.
    Hier wurde ein Urteil gefällt, welches rechtskräftig ist, aus dem der IV vollstreckt,
    welches aber aus Thaisicht wegen falschem Gerichtsort unrichtig zu Stande gekommen ist.
    Gegen dieses Urteil, aus dem ja nun vollstreckt wird, anstatt das rechtskräftige Urteil aus New York abzuwarten, muss Thailand nun Vollstreckungsgegenklage erheben.

    Der 2. Prozess in New York, ist von beiden Seiten, also auch vom IV Verwalter anerkannt,
    woran man sieht, dass er das Risiko, dass man sein Genfer Urteil einkassiert, wegen falscher Gerichtsortzuständigkeit, überhaupt nicht eingehen wollte,
    und die selbe Forderung 2 mal einklagte.
    Aus diesem, schon höchst fragwürdigen Verhalten, kann jeder seine Schlüsse ziehen.

    Das New Yorker Gericht hat zu bestimmten Teilen, Walter Bau Recht gegeben, das Urteil ist aber nicht rechtskräftig, weil es in die 2. Instanz geht.
    Aus diesem Urteil der ersten Instanz könnte der IV vollstrecken, wenn er 30 Mio EUR beim New Yorker Gericht als Sicherheit einzahlt,
    das hat er aber nicht gemacht.

    Anstonsten kann er aus einem nicht rechtskräftigen Erstinstanzlichem Urteil nicht vollstrecken.

    Die Materie des Thai German treaty ist juristisch hoch komplex, weil es ältere und neuere Abkommen gibt,
    und juristisch unsicher ist, in wie weit ein Bestandsschutz aus einem alten Abkommen, welches für den Autobahnbau abgeschlossen wurde,
    auch für ein späteres, neues Geschäftsfeld, nämlich der Betrieb einer Autobahn, finanziert durch Mauteinnahmen, übertragbar ist.
    Auch hat Walter Bau seinerzeit eigene Verträge mit dem th. Staat geschlossen, wo geprüft werden müsste,
    inwieweit durch den Abschluss von neueren Verträgen, alte Rechtspositionen, wie ein vereinbarter Gerichtsort aufgegeben wurde.

    Das ganze ist eine juristisch hoch komplexe Angelegenheit,

    wo man nicht einfach nach Stammtischgehabe sagen kann,

    zahl Deine Rechnungen und gut ist,

    denn wenn jemand Phantasieforderungen stellt,
    muss ein Beklagter erst zahlen, wenns gerichtlich am richtigen Gerichtsort festgestellt ist.

    (Selbst beim Genfer Gericht, ist von der Forderung, von einstmals 100 Mio ja nur 30 Mio übriggeblieben,
    wo man schon ahnen kann, wie hoch der Anwaltsgebührenverlust beim IV für die nicht anerkannten 70 Mio war)

    Das ganze hat hier auch nix mit rosaroter Einstellung zu tun,
    sondern mit juristischer Arbeit, wie sie mir aus eigener beruflicher Tätigkeit nicht unbekannt ist,
    was aber natürlich fundierter ist, wenn man die komplette Prozessakte hat.

    Nach den bekannten Fakten kann ich nur sagen, dass es juristisch unsauber ist,
    wegen derselben Sache an 2 Gerichtsorten Klagen einzureichen.

  8. #317
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Ich gehe davon aus, dass es eine entprechende verbale Reaktion gegeben hat, infolgedessen sich der Außenminister umgehend ins Flugzeug nach Berlin gesetzt hat.

    Hoffentlich hat der nur keine andere Boeing oder Airbus der thailändischen Airforce genommen.
    Da waere bzw. war die Konstellation anders, da der (thail.) Aussenminster in diesem Fall wegen Diplomatenschutz nicht zu belangen waere bzw. kein Kuckuck auf seine Maschine kann.

    Zitat Zitat von Schwarzwasser Beitrag anzeigen

    Wenn Thailand droht, ja dann bitte schön..nun lacht schon mehr als die halbe Welt über die Vetterleswirtschaft dieser Bananenrepublik, die nichts anderes tun, als durch TTT= Tarnen, Täuschen und Tricks den Anschein von Unrechtmäßigkeit des Schiedsspruches zu erzeugen.
    Interessant, dass man das auch in anderen Kontext stellen koennte und es sich dann immer noch genauso liest, z.B. Kambodscha

    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen

    Warum wollen die denn nicht die 30 Millionen bezahlen, ...

    ...ISt das jetzt wieder ein Fall von Gesichtsverlust?
    Welcher Thai zahlt schon gerne freiwillig Schulden zurueck? Ob nun im kleinen oder im grossen - da scheint es wohl immer Probleme zu geben

    Zitat Zitat von pumlakum Beitrag anzeigen
    Der thailändische Außenminister ist Deutschland angekommen und wird heute Abend von einer Staatssekretärin des Außenministerium in Berlin empfangen. Unser XXXXXXXXXXX, befindet sich ja zur auf Tingeltour im Ausland. Ob der thail. AM einen Koffer/Rucksack mit Milliönchen mitgebracht hat, war nicht zu erkunden. Warten wirs ab.
    Dein Posting ist unterste Schublade. Und genauso traurig finde ich, dass das hier auch so stehen bleibt. Ich mag WW auch nicht, aber bei dieser Ausdrucksweise -Mahlzeit! Hast Recht, Gruß, Chris67

    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen
    wenn ich im Recht bin- zumindest moralisch- dann lasse ich mir den Mund nicht verbieten.....und was stellt diese Formulierung sonst dar?????????
    Wieso bist Du moralisch im Recht? Ist ja nicht so, dass gestern eine Rechnung gestellt wurde und heute gepfaendet. ZWANZIG JAHRE zieht sich das schon. Deinem Statement entnehme ich somit auch, dass Schulden nicht zurueckzahlen also moralisch vertretbar ist?

    Cool. leih mir doch mal Kohle bitte!

    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen
    Es ist aber egal,ob dieser Tabubruch aus Unwissenheit oder aus bewusstem Kalkül geschehen ist: Es ist absolut nicht tolerierbar!! Und für Thailandfreunde erst recht nicht!! Denn dieser Vorgang stellt ganz ohne Zweifel eine Beleidigung eines Mitglieds der Königsfamilie dar!! Und das wird kein Thailänder dieser Welt dulden UND ICH AUCH NICHT!!
    Welcher Vorgang? Dass die thailaendische Regierung es soweit hat kommen lassen durch nicht bezahlen?

    Ist Dir eigentlich klar, dass solch scharfe Kritik, wie Du sie am deutschen Volk hier bringst, Dir grossen Aerger bringen koennten, wenn Du das als Deutscher (oder auch als Thai) in Thailand ueber Thais machen wuerdest? Ist Dir in so fern also bewusst, dass Du diese Moeglichkeit der Aussage der DEUTSCHEN Meinungsfreiheit zu verdanken hast?

    Zitat Zitat von Schwarzwasser Beitrag anzeigen
    Gut und schön. Eines ist aber klar unbestreitbar. Thaland ist ein Schwellenland ohne verläßliche demokratische Strukturen, Deutschland hingegen ein Hochtechnologie - Industrieland mit zuverlässigen Strukturen. Thailand möge bitte den Rechtsweg beschreiten, um den Flieger wieder zu erhalten. Mit den dort üblichen Mauscheleien läuft in der Sache nichts mehr. Dazu ist die Geschichte schon viel zu öffentlich geworden und die Öffentlichkeit hat ein berechtigtes Interesse daran zu erfahren, wie Thailand zu seinen Verbindlichkeiten steht und dies zu tilgen gedenkt.

    Und daß in der demkratischen Welt auch negativ öffentlich über Königshäuser berichtet werden darf, ist ein Verdienst unserer demokratischen Strukturen. Für den geneigten Betrachter ist es keine Privatmaschine, sondern ganz klar dem thailändischen Staat zuzurechnen. Wer als Thai meint, uns hier den Mund zu verbieten oder durch die Blume uns bzw. völlig unbeteiligten Deutschen in Thailand mit Konsequenzen zu drohen, der wird ganz schnell merken, daß er sich ins eigene Fleisch schneidet. Das sind totalitäre Aussagen, die nur mehr Öl ins Feuer kippen und den deutsch-thailändischen Beziehungen nachhaltig schaden können. So ein Ruf als Urlaubsland ist schnell verloren. So wie Griechenland für mich ein no go - Land ist, kann das ganz schnell auch Thailand werden.

    Wer hat es denn soweit kommen lassen ? Doch nicht der Insolvenzverwalter, sondern mit Verlaub diejenigen Thais, die gedanklich die Verteilung der zurückgestellten Walter - Millionen auf ihre Privatkonten durchgeführt hatten und darauf hofften, daß die deutsche Seite die Forderung niederschlägt und endlich Gras über die Sache wächst. Das hat dort ja bekanntlich System.
    Dem gibt es nichts hinzuzufuegen

    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen
    ....den Ball kann ich sofort an D***-land zurückgeben!! Die zugrundekiegende Annahme,die Maschine wäre Staatsbesitz (und somit für Staatsschulden pfändbar) ist ebenfalls nichts als eine pure Behauptung!!!!
    ...behauptest Du...

    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    das Thema,
    warum zahlt der Staat Thailand nicht,
    ist zwar ein anderes Thema, aber egal;



    es gibt noch kein abschliessendes Urteil in der Sache,
    klar könnte der Insolvenzverwalter aus dem "erstinstanzlichen" Urteil vollstrecken,
    weil Thailand versäumt hat, vorläufige Vollstreckung durch eine Sicherheitsleistung vor Gericht abzuwenden,

    aber Thailand vertraute auf good will, dass nichts passiert,
    solange kein rechtsgültiges Endurteil in der Streitsache vorliegt.


    Vertrauen kann man unter Freunden,
    aber nicht in einer westlichen Marktwirtschaft,
    wo jeder sein eigenes Interesse durchsetzen will,
    colonie eGo
    Nach 20 Jahren nicht bezahlen ist das aber nicht die beste Argumentation...

    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen

    Zu der Registrierung, das Flugzeug ist nicht erst 2004, sondern bereits 1995 erstmals für die Air Force registriert. Übrigens ist auf den Bildern auch deutlich die zusätzliche militärische Registrierungsnummer 90401 zu erkennen.

    Wer nun wirklich Halter ist wird sich ja in Kürze herausstellen.
    Du meinst wohl, wer im Nachhinein zum Halter seit xx Jahren gemacht werden wird.

  9. #318
    Avatar von Dawan

    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    185
    Deutschland ist das Schwellenland, denn da schwillt mir regelmäßig der Hals.
    Immer wenn ich Merkel/Roth/Westerwelle/Seehofer sehe . . . Und keine Angst, auch Gysi und Voigt sehen nicht besser aus.

  10. #319
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Das ganze hat hier auch nix mit rosaroter Einstellung zu tun,
    sondern mit juristischer Arbeit, wie sie mir aus eigener beruflicher Tätigkeit nicht unbekannt ist,was aber natürlich fundierter ist, wenn man die komplette Prozessakte hat.

    Nach den bekannten Fakten kann ich nur sagen, dass es juristisch unsauber ist,
    wegen derselben Sache an 2 Gerichtsorten Klagen einzureichen.

    Warst wohl Gerichtsdiener ?


    Zitat:

    Sie üben einfache Tätigkeiten aus, wie das Zureichen von Gerichtsakten, das Aufhalten der Türen beim Eintreten der Richter in den Gerichtssaal, das Zurechtrücken der Stühle für Richter, Botengänge und ähnliches.

    Quelle: Gerichtsdiener


    Wenn ich falsch getippt habe schreib es, ansonsten gehen wir davon aus das du Gerichtsdiener bist oder warst.




  11. #320
    Avatar von Dawan

    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    185
    Kann eigentlich der Rechtskonsulent nichts zu der leidigen Sache sagen?

Ähnliche Themen

  1. Augsburger Insolvenzverwalter pfändet Kronprinzen-Boeing
    Von Pustebacke im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.11, 09:43
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.08.08, 20:38
  3. 17. - 25. März / Augsburger Frühjahrs Ausstellung
    Von Ralf2209 im Forum Event-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.03.07, 15:11