Seite 22 von 111 ErsteErste ... 1220212223243272 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 1108

Augsburger Insolvenzverwalter pfändet dem Kronprinzen die Boeing

Erstellt von J-M-F, 12.07.2011, 22:53 Uhr · 1.107 Antworten · 81.904 Aufrufe

  1. #211
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Wieso bist du moralisch im Recht? Im Recht, auch moralisch, ist der I.V., der alles dafür tut, dass Rechnungen bezahlt werden und davon austehende Gehälter bezahlt werden.

    Er WÄRE (KONJUNKTIV!!!!!!!) es,wenn er sich anderer Methoden bedienen würde,ABER NICHT SO!!!!!!!!

  2.  
    Anzeige
  3. #212
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Bloß wie stellt man sich das in Thailand vor, wie man den Richter dazu bringen soll? Aber da doch wohl keine Zweifel an der Eigentumsbescheinigung bestehen, dürfte da doch gar kein Bedarf für Druck sein.
    Die Anwälte argumentieren, die Maschine sei Eigentum des Kronprinzen. Die strittigen Millionenansprüche der insolventen Walter Bau AG richten sich aber gegen den thailändischen Staat. Das Gericht traf am Freitag keine Entscheidung über die königlichen Anträge. Die Maschine bleibt damit vorerst versiegelt auf dem Münchner Flughafen und darf nicht starten.
    Der Vizepräsident des Landgerichts, Christoph Fellner, erläuterte, das Gericht sei noch nicht ausreichend überzeugt, dass die Maschine tatsächlich im Eigentum des Kronprinzen sei. Deshalb habe auch nicht über den Antrag auf einstweilige Anordnung entschieden werden können, der die Aufhebung der Pfändung zum Ziel hat.
    Kronprinz verlangt Freigabe von gepfändeter Boeing - Thailand - derStandard.at

    am Ende geht es nur um die Frage, ob die Verantwortlichen in Berlin eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für ein Eigentumsdokument der th. Behörden ausstellen,
    die das Eigentum des Kronprinzen bestätigt.
    Über die einstweilige Anordnung wird dann wohl am Montag entschieden werden.

    Ein Sprecher des Auswärtigen Amtes hatte zuvor betont, selbstverständlich respektiere die Bundesregierung die Unabhängigkeit der deutschen Justizbehörden. Daher habe das Ministerium die Vorgänge nicht zu kommentieren.
    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt...en-Boeing.html

  4. #213
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen
    Er WÄRE (KONJUNKTIV!!!!!!!) es,wenn er sich anderer Methoden bedienen würde,ABER NICHT SO!!!!!!!!
    Entschuldigung, er ist im Recht. Ich setze mal voraus, dass er sich zur Erlangung des Titels keiner unlauteren Methoden bedient hat.

  5. #214
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    am Ende geht es nur um die Frage, ob die Verantwortlichen in Berlin eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für ein Eigentumsdokument der th. Behörden ausstellen,
    die das Eigentum des Kronprinzen bestätigt.
    Ach du Deibel, war das Eigendokument auf nem Bierdeckel geschrieben? Damit könnten sie bei unserer Aussenschwester offene Türen einrennen.

  6. #215
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Entschuldigung, er ist im Recht. Ich setze mal voraus, dass er sich zur Erlangung des Titels keiner unlauteren Methoden bedient hat.
    Die Beleidigung eines Mitglieds der Königsfamilie IST (!!!!) eine unlautere Methode!!!

  7. #216
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.286
    Oh, jetzt hat der Prinz Angst um sein Auto gehabt und aus der Bangkoknummer wurde nun schnell ein Diplokennzeichen


    Der Thai-Prinz will sein Flugzeug zurückklagen - Region - München - Aktuelles - tz-online.de

  8. #217
    Avatar von Schwarzwasser

    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    1.552
    Gut und schön. Eines ist aber klar unbestreitbar. Thaland ist ein Schwellenland ohne verläßliche demokratische Strukturen, Deutschland hingegen ein Hochtechnologie - Industrieland mit zuverlässigen Strukturen. Thailand möge bitte den Rechtsweg beschreiten, um den Flieger wieder zu erhalten. Mit den dort üblichen Mauscheleien läuft in der Sache nichts mehr. Dazu ist die Geschichte schon viel zu öffentlich geworden und die Öffentlichkeit hat ein berechtigtes Interesse daran zu erfahren, wie Thailand zu seinen Verbindlichkeiten steht und dies zu tilgen gedenkt.

    Und daß in der demkratischen Welt auch negativ öffentlich über Königshäuser berichtet werden darf, ist ein Verdienst unserer demokratischen Strukturen. Für den geneigten Betrachter ist es keine Privatmaschine, sondern ganz klar dem thailändischen Staat zuzurechnen. Wer als Thai meint, uns hier den Mund zu verbieten oder durch die Blume uns bzw. völlig unbeteiligten Deutschen in Thailand mit Konsequenzen zu drohen, der wird ganz schnell merken, daß er sich ins eigene Fleisch schneidet. Das sind totalitäre Aussagen, die nur mehr Öl ins Feuer kippen und den deutsch-thailändischen Beziehungen nachhaltig schaden können. So ein Ruf als Urlaubsland ist schnell verloren. So wie Griechenland für mich ein no go - Land ist, kann das ganz schnell auch Thailand werden.

    Wer hat es denn soweit kommen lassen ? Doch nicht der Insolvenzverwalter, sondern mit Verlaub diejenigen Thais, die gedanklich die Verteilung der zurückgestellten Walter - Millionen auf ihre Privatkonten durchgeführt hatten und darauf hofften, daß die deutsche Seite die Forderung niederschlägt und endlich Gras über die Sache wächst. Das hat dort ja bekanntlich System.

  9. #218
    carsten
    Avatar von carsten
    Es waere ja soooo einfach (wenn man denn wollte):
    Thailand macht die Ueberweisung der klar bestaetigten Forderung, und schon wird der Flieger wieder ent-pfaendet.....

    Man muesst enur wollen....

    Das man vor den Drohgebaren eines Schwellenlandes nicht gleich kuscht, ist ja schon mal positiv.

    Fazit:
    Einfach zahlen, dann wird alles gut.

    Weiss gar net, was hier teilweise fuer ein Schwachsinn diskutiert wird.....

  10. #219
    Avatar von Schwarzwasser

    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    1.552
    Ach Gottle - dann musst da haufenweise in Thailand Nittayaner denunzieren und anzeigen. In Deutschland haben wir freie Meinungsäußerung.

  11. #220
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.943
    Thailand ist sehr viel weniger auf Touristen angewiesen als mancher einer vielleicht meint. Und der deutschen Regierung ist es nur recht wenn weniger Euros in die weite Ferne getragen werden.

Ähnliche Themen

  1. Augsburger Insolvenzverwalter pfändet Kronprinzen-Boeing
    Von Pustebacke im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.11, 09:43
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.08.08, 20:38
  3. 17. - 25. März / Augsburger Frühjahrs Ausstellung
    Von Ralf2209 im Forum Event-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.03.07, 15:11